Symbolica. - » Wie wirken Symbole ?
logo
#1

Wie wirken Symbole ?

in Symbolica. - 09.02.2010 19:15
von Atlan • Nexar | 13.574 Beiträge

Wie wirken Symbole?
Seit Beginn der Schrift sind Symbole kraftvolle Zeichen.
Wie wirken Symbole?

Symbole haben nur sehr selten von sich heraus Kraft.
Erst der Erschaffer und der Betrachter geben ihnen die Kraft.
Das Phänomen, das gewisse Symbole vom Augenblick der Erschaffung
an Kraft haben und Kraft abgeben, kommt daher,
das es eine Form von kosmischem Gedächtnis gibt.

Ein kollektives, kosmisches Gedächtnis, mit dem wir alle in Verbindung stehen.
Das Wissen um dieses Gedächtnis ist nicht neu.
Schon im Veda (den heiligen Schriften des Hinduismus) bezeichnete
man mit dem Wort Akasha solch ein Gedächtnis.

Der Begriff Akasha (auch Akascha, Akasa und Akaça) steht in Sanskrit
für Himmel, Raum oder Äther.
In diesen Raum wird alles festgehalten, es wir in die Akasha-Chronik geschrieben.
Die Akasha-Chronik wird auch als "Buch des Lebens" bezeichnet.

Auch das ehemalige Mitglied der Theosophischen Gesellschaft Rudolf Steiner
nutzte den Begriff der Akasha-Chronik in seiner Anthroposophie,
um eine Art universales Welt- oder Astralgedächtnis zu bezeichnen.

Die Vorstellung eines Weltgedächtnisses findet sich aber auch bei Plotin,
Ficinus und Paracelsus.
Weiters ist in der Psychologie dieses Gedächtnis bekannt.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieb bereits der berühmte Psychologe C. G. Jung dieses,
und bezeichnete es als kollektives Unbewusstes.
Das kollektive Unbewusste wird als Lagerstätte des psychischen Erbes
der Menschheitsgeschichte gesehen, welches sich analog dem Körper,
durch die Evolution entwickelt hat und geprägt wurde.
Du siehst, es gibt viele Namen für das von uns gemeinte.
Wir werden in den folgenden Texten den Begriff "kosmisches Gedächtnis" nutzen.

Wenn ein Symbol über Jahrhunderte von tausenden Menschen gebraucht wird
und jedes Mal dieselbe Aussage hat, dann entsteht eine Art unsichtbare Verbindung
zwischen den Symbol und dem kosmischen Gedächtnis.
Je öfter das Symbol benützt wird, desto stärker wird diese Verbindung.
Es ist wie mit den neuronalen Vernetzungen des Gehirns.
Am Anfang sind diese Stränge dünn und schwach,
aber durch das wiederholen von Lerninhalten oder Bewegungsabläufen,
werden diese Verbindungen immer stärker und ausgeprägter,
und es kann mehr Energie leichter fließen.

Die von uns genutzten Symbole sind durch ihr Alter und die Häufigkeit ihrer Verwendung,
durch ein sehr breites Band mit dem universellen Gedächtnis verbunden,
und die Energie kann kraftvoll fließen.

Eine andere Wirkung der Symbole ist die rein psychologische,
die gleich wie eine Affirmation funktioniert.
Durch die definierte Aussage eines Symbols wird jeder, der das Symbol kennt,
in dem Moment, wo er es sieht, bewusst und unterbewusst an seine Aussage erinnert.
Seine Gedanken werden in die Richtung der Symboldefinition gelenkt.

Gleichzeitig bekommt das Symbol selbst Kraft,
da es in Gedanken mit einer speziellen Energie assoziiert wird.
Wenn das Symbol ein altes oft gebrauchtes Symbol ist,
beginnt in diesem Augenblick sofort Energie durch die Leitung
des kosmischen Gedächtnisses zu fließen.

Das Symbol strahlt dadurch die definierte Kraft aus
und es steht jedem frei, diese Kraft zusätzlich zur psychologischen Wirkung zu nutzen.

Die Intensität der wirkenden Kraft ist abhängig vom Bewusstsein,
der Erfahrung und dem Wissen des Einzelnen aber auch vom kosmischen Gedächtnis.
Je öfter das Symbol in der Vergangenheit angewendet wurde,
desto stärker sind die Verankerungen in der Akasha-Chronik und
desto stärker auch die ausgesandte Kraft in der Gegenwart.

Die Lichtkreis Symbol-Arbeiten bedienen sich dieser Kraft,
und stellen sie auch dir zur Seite.
Neben den Engelsymbolen werden chinesische Schrift Symbole genutzt,
diese sind durch ihre lange Existenz und ihre häufige Anwendung
besonders stark im kosmischen Gedächtnis verankert.

Auch Ingmar Symbole können auf eine lange Geschichte,
wenn auch nicht auf unserer Erde, zurückblicken.
Diese Symbole wurden uns durch Kräfte aus dem System Aldebaran bereitgestellt,
und wir dürfen von ihrer Kraft profitieren.

Ingmar-Symbole siehe:
http://www.paranormal.de/paramirr/geo/sy.../matrix.col.htm


Die Funktion von Symbolen:

Wir wollen die wichtigsten Funktionen symbolischer Kräfte die wir
in unseren Arbeiten nutzen hier kurz zusammenfassen:

* Symbole sind Kommunikationskürzel, sie bringen komprimiert komplexe Erfahrungen zu Ausdruck
* Symbole haben eine Integrationskraft. sie lösen Solidarisierungs- und Mobilisierungseffekte aus.
* Symbole schaffen Verhaltenssicherheit (z.B. durch ritualisierte Abläufe)
* Symbole signalisieren Zugehörigkeit
* Symbole sind Ausdruck einer bestimmten Wirklichkeitserfassung
* Symbole stiften Einheit und können dadurch auch scheinbar widersprüchliche
Bedeutungen zusammenfassen.

Du wirst bei der Vorstellung unserer Arbeiten noch eine große Anzahl
von Informationen zur Funktion und Anwendung von Symbolen entdecken.
Wir wünschen dir viel Freude bei dieser Entdeckungsreise.

- Verwebe zu: forum.php?forum=135



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 10.05.2014 03:02 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Wie wirken Symbole ?

in Symbolica. - 03.04.2011 01:50
von Adamon • Nexar | 13.574 Beiträge

"Das Logo und die Kraft der Zeichen":

Aus: http://www.geomantie.net/article/read/5614.html

Das Logo und die Kraft der Zeichen
Teil 2: Wie Sie in Ihrem Logo die geistigeKraft der Ursymbole integrieren können.

von Hans-Jörg Müller erschienen in Hagia Chora 26/2007

„Die Zeichen sind ein Alphabet, das du erlernen kannst,
um mit der Seele der Welt zu sprechen“, sagt der Poet Paolo Coelho.
Im zweiten Teil seiner Artikelreihe zur Logogestaltung geht Hans-Jörg-Müller
auf die archetypische Ebene der Ursymbole ein, die auch in modernen Logos wirkt.

Vor über 30000 Jahren tauchten die ersten Zeichen als Felsritzzeichnungen auf.
Heute begegnen uns erstaunlicherweise fast die gleichen Symbole
in unserer modernen Medienwelt.
Dem frühen Menschen galten sie als göttlich, als Mittel von Macht und Magie.
Heute sind es prägnante Kürzel, um Persönlichkeit und
Firmenidentität zu beschreiben.

Doch was ist die Wirkungsweise dieser Zeichen, die sie anscheinend so attraktiv machten,
dass sie alle Zeiten des Menschseins überdauerten ?

Der Schweizer Psychologe Carl Gustav Jung
– mit seiner Archetypenlehre bahnbrechender Schöpfer moderner Symbolauffassung
– unterscheidet zwischen den erdachten Alltagssymbolen,
die er als „Ausdruck, Name oder Bild“ bezeichnet, und einer weiteren wirkende Kraft:
„Das Symbol …, das zusätzlich zu seinem konventionellen Sinn
noch eine Nebenbedeutung hat.
Es enthält etwas Unbestimmtes, Unbekanntes oder für uns Unsichtbares.“

Zeichen garantieren nicht nur den „horizontalen“ Austausch
durch sprachliche und schriftliche Kommunikation,
sondern sie besitzen ebenfalls eine „vertikale“ Komponente,
die geistige Inhalte, Ahnungen, Inspirationen aus dem Archetyp des Symbols vermitteln.


Symbolon bezeichnet im Griechischen ein Siegel in Form einer Tonscheibe,
die sowohl als Handelsware fungierte,
bei ihrem bewussten Zerbrechen aber auch eine Bekundung der Freundschaft symbolisierte,
ein Appell an die ursprüngliche und wieder zu erstrebende Ganzheit.

Die Tonscherbe diente als soziale Gutschrift, die eingelöst wurde,
wenn sich die beiden Teile als zusammengehörig erwiesen.

Symbole bewirken die Präsenz des ihnen entsprechenden geistigen Gegenbilds,
seiner „geistigen Realität“, die man durch das Zeichen rufen,
finden und konkretisieren kann.
Nur durch sie war es den frühen Menschen möglich, innerseelische Erfahrungen,
Traumbilder, Gottheiten oder abstrakte Wahrheiten bildhaft zu beschreiben.



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 10.05.2014 03:10 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Wie wirken Symbole ?

in Symbolica. - 26.04.2011 21:55
von Adamon • Nexar | 13.574 Beiträge

Aus: http://www.pendelrute.at/1331545.htm

Wesen, Wirkung und Anwendung der Symbole

* Symbole sind Zeichen als Hilfsmittel zur Aktivierung von Freien Energien,
um diese für sich oder für andere Menschen in allen möglichen
Lebensbereichen nutzbar zu machen.
Genau so wie jedes Wort, so hat auch jedes Symbol einen ganz
bestimmten geistigen Inhalt gespeichert, der als Symbolenergie
zur Wirkung gebracht wird sobald man das Symbol aktiviert.

* Die Symbol-Energien sind freie, ungebundene Naturkräfte,
die durch bestimmte Zeichen (Symbole) in eine bestimmte Richtung gebündelt werden.
Diese energetischen Hilfsmöglichkeiten können von jedem Menschen
jederzeit und vor allem völlig kostenlos angezapft werden.

* In einer Epoche, in der wir einer neuen Zeitqualität entgegen gehen,
erleichtern die von unseren Sternengeschwistern
(durch Projektion auf einen menschenlichen Geist) vermittelten Symbole
unsere energetische Anpassung auf die mit dem Eintreten in die
neue Zeitqualität verbundene Energieanhebung.
Mit Hilfe der Symbole können wir die energetische Neuorientierung leichter bewältigen.

* Die unsichtbare Symbol-Energie kann man sich als eine
trichterförmige Spirale vorstellen, durch welche die gebündelte Energie
auf einen bestimmten Punkt fokusiert wird.

* Die Freien Energien dürfen nicht von sich aus tätig werden.
Sie dürfen also nicht in Eigeninitiative in das menschliche Schicksal eingreifen.
Sie müssen für eine jeweils konkrete Aufgabe vom Menschen selbst aktiviert werden.
Der Mensch muss also einen bestimmten Impuls setzen.

* Das Aktivieren von Symbol-Energien erfolgt - nach einer geistigen Vorbereitung
- durch mentale Arbeit in Konzentration und eventuell auch in feierlicher Form
durch ein einfaches Ritual, welches mit der bewussten Formulierung
eines entsprechenden Textinhaltes verbunden ist
(ein bestimmter Spruch oder eine bestimmte Formel).

* Man kann Symbole auf Papier oder auf einen Gegenstand aufzeichnen
oder auch visualisieren (also mental irgendwo "hinzeichnen")
oder geistig auf eine bestimmte Situation (auch wenn diese zeitlich noch in der Ferne liegt)
oder auf ein konkretes Projekt übertragen.
Durch das Schreiben eines Symbolnamens in CHEPHREN-Schrift (siehe eigener Abschnitt)
bewirkt man eine besondere Initialzündung für die betreffende Freie Energie.


INGMAR-Symbole:

* Die INGMAR-Symbole wurden von Dr. Wolfgang Becvar ins Irdische übertragen.
Diese feinstofflichen Energien, welche von Wesenheiten des Sternensystems
Aldebaran für die Menschen unseres Planeten übermittelt wurden,
sind als Energien aus der 5. Dimensionsebene vor allem für den
physischen Körper und seine Krankheiten gedacht.

Weiters bietet dieses Symbol-System auch für Energieeinsparungen
in vielen Bereichen interessante und wertvolle Möglichkeiten.
Siehe z.B. Abschnitt "Benzin sparen".

* Hier können Sie in die 175 INGMAR-Symbolzeichen Einsicht nehmen.
Sie finden da die einzelnen Symbole in wunderschönen Farben
mit detailierten Beschreibungen.
Beim Klick auf ein Symbol öffnet sich eine Großaufnahme:

http://www.paranormal.de/paramirr/geo/sy.../matrix.col.htm

* Gleichzeitig können Sie hier auch viele wertvolle und interessante
Hinweise finden, u. a. Informationen über Bezugsquellen von Symbol-Büchern etc.

* Da man sich nicht alle Symbole merken kann, testet man ganz einfach aus,
welche Energie für einen konkreten Fall gebraucht wird.
Wir testen die Symbole mit unserer Pendelrute aus.
Das erfordert nur ein paar Minuten und man braucht dann nicht lange
in den Symbol-Büchern nach dem richtigen Symbol für eine bestimmte Aufgabe zu suchen.

* Wir bedanken uns hier sehr herzlich für die Möglichkeit,
eine Verlinkung zu diesen wunderschön in Farbe ausgestalteten Symbolen zu setzen.
Alle Menschen, die auf diese Weise zu den Symbolen gelangen, werden sich sehr darüber freuen!


LARIMAR-Symbole:

* Diese Symbole wurden Dr. Wolfgang Becvar von kosmischen Wesenheiten
von SIRIUS B zugemittelt und von diesem ins Irdische übertragen.
Den von den Sirianern gechannelten Inhalt hat Becvar in seinem Buch
"Larimar, das System des Symbolkräfte von Sirius B" veröffentlicht.
Das Buch enthält detailierte Beschreibungen und Hinweise für
die praktische Anwendung dieser Energien, die zu einem großen Teil die spirituelle Entwicklung fördern.

* Hier gelangen Sie zur Seite der 144 LARIMAR-Symbole in Farbe.
Beim Klick auf ein Symbol-Zeichen öffnet sich eine Vergrößerung
mit interessanten Anwendungshinweisen:

http://www.paranormal.de/paramirr/geo/sy.../matrix.col.htm

* Die Energien dieses Systems haben hauptsächlich die Aufgabe,
uns beim laufenden Transformationsprozess auf unserem Planeten zu unterstützen.


* Die INGMAR-Symbole beziehen ihre feinstofflichen Heil-
und Schwingungsfrequenzen zum größten Teil aus der 5. Dimensionsebene
, die LARIMAR-Symbole aus der 6. und die ANTARES-Symbole aus der 7. Dimension.

Etwa ein Dutzend Symbole stammt aus noch höheren Dimensionsebenen (9. bis 13.)
Die 13. Dimension ist die höchste.

* Die für einen bestimmten Fall gesuchte Symbol-Energie testet man am besten aus.
Wir tun dies mit unserer Pendelrute.
Auf diese Weise hat man rasch die richtige(n) Energie(n) herausgefiltert,
ohne dass man wissen muss, welches Symbol für einen konkreten
Zweck eingesetzt werden soll.



Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 10.05.2014 03:25 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Wie wirken Symbole ?

in Symbolica. - 25.06.2015 21:27
von Adamon • Nexar | 13.574 Beiträge

http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/20...ie-man-sie.html



Die allermeisten Magieanwender aller Traditionen arbeiten noch immer und sehr gerne mit magischen Zeichen da die bewusste Verwendung dieser Zeichen zusammen mit dem Ziehen der Zeichen im magischen Sinne enorme Kräfte mobilisiert werden können.
Runen und Reiki Symbole sind ein sehr gutes Beispiel hierfür. Allein die Anwesenheit des Zeichens hat einen Einfluss auf die Umgebung, das bewusste Tragen einer Rune setzt einen starken Energiefluss frei und wirkt auf den Träger, das bewusste magische Ziehen eines Reikizeichens kann Krankheiten heilen und dergleichen mehr.
Magische Symbole magisch ziehen bedeutet, sie mit stärkster Konzentration zu ziehen, so dass sie auf allen Ebenen verwirklicht werden und dabei ihre Kraft, Macht und Bedeutung so stark man es kann zu imaginieren.
Fähige Magier können auf diese Weise mit ihren Fingern ein Zeichen ziehen das physisch sichtbar ist (als ein Licht oder Feuer das in der Luft hängt) und solche magischen Zeichen haben enorme Kraft.
Sie mobilisieren nicht nur unsere unterbewussten Kräfte die dem Zeichen entsprechen (wodurch wir uns nicht mehr bewusst auf die Wirkung konzentrieren müssen um sie zu erhalten) sondern besitzen auch eine eigene Kraft und Wirkung mit dem Ergebnis, dass sie alle Anwesenden (oder für die sie gezogen wurden) sehr stark im Sinne der Zeichen beeinflussen. Magische Symbole sind also keine Spielerei sondern besitzen eine grosse Macht.
Darüber hinaus findet man sie oft in "verborgenen" "Schriften" - wie etwa der Astrologie wo mithilfe von simplen Zeichen eine Vielzahl von Eigenschaften ausgedrückt wird. Der ungeschulte Mensch der ein gezeichnetes Horoskop sieht kann damit gar nichts anfangen. Ein wissender Astrologe kann daraus die tiefsten Geheimnisse einer Person, ihren Charakter, Einstellung zu vielen Dingen und auch ihre Zukunft herauslesen.
Magische Symbole werden also benutzt um Schwingungen hervorzurufen um sich selbst, andere Menschen oder einen Raum zu beeinflussen und um Wissen "verborgen" sprich nur an Wissende weiterzugeben. Eine Art Geheimsprache. Sie drücken also eine oder mehrere Qualität(en) (Eigenschaft(en)) aus und stellen selbst eine Quantität (Kraft) dar die die Eigenschaften umsetzt. Doch kommen wir zu den wichtigsten Symbolen in der Magie: (Zusammengehörende magische Symbolreihen wie die Symbole für die Planeten, die Sternzeichen und die Elemente befinden sich unter Astrologie, die Runenzeichen unter Runen etc.)

Weiter siehe Link. -


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2625 Themen und 10693 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor