Nexus - Kreuzpunkt der Welten: » Zusammenarbeit im Sinn der Sache...
logo
#1

Zusammenarbeit im Sinn der Sache...

in Nexus - Kreuzpunkt der Welten: 26.07.2010 00:22
von Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

" Zusammenarbeit im Sinn der Sache"...

... - ist hier an Board eine Notwendigkeit, - denn, um auf Inhalte zu stossen,
die noch zu ungenügend beleuchtet wurden,
- ist es immer wieder nötig, bereits bekannte Inhalte zu zerpflücken und zu relativeren. -

- Ich "kann niemandem garantieren, dass es mir gelingt, mich Ihm verständlich zu machen",
- ich kann mich nur so genau wie möglich ausdrücken, - und dass mir das nicht immer gelingt,
- erkenne ich an Formulierungen wie:

>Verschlechtbesserungswürdige Sprachkulturbedrohung>,

"ejakulatives, atlanisches Denken", oder etwa:

"dass der Regen Wasser bedingt, welches aus der Basis der Ursprungsentwicklung erst fliessen kann,
wenn die segmentierte Geschwindigkeit sich aus dem Stillstand ergeben hat"...

(Aus den Erwiderungen meiner Kritiker)

- woran Ich erkenne, "dass mich lesen und mich verstehen offenbar zwei verschiedene Paar Schuhe sind". -


Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass es mir weniger
um meine eigenen Interpretationen geht,
- als darum, Interessierte zu´m Interpretieren aufzufordern. -
- Das von mir Aufgezeigte gibt an, was mir bedeutend erschien,
- nicht, "was für alle bedeutend zu erscheinen hat". -

- "Freiheit" = "das Recht, sein Bestes zu geben". -


- erinnert Adamon. -


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 27.07.2014 16:28 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Zusammenarbeit im Sinn der Sache...

in Nexus - Kreuzpunkt der Welten: 27.07.2010 00:07
von Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

- Doch das sollte Uns nicht hindern, die Augen aufzumachen, - meine Kritiker versuchen nicht, mein Wirken als Unsinn
abzutun, weil es so unsinnig ist, - sondern weil Ihnen klar ist, "dass Ihre Macht an einem seidenen Faden hängt",
- denn wenn sich ein Bewusstsein "die Bandbreite seiner interpretativen Fähigkeiten zunutze macht", beginnt es sein
Leben anders zu erleben, - wird präsenter, selbstbewusster uns dadurch auch weniger leicht manipulierbar. -

- "Die Grenzen dessen, was wir das Erleben dieser Welt" nennen, - sollen naturgegeben niemals feststehen,
- und wer sich von sich aus berufen fühlt, solche zu fixieren, tut das nicht aus Menschenliebe, nicht aus
Selbstverantwortung heraus, - sondern immer nur aus eine einzigen Grund, - aus "dem Bestreben heraus,
dem Individuum die Gänze seiner Möglichkeiten nicht zuzugestehen". -

- Es gab noch nie "eine zu Ende definierte Wirklichkeit", - wir "einigen uns - Generation für Generation, - auf Definitionen,
gemäss denen wir dann diese Welt erleben, - und das wird sich auch nicht ändern, - doch unsere Möglichkeit,
durch Eigeninterpretation unser Erleben zu gestalten, gehört zu unseren ureigensten Fähigkeiten, - und die sollten
wir Uns durch nichts und niemanden ausreden lassen. -


- meint Adamon. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 06.03.2014 07:22 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Zusammenarbeit im Sinn der Sache...

in Nexus - Kreuzpunkt der Welten: 27.07.2010 23:12
von Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

Um es noch klarer auf den Tisch zu bringen:

"Fakten" mögen "Fakten" sein, - unbestritten,
- doch "das Erleben dieser Fakten" hat weniger mit Ihnen selbst zu tun,
- als mit der Interpretation dieser Fakten, - und es ist "das Erleben dieser Wirklichkeit",
- womit wir hier beschäftigt sind,

- und dieses "Erleben" ist immer ein subjektiver Vorgang,
- und wird "entscheidend vom betroffenen Subjekt mitgetragen". -

Darüberhinaus hat sich herausgestellt, "dass eine bewusst veränderte Interpretation dieser Wirklichkeit
auch die Fakten, aus denen sie besteht, in einem neuen Licht erstrahlen lässt", - und vor allen Dingen die,
- von Zeit zu Zeit auftauchenden Personen, - die nichts anderes zu tun haben,
als die Sinnlosigkeit meiner Beiträge
zu dokumentieren ...

Da liest man dann z.B., - "dass die Interpretation der Wirklichkeit ein automatischer Prozess sei,
der gar nicht beeinflusst werden könne", - der erste Teil dieses Satzes ist richtig, - der zweite ist falsch...

Warum jetzt, - frage Ich mich, - machen sich diese - offensichtlich sehr wortgewandten, - Gehirne diese Arbeit,
- speziell in "Foren, die zu´r Freiheit des Geistes und somit zu´r Freiheit seiner Interpretation aufrufen" ?

Weil es Gründe gibt, - für Einzelpersonen, ebenso, wie für Gruppen von Ihnen
, - warum Ihnen das gegen den Strich geht,
- Gründe, die man grob mit dem Begriff "INTELLEKTUELLE MACHT" betiteln kann. -

Um eine "Neuinterpretation der Wirklichkeit" zu begrüssen, reicht es nicht, intellektuell zu sein,
- reicht es nicht, gebildet zu sein...

Ein durchschnittlich gebildetes Individuum wird dem eher skeptisch gegenüberstehen,
- bedeutet es doch "ALL DAS ZU HINTERFRAGEN, WAS IM BISHER GEISTIGE SICHERHEIT BEDEUTET HAT",
- und "insofern" fürchten sie in der Tat völlig zu recht, "dass alles dadurch noch schwieriger wird". -

"INTELLEKTUELLE MACHT" BEDEUTET "DIE HERRSCHAFT DER KLUGEN ÜBER DIE DUMMEN",
- wenn nun "das - scheinbar - dumme Gehirn lernt, sich neu zu interpretieren,
wird es beweglicher, - es wird "klüger" ...
,
- während es für das kluge Gehirn schwieriger wird, als das kluge Gehirn dazustehen ...

- Es heisst, es soll kluge Gehirne geben, die das gar nicht schätzen ...


Die "individuelle Interpretation" ist "der erste Schritt in die geistige Autonomie",
- und selbst wenn diese geistige Autonomie sich nur als "Annäherung an eine Solche" erweist,
- ändert es nichts daran, "das das geistig autonome Gehirn weitaus geringfügiger für eine
- natürlich als illusorisch interpretierte, - Herrschaft klügerer Gehirne - greifbar ist, als
das Gehirn, das "nach vorgegebenen Bildungsschablonen diese Welt zu erleben lernt". -

Denn "die mögliche Bandbreite bleibt unausgelotet", - ohne deren Erfassen kein Gehirn je einschätzen kann,
- wozu es im Eigentlichen fähig ist. -

Denn aufgrund der ständig anwachsenden "Dichte an Bildungsschablonen" ist

"DIE INTUITIVE INTERPRETATION DIE EINZIGE FREIE STIMME,
DIE ES IN DEINEM GEHIRN NOCH GIBT". -



- erinnert Adamon. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 31.10.2014 16:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2604 Themen und 10609 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor