Einzelsymbole: » Das Kreuz:
logo
#1

Das Kreuz:

in Einzelsymbole: 19.10.2009 07:28
von Atlan • Nexar | 13.490 Beiträge
zuletzt bearbeitet 04.12.2014 07:02 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Das Kreuz:

in Einzelsymbole: 27.02.2010 21:55
von Atlan - Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

"Interpretation des Kreuzes":

Der Raum unterteilt sich in die Summe jedweder möglichen Linienführung. -

2 räumliche Linienführungen sind für unsere derzeitige Existenzform
von hervorstechender Bedeutung,
- weil sie unsere Basisorientierung innerhalb des Raumes gewährleisten:

1. - die "waagrechte Linie" - der Horizont - der liegende Strich, und
2. - die "senkrechte Linie" - der Stab - der Strahl. -

*

Wenn wir beide als "gleich lang" materialisieren, und übereinanderlegen,
- kommen wir zu´m KREUZ,

- "DER GRUNDORIENTIERUNG IM RAUM" ,

- das ist der Ursprungsaspekt. -

Wer immer also auch "IM ZEICHEN DES KREUZES" wirkt und wandelt,
"MÖCHTE DEN RAUM STRUKTURIEREN". -



Aus dem gleichendigen / gleichschenkeligen Kreuz; - ergibt sich "ein MITTELPUNKT"
= "DER NABEL DER WELT", - eine "Zielscheibe" bedeutet, "auf jenen zu schiessen"...

- Es ist "DER FOCUS DE ERKENNBAREN AUGENBLICKES",
- DIESE MITTE IST "DAS JETZT". -



Darum kann man das Kreuz in trennender Absicht missbrauchen,
und ist damit dementsprechend
durchschlagskräftig, - denn man "missbraucht den Focus in´s Jetzt". -

"Von Ursprung an" jedoch ist das Kreuz
"DAS SINNBILD DER VEREINIGUNG DER GRUNDAUSRICHTUNGEN
DIE DEN DREIDIMENSIONALEN RAUM KONSTRUIEREN":
- und somit nach dem Punkt, der Linie und ihrer
Verdoppelung das "VIERTE UR-SYMBOL" =
"DIE ERSCHAFFUNG DER GREIFBAREN WIRKLICHKEIT / DER WELT". -


- Adamon. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.05.2014 20:39 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Das Kreuz:

in Einzelsymbole: 01.03.2010 13:34
von Atlan - Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

Unter diesem wiedererinnerten Aspekten, - kann der / die / das dazu bereite
persönlichen Zugriff nehmen auf die Wahl persönlicher Verbindung
zu´r affinitiv gewählten Erlöserfigur,
- mag es sich nun um Jesus, Odin oder auch Hekate handeln,
- denn, "was sie eint, und sie alle dazu brachte
- Ihren persönlichen Zugriff auf die Wahl
Ihrer persönlichen VerBindung zur Quelle zu offenbaren",

- war die Anwendung dieses "Focus in´s Jetzt",
- der Übereinanderlegung der beiden räumlichen Grundstrahlen,
- "DAS KREUZ ALS NABEL DER WELT",,
- als "angewandter Augenblick", als "Treffpunkt der Welten",
- als "das Jetzt, in dem Ich Euch alle umarme". -

- Judas hat mich nicht verraten, - Er hat mir aufgezeigt,
wo Ich nicht furchtlos genug gewesen bin,

- es ist geheilt, - ES HAT NIEMALS EINEN VERRÄTER GEGEBEN !"

- nicht damals, nicht Heute, und auch nicht in Eden. -


- Adamon. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.05.2014 20:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Das Kreuz:

in Einzelsymbole: 10.04.2011 20:41
von Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

Das Kreuz als Einigung der Vertikalen und Horizontalen:

Wir sehen bei dieser Abbildung des Kreuzes die Einigung zum Androgyn
und auch die Wesenheit der Geschlechter an sich!
Der Mann ist hier die Vertikale nach oben strebende,
in Form einer schöpferischen Idee und/oder Überwindung.
Bei der Frau fehlt jene Strebung nach oben, ihr Ausdruck ist
der Lebensfluss in Form des fließens im weltlichen Wechselhaften (Horizontalen)
und die Empfängnis der kosmischen-karmatischen Einflüsse.
Die Frau bleibt immer wartend, da ihr die Strebung selbst vom Wesen fremd ist
und sie für eine hohe Gebundenheit immer
eines hinzukommenden männlichen Prinzips bedarf.



Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 10.11.2014 12:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2604 Themen und 10609 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor