Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - » Hexen-1 x 1 - Versionen:
logo
#1

Hexen-1 x 1 - Versionen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 19.04.2010 20:35
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

Das Hexeneinmaleins..v. unserem Dichter und Denker Roll Eyes Goethe...aus "Faust"


Hat das schon jemals jemand gelöst?

Du mußt versteh’n!
Aus Eins mach Zehn,
Und Zwei laß geh’n,
Und Drei mach gleich,
So bist Du reich.
Verlier die Vier!
Aus Fünf und Sechs,
So sagt die Hex’,
Mach Sieben und Acht,
So ist's vollbracht:
Und Neun ist Eins,
Und Zehn ist keins.
Das ist das Hexen-Einmaleins!“ Cool

Ich rätsele schon lange daran.
Auch am Voyniich Manuskript...

Aiwass


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 05:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Hexen-1 x 1 - Versionen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 19.04.2010 20:35
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

ODINGs RUNENEINMALEINS

Die da wahrlich hungern, dürsten
nach dem Wort des Geistesfürsten,
nach dem Rat aus Goethes Munde,
denen schenkt er Goden-Kunde!
Rätselrater will er rufen,
auch den Faust aus deinen Seelen,
an die Hexenkellerstufen,
um dir Tiefe zu empfehlen:
Steig’ hinab in Müttergrüfte,
höre, was die Wala spricht -
hei, du atmest Heidenlüfte,
und dir wird so leicht, so licht.

„Du musst versteh’n!
Aus Eins mach’ Zehn,“

Aus Wodins Urgeist wurde Wort,
daraus spann Tat und Stoff sich fort.
Das Ur-Od wuchs zum Welten-Sein,
vier Grundbausteine wob es ein.
Geradeso sollst du es halten,
nach deinem Sinn dein Sein gestalten!

„Und Zwei lass gehn,
Und Drei mach’ geich,
So bist du reich.“

Die Zwei, Gottvaters Pendelschlag,
kein Sterblicher aufhalten mag.
Drum füge dich in seinen Zwang
und nutz’ der Zeiten Wellengang.
Die Drei meint Gottes Licht und Geist.
In Eines ist die Drei verschweißt.
Kannst mit dem Guten eins du werden -
mit Gott im All und hier auf Erden -
dann wird dir Trost im ärgsten Harm;
reich wirst du sein und nimmer arm;
die Seele muss in Gott gesunden;
ist erst die Leibgier überwunden,
kein Gode müsste raten dir:

„Verlier die Vier!“

Vier Elemente bauen die Struktur
des Weltgewebes der Natur.
Die Vier entsteht durch Zwei plus Zwei;
der Thursen-Teufel ist dabei!

„Aus Fünf und Sechs,
So sagt die Hex’,
Mach Sieben und Acht,
So ist’s vollbracht:“

Die Fünf und Sechs sind eng verwandt
im Liebesopfer-Allverstand.
Daraus gestalte Zeit und Raum,
halt’ fest am hohen Menschheitstraum.
Bereite und vollbringe deinen Teil
zu deinem und der Ganzheit Heil.

„Und Neun ist Eins,
Und Zehn ist keins.“

Die Sonne, die den Sieg verheißt,
ist doch ein Kind aus Wodins Geist.
Und Zehn ließ die Materie entsprossen;
„feindliche Brüder“ oder auch „Genossen“
müssen vergehn am Ende;
Stoff ist nur Schein -
zur allerletzten Zeitenwende
wird Geist/Licht nur sein!
Von Zehn bleibt Eins, denn Null ist keins,

„Das ist das Hexeneinmaleins!“

Was dieses Zahlenwerk erweist:
Goethe - ein godisch-gnostischer Geist!
Doch willst du auch aus letzter Rätselnot genesen,
musst Du das ODING-Wizzod lesen!

Orlofix


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 05:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Hexen-1 x 1 - Versionen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 19.04.2010 20:36
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

ich bevorzuge diese Vorgehensweise:

Du mußt versteh'n, aus Eins mach Zehn.
Die Zwei lass geh'n.
Die Drei mach gleich,

Also kommt in die erste Reihe: 10, 2, 3

So bist du reich.

Reich an Wissen(?) Weisheit (?), denn man weiß jetzt schon: die Summe muß immer 15 ergeben.

Verlier die Vier!
Aus Fünf und Sechs,
So sagt die Hex,
Mach Sieben und Acht,

Eine verlorene 4 ist nichts also "null", also muß in die zweite Reihe:
0, 7, 8 - und siehe da, die Summe ist wieder 15.

So ist's vollbracht:

Es ist erst "fast" vollbracht, aber man hat jetzt alles zusammen, um die dritte und letzte Reihe zu erstellen:

die "verlorene Vier" taucht wieder auf, sodaß sich 5, 6, 4 ergibt. Die Summe ist wieder 15.


Und Neun ist Eins,

Diese neun Felder ergeben ein magisches Quadrat...

Und Zehn ist keins.

...und magische Quadrate mit zehn Feldern gibt es nicht.

Das ist das Hexen-Einmaleins!


10 2 3 = 15
0 7 8 = 15
5 6 4 = 15

= 15 = 15 = 15

Hmmm...ergibt diagonal auch 15! aber leider nur einmal...die andere Diagonale stimmt noch nicht!



Aiwass



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 05:17 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Hexen-1 x 1 - Versionen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 19.04.2010 20:44
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

Hallo Aiwass,

das ist nicht schlecht was Du da hexeneinmaleinsmäßig gerechnet hast, im magischen Quadrat kommt ja immer die 6 bzw. summus perfectus - heilige Superzahl der Antike - heraus, geradeso wie bei den hl. Ur-Runen, deren Quersumme bekanntlich 6 ist, denn 24 bedeutet 2 + 4 = 6, deren Kern- oder Seelenzahl wiederum drei wäre, denn 1 + 2 + 3 = 6. Die Runen loben also die hl. Zahlen 6 und 3.

Ich glaube, liebe Aiwass, dass wir auch bei der Deutung des Goethe'schen Hexeneinmaleins ohne antike (die Christen übernahmen sie auch) Gematrie nicht auskommen. Goethe hat sich auch in der Zahlenmystik getummelt. Ich habe eine mögliche Verständnishilfe bereits gegeben, wie man nach pythagoreischen Zahlenverständnisgesetzen das "Hexeneimaleins" streng gematrisch deuten kann.

Orlo



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 05:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Hexen-1 x 1 - Versionen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 19.04.2010 20:46
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

Aiwass,
Orlos schönes Gedicht kann man natürlich nicht überbieten.
Ferdinand Maack deutet die Verse als Beschreibung eines magischen Quadrates und gelangt dabei zu folgender aberwitziger Anordnung:

1 2 3 1O 2 3
4 5 6 O 7 8
7 8 9 5 6 4

Das habe ich mir vor langer Zeit so erklärt: Tatsächlich ist die Summe jeder Dreierreihe 15, mit Ausnahme einer Diagonalen. Dies ist eben der „kleine Fehler“ (Mephistopheles). Sinnigerweise ist aber die Nr. 15 (Quersumme 6) im Tarot, die Karte des Teufels. Der Charakter der 15 offenbart sich im Spiegel der Eins. 1 : 15 = 0,06666666.. Der Judaslohn waren 3O, also 2*15 Silberlinge. Das echte magische Quadrat aus den ersten neun Zahlen, in dem die Summe jeder Dreierreihe 15 ist, sieht so aus:

4 9 2
3 5 7
8 1 6

Aber es kann eben nichts Gutes dabei herauskommen (15), wenn man das Geistige (3 * 3) verwelt­licht und in einem ordentlichen oder magischen Quadrat unterbringt (Paradies auf Erden), weil man den irrationalen Kreis nicht rational in Quadraten erfassen kann. In deren Zentren steht deshalb die abgründige 5, die Auflösung und Überwindung der Vier­heit. Diese rationalen Quadrate haben also keinen Be­stand in der irrationalen Wahrheit. Dies offenbart uns auch die fehlerhafte Diagonale, deren Summe 21= 3 x 7 ist. Die Wahrheit kann nicht überwunden werden. Die Hexe versucht aber die Quadratur des Kreises mit Gewalt zu bewerkstelligen. Der Hexenzauber findet nämlich nach den Regieanweisungen Goethes in einem Kreis statt. Es gelingt der Hexe, die 5, die für Auflösung und Wandlung und die im Zentrum des natürlichen und des magischen Quadrates steht, durch die 7, die Zahl der unvergänglichen Wahr­heit zu ersetzen und ihren Werken damit eine gewisse Beständigkeit zu verleihen. Der Teufel scheut die 5 wie das Weihwasser. Er will sich nicht verändern, weil er sich für vollkommen hält. Deshalb konnte Faust ihn auch mit dem Pentagramm festsetzen.
Das regelmäßige 7-Eck, das für die Wahrheit steht, kann nicht geometrisch konstruiert werden. Die Wahrheit ist geistig und nicht von dieser Welt. Aber das regelmäßige 17- Eck ist konstruierbar, wie Carl Friedrich Gauss heausgefunden hat. Die 17 (Quersumme Cool steht für die personifizierte Wahrheit also für Jesus und alle eingeweihten Gnostiker. Auch das regelmäßige 15-Eck kann konstruiert werden, indem wir von dem Zentrumswinkel des Sechsecks den des Zehnecks subtrahieren.
Der Zahlenmystiker kann daraus schließen, dass die Täuschung sich ebenso wie die Wahrheit in einer histori­schen Person konzent­riert. Zugleich erfahren wir etwas über ihren Charakter, der aus der 6 und der 1O gespeist wird. Da dies die Zahlen des Volkes Israel sind, spricht einiges dafür, dass die Zio­nisten und ihr Messias tatsächlich eines Tages für kurze Zeit die totale Weltherrschaft erlangen werden. Wahrheit und Täuschung werden also von Personen (17 und 15) repräsentiert, die dem Volk angehören, das dazu auserwählt ist, der Menschheit gleichnishaft den Plan zu offenbaren, den Gott für sie entworfen hat.
Zwischen diesen Zahlen liegt die 16, die wir als 8+8, 4*4 oder 24 schreiben können. Die 16 ist aber auch die Teilersumme der 12 (1+2+3+4+6=16). Es gibt nur sehr wenige Zahlen, deren Teilersumme größer ist als sie selbst, und die 12 ist die erste dieser Reihe.
Der „Inhalt“ der 12 Stämme Israels ist die Selbsterkenntnis, die aus der Gegenüberstellung der personifizierten Wahrheit (Jesus Christus, 17) und des vollkommenen Betruges (weltlicher Messias, An­tichrist, 15) hervorgeht. Der „Inhalt“ der 12, die 16 bzw. Selbsterkenntnis, ist größer als die 12.
Die Menschheit, repräsentiert durch das Volk Israel, muss also lernen, dass der Sinn, dem sie dient, bedeu­tender ist als ihre weltliche Existenz. In diesem Sinn wird der Holocaust eines Tages sogar von „den Juden“ als eine Notwendigkeit akzeptiert werden. Aber einem Volk, das dem Weltreich der 4 (Mate­rialismus, Formalismus), dem Personenkult und dem schönen Schein der 6 (Paradies auf Erden) verhaftet ist, ist dies nur schwer be­greiflich zu machen.
Die Teilersumme der Weltzahl 10, also ihr „Inhalt“ ist 1+2+5 = 8. Der Gnostiker (Cool kennt das illusionäre Wesen des Weltgeschehens. „Die ganze Welt liegt im Argen.“ Sie ist nur dazu da, sich darin selbst zu erkennen, nämlich entweder in dem geschriebenen Plan, in dem Exempel der Juden und ihrer "Heiligen" Schrift - die 12, deren Teilersumme 16 mit der Quersumme 7 ist - oder in dem Weltgeschehen, der 10, deren Teilersumme 8 und Quersumme 1 ist.

Ziemlich wirres Zeug, was ich mir damals zusammengeschrieben habe. Aber vielleicht kann ja jemand damit etwas anfangen.


Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 07:59 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2622 Themen und 10679 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor