Henoch: » Henoch- Das Buch der Schöpfung
logo
#1

Henoch- Das Buch der Schöpfung

in Henoch: 05.04.2011 16:17
von Violettangel • Nexus-Mitarbeiter | 85 Beiträge

Quelle: www.henochorden.de

Sefer Jeŧira – Das Buch der Schöpfung:

Dies ist das Buch der Buchstaben von Abraham unserem Vater, das Sepher Jezira
genannt wird, und wenn jemand hineinschaut ( צפה ), so gibt es keine Grenze seiner
Weisheit.

Erster Abschnitt

1. Absatz) In zweiunddreißig verborgenen Bahnen der Weisheit ordnete (Ja) Jahwe
Ŧabaoţ ( צבאות ), der Gott Israels, der lebendige Gott
und König der Welt, der allmächtige,
barmherzige und gnädige Gott; hoch und erhaben ist er und ewig wohnend in der Höhe;
Heilig ist sein Name, erhaben und heilig ist er. Er schuf seine Welt durch drei Zählprinzipien:
Zahl ( סְפָר ), Zähler ( סִפוּר )
und Gezähltes ( סֵפֶר ). Zehn Zahlen ohne etwas und
zweiundzwanzig Grundbuchstaben. Drei Mütter, sieben doppelte und drei einfache.

(2. Absatz) Zehn Zahlen ohne etwas, entsprechend den zehn Fingern, fünf gegenüber
fünf und des einzigen Bündniszeichens in der Mitte. Das Wort an der Zunge und die
Beschneidung am Phallus.

(3. Absatz) Zehn Zahlen ohne etwas, zehn und nicht neun, zehn und nicht elf. Verstehe
mit Weisheit und erkenne mit Einsicht, prüfe durch sie und erforsche von ihnen, wisse,
rechne und zeichne! Stelle die Sache in ihre Klarheit und setze den Bildner auf seine
Stätte.

(4. Absatz) Zehn Zahlen ohne etwas, ihr Maß ist zehn, sind aber grenzenlos. Es gibt eine
Dimension des Anfangs und es gibt eine Dimension des Endes, es gibt eine Dimension
des Guten und es gibt eine Dimension des Bösen, es gibt eine Dimension der Höhe und
es gibt eine Dimension der Tiefe, es gibt eine Dimension des Ostens und es gibt eine
Dimension des Westens, es gibt eine Dimension des Nordens und es gibt eine Dimension
des Südens. Ein einziger Gott, der ein wahrer König ist, herrscht über sie alle, in seiner
Heiligen Wohnung bis in alle Ewigkeit.

(5. Absatz) Zehn Zahlen ohne etwas, ihr Aussehen wie die Erscheinung des Blitzes, ihr
Ziel ist endlos. In all ihren Bewegungen ist sein Wort vorhanden. Wenn er einen Befehl
gibt, werfen sie sich vor seinem Thron nieder.

(6. Absatz) Zehn Zahlen ohne etwas, ihr Ende ist in ihrem Anfang gesteckt und ebenso
ihr Anfang in ihrem Ende, wie die Flamme an die Kohle gebunden ist. Wisse, rechne und
zeichne, denn einzig ist der Herr und einzig ist der Bildner und hat keinen zweiten. Was
zählst Du vor der Eins?

(7. Absatz) Zehn Zahlen ohne etwas, verschließe deinen Mund auf dass er nicht rede und
dein Herz auf dass es nicht denke. Wenn dein Mund zu sprechen und dein Herz zu
denken beginnt, kehre wieder zur Stelle zurück. Denn deswegen heißt es: „Die Tiere
laufen hin und her wie der Blitz“ (Hesekiel 1,14) und um dieser Sache willen ist ein
Bündnis geschlossen.

(8. Absatz) Zehn Zahlen ohne etwas.

1.) Die Eins, der Geist des lebendigen Gottes, gebenedeiet und gepriesen sei sein Name.
Der Heilige Geist ist seine Stimme, sein Geist und sein Wort.

2.) Die Zwei ist der Geist aus dem Geist. Zeichne und meißle die zweiundzwanzig
Grundbuchstaben durch drei Mütter, sieben doppelte und zwölf Einfache.

3.) Die Drei ist das Wasser aus dem Luft. Zeichne und meißle die zweiundzwanzig

Buchstaben aus Wüste, Leere,
Schlamm und Lehm. Zeichne sie
nach Art eines Beets, meißele sie
nach Art einer Mauer, bedecke sie
nach Art eines Baues, gieße Schnee
über sie und es wird daraus Erde,
denn so heißt es: „Er sagte zum
Schnee werde Erde.“ (Hiob 37,6)

4.) Die Vier ist das Feuer aus dem
Wasser. Zeichne und schneide
daraus den Thron, die Ophanim und
Seraphim, die heiligen Tiere und die
Dienstengel. Und aus diesen dreien
forme seinen Wohnsitz, denn so
heißt es: „Er macht seine Engel aus Geist und seine Diener aus Feuerflammen.“ (Psalter
104,4)

5.) Wähle folgende drei Buchstaben von den Einfachen und setze sie in seinen großen
Namen und versiegele mit ihnen die sechs Enden.

6.) Fünf, versiegele die Höhe, wende dich nach oben und versiegele sie mit I.H.W.

7.) Sechs, versiegele die Tiefe, wende dich nach unten und versiegele sie mit I.W.H.

8.) Sieben, versiegele den Osten, wende dich nach vorn und versiegele ihn mit H.I.W.

9.) Acht, versiegele den Westen, wende dich nach hinten und versiegele ihn mit H.W.I.

10.) Neun, versiegele den Süden, wende dich nach rechts und versiegelte ihn mit W.I.H.

11.) Zehn, versiegle den Norden, wende dich links und versiegelte ihn mit W.H.I.

(9. Absatz)
Diese sind die zehn Zahlen ohne etwas. Die Eins, der Geist des lebendigen
Gottes, die Zwei, Geist aus Geist, die Drei, Wasser aus Luft, die Vier, Feuer aus Wasser
und (die Fünf) die Höhe, (die Sechs) die Tiefe, (die Sieben) der Osten, (die Acht) der
Westen, (die Neun) der Norden und (die Zehn) der Süden.


"En to pan"

zuletzt bearbeitet 28.07.2014 20:39 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Henoch- Das Buch der Schöpfung

in Henoch: 05.04.2011 16:25
von Violettangel • Nexus-Mitarbeiter | 85 Beiträge

Zweiter Abschnitt

(1. Absatz) Es gibt zweiundzwanzig Grundbuchstaben, nämlich drei Mütter, sieben
Doppelte und zwölf Einfache. Drei Mütter nämlich A-M-350; und deren
Fundament ist der Ausgleich. Die Waagschale der Seligkeit und die Waagschale der
Schuld und die Zunge ist eine schwankende Satzung zwischen ihnen ist zischend
wie das Feuer, M ist stumm wie das Wasser und das A ist atmend wie die Luft
und gleicht beide aus.

2. Absatz) Es gibt zweiundzwanzig Grundbuchstaben. Zeichne, meißle, läutere, wiege
und vertausche sie einen jeden mit jedem. Bilde durch sie die ganze Schöpfung und alles
was geschaffen werden soll.

(3. Absatz) Es gibt zweiundzwanzig Grundbuchstaben. Sie sind gezeichnet in der
Stimme, gehauen im Geiste und geheftet an den Mund. Die Buchstaben A, H
am Halse, G, I , K , Q am Gaumen, D , T , L , N an
der Zunge, Z , S , R, an den Zähnen und B, W , M , P an
den Lippen.

(4. Absatz) Es gibt zweiundzwanzig Grundbuchstaben. Ordne sie in der Art einer Mauer
im Kreis an mit zweihunderteinunddreißig Pforten. Drehe den Kreis vorwärts und
rückwärts. Nutze zur Visualisierung die drei Buchstaben286;-N-G , denn es gibt
nichts Besseres als Freude und nichts Schlechteres als Sorge oder Plage.

(5. Absatz) Aber wie kann das gemacht werden? Verbinde, wiege und versetze sie! A mit
allen und alle mit A, B mit allen und alle mit B und in der Buchstabenreihe so weiter. So
ergibt es sich, dass zweihunderteinunddreißig Pforten entstehen. So ergibt es sich, dass
die ganze Schöpfung und die ganze Sprache aus einem einzigen Namen hervorgehen.

(6. Absatz) Er schuf aus Leere Etwas und machte das Nichtsein zu einem Seienden. Er
hob große Säulen aus unberührbarer Luft. Dies zeigt das Beispiel der Kombination des
Buchstabens A mit allen anderen Buchstaben und alle anderen Buchstaben mit dem A. Er
schaute, redete und machte die ganze Schöpfung und alle Dinge durch einen Namen.
Dessen Zeichen ist zweiundzwanzig Gegenstände in einem Körper.


"En to pan"

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Henoch- Das Buch der Schöpfung

in Henoch: 05.04.2011 16:36
von Violettangel • Nexus-Mitarbeiter | 85 Beiträge

Dritter Abschnitt

(1. Absatz) Drei Mütter A-M-Ş und deren Fundament ist der Ausgleich. Die Waagschale
der Seligkeit und die Waagschale der Schuld und die Zunge ist eine schwankende
Satzung zwischen ihnen. Diese drei Mütter A-M-Ş sind ein großes, verborgenes und
prächtiges Geheimnis. Mit sechs Siegelringen versiegelt und aus diesen strömen Feuer,
Wasser und Luft aus. Von ihnen wurden Väter geboren und von den Vätern
Generationen.

(2. Absatz) Drei Mütter A-M-Ş. Zeichne, meißle, läutere, wiege und versetze sie, und
erschaffe durch sie drei Mütter auf der Welt, drei Mütter im Jahre und drei Mütter im
Körper (männlich und weiblich).

(3. Absatz) Drei Mütter A-M-Ş auf der Welt: Feuer, Wasser und Luft. Der Himmel wird
durch das Feuer, der Wind durch die Luft und die Erde durch das Wasser erzeugt. Das
Feuer oben, das Wasser unten und die Luft ist eine schwankende Satzung zwischen
ihnen.

(4. Absatz) Drei Mütter A-M-Ş im Jahre: Wärme, Kälte und Gemäßigtes. Die Wärme wird
aus dem Feuer, die Kälte aus dem Wasser und das Gemäßigte aus dem Wind geschaffen.
Die Wärme oben, die Kälte unten und das Gemäßigte ist eine schwankende Satzung
zwischen ihnen.

(5. Absatz) Drei Mütter A-M-Ş im Körper: Kopf, Bauch und Leib. Der Kopf wird aus dem
Feuer, der Bauch aus dem Wasser und der Leib aus der Luft geschaffen. Der Kopf oben,
der Bauch unten und der Leib ist eine schwankende Satzung zwischen ihnen.

(6. Absatz) Erste Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Alef im Wind
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie die Luft
auf der Welt, das Gemäßigte im Jahr und den Leib im Körper. Männlich durch A-M-S
und weiblich durch A-S-M

(7. Absatz) Zweite Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Mem im Wasser
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie mit einander. Schaffe durch sie die Erde
auf der Welt, die Kälte im Jahr und den Bauch im Körper. Männlich durch A-M-S und
weiblich durch M-S-A.

(8. Absatz) Dritte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Sin im Feuer
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie den
Himmel auf der Welt, die Wärme im Jahr und den Kopf im Körper. Männlich durch S-AM
und weiblich durch S-M-A



"En to pan"

zuletzt bearbeitet 06.04.2014 18:45 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Henoch- Das Buch der Schöpfung

in Henoch: 05.04.2011 16:56
von Violettangel • Nexus-Mitarbeiter | 85 Beiträge

Vierter Abschnitt:

(1. Absatz) Sieben Doppelte: Bet, Gimel, Dalet, Kaf, Pe , Res
Taw . Sie erscheinen in zwei Arten: B Ъ, G Gh, D Dh, K Ķ, P F, R Rh und Ţ
Ţh. Angeordnet nach Gestalt des Weichen und Harten und des Starken und Schwachen.

(2. Absatz) Sieben Doppelte: Bet, Gimel, Dalet, Kaf , Pe , Res; Taw
ihr Grund ist: Leben ( חיים ), Friede ( שלום ), Weisheit ( חכמה ), Reichtum ( עושר ), Same ( (זרע
und Herrschaft ( ממשלה ) und Schönheit ( .(חן

3. Absatz) Sieben Doppelte, je nach Aussprache und Vertauschung; der Gegensatz des
Lebens ist der Tod, der Gegensatz des Friedens ist das Krieg, der Gegensatz der Weisheit
ist die Torheit, der Gegensatz des Reichtums ist die Armut, der Gegensatz des Samens ist
die Verwüstung, der Gegensatz der Herrschaft ist die Knechtschaft und der Gegensatz
der Schönheit ist die Hässlichkeit.

(4. Absatz) Sieben Doppelte entsprechend den sieben Enden: Oben und Unten, Osten
und Westen, Norden und Süden, und der Palast des Heiligtums in der Mitte. Er (der
Palast des Heiligtums) trägt sie alle.

(5. Absatz) Sieben Doppelte: Bet, Gimel, Dalet, Kaf , Pe , Res ,T;aw
Sieben und nicht sechs, sieben und nicht acht. Prüfe und forsche durch sie und stelle die
Sache in ihre Klarheit und setze den Bildner auf seine Stätte.

(6. Absatz) Sieben Doppelte. Zeichne, meißle, läutere, wiege und vertausche sie. Schaffe
durch sie sieben Sterne in der Welt, sieben Tage im Jahr und sieben Pforten im Körper
(männlich und weiblich).

(7. Absatz) Diese sind die sieben Sterne in der Welt: Saturn, Jupiter, Mars, Sonne, Venus,
Merkur, Mond. Diese sind die sieben Tage im Jahr, nämlich die sieben Tage der Woche.
Diese sind die sieben Pforten im Körper: zwei Augen, zwei Ohren, zwei Nasenlöcher
und der Mund.

(8. Absatz) Erste Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Bet in der Weisheit,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den
Saturn in der Welt, den Samstag im Jahr und das rechte Auge im Körper (männlich und
weiblich).

(9. Absatz) Zweite Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Gimel im Reichtum,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den
Jupiter in der Welt, den Donnerstag im Jahr und das linke Auge im Körper (männlich
und weiblich).

(10. Absatz) Dritte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Dalet im Samen, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den Mars in der
Welt, den Dienstag im Jahr und das rechte Ohr im Körper (männlich und weiblich).

(11. Absatz) Vierte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Kaf im Leben, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: die Sonne in der
Welt, den Sonntag im Jahr und das linke Ohr im Körper (männlich und weiblich).

(12. Absatz) Fünfte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Pe, in der Herrschaft,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: die Venus
in der Welt, den Freitag im Jahr und das rechte Nasenloch im Körper (männlich und
weiblich).

(13. Absatz) Sechste Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Res im Frieden,
binde im eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den Merkur
in der Welt, den Mittwoch im Jahr und das linke Nasenloch im Körper (männlich und
weiblich).

(14. Absatz) Siebte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Taw in der Schönheit,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den Mond
in der Welt, den Montag im Jahr und den Mund im Körper (männlich und weiblich).

(15. Absatz) Sieben Doppelte: Bet, Gimel, Dalet, Kaf , Pe, Res; Taw
durch sie werden erschaffen, die: sieben Welten, sieben Himmel, sieben Klimazonen,
sieben Meere, sieben Ströme, sieben Wüsten, sieben Tage der Wochen, Sieben Wochen,
sieben Jahre. Das siebte Jahr ist das Erlassjahr und im Zyklus von sieben Jahren kommt
ein Jubiläum. Also liebt Gott die Siebenzahl unter dem ganzen Himmel.

(16. Absatz) Zwei Steine bauen zwei Häuser, drei Steine bauen sechs Häuser, vier Steine
bauen vier und zwanzig Häuser, fünf Steine bauen einhundert und zwanzig Häuser,
sechs Steine bauen siebenhundert und zwanzig Häuser, sieben Steine bauen fünftausend
und vierzig Häuser. Fahre so fort, gehe weiter und rechne, was der Mund nicht mehr
sprechen und das Ohr nicht mehr hören kann.



"En to pan"

zuletzt bearbeitet 06.04.2014 18:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Henoch- Das Buch der Schöpfung

in Henoch: 05.04.2011 17:13
von Violettangel • Nexus-Mitarbeiter | 85 Beiträge

Fünfter Abschnitt:

(1. Absatz) Die zwölf Einfachen: Héh , Waw, Zajn und Het, Tet, Jod
und Lamed , Nun, Samek, Gajn Tade, Qof . Sie entsprechen den
Organen des: Sprechens, Denkens, Gehens, Sehens, Hörens, Arbeitens, Beischlafes,
Riechens, Schlafes, Zorns, Essens und Lachens.

(2. Absatz) Die zwölf Einfachen: Héh , Waw , Zajn , Het, Tet, Jod
und Lamed , Nun , Samek, Gajn, Tade, Qof
Sie symbolisieren die Zwölf Winkel: nordöstlicher Winkel, südöstlicher Winkel, obenöstlicher Winkel,
untenöstlicher Winkel, obennördlicher Winkel, untennördlicher Winkel, nordwestlicher
Winkel, südwestlicher Winkel, obenwestlicher Winkel, untenwestlicher Winkel,
obensüdlicher Winkel, untensüdlicher Winkel. Und sie dehnen sich aus und erweitern
sich bis in das Unendliche und das sind die Grenzen der Welt.

(3. Absatz) Die zwölf Einfachen: Héh , Waw , Zajn und Het, Tet, Jod
und Lamed , Nun , Samek, und Gajn, Tade , Qof. Zeichne, meißle,
schmelze, vertausche und wieg sie und so werden aus ihnen zwölf Sternbilder in der
Welt, zwölf Monate im Jahr und zwölf leitende Organe im Körper (männlich und
weiblich).

(4. Absatz) Zwölf Sternbilder in der Welt: Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe,
Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann, Fische. Die zwölf Monate
im Jahr: Nisan, Ijar , Sivan , Tamuz, Aъ, Elul , Tisri
Hesvan, Kislev, Tebet, Sebat, Adar .
Die zwölf leitenden Organe im Körper (männlich und weiblich): zwei Hände, zwei Füße, zwei
Nieren, Milz, Leber, Galle, Darm, Magen, Mastdarm. Er machte sie nach Art eines
Streites, er richtete sie ein nach Art eines Krieges (auch dies), das Eine gegen das Andere.

(5. Absatz) Erste Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Héh im Sprechen, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den Widder in
der Welt, der Monat Nisan im Jahr und die rechte Hand im Körper (männlich und
weiblich).

(6. Absatz) Zweite Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Waw im Denken,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: Den Stier
in der Welt, der Monat Ijar im Jahr und die linke Hand im Körper (männlich und
weiblich).

(7. Absatz) Dritte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Zajn im Gehen, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: Zwillinge in der
Welt, der Monat Sivan im Jahr und den rechten Fuß im Körper (männlich und weiblich).

(8. Absatz) Erste Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Het im Sehen, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den Krebs in der
Welt, der Monat Tamuz im Jahr und den linken Fuß im Körper (männlich und weiblich).

(9. Absatz) Zweite Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Tet im Hören, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den Löwen in
der Welt, der Monat Aъ im Jahr und die rechte Niere im Körper (männlich und
weiblich).

(10. Absatz) Dritte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Jod in der Arbeit,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: die
Jungfrau in der Welt, der Monat Elul im Jahr und die linke Niere im Körper (männlich
und weiblich).

(11. Absatz) Erste Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Lamed im Beischlaf,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: die Waage
in der Welt, der Monat Tişri im Jahr und die Leber im Körper (männlich und weiblich).

(12. Absatz) Zweite Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Nun im Riechen,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den
Skorpion in der Welt, der Monat Ĥeşvan im Jahr und die Milz im Körper (männlich und
weiblich).

(13. Absatz) Dritte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Samek im Schlafen,
binde ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den
Schützen in der Welt, der Monat Kislev im Jahr und die Galle im Körper (männlich und
weiblich).

(14. Absatz) Erste Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Gajn im Zorn, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den Steinbock in
der Welt, der Monat Tebeţ im Jahr und den Darm im Körper (männlich und weiblich).

(15. Absatz) Zweite Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Tade im Essen, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: den
Wassermann in der Welt, der Monat Şeъaţ im Jahr und den Magen im Körper (männlich
und weiblich).

(16. Absatz) Dritte Abteilung: Lasse herrschen den Buchstaben Qof im Lachen, binde
ihm eine Krone um und verschmelze sie miteinander. Schaffe durch sie: die Fische in der
Welt, der Monat Adar im Jahr und den Mastdarm im Körper (männlich und weiblich).
Ordne sie in der Art eines Streites an, zeichne sie in der Art einer Mauer und rüste sie in
der Art eines Kampfes auf.


"En to pan"

zuletzt bearbeitet 06.04.2014 19:00 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Henoch- Das Buch der Schöpfung

in Henoch: 05.04.2011 20:45
von Violettangel • Nexus-Mitarbeiter | 85 Beiträge

(1. Absatz) Diese sind die drei Mütter, nämlich A-M-Ş. Von diesen drei Müttern gingen
Väter aus und von den Vätern Generationen. Drei Väter und ihre Generationen sind: die
sieben Sterne und ihre Heere und die zwölf Winkel.

(2. Absatz) Um dies zu untermauern gibt es zuverlässige Zeugen: Die Welt, das Jahr und
der Mensch, die Zwölf, das Gleichgewicht und die Sieben, deren Beamte wiederum sind:
Sphären-Kreis, Achse und Herz.

(3. Absatz) Die ursprünglichen Elemente sind A-M-Ş, also Feuer, Wasser und Luft. Feuer
oben, Wasser unten und die Luft ist eine schwankende Satzung zwischen ihnen.
Folgende Visualisierung kann dienlich sein: Das Feuer, dessen Klang das zischende Ş ist,
trägt das Wasser, dessen Klang ist das stumme M ist. Das A, der Atem der Luft, ist eine
schwankende Satzung zwischen ihnen, der sie in Gleichgewicht hält.

(4. Absatz) Der Sphären-Kreis in der Welt ist wie ein König auf seinem Thron, die Achse
im Jahr ist wie ein König im Reiche und das Herz im Körper ist wie ein König im Krieg.

(5. Absatz) Auch hat Gott das Eine gegen das Andere gemacht, das Gute gegen das Böse
und das Böse gegen das Gute. Gutes aus Gutem und Böses aus Bösem. Das Gute unterscheidet
das Böse, und das Böse unterscheidet das Gute. Gutes ist aufbewahrt für die
Guten, und Böses ist aufbewahrt für die Bösen.

(6. Absatz) Drei, ein jeder steht für sich allein. Der Eine beglückt, der Andere beschuldigt
und der Dritte ist schwebend zwischen ihnen.

(7. Absatz) Sieben sind geteilt, drei gegenüber drei, und sie werden ins Gleichgewicht
gesetzt. Zwölf sind permanent im Kampf, drei Freunde und drei Feinde, drei Belebende
und drei Tötende.

(8. Absatz) Drei Freunde: das Herz und die beiden Ohren; drei Feinde: die Galle, die
Zunge und die Leber; drei Belebende: die beiden
Nasenlöcher und die Milz; drei Tötende: die beiden
Löcher und der Mund. Und Gott, ein wahrer König,
herrscht über sie Alle, aus seiner Heiligen Wohnung
bis in alle Ewigkeit. Er ist der eine über drei, drei
über sieben, sieben über zwölf und sie alle sind
miteinander verbunden.

(9. Absatz) Diese sind die zweiundzwanzig
Buchstaben durch die Eheje (Ja) Jahwe Tabaot
zeichnete, bildete und er schuf durch drei
Zahlen seine ganze Welt. Er bildete durch sie die
ganze Schöpfung und alles was geschaffen werden soll.

(10. Absatz) Als gekommen war Abraham unser Vater und verstand diese große
Wahrheit da erfasste er sie mit seinem Verstand, da begriff er sie vollständig, stellte
aufmerksame Untersuchungen an und schaute tief in sie hinein ( צפה ), erwog ihre Weite
und stellte viele Betrachtungen an. Dann offenbarte sich ihm der Herr des Alls und
nannte ihn Abraham seinen Freund. Er schloss ein Bündnis mit ihm und setzte das
Bündniszeichen zwischen die zehn Finger seiner Hände, dies ist die Zunge, und
zwischen die zehn Zehen seiner Füße, dies ist die Beschneidung. Denn es steht
geschrieben: „Ich kannte dich, ehe denn ich dich im Mutterleibe bereitete, und sonderte
dich aus, ehe denn du von der Mutter geboren wurdest […]“ (Jeremia 1,5)



"En to pan"

zuletzt bearbeitet 11.10.2014 13:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2683 Themen und 10978 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor