Wo wir hier sind: » Die Bereitschaft, eine Welt zu erneuern:
logo
#1

Die Bereitschaft, eine Welt zu erneuern:

in Wo wir hier sind: 23.10.2010 22:29
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

Wenn das eine "Glaubensfrage" ist, - im Sinne,
"ob Ich das kann oder nicht",
- hat man sein eigenes schöpferisches Potential
entweder nicht richtig justiert,
- oder man sucht nicht wirklich danach. -

Abgesehen von der ein oder anderen individuellen Ableitung
ist auf diesem Board mittlerweile alles angegeben, um:

1. - Das Potential freizulegen,
2. - die nötige Position einzunehmen,
3. - ohne Zeitverzug wirken zu können. -

Auch wichtig: "Es gibt kein Lebewesen OHNE dieses Potential",
- überhaupt keines ...

- es ist nur in verschiedenen Formen verschieden angelegt,
- und wird nicht immer erweckt. -


- Wer das weiss, ist am Werk,
- wer es nicht weiss, - wirkt das Werk Anderer,
- und sollte sich vielleicht die Frage stellen,
- welcher wie auch immer geartete "äussere Einfluss"
- das eigene Potential zu´r
Wandlung dieser Wirklichkeit ersetzen könnte ?

- Und sei es nur für einen Augenblick ...

- "Besessenheit" beginnt nicht bei´m Dämon, der Dich verführt,
- sie beginnt "bei der Überantwortung der eigenen Schöpfungsverantwortung
an ein anderes Gehirn oder
an eine Gruppe anderer Gehirne". -

- Du bist der Focus, - Du bist geboren, - Du bist auferstanden,
- nichts davon hat jemals Jemand für Dich getan. -

- Ich suche keine Gefolgschaft,
- Ich zeige auf, was es zu hinterfragen gilt, - das ist alles. -


- Adamon. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 31.10.2014 02:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Die Bereitschaft, eine Welt zu erneuern:

in Wo wir hier sind: 24.10.2010 21:48
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

Allerdings ist es richtig, dass man
einen "Perspektivsprung" dazu machen muss,
- und das fällt manchen offensichtlich weit schwerer,
als diese Station zu besuchen. -

- Natürlich "unterscheidet sich dieses Angebot hier
von den anderen Angeboten",
- sonst würde es ja nicht geschrieben werden ...

- Ich erinnere daran, dass es "um
die individuelle Anwendung
des hier Niedergeschriebenen geht",
- und nicht darum, "das zu tun, was Ich
- der Meinung des Lesers / der Leserin nach, - tue". -

- Völlig gleich, wo und wie Du wann
wozu auch immer zu stehen glaubst,
- von dort aus, - kannst Du
Deine individuelle Schöpfung beginnen,
- von dort aus "kannst Du diese Welt mitwandeln". -

- Natürlich "musst" Du das nicht tun, doch bitte bedenke:

"Der Hauptanteil der Opferrolle dieser Menschheit
beruht darin,

diese "individuelle Möglichkeit"
nicht anzuwenden". -


- Genaugenommen, "kannst Du erst
ab der Wahrnehmung des selbst interpretierten Weltbildes",
- zusätzlich zu den Vorgaben der Anderen,
- wirklich einschätzen,
- "wo Deine personelle Opferrolle in diesem Lebensspiel beginnt". -

Anders ausgedrückt:

"Du kannst unmöglich
das Drehbuch Deines Lebens verstehen,

- solange Du nicht bewusst einen Artikel verfasst hast". -

- Du musst Dich in die Situation versetzen,
- "dem Bild der Welt
ein Eigenes gegenüberstellen zu können",

- erst dann wird Dir klar,
- "wo die Macht dieser Welt beginnt und wo sie endet". -



- AvE. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 31.10.2014 02:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Die Bereitschaft, eine Welt zu erneuern:

in Wo wir hier sind: 25.10.2010 00:58
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

Und das ist auch "der Einstieg
in Deine persönliche Multidimensionalität". -

- Alles, was bisher
"von Aussen an Dich herangetragen wurde",
- ist "eine abgespeicherte Dimension in Dir",
- alles, "was Dein eigener Geist aus der Summe
Deiner Wahrnehmungen schafft",
- ergibt "eine Zusatzdimension",
- eine Zusatzdimension,
- innerhalb derer "Du testen lernst,
wie sich Deine Schöpfung auf Dich
und diese Welt auswirkt"...


- Hier, - wie überall,
- gelten die einfachsten karmischen
Rückkopplungsgesetze:

- "Wie Du webst, wirst Du Dich gewoben erleben". -

- Darum ist es ja so wichtig, "nicht schon
von Anfang an zu glauben, was möglich ist",
- sondern es "innerhalb der eigenen Schöpfung auszuprobieren"...


Bis zu dem Punkt, an dem Du feststellst,
- "dass Deine Schöpfung an die Welt andockt",
- und das musst Du wollen, - das tut sie
in der Regel nicht von alleine,
- ist Deine Schöpfung
eines mit dem, was man "Phantasie" nennt. -

- "keine Phantasie wirkt nur innerhalb des Geistes". -

- Jede Phantasie ist eine "Geistschöpfung",
- und wirkt, - wie alles Geschaffene,
- "auf die Summe der Geistschöpfungen ein",
- auf die "Realisierten" ebenso wie
auf die "Unrealisierten". -

- Eine Geistschöpfung wird real, wenn:

a. - Sie beständig an die gegebene Welt andockt, - und
b. - genügend bewusste Indviduen
sie willentlich bestätigen. -

- "Es gibt Nichts auf dieser
auf Erden geschaffenen Welt,
- das je anders in den Raum getreten wäre"
. - . - . -





. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2016 10:48 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Die Bereitschaft, eine Welt zu erneuern:

in Wo wir hier sind: 25.10.2010 01:07
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

"Du bist dem Augenblick so nah´,
- nimm´nur das weg, was niemals war,
- gib´das hinzu, was immer ist,
- und schon weisst Du, wer Du bist ...

Wir sind dem Augenblick so nah´,
- wir sind die einzige Gefahr;
- wir sind die Welle und die Gischt,
- wie sind das Licht, eh´es erlischt. -

Wir sind die Hoffnung und der Preis,
- und der lebendige Beweis,
- dass unser Wirken sich erfüllt,
- bis unser Sehnen einst gestillt ...

Wir sind die Flamme, wenn sie brennt,
- wir sind der Name, der sich nennt,
- wir sind die Unvergessenheit,
- die dennoch nach Beachtung schreit. -

Wir sind der Same und das Korn,
- wir sind das Eine und sein Horn;
- wir sind "begreifen in der Zeit"...
- das heisst "bewusste Ewigkeit". -


(C) Udo Anton Siegfried Steinkellner. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 31.10.2014 02:16 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Die Bereitschaft, eine Welt zu erneuern:

in Wo wir hier sind: 25.10.2010 14:00
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

Genau genommen, "gibt es nur einen
einzigen Unterschied zwischen dem Uns als "Realität"
beigebrachten Weltbild des Einlernens
und Ausführens bekannter Ideen",
- und diesem Angebot des Einlernens und Ausführens eigengeschaffener Interpretationen",

- und das ist "das Mass der Durchdringung". -

Der Uns bisher bekannte Modus bietet an:

"Zu studieren, was anderen gelungen ist, - und darüberhinausgehende Ideen
nur am Rande zu betrachten". -


- Das bietet einen "scheinbaren Grund
einer Sicherheit, sich nicht zu täuschen". -

- "Scheinbar" deshalb, - weil
"die Aufgabe des gesunden Gehirnes darin liegt,
- diesen Prozess beständig
durch Vergleich zu vollziehen" ...,
- und nicht darin,
"sich auf bereits Erfahrenes zu verlassen"...

- Natürlich ist das immer wieder nötig,
- führt jedoch zumeist zu einem
nur noch vorübergehenden "Streifen
von Fachbüchern und Anwenden derer Inhalte",

- aber nicht "zu einer eigengeistigen Durchdringung der Inhalte und Ihrer Konsequenzen",

- und es ist diese
"Eigengeistige Durchdringung",
- durch die wir "nach und nach all das re-integrieren,
- was wir Leben um Leben vergessen haben,
- und sich interessanterweise stets dort befindet,
was man Uns lernt, es
nur am Rande, - wenn überhaupt, - zu betrachten ...

- und frühestens dann können wir einschätzen,
- ob es "zurecht an den Rand gerückt wird". -

- Verwebe zu: topic.php?id=2329



Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2016 10:58 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sam303
Forum Statistiken
Das Forum hat 2622 Themen und 10679 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor