Offener Brief an magische Boards:
logo
#1

Offener Brief an magische Boards:

in Politmagie - das magiepolitisch verantwortliche Volk: 29.10.2010 22:13
von Adamon • Nexar | 14.475 Beiträge

Liebe Gemeinschaft:

Unter "angewandter Magie" verstehen wir in der Regel "das Einlernen und Anwenden
einer Vielzahl von Worten, Gesten und Zeichen unter dem Aspekt der bewusst gesteuerten Absicht". -

- So weit, so brauchbar, - auch Ich definiere "Magie" nicht anders. -

Der Aspekt der "Macht" wird nirgendwo so stark focussiert,
- wenn wir vielleicht die Politik einmal ausnehmen. -

Was diese beiden Bereiche, - Magie & Politik, - des Weiteren eint,
- ist "die Vorherrschaft einer vglw. mächtigen Minorität / Minderheit
- gegenüber einer vglw. unmächtigen Majorität / Mehrheit". -

- Das ist auch innerhalb der Demokratie - noch - nicht anders,
- und solange funktioniert sie nicht. -

Damit "Demokratie" umgesetzt werden kann, - bedarf sie eines Grundelementes:

- Einer in etwa gleichstarken Menschheit. -

* Der Hauptgrund für "die Ächtung und damit infolge die Zurückdrängung spiritueller Weltbilder
durch die künstlichen Prothesen der Rationalität und der Bildung", - liegt genau darin verborgen:

Es war die einzige Möglichkeit "hilflose Massen zu schaffen",
- indem man sie "dadurch von der sie alle einenden und folglich eigenständig bemächtigenden Quelle abschnitt". -

* Ob es Uns gefällt oder nicht, - "- jeder Magus, der für "seine persönliche Macht" operiert,
- spaltet damit weiterhin diese Welt und schafft Sklaven der "Macht Über". -

- Ich verstehe "Magie" als "eine Rückführung des Einzelnen zu seinem persönlichen Quellzugang",
- was die eigentliche Aufgabe einer "Religion" wäre, - diese es aber nicht kann...

- Warum kann keine Religion diese Aufgabe übernehmen ?

Besinnen wir Uns einen Augenblick auf eine Definition,
- deren Urheber mir nicht bekannt ist, - und die besagt:

"Mystik" = "das Hinwenden zu´r unendlichen Quelle",
"Magie" = "das in sich Auferstehenlassen dieser unendlichen Quelle". -

"Religion", - wie wir sie kennengelernt haben, - ist reine "Mystik",
- darum "spaltet sie die alle einende und gebärende Quelle in die verschiedenen Gottesbilder",
- und unterwirft sich Ihnen ...

- Und darum kann sie niemanden "rück-führen", - oder eben nur bis zu dieser Spaltung ...

Was Ich meine ist, - "Magie ist keine Spezialdisziplin", - und "kein Gott wär dumm genug, sie zu ächten". -

"Magie" = "das erste Geburtsrecht jedwedes im Raum erscheinenden Wesens",
- und demgemäss wird sie auch zukunftsweisend sein. -

Und darum bin Ich hier, - und erdreiste mich, anzufragen, ob es hier zu Board
noch wirkliche "Magier" gibt, - deren Streben und Ziel einer "geeinten magisch bewussten Menschheit"
gilt, - nicht der Unterwerfung unter Ihre personelle Macht und auch nicht der Anbiederung an
spätere, ebenso gespaltene und Heute so hoch gehaltene Prothesen wie wir sie in der Vielzahl
der exoterischen Disziplinen, bei all ihrem linearen Erfolg wiederfinden müssen. -

In diesem Sinne, - und in keinem Anderen, - verfasse Ich Berichte,
und stelle sie auf Wunsch gerne bei Euch ein. -


- Mit magischem Gruss,

- Adamon von Eden. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 31.10.2014 17:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2834 Themen und 11533 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor