Adamon´s Ansatz: » Der Schlüssel zu unseren Königreichen:
logo
#1

Der Schlüssel zu unseren Königreichen:

in Adamon´s Ansatz: 07.01.2010 20:42
von Atlan • Nexar | 14.588 Beiträge

Aus: "Vom Wunsch zur Wirklichkeit" (Identifikation II):


. - "BEISPIEL ZEIT" :

WIR HABEN EINE GEWISSE VORSTELLUNG, VON ETWAS,
DASS WIR "ZEIT" NENNEN, UND "IDENTIFIZIEREN
UNSERE VORSTELLUNGEN, BEOBACHTUNGEN, GEFÜHLE,
ATMOSPHÄREN UND BEWEGUNGEN DAMIT."

- DAHER "IST UNS DIE WAHRNEHMUNG VON "ZEIT" VERSCHLOSSEN."

WENN WIR EINES TAGES "ALL DAS, WAS WIR MIT ZEIT IDENTIFIZIERTEN",
"NICHT MEHR MIT ZEIT IDENTIFIZIEREN"; - WERDEN WIR WISSEN, WAS
"ZEIT" FÜR UNS BEDEUTET."

. - ÜBERTRAGBAR:

"WENN ICH ALL DAS, WAS ICH MIT * IDENTIFIZIERE,
NICHT MEHR MIT * IDENTIFIZIERE, - VERSTEHE ICH,
WAS * FÜR MICH BEDEUTET". -

. - "EINEM "WAS AUCH IMMER" ZU BEGEGNEN, OHNE ES MIT ERINNERUNGEN AN
ANDERE "WAS AUCH IMMER" ZU IDENTIFIZIEREN, BEDEUTET, DAS "WAS
AUCH IMMER" ZU ERKENNEN.

DER "SCHLÜSSEL ZUR UNVOREINGENOMMENHEIT". -

. - "BEGEGNUNG JENSEITS DER IDENTIFIKATION MIT BISHERIGEM". -

. . .

°


"WAS AUCH IMMER":

ES BEGEGNET UNS ALSO EIN "WAS AUCH IMMER",
- WIR "IDENTIFIZIEREN / VERGLEICHEN ES
MIT "UNS DARAN ERINNERNDEN "WAS AUCH IMMER´S."
DADURCH "ERHALTEN SIE KEINERLEI MÖGLICHKEIT,
MIR FREI ENTGEGENZUTRETEN";
- SIE KÖNNEN TUN WAS SIE WOLLEN,
- ICH "ERKENNE SIE NUR IM RAHMEN DER VORSTELLUNGEN,
MIT DENEN ICH SIE IDENTIFIZIERE."

IDENTIFIZIERE ICH EIN WAS AUCH IMMER MIT
"POSITIVEN VORSTELLUNGEN / ERINNERUNGEN",
SO WIRD MIR DAS WAS AUCH IMMER "SYMPATHISCH",
- ES SEI DENN, ES HAT GERADE KEINE
LUST, MIR SYMPATHISCH ZU SEIN,
- DANN BIN ICH VERWIRRT ODER BELEIDIGT, "WEIL DAS WAS
AUCH IMMER DIE FRECHHEIT HAT, MEINEN
"SYMPATHISCHEN VORSTELLUNGEN" NICHT ZU ENTSPRECHEN". -

- DABEI WEISS ICH NOCH IMMER NICHT,
"WOMIT ICH ES ZU TUN HABE"...

- ICH ERKENNE NUR "DIE SPIEGELUNG DER VORSTELLUNG,
MIT DER ICH DAS WAS AUCH IMMER
IDENTIFIZIERT HABE."


°


ES MAG EINE UNGEWÖHNLICHE VORSTELLUNG SEIN,
- DOCH ES IST "DIE BEGEGNUNG JENSEITS
DER IDENTIFIKATION MIT ALLEM, WORAN ICH ERINNERT WERDE",
- DIE ERST "DIE BEREITSCHAFT
FÜR KOMMUNIKATION UND VERSTÄNDNIS
IN DER BEGEGNUNG ERMÖGLICHT."

. - WENN WIR UNS "VERLIEBEN", - TUN WIR DAS AUTOMATISCH. -
. - SPÄTER BEGINNEN WIR DANN "UNSERE LIEBE MIT
BISHERIGEN ERFAHRUNGEN ZU IDENTIFIZIEREN"
UND AB DIESEM MOMENT "STIRBT SIE."
. - HABEN WIR UNSERE LIEBE "ZUR GÄNZE IN UNSERE
BISHERIGKEIT INTEGRIERT",
- "EMPFINDEN WIR
SIE NICHT MEHR."

WOLLEN WIR DENNOCH NICHT AUF DEN/
DIE "LIEBESTRÄGER(IN)"
VERZICHTEN, KOMMT ES ZU
KONSTRUKTIONEN, WIE ETWA "DER VERNUNFTEHE",
DES "BEIEINANDERBLEIBENS UM DER KINDER
WILLEN", UND SO FORT.

AB DIESEM ZEITPUNKT HAT MAN AUCH KAUM SCHWIERIGKEITEN,
DEN ANDEREN ZU BETRÜGEN, NUR:
"SO NAHE IST MAN SICH NICHT MEHR."
- MAN "BETRÜGT ALSO NICHT DEN ANDEREN", SONDERN "MAN
ERFÜLLT SICH ANDERWEITIG SEINE BEDÜRFNISSE."

ICH KLAGE HIER NIEMANDEM AN,
- ICH VERSUCHE NUR ANHAND DIESES BEISPIELS AUFZUZUZEIGEN,
WAS "INTEGRATION EINER NEUIGKEIT IN EIN
BESTEHENDES WELT-BILD" ANSTATT DER "ERKENNTNIS
UNSERER WELT" FÜR UNS FÜR ALLTAGSKONSEQUENZEN
MIT SICH BRINGT.

ES IST NÄMLICH "DAS ERGEBNIS", SPRICH:
"DIE VERNUNFTEHE", DER "FREIBETRUG" USW. - DER VON
UNS DANN "ALS MASSTAB UNSERER REALITÄT",
ALS MASSTAB FÜR WEITERE BEGEGNUNGEN ANGEWANDT
WIRD.

UND ALS "VERSTÄNDLICHE REAKTION",
ALS "NATÜRLICHES VERHALTEN", VIELLEICHT
GAR ALS "NATÜRLICHERES ALS EIN ANDERES."

UND MITTLERWEILE IST ES EIN "MERKWÜRDIGES,
AUFFÄLLIGES, JA GAR ABNORMES VERHALTEN",
"WAHRNEHMUNGEN JENSEITS BISHERIGER ERFAHRUNGEN"
BEGREIFEN ZU WOLLEN, - UM SIE "ALS
DAS ZU ERKENNEN, WAS SIE SIND."

- DAS IST "WELT-FREMD", WAS AUCH ARGUMENTATIV SEINE
RICHTIGKEIT HAT, - ES IST "DEN BISHERIGEN
INTERPRETATIONEN UNSERER WIRKLICHKEIT",
- ZUSAMMENGEFASST IM BEGRIFF "WELT", TATSÄCHLICH FREMD. -

EBENSO WIE "DER ERDE" "DIE WELT" FREMD IST,
DIE WIR AUF IHR ERRICHTET HABEN" .

WENN WIR WIRKLICH "BEGREIFEN WOLLEN,
WAS WIR UM UNS HERUM WAHRNEHMEN, UND
WOZU UNSERE WAHRNEHMUNG FÄHIG IST ,
WENN WIR SIE BEWUSST EINSETZEN", MÜSSEN WIR UNS
DAS MERKEN . -

. - UND DARUM "IST DAS KÖNIGREICH (NOCH)
NICHT VON DIESER WELT !" . -



°


. - AUCH DIE NÖTIGE "GLEICHWERTIGKEIT",
DIE NÖTIG IST, UM KOMMUNIKATION UND VERSTÄNDNIS
ZU ERMÖGLICHEN, WIRD "JENSEITS DER IDENTIFIKATION
MIT BISHERIGEM" IN DEN AUGENBLICK GERUFEN.

- AUS FURCHT "IDENTIFIZIEREN WIR UNS
SICHERHEITSHALBER MIT DEM BISHERIGEN / BEKANNTEN."

- ZU EINEN "ENTGEHT UNS DADURCH DIE
"WAHRNEHMUNG DES NEUEN / UNBEKANNTEN",
- DESSEN, "WOVON ES ZU LERNEN GILT",
- ZUM ANDEREN "RUFEN WIR DAMIT ZU UNS,
WAS WIR FÜRCHTEN."

- SOBALD "UNSERE VON UNS GERUFENE FURCHT EINTRITT",
- "KONTERN WIR MIT UNSERER BISHERIGEN ERFAHRUNG"
- UND "MANIFESTIEREN DAMIT "EINE BESTÄTIGUNG
UNSERER ALTEN VORSTELLUNG
IN EINEM NEUGEBORENEN HEUTE."

FOLGLICH "NEHMEN WIR DIESE BESTÄTIGUNG AUCH WAHR",
UND "HABEN EINEN PLAUSIBLEN GRUND,
WARUM ES "SO WICHTIG WAR, DIESE BISHERIGE
ERFAHRUNG BEIZUBEHALTEN".

. - DARUM FÄLLT ES UNS SO SCHWER "ÜBER UNS HINAUSZUWACHSEN"...
. - UND JEGLICHE "BEKANNTE ERKENNTNIS, WARUM ES SO NORMAL IST,
DAS NICHT ZU KÖNNEN",
HILFT UNS DABEI NICHT WEITER.

. - WIR "WACHSEN IMMER DANN ÜBER UNS HINAUS",
- WENN WIR "JENSEITS DER BEKANNTEN
REALITÄT INTERPRETIEREN" - UND NUR DANN !

UND DARUM IST ES PSYCHO-LOGISCH NICHT FÖRDERLICH,
- "AN EINEM BISHER BEKANNTEN
"WELT-BILD" FESTZUHALTEN, UNS ES ALS "BESTEHENDE REALITÄT"
ZU PRÄSENTIEREN UND DARAUS
ZU SCHLIESSEN, JENES "REALISTISCHE WELTBILD"
DÜRFE MAN NICHT "SPRENGEN". -

UNSERE WEITERENTWICKLUNG "BEDARF
DER SPRENGUNG DIESES WELTBILDES",
- UND ZWAR "BEI DER ERKENNTNIS JEGLICHER
ALL-TAGS-WAHRNEHMUNG". -

UND VERGESSEN SIE NICHT:
. - "DIE EINZIGE SICHERHEIT, DIE IHNEN DIESES
WELTBILD BIETEN KANN,
IST DIE KOMMUNIKATION MIT ALLEN,
DIE DIESES WELTBILD NICHT
SPRENGEN WOLLEN", D.H.
- "MIT DENEN, DIE "NICHT WISSEN WOLLEN,
WAS GESCHIEHT". -

- DAS IST AUCH "DEREN RECHT !"
GANZ KLAR: "JEDER HAT
"DAS RECHT, SICH ZU ENTSCHEIDEN, "NICHT
ZU BEGREIFEN",
- DAS SOLL AUCH SO SEIN, - ABER:

. - "WOLLEN SIE ES ZU IHREM MASSTAB ERKLÄREN,
ZUM MASSTAB DER
ENTWICKLUNG UNSERER GESELLSCHAFT,
UNSERER KINDER, -
UNSERER ZUKUNFT ?"

ES "LIEGT IN DER MACHT VON JEDEM VON UNS,
ES ANDERS ZU GESTALTEN !"
UND: - GLAUBEN SIE MIR, DEM VERFASSER DIESER ZEILEN
FÄLLT ES AUCH NICHT LEICHTER,
ES "GELINGT IHM AUCH NICHT ÖFTER"
- ER "GESTEHT ES SICH NUR EIN",
QUASI "ALS DASEINSPFLICHT."

. - "JENSEITS" UNSERER VOR-STELLUNG / ERFAHRUNG
UNSERER "BISHERIGEN IDENTIFIKATION"
GEGENÜBER EINER SACHE ODER EINEM LEBEWESEN,
- DIESER SACHE, DIESEM LEBEWESEN
ZU BEGEGNEN."

- WIR "VERLIEREN UND VERGESSEN
DADURCH KEINE ERINNERUNG" . -
ABER WIR ERHALTEN DADURCH
"DEN SCHLÜSSEL ZU UNSERER BEWUSSTEN
SOUVERENITÄT" - UNSERER
"BEWUSSTEN SCHÖPFUNGSKRAFT" ODER AUCH:

"DEN SCHLÜSSEL ZU UNSEREN INNEREN,
GANZHEITLICHEN KÖNIGREICHEN !"



°

- Adamon. -

- Vernetze zu: topic.php?id=786

- Verwebe zum Gesamtwerk: forum.php?forum=103



Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 07.10.2016 09:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2859 Themen und 11636 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor