Sternenkinder - Symbiose d. Autoren: » 18. - himmlisches Jenseits:
logo
#1

18. - himmlisches Jenseits:

in Sternenkinder - Symbiose d. Autoren: 27.01.2013 15:45
von Adamon • Nexar | 13.560 Beiträge

IN DEN SARGTEXTEN SPRICHT "DER NILGOTT":

"ICH BIN ES, DER DEN OPFERDIENST DER GABEN (DER ERNTE) FÜR OSIRIS BEI DER GROSSEN ÜBERSCHWEMMUNG VOLLZIEHT,
ICH RICHTE MEINE GÖTTLICHE HERRSCHAFT BEIM AUFGANG DES GROSSEN GOTTES (OSIRIS) AUF" . -

FERNER LESEN WIR IN DEN SARGTEXTEN:

"OSIRIS ERSCHEINT, SOBALD ES EINEN STROM (VON WASSER) GIBT" - WENN ALSO "DIE JÄHRLICHE NILSCHWEMME EINSETZT" . -

"DER AUFGANG DES GROSSEN GOTTES" ZU BEGINN DER ÜBERSCHWEMMUNG DER NILUFER IST NICHTS ANDERES,
"ALS DER AUFGANG DES STERNEN-OSIRIS, DES ORION" . -

WIE "R. CLARK" SCHREIBT, - "GILT OSIRIS IN DIESER SPIRITUELLEN FORM "VOR ALLEM ALS DER GÖTTLICHE GEIST DER NILSCHWEMME..."
- "DER AUFGANG DES ORION AM SÜDLICHEN HIMMEL NACH EINER PERIODE DER UNSICHTBARKEIT IST DAS ZEICHEN FÜR DEN BEGINN EINER
NEUEN WACHSTUMSÜERIODE, - DER WIEDERBELEBUNG DER NATUR" . -

OSRIS "WURDE IN EINE LEBENDE SEELE VERWANDELT" ... - IN EINEN "BA" ODER "EINE STERNENSEELE", IN DIESEM FALLE "IN ORION" . -

DIE IDEE, "DASS "DER BA" TATSÄCHLICH "EINE STERNENSEELE" WAR, FINDET SICH WÄHREND DER GESAMTEN PHARAONENZEIT,
Z.B. IM "PAPYRUS CARLSBERG I", DER AUS DEM 2. JH. N. CHR. DATIERT, - BIS IN DIE HEUTIGE CHRISTLICHE ZEIT HINEIN . -

DER "PAPYRUS CARLSBERG I", - DER SICH HEUTE IN DER UNIV. KOPENHAGEN BEFINDET, STAMMTE URSPR. AUS "EL-FAYUM",
EINER FRUCHTBAREN OASE SÜDLICH VON KAIRO, DIE IM 2. JH. N. CHR. HÄUFIG VON CHRISTLICHEN GNOSTIKERN BESUCHT WURDE . -



°



ÄHNLICHE TEXTE SIND ALS "DRAMATISCHE TEXTE" BEKANNT, UND STAMMEN AUS DEM GRAB ODER KENOTAPH "SETI´S I." IN ABYDOS
- UM 1350 V. CHR., - WO SIE SICH AUCH HEUTE NOCH BEFINDEN ...

"OTTO NEUGEBAUER" UND "RICHARD PARKER", - ZWEI "EXPERTEN AUF DEM GEBIET DER ÄGYPTISCHEN ASTRONOMIE", SCHREIBEN ÜBER
DIESE TEXTE:

"IN KAP, VI, 43, - "WERDEN DIE SEELEN ALS "STERNE" BEZEICHNET" . - DIE STELLE HEISST IM ORIGINAL:

"DIE SEELEN KOMMEN HERVOR UND WANDERN DES NACHTS AM HIMMEL. DER AUFGANG DER STERNE. SIE WANDERN DES NACHTS ..."
UND WEITER: "WENN SIE (DIE SEELE) VON DEN LEBENDEN GESEHEN WIRD, IST SIE JA
EIN STERN, DER AM TAG NICHT GESEHEN WERDEN KANN ...
MAN SIEHT, WIE SIE (DIE SEELE) DORT LEBT. MAN SIEHT, WIE SIE VOM HIMMEL HERAB SCHEINT" ...

DER "PAPYRUS CARLSBERG I", DESSEN INHALT SICH IN VIELER HINSICHT AUF "DIE KOSMOLOGIE AN DECKEN UND WÄNDEN DER GRÄBER
"SETI´S I." UND "DER RAMESSIDEN" STÜTZT - UM 1300 - 1150 V. CHR. -, - IST "EINE AUSFÜHRLICHE DARLEGUNG "DER WIEDERGEBURT DER
MENSCHEN ALS STERNE IN DER DUAT":

NEUGEBAUER & PARKER:

"DIE WICHTIGSTE INFORMATION, DIE DAS KAPITEL "CARLSBERG I. KAP. E" ENTHÄLT, BESTEHT DARIN,
"DASS DIE DEKANE DIE STUNDEN NICHT MEHR DURCH IHRE AUFEINANDERFOLGENDEN AUFGÄNGE ANZEIGEN,
SONDERN DURCH IHRE KULMINATION = DURCHGANG DURCH DEN MERIDIAN" . -

"DER STERN DER ERSTEN STUNDE" IST "DER DEKAN, DER SEINE 10 TAGE ALS STERN DER ERSTEN STUNDE VOLLENDET HAT
UND BEI EINBRUCH DER NACHT, MANCHMAL GLEICH NACH SONNENUNTERGANG ZU SEHEN IST" . -

IM FOLGENDEN FÜHREN DIE AUTOREN AN:

- "DASS EIN STERN NACH SEINEM MERIDIANDURCHGANG 90 TAGE = 3 MONATE BENÖTIGT, - BIS ER ZUR SELBEN TAGESZEIT
- IN DER ABENDDÄMMERUNG NACH SONNENUNTERGANG - DEN HORIZONT ERREICHT HAT" . -

- DANACH "TRITT ER IN DIE DUAT EIN", = "ER WIRD FÜR DIE DAUER VON 70 TAGEN UNSICHTBAR" . -
- DIE ZAHL VON 70 TAGEN BERUHT AUF "DER PERIODE, IN DER SIRIUS UNSICHTBAR BLEIBT" . -

- DANACH "WIRD DER STERN IM OSTEN NEU GEBOREN" ER "KOMMT AUS DER DUAT HERVOR"
- UND "DURCHWANDERT DEN HIMMEL VON OSTEN NACH WESTEN" . -
- ER "BENÖTIGT 80 TAGE, UM DEN MERIDIAN ZU ERREICHEN", - DIESMAL IN DER MORGENDÄMMERUNG VOR SONNENAUFGANG:
= "DIE 12 STUNDEN DIESES STERNS". -
- NACH WEITEREN 120 TAGEN = 12 DEKANSTUNDEN, - "BEFINDET SICH DER STERN WIEDER ZUR STUNDE DER ABENDDÄMMERUNG,
NACH SONNENUNTERGANG, AUF SEINEM MERIDIAN" . -
- DAS IST "SEINE 1. STUNDE", - UND "DER ZYKLUS BEGINNT VON NEUEM" ...

ANSCHEINEND IST DER STERN / DIE SEELE "NUR DANN IN BEWEGUNG, WENN MAN BEOBACHTEN KANN, WIE ER DURCH SEINEN
MERIDIAN GEHT, - 80 TAGE NACH SEINER "WIEDERGEBURT" , SEINEM "HELIAKISCHEN AUFGANG", - "WENN ER SICH IN DER
MORGENDÄMMERUNG AUF SEINEM MERIDIAN BEFINDET" . -

EINE EINFACHE RECHNUNG ERGIBT SOMIT, "DASS DER DEKAN 120 TAGE LANG IN BEWEGUNG IST"
= "12 DEKANSTUNDEN ZU JEWEILS 10 TAGEN" . -

("DEKAN": LAT. "FÜHRER VON 10 MANN" - SUPERINTENDENT, DECHANT BZW. "VORSTEHER EINER FAKULTÄT" (DUDEN) . -

- Verwebe zu: RE: 19. - astrale Wiedergeburt:



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 26.10.2014 21:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2622 Themen und 10679 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor