Vampirismen. - » Zu´r Königin der Verdammten:
logo
#1

Zu´r Königin der Verdammten:

in Vampirismen. - 28.02.2011 19:23
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

Ich habe "die Königin der Verdammten" gelesen,
- Goldmann-Verlag, ISBN: 978-3-442-46923-9,
- ein epochales Werk, das ab einem gewissen Punkt ein schales Gefühl hinterlässt. -

Denn die Autorin begründete den notwendigen Tod dieser Königin,
- die sie in Ihrem Werk sterben liess, - mit einer Lüge, von der sie gewusst haben musste ...

Auf den Seiten 464 und 465 schrieb sie:

"In den letzten paar Jahrhunderten ist ein wirkliches Wunder geschehen... - Wir haben bei den menschlichen Wesen endlich Widerstand gegen das Übernatürliche erkennen können, - Skepsis gegenüber den Werken der Geister oder Jenen, die behaupten, sie zu sehen oder zu verstehen und ihre Lehren zu verkünden. - Wir haben erlebt, wie der menschliche Verstand sich langsam von den Traditionen des Rechts löste, das auf göttlicher Offenbarung beruhte, um die Prinzipien der Ethik in der Vernunft zu suchen. - Wir haben erlebt, wie die Achtung vor dem Physischen und dem Geistigen in allen menschlichen Wesen zur Grundlage des menschlichen Zusammenlebens erklärt wurde. - Und mit diesem "Verlust der Achtung vor übernatürlichen Erscheinungen", - mit diesem "Verlust der Leichtgläubigkeit gegenüber allem, was nicht fleischlich war", - ist das aufgeklärteste aller Zeitalter angebrochen, - denn "Männer und Frauen suchen die höchste Erleuchtung nicht mehr im Reich des Unsichtbaren, sondern im Bereich des Menschlichen, des Wesens, das sowohl Fleisch als auch Geist ist, - sowohl sichtbar als auch unsichtbar, - sowohl irdisch als auch transzendent. - Der Spiritist, der Hellseher, die Hexe..., - sie sind überflüssig geworden, - die Geister können Uns nichts mehr geben ... Alles in Allem "haben Wir die Empfänglichkeit für solchen Wahnsinn überwunden", und Wir nähern Uns einer Vollkommenheit, wie sie die Welt nie gekannt hat. - "Das Wort ist endlich Fleisch geworden". - Doch "das Wort ist das Wort der Vernunft, und das Fleisch ist die Anerkennung der Bedürfnisse und Sehnsüchte, die alle Männer und Frauen teilen". -

Grossartig interpretiert, Mrs. Rice,
- war das der Preis eines Mediums für seinen Rang als Schriftsteller ?

... - muss Ich mich meinerseits fragen ...

- In der Tat, - "das Wort ist Fleisch geworden",
- nun, - das tut es bei jedweder Niederschrift, - dazu gibt es Interpreten,
- einen davon abweichenden Wert oder eine darüberhinausgehende Wichtigkeit
werden sie nie besitzen ....

"Alles Geborene", - alles "in Raum und Zeit Geoffenbarte",
- ist "sowohl Fleisch, als auch Geist" - das ist keine kulturelle Errungenschaft,
- sondern die Grundlage der Seinswerdung alles Geschaffenen. -

Den "Widerstand gegen das Übernatürliche" bezeichnet Ihr als "Wunder" ...

- Ich kann darin nichts sehen, als den traurigen Verfall der Uns innewohnenden
schöpferischen Fähigkeiten, - die von Euch so gepriesene "Vernunft" ist nichts
weiter als das Werkzeug eines Geistes, der sich seiner Furcht ergeben hat,
- der sich nicht länger "am Übernatürlichen reibt, um an ihm zu wachsen",
- und als "vernünftig" bezeichnet, was Er nicht fürchten muss, - wozu Er sich
nicht überwinden muss. -

"... - die Achtung vor dem Physischen und dem Geistigen" ...

- Welche Achtung ?

Körper und Geist sind sich in den Massen fremder als in der Vorzeit,
- weil es keine "Quellsuche" mehr gibt, - Dank Eures Wunders ...

Und "die Quelle ist im Natürlichen nicht aufzufinden",
- denn "das Natürliche ist nur der Bodensatz des Übernatürlichen"...

Um "die Quelle im Natürlichen zu finden",
muss man "das Natürliche so definieren, das es das Übernatürliche umschliesst". -

" ... - das aufgeklärteste aller Zeitalter" ...

- Genau, - nur worüber ?

- Die höchste Erleuchtung sucht man im Bereich des Menschlichen,
- doch "das Menschliche ist begrenzt wie alles Belegbare",
- und "die eigentliche Suche wird es zwangsläufig wieder überwinden". -

- Der Mensch "hat keinen Wahnsinn überwunden",
- er hat "Ihn mit dem Gesetz der Vernunft erst manifestiert",
- wo Vernunft wirklich "vernünftig" ist, - lässt Sie sich Selbst zurück ...




Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 16.10.2014 16:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2620 Themen und 10653 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor