Gespräche mit Seth, - ein Einblick: » 1b. -
logo
#1

1b. -

in Gespräche mit Seth, - ein Einblick: 13.04.2010 07:46
von Adamon • Nexar | 13.723 Beiträge

38:

Es liegt nicht in meiner Absicht, das äussere Ich zu unterschätzen,
- Ihr habt es einfach überschätzt. -
- Auch ist seine "wahre Natur" nicht erkannt worden ...

Wir werden auf diesen Punkt noch näher eingehen, - vorerst sollte die Einsicht genügen,
- "dass Euer Identitäts- und Kontinuitätsgefühl nicht vom Ich abhängig ist". -

Übrigens werde Ich im Zusammenhang mit der physischen Welt,
mit der "das äussere Ich verkehrt",
- manchmal den Ausdruck "Tarnung" verwenden,
- denn "die physische Form ist eine der Tarnungen,
derer die Realität sich bedient". -

Zwar ist die Tarnung real, aber "hinter Ihr steht eine viel grössere Realität",
- "die Lebenskraft, die Ihr Form gab". -

Eure physischen Sinne gestatten es Euch, diese Tarnung wahrzunehmen,
weil sie auf eine hochspezialisierte Weise auf diese eingestellt sind. -

Will man jedoch "in der Form die Realität erkennen",
- so sind hierfür eine andere Art von Aufmerksamkeit
und feinere ...

39:

... - Manipulationen erforderlich, als die physischen Sinne sie leisten können. -

Das "Ich" ist "ein eifersüchtiger Gott, der auf der Wahrung seiner Interessen besteht". -

- Es ist "nicht bereit, die Realität anderer Dimensionen anzuerkennen, als solcher,
in denen es sich selber behaglich fühlt und die es versteht. -

- Es war "als eine Stütze gedacht, und ist zum Tyrannen geworden". -
- Immerhin ist es viel elastischer und lernbegieriger, als man allgemein annimmt. -
- Seine Neugier kann von grossem Vorteil sein. -

Wenn Ihr eine beschränkte Vorstellung von der Natur der Realität habt,
"dann wird Euer Ich sein Bestes tun, um die Schranken dieses eng umgrenzten Raumes
der von Euch zugelassenen Realität aufrechtzuerhalten". -

Wenn Ihr hingegen Eurer Intuition und Eurem schöpferischen Instinkt freien Spielraum lasst,
- "dann teilen diese jenem am stärksten physisch orienierten Teil Eurer Persönlichkeit ein
Wissen um grössere Dimensionen mit". -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 28.07.2014 14:31 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: 1b. -

in Gespräche mit Seth, - ein Einblick: 13.04.2010 08:40
von Adamon • Nexar | 13.723 Beiträge

"Die Persönlichkeit" ist "eine Gestalt stets im Wandel begriffener Wahrnehmungen". -

- Sie ist "derjenige Teil der Identität, der wahrnimmt". -

40:

Ich dränge meine Wahrnehmungen weder der Frau auf, durch die Ich spreche,
noch ist Ihr Bewusstsein während unserer Kommunkation ausgelöscht. -

Statt dessen "findet eine Ausweitung ihres Bewusstseins und eine Projektion der Energie
in ausserhalb der dreidimensionalen Realität gelegene Bereiche statt". -

*

Die Euch bekannte Sprache ist eine langsame Angelegenheit. -
Buchstabe reiht sich an Buchstabe, um ein Wort, und Wort um Wort,
- um einen Satz als Resultat linearer Gedankenmuster zu bilden. -

Die Euch bekannte Sprache ist teilweise und grammatikalisch
das Endprodukt Eurer physischen Zeitsequenzen. -

- Ihr könnt Euch nur auf eine bestimmte Anzahl von Gegenständen
gleichzeitig konzentrieren, und "Eure Sprachstruktur ist für die Mitteilung
von verwickelten Simultanereignissen nicht geeignet". -

Ich bin mir einer Erlebnisform bewusst, die "nicht linear ist",
- und "bin imstande,
mich auf eine unendliche Vielfalt gleichzeitiger Geschehnisse einzustellen". -

Diese Fähigkeit, eine unbegrenzte Anzahl gleichzeitiger Geschehnisse wahrzunehmen
und darauf zu reagieren, - ist "eine grundlegende Eigenschaft eines jeden Gesamtselbst
oder jeder Wesenheit". -

Ich kann sie deshalb nicht als Besonderheit für mich in Anspruch nehmen. -

Wie bereits erwähnt, - "kennt jeder meiner gegenwärtig in physischer Form verborgenen Leser
nur einen kleinen Teil seiner Selbst". -

41:

Ich will dies so einfach wie möglich auszudrücken versuchen:

Es gibt in meiner Psyche etwas,
- das "einer transparenten, dimensionalen Ausbuchtung" gleichkommt,
und fast "wie ein offenes Fenster wirkt,
- durch das andere Dimensionen wahrgenommen werden können",
- eine "multidimensionale Öffnung, die zu einem gewissen Grad
der Überschattung durch die physische
Zentrierung entgangen ist". -

Die physischen Sinne machen Euch für gewöhnlich blind für diese offenen Kanäle,
denn "ihr nehmt die Realität nur ihrem Bild entsprechend wahr". -

Teilweise "betrete ich daher Eure Realität durch eine psychologische Ausbuchtung
in Eurem Raum-Zeit-Gefüge". -

Solche psychologischen und medialen Ausbuchtungen zwischen den existentiellen
Dimensionen kommen nicht selten vor. -
- Sie werden bloss als solche selten erkannt und noch seltener nutzbar gemacht. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 04.04.2014 04:36 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: 1b. -

in Gespräche mit Seth, - ein Einblick: 13.04.2010 09:43
von Adamon • Nexar | 13.723 Beiträge

43:

Obgleich meine Umwelt sich in ziemlich wesentlichen Punkten
von der meiner Leser unterscheidet,
kann Ich Euch doch mit einem ironischen Understatement versichern,
dass sie so lebendig, mannigfaltig
und vital ist wie die physische Existenz. -

Meine gegenwärtige Existenz ist von allen, die Ich gekannt habe, die anspruchsvollste;
- und Ich habe viele Existenzen gekannt, physische wie auch Nicht-physische. -

Es gibt ebensoweig nur eine Dimension,
die von nichtphysischem Bewusstsein bewohnt ist,
wie es auf Eurem Planeten nur ein Land gibt
oder nur einen Planeten in Eurem Sonnensystem. -

Meine jetzige Umwelt ist nicht die gleiche, wie die,
in der Ihr Euch unmittelbar nach dem Tode wiederfindet. -
Ich kann nicht anders, als hier scherzhaft mit Euch reden,
aber Ihr müsst viele Tode sterben, bevor Ihr in diese
besondere Existenzebene eingeht. -

*

"Die Geburt ist ein weit grösserer Schock als der Tod". -
- Manchmal merkt Ihr es nicht, wenn Ihr sterbt,
- aber "die Geburt bringt fast immer ein heftiges,
plötzliches Erkennen mit sich". -

Ihr braucht daher den Tod nicht zu fürchten. -
Und Ich, der Ich mehrere Tode gestorben bin, als mir zu erwähnen lieb ist,
- schreibe dieses Buch, um Euch das zu sagen. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 04.04.2014 04:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: 1b. -

in Gespräche mit Seth, - ein Einblick: 13.04.2010 09:44
von Adamon • Nexar | 13.723 Beiträge

Zuerst müsst Ihr wissen,

- "DASS ES KEINE OBJEKTIVE REALITÄT GIBT AUSSER DER

DURCH DAS BEWUSSTSEIN GESCHAFFENE". -

- "DAS BEWUSSTSEIN" ...

44:

... - BRINGT IMMER DIE FORM HERVOR UND NICHT UMGEKEHRT". -

So ist also "meine Umwelt eine existenzielle Realität,
die von mir und meinesgleichen geschaffen wird,
- und die eine Manifestation meiner Entwicklungsstufe darstellt". -

Wir "verwenden keine permanenten Strukturen". -
Es gibt z.B. keine Stadt oder Kleinstadt, in der Ich lebe. -
- Damit will Ich nicht sagen, dass wir der Leere ausgesetzt sind. -

Einmal "haben wir eine andere Raumvorstellung als Ihr",
und dann "formen wir die jeweiligen Bilder,
mit denen wir Uns zu umgeben wünschen, selber". -

Sie "WERDEN DURCH UNSERE GEDANKENMUSTER HERVORGEBRACHT,
GANZ SO, WIE EURE EIGENE
PHYSISCHE REALITÄT ALS EIN VOLLKOMMENES ABBILD
EURER INNEREN WÜNSCHE UND GEDANKEN ERZEUGT WIRD". -

IHR GLAUBT, "DASS DIE GEGENSTÄNDE UNABHÄNGIG VON EUCH EXISTIEREN",
UND MERKT GAR NICHT, DAS SIE
VIELMEHR "DIE MANIFESTATIONEN EURER EIGENEN PSYCHOLOGISCHEN
UND PARANORMALEN SELBSTE SIND". -

Wir sind uns dessen bewusst, "dass wir unsere eigene Realität schaffen",
und tun es daher mit sehr viel Lust
und schöpferischer Hingabe. -

Wir sind uns der inneren Gesetzmässigkeiten,
die allen Materialisierungen zugrunde liegen, bewusst. -
- Ich kann Tag oder Nacht haben, - ganz nach Wunsch,
- oder jede beliebige Epoche Eurer Geschichte. -

Diese sich wandelnden Formen würden meinesgleichen in keiner Weise stören,
denn sie würden diese
"als Schlüssel zu meiner Stimmung,
meinen Empfindungen und Vorstellungen erkennen". -

"DAUER UND BESTÄNDIGKEIT" HABEN GRUNDSÄTZLICH
NICHTS MIT "FORM" ZU TUN,
- SONDERN MIT "DER INTEGRIERUNG VON FREUDE,
LEISTUNG, ENTSCHLUSS UND IDENTITÄT". -

Ich "bereise" viele andere Existenzebenen, um meinen Pflichten zu obliegen,
vornehmlich die
eines Lehrers und Erziehers sind,
und Ich mache von jenen Hilfsmitteln und Techniken Gebrauch,
die mir innerhalb dieser Systeme am zweckdienlichsten sind. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 04.04.2014 04:41 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: 1b. -

in Gespräche mit Seth, - ein Einblick: 13.04.2010 18:17
von Adamon • Nexar | 13.723 Beiträge

45:

Nicht alle Realitätssysteme sind "physisch orientiert", ...
- manche "kennen die physische Form überhaupt nicht". -

Auch ist "die Geschlechtlichkeit, wie Ihr sie kennt, - nicht Teil Ihrer Natur". -
Deshalb würde Ich Ihnen nicht als Persönlichkeit männlichen Geschlechts,
die viele körperliche Existenzen durchgemacht hat, gegenübertreten,
- obgleich dies auf eine legitime und gültige Weise zu meiner Identität gehört. -

*

In meiner eigenen Umwelt nehme Ich jede mir beliebige Gestalt an
und diese kann sich verändern
und "verändert sich auch entsprechend der Natur meiner Gedanken". -

Ihr dagegen - "formt Euer körperliches Erscheinungsbild
auf unbewusster Ebene mehr oder weniger
auf die gleiche Weise wie Ich", - allerdings mit einigen wichtigen Unterschieden. -

Ihr "SEID EUCH GEWÖHNLICH NICHT DESSEN BEWUSST,
DASS EUER PHYSISCHER LEIB
IN JEDEM AUGENBLICK VON EUCH SELBER GESCHAFFEN WIRD
ALS DIREKTES ERGEBNIS
EURER INNEREN VORSTELLUNG VON EUCH SELBST",
- oder "dass er wichtige chemische und
elektromagnetische Veränderungen durchmacht im Rhytmus
eurer ewig-veränderlichen Gedanken". -

Da wir seit Langem "die Abhängigkeit der Form vom Bewusstsein erkannt haben,
- sind wir einfach in der Lage gewesen, unsere Gestalt vollkommen zu verändern,
- so dass sie jede Nuance unseres inneren Erlebens getreu mitvollziehen kann. -

*

Nun ist "die Fähigkeit, die Gestalt zu verändern", - jeder Bewusstseinsform angeboren. -
Nur "der Grad dieser Fertigkeit und Ihrer Anwendung ist unterschiedlich". -
Ihr könnt eine verlangsamte Version dessen innerhalb Eures eigenen Systems finden,
wenn Ihr die sich wandelnden Formen beobachtet, die lebende Substanzen im Laufe
ihrer Evolutionsgeschichte annehmen. -


Verwebe zu: RE: 1c. -


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 04.04.2014 05:02 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2657 Themen und 10829 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor