Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - » Moderne Hexenverfolgung:
logo
#1

Moderne Hexenverfolgung:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 05.10.2010 02:15
von Adamon • Nexar | 13.574 Beiträge

"Moderne Hexenverfolgung":

- von Werner Krieger -


Liebe Boardler:
Am Forum der Odenwaldhexen habe ich einen interessanten Hinweis gefunden.
Es geht um eine Veröffentlichung des Ministeriums des Inneren des Bundeslandes Hamburg
. Auszugsweise bringe ich hier mal ein paar Sätze aus dem Vorwort:
..... Was sind okkulte Praktiken oder was ist eigentlich Okkultismus?“
finden selten eine klare Antwort unter befragten Bürgerinnen und Bürgern.
Gleiches gilt für den Begriff Satanismus. Auch hier finden sich – häufig sensationsbetonte
– Medienberichte über sog. schwarze Messen und Ähnliches. Was aber versteht
man unter Satanismus? Wo sind die Abgrenzungen zum Okkultismus? Gibt es
diese Abgrenzung überhaupt? Und für Okkultes und Satanistisches gleichermaßen
gilt: Wann werden Ideologie und Praxis gefährlich für unsere Gesellschaft? Wie können
sich Einzelpersonen schützen? Wann ist der Staat gefordert?
Eine wesentliche Aufgabe des Staates ist, sachliche Aufklärung zu leisten. Damit
werden Menschen in die Lage versetzt, mit auftretenden Phänomen, die diesen
Bereichen zuzuordnen sind, im Alltag besser umzugehen. Die vorliegende Broschüre
soll daher einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Damit nimmt
die Behörde für Inneres die Aufgabe der Aufklärung auf einem Gebiet wahr, für das
die in der Behörde für Inneres eingerichtete Arbeitsgruppe Scientology im Frühjahr
2001 endgültig die ministerielle Zuständigkeit übernommen hat, nämlich auf dem
Gebiet des erzieherischen Jugendschutzes hinsichtlich der von sog. neuen religiösen
und ideologischen Gemeinschaften und Psychogruppen ausgehenden Gefahren.
Auch bei Jugendlichen wird ein kontinuierlich ansteigendes Interesse an okkulten
und satanistischen Praktiken angenommen. Allerdings muss Aufklärung darüber
auch bei Eltern, Lehrern und allen anderen Erwachsenen beginnen. Die Behörde für
Inneres möchte mit dieser Veröffentlichung die Kenntnis über das Thema Okkultismus
vertiefen und zur Diskussion darüber anregen sowie darüber aufklären, was
sich hinter dem Begriff Satanismus verbergen kann, welche Gruppierungen dazuzurechnen
sind und welche Symbole eindeutig auf satanistische Zusammenhänge hinweisen.
Der Broschüre wünsche ich viele interessierte Leserinnen und Leser.

Ursula Caberta
Leiterin der Arbeitsgruppe Scientology
bei der Behörde für Inneres in Hamburg. -



Ave!

Diese Thematik ist mir bekannt, leider!
Generell die Verfolgung "Andersdenkender" durch Christen war und ist ein Teil meines Alltags... .
Ich bin bekennender Luziferaner und muß mich tagtäglich mit geistig minderbefähigten Herdentieren herumärgern die der festen Überzeugung sind zu wissen, was Satanismus ist und was nicht.
Man kann ja sagen: "Ach das ist ja alles nicht so schlimm, heutzutage wird ja niemand mehr Verbrannt..."
Glaubt mir! Sie würden - wenn sie die Möglichkeit hätten!!
Aber das ist ja auch insoweit nicht wichtig, da es wesentlich perfiedere "Endlösungen" gibt, Beispielsweise die berufliche Laufbahn zu zerstören, indem man denjenigen als Katzenschlachter, Kinderschänder usw denunziert, da ja bekannt ist, daß diese besagte Person den Teufel anbetet oder aber man behauptet er sei ein Nazi, da er sich ja mit Runen beschäftigt!
Seid gewiss: Das wirkt, totsicher!
Leider heißt in dieser Christen - Gesellschaft zu leben, jeden Tag in einer Schlacht unter Feinden zu kämpfen!
In diesem Sinne: Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, hat schon verloren!
Also wehrt euch gegen solcher Art von Denuziation !
Re: moderne Hexenverfolgung

von Moondust - am 20.02.2002 14:32

Merry meet,
leider ist es wirklich so. Wenn man als Andesdenkender auf Herdentiere trifft wird man immer ausgegrenzt. Und ich muss meinem Vorredner recht geben, wenn es noch möglich wäre, dann würde mit dem verbrennen nicht lage gefackelt werden.
Ich selbst bin Hexe, aber da nur mein engster Bekanntenkreis davon weiß habe ich keine Probleme mit "Hexenverfolgung". Aber da ich sehr sehr ökologisch eingestellt bin, gerate ich in eine "Ökoverfolgung" - eine Verfolgung andersdenkender eben.
Insofern ist es eigentlich egal. Wenn man nicht immer brav mäh schreit und der Masse hinterherrennt hat man ein Problem.

Möge das Licht der Mondin eure Wege erhellen
Moondust


Es ist nicht an uns, sie zu bekämpfen!

von Baba Jaga - am 06.03.2002 13:01

Salve!

Also das kann ich so nicht unbedingt bestätigen, mag ja sein, das du in einer besonders rückständigen Ecke lebst, wo man das mittelalter noch nicht so recht überwunden hat, aber hier in Berlin kommen solche Dinge eigentlich nicht vor, noch anderswo im Osten Deutschlands ist mr solches zu Ohren gekommen. hier wird man höchstens etwas verdutz angesehen, so nach dem Motto, "So was gibts auch?".
Und mal überhaupt, Lutziferaner, die Christen mögen ja vieleicht Deine Feinde sein, aber meine sind sie bestimmt nicht, das wollen wir mal festhalten und folglich muß ich sie auch nicht bekämpfen und Dir möchte ich auch raten dies nicht zu tun, denn es ist schlicht nicht meine, und warscheinlich auch nicht deine, noch die eines anderen Heiden Aufgabe, solches zu tun. Sicherlich, die christliche Kirche wird und soll sterben, aber nicht durch unser Schwert! Es ist nicht an uns dies herbeizuführen. Denn wenn dies gelingen soll und zwar dauerhaft und entgültig und wenn wir daheraus nutzen ziehen wollen, dann muß sie es selbst tun - und sie wird es tun, sie ist sogar schon dabei dieses zu tun, dazu braucht sie uns nicht.
Ich kann nur raten, ignoriert sie wo es nur geht und lebt Eure eigenen Wege, und nur wenn man Euch ganz konkret dabei behindert, dann wehrt Euch evtl. und bezogen auf diesen einen konkreten Fall, wenn ihr keine andere Alternative dazu seht und wenn ihr nach geltendem Recht im Recht euch stehen seht. Alles andere wäre dumm und auch absolut überflüssig. Denn, laßt sie doch zetern und schreien, was sie wollen, sie können es nicht mehr aufhalten, denn es ist an der Zeit, das zurückkehrt, was einstmals zurückkehren mußte, weil es hier bei uns seinen angestammten Platz hat.
Nur wir selbst sind noch in der Lage die Rückkehr der heidnischen Glaubensrichtungen zu verhindern, indem wir nämlich genau das tun, was diese versuchen mittels ihrer Angriffe und Denunziationen herbeizuführen, nämlich eine Trotz-, Verteidigungs- oder Abwehrreaktion unsererseits auszulösen, die uns als unzivilisiert, systemfeindlich, menschenverachtend oder ungesetzlich anzuhängen wäre und einen Vorwand liefert uns zu verbieten zu lassen, oder anderweitig zu unterdrücken.
Wir dürfen nicht vergessen, wir leben in einem säkularisierten Staat, und dieser Staat hat ein Rechtssystem, das die Christen wie auch uns gleichermaßen schützt und das folglich auch von beiden Parteien gleichermaßen genutzt werden kann, solang sich beide an die Werte dieses Staates und dieses Systems halten. Ach so und übrigens, diese Werte sind mitnichten christliche Werte, folglich ist auch dieser Staat kein christlicher Staat, auch wenn das die Kirche immer gern so hinstellt. nein, vielmehr sind diese Werte erstens viel älter als die christenheit und zweitens auch weitverbreiteter als diese, weil sie sind nämlich MENSCHLICHE Werte, und das hat mit Christentum und Christlichkeit so wenig gemein, wie roter Wein.
Wenn ihr also irgendetwas bekämpfen wollt, oder müßt, dann diese unsegliche Verquickung zwischen (Mit-)Menschlichkeit, Zivilisiertheit, Gutsein gleich Christlichsein auf der einen Seite und Unchristlichsein gleich Unmenschlichkeit, Unzivilisiertheit, Bösesein auf der anderen Seite, welche die Kirche in 2000jähriger nahezu perfekter Kleinarbeit den Menschen eingetrichtert hat. Dort liegt ihre wirkliche Machtbasis! Dort ist sie am verwundbarsten und dies läßt sich ambesten dadurch erreichen, als das wir in einer ebenso mühevollen Kleinarbeit möglichst viele Menschen von Gegenteil überzeugen, durch unser eigenes Tun und unser eigenes Leben. Also nicht vergessen, die allerwenigsten Menschen die Euch angreifen sind wirklich Eure Feinde, weil sie sich durch Euch wirklich in ihrer Machtposition bedroht fühlen, die überwiegende mehrheit bis vieleicht sogar alle die ihr je treffen möget, sind ebensolche Opfer der Kirche wie ihr selbst - behandelt sie also auch als solche und versucht ihnen zu helfen dies zu verstehen und zu erkennen.

be blessed

Baba Jaga

...


Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 07:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2625 Themen und 10693 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor