Die Dunkelwelt: » Iblis:
logo
#1

Iblis:

in Die Dunkelwelt: 14.03.2010 20:10
von Atlan - Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

Aus: http://www.al-shia.de/artikel/adameva.htm

Bevor Allah den Menschen erschuf, lies Er andere Dinge entstehen wie:

die Sonne und den Mond,
den Himmel,
die Erde,
die Tiere,
die Bäume,
die Engel,
die Jinns...

Die Jinns waren wie die Menschen. Es gab gute Jinns, die Allahs Gesetzen nachkamen
und unartige Jinns, die sich ständig auflehnten und die Gesetze missachteten.

Iblis gehörte zu den sehr guten Jinns, sodass Allah ihn in das Paradies beförderte.
Er durfte dort mit den Engel leben. Iblis betete Allah an und hielt sich an Seine Gesetze.
Als Allah aber den Menschen erschuf, änderte sich Iblis Verhalten.

„Und wahrlich, Wir haben den Menschen erschaffen aus trockenem, tönendem Lehm,
aus schwarzem, zu Gestalt gebildetem Schlamm.“ 15:26

Allah erschuf die Jinns aus Feuer und Adam, den ersten Menschen, aus Lehm.
Anschließend wurde Bibi Hawa (Eva) erschaffen.
Dann wurde allen im Himmel befohlen, sich Prophet Adam zu unterwerfen.
Alle Engel befolgten Allahs Befehl und machten die Sajdah (Niederwerfung), außer Iblis.

„Und als Wir zu den Engeln sprachen: "Werft euch vor Adam nieder",
da warfen sie sich nieder bis auf Iblis; er weigerte sich und war hochmütig.
Und damit wurde er einer der Ungläubigen.“ 2:34

"Und als Wir zu den Engeln sprachen: ""Werft euch vor Adam nieder!""
da warfen sie sich nieder, außer Iblis. Er sagte:
""Soll ich mich vor einem niederwerfen, den Du aus Ton erschaffen hast?"" 17:61

Iblis sah den Menschen als etwas Minderwertiges an.
Schließlich wäre er aus Feuer und bräuchte sich nicht Prophet Adam zu unterwerfen.
Er widersetzte sich also Allahs Befehl und wurde ein Ungläubiger.
Daraufhin wurde er von Allah aus dem Himmel verbannt.
Iblis bat Allah bis zum Jüngsten Gericht leben zu dürfen und Allah gestattete es ihm.
Iblis schwur, dass er Adam und seine Nachkommen mit allen Mitteln
vom rechten Weg bringen werde.
Allah aber versicherte ihm, dass er die wahren Muslime niemals irreführen kann.

Bibi Hawa und Prophet Adam lebten fort an im Himmel, wo es alles gab, was man sich wünschte.
Sie sollte sich aber von einem Baum fernhalten und ihre Frucht unter keinen Umständen essen.

Iblis war sehr eifersüchtig auf die Beiden und verführte sie schließlich mit einer Lüge.
Er konnte es nicht sehen, wie er aus dem Himmel verbannt wurde,
während sie darin weilten.

Da Prophet Adam noch niemals zuvor eine Lüge gehört hatte, glaubte er Iblis.
Sobald Bibi Hawa und Prophet Adam die Frucht des Baums gegessen hatten,
bemerkten sie ihren Fehler.

Sie wurden traurig und baten Allah um Verzeihung. Allah vergab ihnen, aber nicht Iblis.
Adam und Bibi Hawa wurden auf die Erde geschickt und sollten fortan dort leben.

Sie wohnten in einem Ort, mit dem Namen Eden.
Am Anfang fühlten sie sich dort überhaupt nicht wohl und wollten wieder in den Himmel.
Sie flehten Allah um Vergebung.
Allah verzieh ihnen ihre Fehler, doch sollten sie sich ab jetzt das Paradies durch ihre Taten verdienen.

Es würde zwei Wege geben.
Der eine Weg führt zu Glück und Zufriedenheit und der andere Weg zu Unmoral und Strafe.
Allah warnte sie vor dem Teufel, der sie ständig attackieren würde.

So lebten Adam und Bibi Hawa in Eden und hielten sich an die Gesetze Allahs.
Allah beschenkte sie mit vier Kindern.
Bibi Hawa gebärte zweimal Zwillinge.
Als erstes wurden Qaabil (Kain) und seine Schwester geboren
und einige Jahre später Haabil (Abel) und seine Schwester.

Als die Kinder groß wurden, sandte Allah aus dem Paradies zwei Frauen herunter
für Qaabil und Haabil. Qaabil wurde Bauer und Haabil Hirte.



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 21.04.2014 20:23 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

Iblis:

in Die Dunkelwelt: 14.03.2010 20:16
von Atlan - Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://www.geistigenahrung.org/ftopic37718.html

*

Aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Iblis

Geschichte Iblis’ im Koran:

Iblis bewachte die Tore des Paradieses eintausend Jahre lang.

Auf einer Inschrift am Tor las er:
„Es gibt unter den meist geehrten Dienern Allahs einen, der lange Zeit gehorsam ist
und sich (sodann) seinem Herrn widersetzt und sein Herr sich von ihm abwendet und ihn verflucht.“

Iblis, der zu der Zeit noch Azazil hieß, wunderte sich über diese Weissagung,
denn er fragte sich, wer sich anmaßen könnte, sich seinem Herrn zu widersetzen.

Was er nicht wusste, ist, dass er selbst es ist, der in dieser Weissagung gemeint ist.
Er ging zu Gott und bat darum, diesen Frevler verfluchen zu dürfen,
der in der Weissagung vorkommt.

„Oh Herr, gestatte mir diesen unwürdigen Sünder zu verfluchen, wer immer er auch sein möge.“
Allah gestattete es ihm, und so fing er an, diesen Sünder mit Flüchen zu überhäufen,
unkundig darüber, dass er selbst es ist, den er verflucht.

Als Allah Adam erschuf und ihn die Namen aller Dinge lehrte, befahl Adam,
dass sich die Engel vor ihm niederwerfen, aus dem Grund, weil er,
durch das, was ihn Allah gelehrt hat, wissender war als die Engel.
Alle warfen sich auf den Befehl Allahs hin nieder, außer Iblis.

Und als wir zu den Engeln sprachen: "Werft euch vor Adam nieder",
da warfen sie sich nieder bis auf Iblis; er weigerte sich und war hochmütig.
Und damit wurde er einer der Ungläubigen. (Sure 2:34)

Die Engel können sich nach islamischer Auffassung nicht frei über den Befehl Allahs hinwegsetzen,
denn sie haben keinen freien Willen, wie Iblis.
Das ist für die meisten Muslime auch ein Beleg dafür, dass Iblis kein Engel sein kann.

„Und da sprachen wir zu den Engeln: "Werft euch vor Adam nieder" und sie warfen sich nieder, außer Iblis.
Er war einer der Dschinn , so war er ungehorsam gegen den Befehl seines Herrn.
Wollt ihr nun ihn und seine Nachkommenschaft statt Meiner zu Beschützern nehmen,
wo sie doch eure Feinde sind? Schlimm ist dieser Tausch für die Frevler.“ (Sure 18:50)

Als Iblis sich weigerte, vor Adam auf die Knie zu gehen, sprach Allah:

„Iblis, was hat dich gehindert, dass du dich niederwirfst vor dem,
was Ich mit meinen Händen geschaffen habe?
Wähnst du dich groß, oder bist du einer von den Überheblichen?“
Iblis erwiderte: „Ich bin besser als er. Du erschufst mich aus Feuer, und ihn
(den Menschen) hast Du aus Ton erschaffen.“ (Sure 38:73).
Und Allah verfluchte und verbannte ihn wegen seines Hochmuts.

„O geh hinaus von hier; denn du bist ein Verfluchter,
und mein Fluch soll auf dir bis zum Tage des Gerichts lasten.“ (Sure 38:74)
Iblis bat um eine Frist, die ihm laut Koran auch gewährt wurde:

„O mein Herr, gewähre mir eine Frist bis zu dem Tage, an dem sie auferweckt werden.
Allah sprach: Also wird dir die Frist gewährt, bis zum Tage einer vorbestimmten Zeit.“ (Sure 38:80)

Er (Iblis) sagte: „Bei Deiner Erhabenheit, ich will sie sicher alle in die Irre führen.
Ausgenommen davon sind Deine erwählten Diener unter ihnen.“ (Sure 38: 82)

Versuche der Rehabilitierung Satans (Iblis’) im Sufismus:

A. Schimmel schreibt in "Mystische Dimensionen des Islam:
"In gewissen mystischen Kreisen versuchte man eine Art Rehabilitierung des Satan.
Offenbar wurde dieser Gedanke zuerst von Hallaj formuliert:

Satan rühmte sich Gott Tausende von Jahren gedient zu haben,
ehe noch Adam geschaffen war, und sein Stolz, aus Feuer geschaffen zu sein,
läßt ihn den Befehl, sich vor dem staubgeschaffenen Adam niederzuwerfen, zuwiderhandeln.

Hallaj erkannte nur zwei echte Monotheisten an, nämlich Muhammad und Satan;
aber während Muhammad der Kämmerer der göttlichen Gnade ist,
wird Iblis zum Schatzmeister des göttlichen Zornes." (S. 276 f.)

Tatsächlich zeigt sich hier ein nicht allzu oft formuliertes Problem:

Wenn das Gebot, ausschließlich Gott anzubeten strengste Gültigkeit haben soll,
wie kann dann die Niederwerfung des Iblis vor dem Menschen gefordert werden?

Verlangt Gott hier nicht etwas Unmögliches?
Anders ausgedrückt:
Führt die uneingeschränkte, ja übersteigerte Liebe des Iblis zu Gott
letztlich zu dessen Verfehlung und Bestrafung?

Nach Hallaj ruft Iblis (Satan) aus
: "Mein Aufruhr heißt: Dich heilig zu erklären!"
also sich vor keinem anderen als Gott niederzuwerfen.

In diesem Sinne formulierte auch Sarmad (hingerichtet 1661) :
"Geh, lerne die Methode des echten Dienstes von Satan,
erwähle eine Gebetsrichtung und wirf dich vor nichts sonst nieder!" (AP 238)

Der Mensch ist in einem ähnlichen Dilemma wie Satan:
im Glauben richtig und gut (d.i. gemäß Gottes Anweisung) zu handeln,
begeht er die schlimmsten Frevel und gleicht dem Iblis
(der als Djinn im Gegensatz zu den Engeln aber gleich dem Menschen einen freien Willen besitzt!)
muss er seine Taten selbst verantworten.



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 21.04.2014 20:23 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

Iblis:

in Die Dunkelwelt: 14.03.2010 20:26
von Atlan - Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

Aus: http://www.afghanmania.com/de/board/topic/iblis-konferenz

Iblis organisierte eine internationale Konferenz,
an der seine Anhänger aus aller Welt teilgenommen haben.
In seiner Eröffnungsansprache sagte er folgendes:

,, Oh meine Freunde und Helfer, wir können rechtschaffen und fromme Menschen,
die an Allah (t) glauben, nicht aufhalten in die Moschee zu gehen.
Wir können sie nicht davon abhalten deren Heiliges Buch ( den Quran ) zu lesen
und sich mit der Wahrheit vertraut zu machen.

Wir können sie nicht daran hindern eine tiefe und bedeutungsvolle
Verbindung zu Allah (t) herzustellen.
Aber erinnere dich daran, dass wenn sie darin erfolgreich sind.
eine Beziehung zu ihrem Herren aufzubauen, werden wir die Verweilzeit an ihnen verlieren.

Denk daran, dass Allah (t) mir über sie sagte
: ,, Gewiss, über Meine gläubigen Diener hast du keine Macht.”

,,Also lasst sie gehen an deren Orte der Anbetung ihre normale Routine fortsetzten.
Aber raubt ihnen eine Sache – ihre Zeit!

Dann werden sie nicht mehr in der Lage sein ihre notwendige Beziehung
mit ihrem Erschaffer herzustellen. Dies ist es, was ich tun möchte.
Oh meine Anhänger, macht sie nachlässig und unachtsam darin diese Nähe zu erreichen,
diese wichtige Beziehung zu Allah (t), welche der Sinn ihrer Existenz ist.
Ohne diese Bindung mit Ihm, wird ihr Leben bedeutungslos.”

Die Delegierten liebten jedes Wort, dass er sagte.
Diese Mission gab ihrem Leben eine Bedeutung. Sie standen auf und fragten:
,,Wie sollen wir das anstellen, Oh Meister?”

,,Dies ist schwer,” sagte Iblis. ,,Haltet euch nur darin sie vertieft und zufrieden zu machen,
mit den unwichtigen und unnötigen Dingen in ihrem Leben beschäftigt zu sein.
Seid kreativ! Erfindet zahlreiche Möglichkeiten sie zu beschäftigen,
beschäftigen, beschäftigen. Busy! Busy! Busy!

“Stachelt sie dazu an ihr Geld veschwenderisch auszugeben
und dann umherzugehen um sich ihre Bedürfnisse Geld zu borgen.
Ermutigt die Ehefrauen Geld zu verschwenden und weiter zu verschwenden.
Setzt Ehrgeiz in die Ehemänner – sie müssen die Führer sein im Wettrennen um
Geld, Status und Macht.

Lasst arbeiten und arbeiten, 18- 20 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche,
um darin wettzueifern ihre persönlichen Anspruch zuerfüllen.

Raubt ihnen die Zeit, die sie mit ihren Kindern verbringen
. Indem die Familie Schritt für Schritt aueinander fällt, wird ihr Zuhause aufhören
eine Quelle des Friedens zu sein.

Mit dem steigenden Druck der Arbeit, werden sie nur ungern nach Hause gehen,
sie werden daher diesen Frieden draußen suchen.

Macht ihren Verstand so beschäftigt, dass sie nicht mehr in der Lage sein werden
die leise Stimme zu hören. die aus ihnen ausschreit, dass irgendwas nicht in Ordnung ist.”

,,Stäkrt sie darin ihre Radios, CDs und Kassetten mit der Musik anzuschalten, wenn sie Auto fahren.
Sorgt dafür, dass zuhause deren PCs, Fernseh, Videos- und DVD-Player
rund um die Uhr betriebsbereit sind.
Lasst ihre Handys ständig klingeln.
Ihr Verstand, betäubt mit all diesen Beschäftigungen, wird keine Zeit haben an Allah (t)
zu denken oder an deren Pflicht Ihn anzubeten,
zumindest nicht auf die Art und Weise, wie sie sein sollte.
Auf diesem Wege wird ihre Beziehung zu Allah (t) abgeschwächt.”

,,Füllt ihre Tischemit Zeitschriften und Zeitungen.
Überfallt sie mit einem Bombardement von Nachichten,
so dass ihr Verstand ständig beschäftigt ist.
Lasst sie auf den Straßen unkonzentriert sein durch große Plakete und Werbung,
die sie dazu verlocken Dinge zu kaufen, die sie nicht brauchen.

Überflutet deren E-mail-Postfächer mit Nachrichten und Junk- E- Mail.
Egal wie viel oder wenig Zeit sie verlieren, es wird durch all das geraubt.”

,,Lasst sie in ihrer Freizeigestaltung maßlos sein.
Wenn sie nach Hause gehen, werden sie müde und gereizt sein,
so verbleiben sie die ganze nächte Woche.
Und lasst sie nicht in die Nähe der Natur kommen,
nicht dass sie über Zeichen Allahs und das Universum nachdenken und sinnieren;
schickt sie stattdessen zu Konzerten, in Kinos und Stadien.
Macht sie beschäftigt, beschäftigt, beschäftigt. Busy! Busy! Busy!”

,,Überzeugt sie davon, dass Religion ,,Privatsache” ist,
der verdorbene Glaube ihrer Vorfahren der Beste ist und dass die ,,Mehrheit” die ,,Herrschaft” hat.
Sogar, wenn sie an den Versammlungen teilnehmen, um Allah (t) zu gedenken,
sogar dafür, dass sie nicht in weltlichen Gedanken vertieft sind.
Oder lasst sie durch die Auseinandersetzung zwischen den religösen Gelehrten,
bei denen jeder behauptet, er sei auf dem richtigen Weg, so durcheinander werden,
dass sie diese Versammlungen nicht mehr besuchen.

Sorgt dafür, dass ihre guten Taten durch Getratsche und Lästern verfallen.”

,,Rückt aus, meine Kommandotruppen!

Beschäftigt sie darin die Herzen anderer zu gewinnen und
überflutet ihre Leben mit so vielen guten Zielen.
Sie werden keine Zeit haben Allah (t) darum zu fragen diese mit seiner Hilfe zu erreichen.
Sehr bald werden sie selbst erschöpft sein, ihre Gesundheit
und ihr Familienleben für diese ,,vornehmen” Ziele aufopfern.
Das wird gut sein, das wird super sein, das wird großartig sein!”

Was für ein Kongress das war! So ein stürmischer Erfolg! Was für Applaus!
Mit großem Eifer und Enthusiasmus, alle die Delegierten
– Satan´s Truppen gingen ihren jeweiligen Weg, um ihre zugeteilten Aufgaben zu lösen.

Somit wurde Iblis in seiner Mission erfolgreich
und die Gläubigen werden dabei beobachtet, wie sie hier und da beschäftigt sind.

Sei vorsichtig!
Iblis bedeutet ,,der Hoffung beraubt”, ,, in völliger Verzweiflung” und sein Aufenthalt ist die Hölle.
Er machte sich auf dem Weg, Adams Nachkommenschaft zu zerstören, - ,,bis auf wenige”.

Möge Allah (t), mit seiner Gnade, Dich unter denjenigen sein lassen,
die die Listen Satans erkennen und ihm nicht zum Opfer fallen! Amin!!



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 21.04.2014 20:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Iblis:

in Die Dunkelwelt: 14.03.2010 20:30
von Atlan - Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

سم الله الرحمن الرحـــــيم

˙·٠•● Die Fallen von Iblis
(von Ibn al-Qayyim al-Jawziyyah rahimahu llah)

(aus dem englishen übersetzt von Ammar Peter Boghdan)


Es ist nicht möglich eine von Iblis Sünden abzugrenzen.
Um sie getrennt von den anderen zu sehen.

Daher gibt es sechs Arten von Iblis Sünden.
Iblis verfolgt den Sohn Adams bis er ihn dazu verführt,
eine oder mehrere von diesen sechs Sünden zu begehen!

• Die erste ist die Sünde von Kufr und Shirk (etwas anderes neben Allah zu verehren)
und die Feindschaft gegenüber Allah azza wa jalla und dem Propheten (salla llahu alaihi wa salam).

Wenn er dies bei dem Sohn Adams erzielt, legt sich sein Jammern.
Außerdem ist es die erste und höchste Sache, die Iblis von Allahs Dienern möchte.
Wenn Iblis es schafft die Menschen dorthin zu verführen,
macht er diese Person zum Teil seiner Armee, einen von seinen Soldaten,
und er benennt ihn zu seinem Stellvertreter gegen andere Menschen.
So wird diese Person dann zu einem Vertreter oder zu einem Boten von Iblis!

Scheitert er daran, ihn mit der ersten Sünde zu verführen und
gehört diese Person zu denjenigen für die es im Bauch ihrer Mutter niedergeschrieben wurde,
dass sie Muslime sind, versucht Iblis folgendes:


• Die zweite Art der Sünden ist die Bid'a (etwas zur Religion hinzufügen,
was nicht dazu gehört).
Iblis liebt die Bid'a mehr als Ausschweifung und Ungehorsamkeit,
denn der Schaden einer Bid'a liegt im Wesentlichen in der Religion.
Darüber hinaus ist es eine Sünde, die nicht bereut wird,
sie ist gegen den Aufruf der Propheten und ist ein Aufruf zu einer Botschaft,
die sich von der, die der Gesandte (salla llahu alaihi wa salam) übermittelt hat,
unterscheidet!
Bid'a ist ein Tor zu Kufr und Shirk.
Erreicht Iblis bei einer Person das Praktizieren der Bid'a,
wird diese daher auch zu einem seiner Vertreter und Boten.

Versagt Iblis und ist nicht in der Lage den Diener Allahs
bis dahin in eine Falle zu locken und ist dieser Diener einer derjenigen,
der von Allah azza wa jalla das Geschenk der Sunna gewährt bekommen hat, so verfährt Iblis wie folgt:


• Die dritte Art der Sünden welche zu der Klasse
der großen Sünden verschiedener Arten gehört.

Iblis begehrt es sehr, eine Person in die Falle der Hauptsünden tappen zu lassen.
Vor allem wenn es ein Gelehrter ist, dem die Menschen folgen.

Iblis hat ein starkes Verlangen danach, da diese Person seine Sünden
weiter unter den Menschen verbreiten wird.

Iblis benutzt einige Menschen als seine Vertreter, um seine Sünden unter dem Vorwand,
es würde einen Allah azza wa jalla näher bringen, unter den Menschen zu verbreiten.
Aber in Wirklichkeit ist diese Person ein Vertreter von Iblis, ohne es vielleicht zu wissen.

Für diejenigen, die wollen, dass Abscheulichkeiten unter den Gläubigen verbreitet werden,
gibt es eine große Pein in diesem und nächsten Leben, vor allem,
wenn sie sich darum bemühen Ungeheuerlichkeiten zu verbreiten,
nicht durch Anraten aber durch Gehorchen von Iblis und indem man sein Stellvertreter ist.

Darüber hinaus sind die Sünden dieses Gelehrten, selbst wenn sie das Paradies erreichen,
für Allah geringer als die Sünden derjenigen, die ihre Sünden überall verbreiten wollen.

Die Sünden des Gelehrten sind ein Fehlverhalten gegenüber sich selbst.
Wenn er Allah um Vergebung bittet und bereut, wird Allah seine Reue akzeptieren
und Er wird seine schlechten Taten in gute Taten umwandeln.

Jedoch die Sünden derjenigen, die Abscheulichkeiten verbreiten,
fügen den Gläubigen Unrecht zu indem sie nach ihren Fehlern suchen und sie aufdecken.

Allah beobachtet alles genau und Er weiß über solche Listen Bescheid.
Nichts was in der Seele oder in der Brust versteckt ist, ist vor Allah verborgen.

Hat Iblis bis zu dieser Stufe dem Diener keine Falle stellen können,
geht er zu Folgendem über:

• Zur vierte Art - die kleinen Sünden.

Diese Sünden können einen Menschen ruinieren, wenn sie sich anhäufen.
Daher sagte der Gesandte Allahs (salla llahu alaihi wa salam):
„Gebt Acht vor den kleinen Sünden.
Denn das Gleichnis einer kleinen Sünde ist wie das Gleichnis der Menschen,
die in die Wüste gehen.“

Weiterhin erwähnte der Prophet (salla llahu alaihi wa salam) einen Hadith,
der aussagt, dass jeder einen Ast bringt bis sie ein großes Feuer angezündet haben
(so summieren sich die kleinen Sünden, bis sie zu einer großen Sünde werden).

Die Person fährt fort die Angelegenheit der kleinen Sünde leicht zu nehmen
und er betrachtet sie weiterhin als belanglos.
Daher ist eine Person, die eine große Sünde begangen hat
und sich vor ihren Auswirkungen fürchtet, in einer besseren Lage
. Hat der Diener Allahs es bis hierhin verhindert in die Falle von Iblis zu tappen,
geht letzterer (Iblis) in die fünfte Ebene über:

• Die fünfte Art ist es ihn (den Diener) mit erlaubten Dingen zu beschäftigen,
wodurch er weder Strafe noch Belohnung erlangt.
Die Strafe dieser Ebene besteht darin, dass man die Belohnungen verpasst hat,
indem man sich mit anderen Handlungen beschäftigt hat.
Wenn der Diener Allahs Iblis bis dahin davon abgehalten hat, erfolgreich zu sein
und auf seine Zeit Acht gibt, da er die Bedeutsamkeit der kurzen Augenblicke kennt,
die zu Behaglichkeit oder zu Pein führen, bringt Iblis ihn bis zur sechsten Ebene:

• Die sechste Art ist es, ihn (den Diener) mit Taten von geringster Belohnung zu beschäftigen,
um die Rechtschaffenheit von ihm fernzuhalten und ihn davon abzuhalten
die Belohnung für die bevorzugten Taten zu erlangen.

Daher befiehlt er ihm eine gute Tat mit geringerer Belohnung zu verrichten,
wenn sie ihn dazu bringt eine bessere Handlung zu unterlassen.
Sehr wenige sind sich dessen bewusst.
Denn hat man den starken Drang nach Gehorsam, zweifelt man nicht daran,
dass es wahrhaftiger Gehorsam ist und dass er näher zu Allah gebracht wird.

Man wird nicht glauben, dass dieser Ruf von Iblis kommt,
denn man glaubt nicht, dass Iblis jemals zu einer guten Tat aufruft.

Daher glaubt man, dass dieser Ruf von Allah kommt.
Tatsächlich ist man entschuldigt, wenn man nicht gewusst hat,
dass Iblis einen zu siebzig Türen der guten Taten rufen würde,
um entweder einen zu einer Tür des Üblen zu bringen
oder um einer besseren Tat entgegenzuwirken.

Dies kann nur durch Führung von Allah erkannt werden,
ein Licht, das Er in das Herz des Dieners einflößt.
Die Quelle dieser Art von Wissen folgt dem Weg des Propheten
(salla llahu alaihi wa salam) und gibt sich Mühe in den Stufen der Taten für Allah,
die Taten Seiner Bevorzugten, die Taten, die Ihm mehr gefallen
und die für den Diener segensreicher sind.

Keiner hat diese Art von Wissen bis auf die Erben des Propheten
(salla llahu alaihi wa salam), seine Stellvertreter in der Umma
und seine Nachfolger auf der Erde.

Die meisten der Geschöpfe sind davon abgeschirmt.
Dieser Ruf dringt nicht in ihre Herzen.
Allah gibt Seine Gunst denjenigen unter Seinen Gläubigen, dem Er will.

Wenn der Diener Allahs bis dahin Iblis daran gehindert hat,
dass er in eine seiner Fallen fällt und wenn es für Iblis schwierig wird,
ermächtigt er seine Partei der Djinn und er Menschen mit verschiedenen Arten von Schäden:

Ihm (dem Diener) Unglauben zu unterstelle,
ihn einen Irregegangenen und Erneuerer zu nennen,
Menschen vor ihm zu warnen und zu beabsichtigen, ihn dadurch zu schwächen
und sein Herz zu beunruhigen.
Mit dieser Methode beabsichtigt Iblis das Denken dieser Person zu verwirren
und Menschen daran zu hindern, von ihm zu profitieren.
Daher wendet Iblis seine äußersten Bemühungen auf um die Verteidiger der Lüge
unter den Menschen und Djinn gegen ihn zu ermächtigen.
Dann ist der Gläubige bis zu seinem Tod im Wettstreit.
Wann immer er aufgibt, wird er verletzt oder gefangen genommen.
Deshalb ist der Gläubige im Zustand der äußersten Anstrengung für Allahs Weg, bis er Allah trifft.

Letztendlich hoffe ich, dass ihr dieses Kapitel beachtet
und über seinen großen Nutzen nachdenkt.
Darüber hinaus nutzt dieses Wissen als Waage für Menschen und Taten.
Es zeigt dir einige Wahrheiten und Stufen der Menschen.
Allah ist der Eine, bei Dem ich Hilfe ersuche und auf Ihn bin ich angewiesen!



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 21.04.2014 20:45 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

Iblis:

in Die Dunkelwelt: 14.03.2010 20:59
von Atlan - Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

Aus: http://www.gottwissen.de/koran/iblis.htm

Iblis,
Der Feind des Menschen:

Wikepedia Zitat
(Feb 08)

Iblis (arabisch: إبلي&#1587 oder auch Azazil (arabisch: اززي&#1604,
gehört nach islamischer Auffassung zum Reich der Dschinn.

Iblis bedeutet Enttäuschter, diesen Namen habe er erst erhalten,
nachdem er bei Gott in Ungnade gefallen war.

Iblis ist zugleich ein Schaitan (arabisch: الشيطان "Teufel");
das Wort leitet sich aus dem Verb schatana und bedeutet soviel wie "er war entfernt".

Shaitans sind demnach alle Dschinns, die sich vom Guten entfernen.
Das heißt, dass nicht jeder Dschinn ein Shaitan ist.

Iblis sei der Anführer der Shaitans und gelte als der Gelehrteste unter ihnen.
Nach islamischer Auffassung war Iblis, bevor er bei Allah in Ungnade fiel,
ein sehr frommer Dschinn; seine Stellung war so hoch,
dass er das Privileg bekam, die Paradiestore zu bewachen,
was eigentlich die Aufgabe des Engels Ridwan ist.

Außerdem heißt es, dass er der Lehrer aller Engel gewesen sein soll.


Iblis ein Dschinn:

Bevor man versucht, herauszufinden, wer der Iblis ist,
muss wohl sich erst einmal mit dem Wesen der Dschinn auseinandersetzen.
Sie werden nicht mit den Engeln gleichgesetzt.
Sie müssen aber nicht zwangsläufig von negativer Gesinnung sein.
Offenbar handelt es sich bei den Dschinn um eine Spezies,
die anders beschaffen ist als die der Engel,
sich aber auch deutlich von denen der Menschen unterscheidet.

Ich tendiere zur Annahme, dass die Dschinn ein Echsengeschlecht sind.

*

Die Koranzitate entstammen alle der Digitalen Bibliothek Band 46: Der Koran, (c) Verlag W. Kohlhammer]

Unter: http://www.intratext.com/IXT/DEU0018/_INDEX.HTM ist der Koran für jedermann einsehbar.

Ich gehe davon aus, dass es noch manches gibt, was uns bisher noch nicht gesagt wurde.
Und wenn doch, so dürfte jenes Wissen nur wenige erlauchte Kreise erreicht haben.


Autor: B. Freytag

www.gottwissen.de/schriften/koran/iblis.htm



Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 21.04.2014 21:08 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2620 Themen und 10653 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor