Engel: » Erzengel:
logo
#1

Erzengel:

in Engel: 10.03.2010 17:51
von Atlan - Adamon • Nexar | 13.573 Beiträge

Erzengel Gabriel
Der Erzengel Gabriel trägt ein langes blaues Gewand mit einem silbernen Saum. Um seine Taille ist
ein weiter roter Gürtel, der mit einer wappenförmigen Gürtelschnalle versehen ist, die seinen
Namen in hebräischen Buchstaben trägt. Vor sich trägt Gabriel einen silbernen Kelch, der mit den
Urwassern des Lebens gefüllt ist. Über diesem Kelch schwebt eine orangegelbe Feuerflamme.
Gabriel wird vor dem Hintergrund eines großen Sees visualisiert, mit dem aufgehenden Mond über
seinem Haupt.

Erzengel Michael
Der Erzengel Michael trägt eine Kleidung (ohne Helm), die derjenigen eines römischen Soldaten
nachempfunden ist, ohne sie genau zu kopieren. Die vorherrschenden Farben sind Rot und Gold. Er
hat strohfarbenes Haar und trägt goldene Sandalen mit Flügeln. In den Händen trägt er einen Speer
mit hölzernem Schaft und mit einer Spitze, die eine Flamme ist. Er wird vor einem klar - blauen
Himmel visualisiert. Im Zenit über seinem Haupt strahlt die Mittagssonne. Zu seinen Füßen windet
sich eine Schlange, deren Kopf er mit seinem Fuß zu Boden drückt.

Erzengel Raphael
Der Erzengel Raphael trägt ein orangefarbenes Gewand, das vom Luftzug leicht bewegt wird. Er hat
goldene Sandalen mit Flügeln versehen (vergleiche die geflügelten Schuhe des Hermes). Seine
rechte Hand umfaßt ein Schwert, das mit der Spitze auf den Boden gestellt ist. In der linken Hand
trägt er eine kristallene Phiole, in der goldener Heilbalsam enthalten ist. Die Augen sind
Bernsteinfarben, das Haar ist weiß. Zu seiner rechten Seite wächst ein Haselstrauch mit kräftigen
geraden Asten (aus denen die Stäbe der Magier gefertigt werden). Über die Schulter trägt er einen
Bogen und einen Köcher mit Pfeilen. Der Engel steht auf felsigem Grund. Der Himmel ist grau mit
Kumuluswolken durchsetzt. Über seinem Kopf schwebt ein Adler.

Erzengel Auriel
Der Erzengel Auriel trägt ein braunes Gewand. Sein Gesicht ist dunkel, wie sonnenverbrannt. Er hat
sattes, grünes Haar. In den Händen trägt er eine runde Holzschale, die mit Erde (Humus) gefüllt ist.
Er steht vor einem wogenden Ehrenfeld als Hintergrund. Der Himmel ist zweigeteilt: die linke
Hälfte (vom Betrachter aus gesehen) ist Sonne, die rechte zeigt einen Regenhimmel. Über den
ganzen oberen Himmel wölbt sich ein Regenbogen.

aus dem Buch Engelmächte von Hans Dieter Lauenberger

*

Auszug aus dem Buch: Die schützende Kraft der Engel von Silver Ravenwolf

Ariel, Engel des Nordens

Farben: Grün und Braun
Jahreszeit: Winter
Tageszeit: Mitternacht
Element: Erde

Astrologische Zeichen: Stier, Jungfrau und Steinbock
Ariel bedeutet »großer Erdenfürst« oder »leuchtende Erde«.
Dieser Engel ist der Hüter von Visionen, Träumen und Prophezeiungen.
Oft wird er mit einer Schriftrolle dargestellt. Ariel ist
bekannt als Engel der Mysterien und unterstützt Raphael bei
der Heilung der Kinder der Göttin. Auch Ariel ist ein Engel,
der in der Überlieferung zunächst als Gottheit erscheint, also ist
auch er aufgestiegen (oder gefallen, je nach Auffassung). Nach
John Dee, dem königlichen Astrologen zur Zeit von Königin
Elisabeth, ist Ariel eine Mischung aus Anael und Uriel. Die
modernen Engelautoren verwechseln Ariel und Uriel oft
miteinander, vermutlich weil sie ungefähr das gleiche vertreten.
Uriel gab die Interpretationen von Magie an die Menschen
weiter, er ist besonders freundlich zu den Septembergeborenen.
Er ist der Beschützer der übersinnlichen Medien und all jener,
die im positiven Sinne die Zukunft voraussagen. Außerdem ist
er der Patron der Journalisten, Lehrer und Autoren. Er ist
zuständig für Naturerscheinungen wie Tornados, Gewitter,
Wirbelstürme, Vulkane und Erdbeben. Der Archetyp von Uriel
ist der Gott der Sonne. Uriel ist jedoch kein sanfter Engel.
Auch er ist ein »Terminatorengel«, der mit Übeltätern nicht
viel Federlesens macht und den Bösewichten mit Freude die
Zungen herausreißt und sie auf dem Feuer röstet. Ein moderner
Engelautor beschreibt die Energie Uriels auf dem Planeten
Erde so, »daß er seine Pflicht so unerschütterlich erfüllt, als
würde ein vierzig Tonnen schwerer Lastwagen ohne Bremsen
mit einer Geschwindigkeit von hundert Stundenkilometern
herandonnern«.
Ariel überwacht auch die Arbeit der Naturgeister und hütet
die Schlüssel zum Königreich der Elfen.
Stellen Sie sich Ariel/Uriel in grüner und brauner Kleidung
vor, der in einer fruchtbaren Landschaft Garben aus Weizen,
Mais oder Gerste in Händen hält. Sein Totemtier ist der Löwe.

Übrigens wechselt auch in diesem Buch oft die Bezeichnung Ariel mit Uriel, aber gemeint ist immer der gleiche.

zu den anderen Erzengeln steht da auch was, wenns interesssiert poste ichs...

Uriel

*


Gabriel:
Gebher,übersetzt;Die Macht Gottes

Gabriel ist der Herscher des Mondes regiert den Mondtag und das Zeichen des Krebes.
Alles was auf der Erde wächst,gedeiht im Rytmus des Mondes
Er lenkt Träume,Gefühle und die Empfindsamkeit.
Gabriel ist der Verkünder,guter Botschaften und repräsentiert das Licht
Gabriel wandert durch die Welt,schenkt neue Hoffnung und hilft wo er nur kann.
Zuordnungen zu Gabriel:

Element : Wasser
Metal : Silber
Farbe Violett
Tiere: Fisch,Wolf
Steine : Mondstein,Perle
Düfte: Jasmisn,Ylang Ylang
Blumen: Lilie,Iris
Baum: Weide
Nahrungsmittel; Kürbis,Melon,
Heilpflanze: Mohn
Einflussbereich: Einfühlungsvermögen,Güte

by tamara morgenstern

*

Gabriel, Engel des Westens

Schönste aller Jungfrauen,
Wie der Mond unter den Sternen.
Lieber Gabriel, gekleidet in Licht,
Bringe meinem Herzen Frieden.
Unbekannt

Farben: Blau oder Aquamarin
Jahreszeit: Herbst
Tageszeit: Abenddämmerung
Element: Wasser
Astrologische Zeichen: Krebs, Skorpion und Fische

Gabriel steht nach Michael in der christlichen und jüdischen
Überlieferung an zweiter Stelle. Der Wortstamm ihres Namens
kommt aus dem Sumeri-schen und bedeutet »Herrscher des
Lichts« (gabri bedeutet »Herrscher«, und die Endsilbe -el heißt
»leuchtend«). Sie ist der Engel der Auferstehung, der Gnade,
der Rache, des Todes, der Geburt, der Transformation und der
offenbarten Geheimnisse, und sie ist auch die Friedensstifterin.
Sie trägt einen Olivenzweig in der Hand, das Symbol des
Friedens. Gabriel ist die herrschende Prinzessin des ersten
Himmels, sie sitzt zur Rechten des Göttlichen. Mohammed hat
Gabriel 140 Flügelpaare zugeschrieben; leider hat er sie als
männlich bezeichnet. Sie ist bei den Moslems als Jibril bekannt
und wird als die männliche Version des Engels Gabriel verehrt,
der dem Propheten Mohammed den Koran diktiert hat.
Gabriel ist das Oberhaupt der Engelwächter, die das Paradies
behüten (Himmel, Garten Eden). Sie wird auch als Engel des
Mondes betrachtet. Ihre Geschenke sind die Hoffnung und
Botschaften aus dem göttlichen Reich in Form des geschriebenen
Wortes. Um ihren schlanken Körper entfalten sich große
goldene Flügel. Gabriel ist aber auch ein »Terminatorengel«,
das heißt, daß die Bestrafung der Übeltäter zu ihren Aufgaben
gehört. Sie ist die Beschützerin der Energie der Göttin auf
Erden und beschützt die, die der Göttin dienen. Sie liebt Blumen,
und die Legende schreibt ihr atemberaubend schöne
Gesichtszüge und einen wunderbaren Körper zu. Zu ihrer Seite
schnauben wilde und leuchtend weiße Pferde. Pferde und
insbesondere geflügelte Pferde sind die Tiere, die mit diesem
Engel in Verbindung gebracht werden.
Gabriel ist die Beschützerin bei Schwangerschaft und Geburt.
Nach dem Zeugnis der heiligen Johanna von Orleans war sie
es, die Johanna überredet hat, dem Dauphin beizustehen.
Gabriel kündigt die Geburt von Heiligen oder der von den
Lichtkräften des Universums Begünstigten an. Die sumeri-sche
Überlieferung besagt, daß sie einst menschliche Gestalt besaß
(wiederum eine archetypische Energie) und in den Stand einer
Göttin erhoben wurde. Das Symbol Gabriels ist die Lilie, die
fleur-de-lis, die den dreifachen Aspekt der Göttin darstellt. Der
Legende nach hat Gabriel die Geburt Sam-sons, der Heiligen
Jungfrau Maria, Johannes des Täufers und Jesu vorausgesagt.
Nach den Überlieferungen ist Gabriel auch mit Lilith, der
ersten Frau Adams, verbunden, die ihn verspottet hat und
deshalb bei den Menschen und den himmlischen Mächten in
Ungnade gefallen ist. Eine Legende berichtet, daß Lilith nicht
menschlicher Natur, sondern ein Wesen von den Sternen war,
das sich geweigert hat, den animalischen Adam (als einer
Kreuzung zwischen den Genen niedriger menschlicher Wesen
und den Sternengeschöpfen) zum Mann zu nehmen. Gabriel
und Lilith sind nicht identisch, im genetischen Sinn hat Gabriel
den ganzen Plan überwacht.
Michael ist zwar das Oberhaupt der himmlischen Streitkräfte,
doch Gabriel arbeitet die Strategien aus und bestimmt die
Zielrichtung der Truppen. Nach der Überlieferung der Moslems
brachte Gabriel den Schwarzen Stein der Kaaba zu
Abraham nach Mekka. Der Stein existiert noch heute, und viele
gläubige Moslems gehen auf die jährliche Pilgerreise (haj)
nach Mekka, um den Stein zu küssen.
Heutzutage gilt Gabriel als Patronin der Botschafter und der
Postbeamten. 1951 ernannte Papst Pius XII. Gabriel zum
Patronatsengel für alle Arten der Telekommunikation. Stellen
Sie sich Gabriel in Blau mit etwas Orange und einem Kelch in
der Hand vor, umgeben von Wasserfällen.

die anrufung steht glaube ich schon im anderen thema, die spar ich mir dann mal...

Uriel

*

Hallo zusammen,

Einen Erzengel vergesst Ihr immer gerne in Eurer Aufzählung...

Von seiner Geschichte habe ich zwei Varianten gefunden:

Die erste wäre, dass bei der Übersetzung der Bibel ein kleiner aber schwerer Fehler unterlief.
So heißt es: Die Erde war wüst und leer.
Viele Gelehrte meinen aber, dass es richtige wäre zu sagen:
Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde;
Die Erde aber wurde wüst und leer, und die Finsternis wurde über die Tiefe (...) (Genesis 1, 1 f.)

Wenn man das Wort "wurde" nun in Betracht ziehen würde, so könnte man daraus schliessen, dass es eine Urschöpfung vor der uns bekannten Schöpfung gegeben haben könnte.
Die Angelologen gehen wohl davon aus, dass Engel die erste Schöpfung waren, und Satanel oder Luzifer (Lichtbringer) der erstgeschaffene, als die "Krone" der Schöpfung. Als Gott aber mit seinem ersten Werk nicht zufrieden war, und sein zweites vollendete, verlangte er von Satanel, dass er sich Adam unterwerfe. Satanel wollte nicht und wurde darum gestürzt.

Laut den apokryphen Texten sprach Satanel:
(...) Adam ziemt es, mich zu verehren, mich, der ich Feuer und Geist bin, und nicht mir, dass ich den Staub verehre, der aus einem Staubkörnchen gebildet ist. (...) Da ward er gestürzt und fiel, er und seine ganze Schar (...)

Die zweite variante wäre, dass Gott Satanel einen Thron in der Nähe der Erde gegeben hat. Satanel war aber nicht zufrieden, und wollte wieder Richtung Gott. Also verschob er seinen Thron langsam wieder Richtung Himmel, was Gott missfallen hat. und so wurde Satanel gestürzt.

Der Engel, der in stürzte war der Erzengel Michael und Kyrios` Boten (Kyrios, griech. für Gott). Dies beschreibt Johannes in seiner Offenbarung in der Bibel.

Satanel oder Luzifer errichtete daraufhin ein Höllenreich und schloß das Tor zum Himmel, auf das alle Seelen, ob gut oder böse in die Hölle fahren werden, bis einst der Engel kommt, der Luzifer bezwingt, das Tor zur Unterwelt öffnet und Luzifer 1000 Jahre darin verbannt. Seit dieser Zeit wandelt nun Luzifer (auch Satanel oder Diabolos) genannt auf der Erde, stehts bestrebt die Menschen für seine Sache zu gewinnen.

Seid gesegnet,

Lupus Solitarius



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 10.10.2014 00:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Erzengel:

in Engel: 30.08.2011 03:49
von Adamon • Nexar | 13.573 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Erzengel:

in Engel: 28.08.2012 00:18
von Adamon • Nexar | 13.573 Beiträge

Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 04:59 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2624 Themen und 10692 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor