SH 9 - Die Grundsätze der Magie I:
logo
#1

SH 9 - Die Grundsätze der Magie I:

in Mit Hexenmacht die Welt verändern. - 09.11.2010 12:56
von Adamon • Nexar | 14.475 Beiträge

"Magie" kann als "die Kunst, Macht von Innen hervorzurufen", - bezeichnet werden. -
"Kunst" - "impliziert Fertigkeiten und Wissen, die Uns zum Schaffen ermächtigen". -

- Die "Fertigkeiten der Magie" umfassen "die Techniken des Bewegens und Formens von Energie,
- der Arbeit, des Feierns, des Rituals, der richtigen Opfergaben und der richtigen Geschenke". -

(Anm.: Woran wir erkennen, "dass sie die gesamte Aussenwelt / die Welt, in der wir leben, - umschliesst",
- und in dieser "Grenzumschlossenheit" erkennen wir die nötige "magische Weltverantwortung" des
"Mit-Tragens dieser Schöpfung" = "des individuellen Andockpunktes jedwedes Individuums
an die Gesamtheit der magischen Kraft und damit an Ihre unendliche Quelle", und
"der Auferstehung dieser allumschliessenden Kraft im Individuum",

- wiewohl Ich die Definition des "Opfergaben" eher im Sinne einer "Weitergabe von Anfallendem"
verstehe, als im Sinne einer "Opfergabe an eine überirdische Macht", - denn auf der Ebene der
"grenzumschliessenden Kommunikation" sind "Wir Alle Eine Familie", - und sollten für unseren
Austausch keiner Opfergaben bedürfen. - AvE. - )



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 28.05.2014 16:02 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

SH 9 - Die Grundsätze der Magie I:

in Mit Hexenmacht die Welt verändern. - 09.11.2010 14:08
von Adamon • Nexar | 14.475 Beiträge

Das, was wir als "Magie" bezeichnen, - ist ein Fundus an Wissen,
das aus vielen Quellen zusammengetragen wurde,
(Anm.: Auch wenn wir Ihn auf Eine zurückzuführen lernen. - AvE. -)
- und ein Werkzeug, das bereits verwendet wurde,
um viele Systeme aufzubauen, - von denen manche ebenso
hierarchisch sind wie jedes Konstrukt der mechanischen Wissenschaft. -


Eine Befreiungspsychologie "begreift die Grundsätze
der Magie und setzt deren Werkzeuge ein,
um die Hierarchien herauszufordern, die Uns in Unfreiheit halten,
und um Strukturen zu schaffen,
- welche die Werte des immanenten Geistes, der Verbundenheit,
der Gemeinschaft, der Ermächtigung
und der Ausgleichung verkörpern". -

Magie lehrt Uns, - "das Lebewesen nicht nur aus Materie,
sondern auch aus Energie und Geist bestehen",
- und "das Energie, - chin. "CHI", - in bestimmten
Mustern durch den menschlichen Körper fliesst, und
erweckt, gespeichert, geformt und übermittelt werden kann". -

"Die Bewegungen von Energie wirken auf die äussere Welt und umgekehrt". -

Diese Theorie liegt der Akkupunktur und anderen naturheilkundlichen Systemen,
sowie dem Wirken von Zaubern und magischen Praktiken zugrunde. -

* Energie kann "geformt werden", - "Strukturen" oder "stabile Muster" können durch
konzentrierte Visualisierung geschaffen werden. -

* Energiestrukturen beeinflussen die äussere Wirklichkeit. -

* "Leibliche Wesen" sind "Energiestrukturen". -

* "Ereignisse in der stofflichen Welt formen Energie zu Mustern, die wiederum Ereignisse formen,
- die ihrerseits Energie in Bewegung setzen". -

- "Die materielle und die nichtmaterielle Welt bilden ein sich gegenseitig
beeinflussendes Sysem, - einen ständigen Kreislauf". -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 28.05.2014 15:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

SH 9 - Die Grundsätze der Magie I:

in Mit Hexenmacht die Welt verändern. - 09.11.2010 15:03
von Adamon • Nexar | 14.475 Beiträge

Natürlich, "sind unserer Macht, die Wirklichkeit zu formen, Grenzen gesetzt"...

(Anm.: Deren Endlichkeit sich jedoch relativieren dürfte,
- sobald sich ein "magisches Kollektiv"
zusammengefunden hat, - und ein Solches wird unserem Bestreben
zufolge auch unsere Zukunft bedeuten. - AvE. -)

Die Wirklichkeit hat auch die Macht, "Uns zu formen",
- und "ihre Macht ist meistens stärker als die Unsere"...
(Anm.: Doch dem Abhilfe zu schaffen, gibt es Uns ja ... - Ave. -)

Wir behaupten nicht, - wie manche modische New Age - Philosophen,
"das wir unsere eigene Wirklichkeit schaffen". -
(Anm. "Denn es ist Dieselbe". - Ave. -)

Starhawk weiter: Eine solche Feststellung
ist offenkundig sinnlos und wird zu einer Art
"Schuldzuweisung an das Opfer", - wenn sie
auf ein nicaraguanisches Bauernkind angewand wird,
- das von den Contras ermordet wurde ...

(Anm.: Hier wertet Starhawk - verständlicherweise,
- aus emotionaler Befangenheit heraus. -

- Der Tod des Bauernkindes ist unbestritten, - doch die hier angesprochene Philsosophie
reduziert die Zuweisung nicht auf "Schuld", - was tatsächlich sinnlos wäre, - sondern
spricht darauf an, "das ja auch das Kind, durch die Summe seiner Taten nicht nur in
diesem Leben, - schon vor seiner Geburt wählte,
- wie und warum es diese Erfahrung macht". -

- Insofern ist alles hier Geborene zwar nicht "schuldig",
- aber doch "verantwortlich",
- und "hier, um nach vorgeburtlicher Wahl hier
seine Verantwortung wiederaufzunehmen,
- die nach der Geburt - nach und nach, - wiedererinnert wird". -

- Und wir sollten auch nicht vergessen, dass "New Age"
ja eben diese Bewusswerdung über unsere
multidimensionalen Vernetzungen und die
daraus resultierenden Verantwortungen bezeichnet. -

- erinnert AvE. -)



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 28.05.2014 15:19 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: SH 9 - Die Grundsätze der Magie I:

in Mit Hexenmacht die Welt verändern. - 09.11.2010 16:00
von Adamon • Nexar | 14.475 Beiträge

Wir "treten in eine Wirklichkeit ein, die bereits vorgegeben ist"...

(Anm.: "Vorgegeben durch
die Übereinstimmungen der Erinnerungen Geborener". -

- Fehlt diese Anmerkung, - könnte man annehmen,
"wir stünden einer fix und fertig gebastelten Wirklichkeit gegenüber",

- und diese Annahme "verzerrt die Wahrnehmung des Verhältnisses
zwischen Uns und der Welt, in der Wir leben". -

- Ebendieser Verzerrung ist der sog. "Realismus" entsprungen
= "die Annahme, wir hätten einer fixen Realität zu gehorchen",
- statt "die Macht, diese Fixierung zu beeinflussen". - AvE. -)

- "Innerhalb dieser Wirklichkeit" können wir
Entscheidungen treffen, die unsere Zukunft formen,
- doch die Wirklichkeit (an sich) ist ein "kollektives Ereignis",
- und kann nur durch "kollektives Handeln" verändert werden. -

(Anm.: Genauer:

- Diese Wirklichkeit = "ein kollektives Ereignis" im Sinne
"einer kollektiven Übereinstimmung von Uns allen",
- und "wird beständig erneuert". - AvE. -)


- Eine Veränderung unseres Bewusstseins verändert auch unser Handeln,
- sonst ist sie keine wirkliche Veränderung. -

- Magie "ist nur durch Handeln zu verwirklichen". -

"Haben wir gehandelt, so "formen unsere
Handlungen eine neue Wirklichkeit",

- die wiederum Uns formt" ...



* "Energie wird durch Visualisierung gelenkt" =
"durch die Vorstellung dessen, was wir bewirken wollen". -

- "DAS, WAS WIR UNS VORSTELLEN, - BESTIMMT UNSER HANDELN". -

- Unsere Vision ist verzerrt, "wenn wir irgendeinen
Aspekt der Wirklichkeit ausser acht lassen". -

- Wir "können die politische, die spirituelle,
die gesellschaftliche, die körperliche, die emotionale
oder irgendeine andere Dimension unseres Lebens ignorieren"...

- und wieder ist das Ziel "der Ausgleich" = "das Finden eines Gleichgewichtes",
- das Leitbild der magische Kreis,
- indem alle Kräfte gleichgestellt zusammentreffen". -


- Verwebe zu: RE: SH 10 - Die Grundsätze der Magie II:



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 28.05.2014 15:23 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2834 Themen und 11533 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor