Mysteriensuche nach Andreas v.Retyi. - » 1. - Urgötter I:
logo
#1

1. - Urgötter I:

in Mysteriensuche nach Andreas v.Retyi. - 27.01.2013 18:38
von Adamon • Nexar | 13.572 Beiträge

AUS DEM ÄGYPT. TOTENBUCH:

(ERKLÄRER)
"ES SPRICHT ANUBIS, DER EINBALSAMIERER, GEBIETER DER GOTTESHALLE,
WENN ER SEINE HÄNDE AUF DEN SARG DES VERSTORBENEN GELEGT UND
IHN AUSGERÜSTET HAT MIT ALLEM, WAS ER BENÖTIGT:

(ANUBIS)
"SEI GEGRÜSST, SCHÖNGESICHTIGER, HERR DES SCHAUENS,
DER PTAH-SOKAR ZUSAMMENGEFÜHRT
UND ANUBIS ERHÖHT HAT,
DEM SCHU UNTERSTÜTZUNG GAB,
SCHÖNGESICHTIGER UNTER DEN NEUN GÖTTERN !

DEIN RECHTES AUGE IST DIE NACHTBARKE,
DEIN LINKES AUGE DIE TAGESBARKE,
UND DEINE AUGENBRAUEN SIND DIE GÖTTERNEUNHEIT.
DEIN SCHEITEL IST ANUBIS,
DEIN HINTERKOPF IST HORUS,
DEINE FINGER SIND THOTH,
DEINE HAARLOCKE IST PTAH-SOKAR." -

(ERKLÄRER)
DU, ANUBIS, STEHST VOR DEM VERSTORBENEN - DURCH DICH SIEHT ER,
DU LEITEST IHN ZU DEN GUTEN WEGEN,
DU SCHLÄGST FÜR IHN DIE BANDE DES SETH ZURÜCK
UND WIRFST FÜR IHN DIE FEINDE UNTER SEINE FÜSSE
VOR DER GROSSEN NEUNHEIT IM GROSSEN FÜRSTENHAUS VON
HELIOPOLIS.
DU TRITTST DEN GUTEN WEG AN VOR HORUS, DEM HERRN
DER VORNEHMEN". -


°


. - EIN "ÄGYPTISCHES TOTENBUCH" - IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES - GAB ES INDES NIE ...

- IM 19. JH. STELLTE DER ARCHÄOLOGE "RICHARD LEPSIUS" DIE FORMELN VERSCHIEDENER GRABTEXTE ZU EINER SAMMLUNG ZUSAMMEN,
DIE ALS "TOTENBUCH" BEKANNT GEWORDEN IST; - PAPYRUSROLLEN, DIE IN DEN GRÄBERN BEDEUTENDER PERSÖNLICHKEITEN GEFUNDEN
WURDEN ...

UNGEACHTET DESSEN GEBEN SIE UNS EIN EINZIGARTIGES ZEUGNIS DER ÄGYPT. GÖTTERWELT, DEREN GESTALTEN UND WIRKUNGEN ...

DIE SUCHE NACH DEN ÄGYPT. UR-GÖTTERN FÜHRT UNS ZU ZEITEN UND STÄTTEN ZURÜCK, IN DENEN DIE ANFÄNGE DER NILKULTUR LIEGEN;
- DEN HEILIGEN ORTEN VON "HELIOPOLIS" UND "HERMOPOLIS"...

- IN "HERMOPOLIS" WAR DER GLAUBE AN "8 URGOTTHEITEN AUS EINER ZEIT NOCH "VOR DER SCHÖPFUNG" BEHEIMATET". -
IN DIESEN ZEITEN HERRSCHTEN NOCH CHAOTISCHE(RE) ZUSTÄNDE, - UND "GANZ DANACH WAREN AUCH DIE URGOTTHEITEN BESCHAFFEN". -

- SIE BESCHRIEBEN NICHT MEHR UND NICHT WENIGER ALS "URZUSTÄNDE UND URMÄCHTE IN FORM VON 4 GÖTTERPAAREN":

"NUN & NAUNET" WAREN "DIE GÖTTER DES UR-GEWÄSSERS";
"HUH & HAUHET" ENTSPRACHEN "DER UNENDLICHKEIT DES RAUMES";
"KUK & KAUKET" UMSCHRIEBEN "DIE ANFÄNGLICHE GROSSE FINSTERNIS DER WELT", UND
"AMUN & AMAUNET" LIESSEN SICH "MIT DER GÄHNENDEN LEERE DER ERSTEN TAGE GLEICHSETZEN";
- "DEM NICHTS" ODER "DEM VAKUUM" ODER AUCH "DEM VERBORGENEN" ("UNBEKANNTEN", "UNGEOFFENBARTEN") . - (A.V.R.)


°



ANM.: UND HIER FINDEN WIR AUCH SCHON DAS ERSTE "OKKULTE FRAGEZEICHEN":

- ES GIBT ETWAS, - "WAS ALLE DIESE UR-ZUSTÄNDE EINT";
- UND ES KANN DEN PRIESTERN DIESER ZEIT UND FOLGLICH DEN INTERPRETEN DIESER NAMEN NICHT ENTGANGEN SEIN ...

"DIE (DAS) UR-GEWÄSSER";
"DIE UNENDLICHKEIT DES RAUMES";
"DIE FINSTERNIS DER JUNGEN WELT";
"DIE GÄHNENDE LEERE DER ERSTEN ZEIT" (DES AB-GRUNDES") ...

. - SIE ALLE SIND "IN SICH NOCH UNGETRENNT"; - UND "DARUM SIND SIE JA CHAOTISCH". -

. - "DEM UN-GETRENNTEN" - ENTSTIEG "DAS GETRENNTE";
- "DEM CHAOS" - DIE "ORDNUNG" ...

WENN ALLE DIESE UR-KRÄFTE ETWAS ALSO "NICHT SEIN KÖNNEN", DANN IST ES "GETRENNT", UND DAS HEISST:

. - "SIE KÖNNEN NICHT "ZWEI SEIN"; - ES KANN SICH NICHT UM "GÖTTERPAARE" (!!!) HANDELN . -

IN EINER DERMASSEN DEFIZIL AUSGEARBEITETEN GÖTTERHIERARCHIE MUSSTE DAS IN JEDEM FALLE BEKANNT SEIN;
- VIELLEICHT WAREN DIESE "GETEILTEN NAMENSGEBUNGEN" - "DIE AUSDRUCKSFORMEN, DIE MAN DEM VOLK ALS BILDER VERMITTELTE",
- VERANTWORTUNGSLOS GENUG, - DENN ICH HALTE ES DAMIT "IN UNKENNTNIS SEINER EIGENTLICHSTEN HERKUNFT";
- DOCH FÜR DIE ÄGYPTISCHE PRIESTERSCHAFT MUSSTEN DIE BEZEICHNUNGEN DER URKRÄFTE "UNGETRENNT SEIN";
- IHRE NAMEN ALSO "ZU EINEM VERBUNDEN", UND DAS BEDEUTET:

FÜR "DAS UR-GEWÄSSER" - "NUNNAUNET",
" "DIE UNENDLICHKEIT DES RAUMES" - "HUHAUHET";
" "DIE FINSTERNIS DER JUNGEN WELT" - "KUKKAUKET" UND
" "DIE GÄHNENDE LEERE" - "AMUNAMAUNET" . -

- ERST AUS DIESEN "4 UNGETRENNTEN GRUNDEINHEITEN" - VERMOCHTEN SICH SPÄTER "DIE SEPARIERTEN ELEMENTE"
UND IHRE "GETEILTEN GOTTHEITEN" ZU ETABLIEREN ! . -


. - "GANZ" GENAU GENOMMEN, KÖNNEN WIR DARAUS AUCH "DIE ÄGYPT. BEZEICHNUNG FÜR DEN UR-ZUSTAND,
DEM JENE 4 WIEDERUM ENTSPRANGEN, DURCH "AUSSTREICHUNG DER DOPPELTEN BUCHSTABEN" DESTILLIEREN;
AUCH WENN ICH NICHT VERSPRECHEN KANN, DASS DIES JE EIN ALTÄGYPTER TAT. -
AN SICH MÜSSTE JEDOCH IN DIESER FORM VORGEGANGEN WORDEN SEIN; - NACH ALLE KONTINENTE
VERBINDENDER OKKULTER UR-TRADITION:

"NUNNAUNET" = "NUAET";
"HUHAUHET" = "HUAET";
"KUKKAUKET" = "KUAET"; UND
"AMUNAMAUNET" = "AMUNET" = ZUSAMMEN: "NUAETHUAETKUAETAMUNET" = "NUAHKMNET" . -

. - DIE "UR-BEZEICHNUNG FÜR DEN "AUSGANGSSTOFF DER URKRÄFTE" WÄRE INNERHALB DER ALTÄGYPT. BENENNUNGSKONSEQUENZEN
FOLGLICH:

. - "NUAHKMNET" . -

- Verwebe zu: RE: 2. - Urgötter II:



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 24.10.2014 14:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2624 Themen und 10691 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor