La Luna / die Mondin: » China auf dem Mond:
logo
#1

China auf dem Mond:

in La Luna / die Mondin: 08.01.2019 08:16
von Adamon • Nexar | 13.976 Beiträge

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de...mondes20181208/

Chinesischer Rover bringt Kartoffeln und Seidenraupen zur Rückseite des Mondes - 08/12/2018:

Peking (China) – Am gestrigen Samstag hat China erfolgreich eine Rakete zum Mond geschickt. Am Bord der Rakete vom Typ „Langer Marsch 3B“ befindet sich der Mond-Rover der „Chang’e 4“-Mission, der als erster Rover überhaupt die Rückseite des Mondes erkunden soll. Auch Kartoffelsamen und Seidenraupen sind mit an Bord.

Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, soll der Rover zur Jahreswende auf dem Mond landen, dort Experimente und Erkundungen durchführen.

Schon auf den ersten Aufnahmen der Rückseite des Mondes, die sowjetische Missionen 1959 zu Erde funkten, zeigte sich das von besonders vielen Kratern übersäte Terrain der unserer Erde abgewandten Mondseite, die bis dahin noch nie jemand gesehen hatte.

Kommunizieren soll der Rover, zu dem auf der Rückseite des Mondes schließlich keine direkter Kontakt von der Erde aus möglich sein wird, über den bereits im vergangenen Mai gestarteten Satelliten „Queqiao“ (Elsternest). Das Ziel des Rovers wird das Aitken-Becken in der Südpolregion des Mondes sein, das allerdings für sein besonders schroffes Gelände bekannt ist.


Künstlerische Darstellung des Chang’e 4-Rovers auf der Rückseite des Mondes (Illu.).
Copyright: CNSA

Zu den Experimenten der Mission gehören radioastronomische Beobachtungen, die von der geringen Intereferenz auf der Rückseite des Mondes profitieren sollen (Tatsächlich gilt die Rückseite des Mondes unter Raumfahrtvisionären als idealer Standort für ein gewaltiges Radioteleskop), vergleichende geo-mineralogische Untersuchungen des Bodens.

Zudem hat der Rover insgesamt 3 Kilogramm Samen und Eier von Seidenraupen in versiegelten Behältern an Bord, deren Entwicklung in der Mondumgebung untersucht werden sollen.

Während die Seidenspinnerlarven – sollten sie gedeihen – Kohlendioxid produzieren, werden die Kartoffelpflanzen und Arabidopsis thaliana (Acker-Schmalwand) im besten Fall mittels Photosynthese Sauerstoff freisetzten. Gemeinsam, so die Hoffnung der chinesischen Wissenschaftler, sollen Pflanzen und Insekten dann synergetisch zusammenleben. Eine Miniaturkamera in den Zuchtcontainern soll das Experiment dokumentieren. Sollte das Experiment erfolgreich sein, so könnte es weitreichende Konsequenzen für die zukünftige Besiedlung des Mondes haben.

Schon im kommenden Jahr soll ein weiterer Rover in der Reihe der Chang’e-Missionen folgen und Bodenproben vom Mond zurück zur Erde transportieren. All dies sind Vorbereitungen auf eine schon für Mitte bis Ende der 2020er Jahre geplante Mondstation, von China dann auch den Mars ins Visier nehmen will.

© grenzwissenschaft-aktuell.de


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: China auf dem Mond:

in La Luna / die Mondin: 08.01.2019 09:09
von Adamon • Nexar | 13.976 Beiträge

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de...mondes20190103/

China landet Rover auf der Rückseite des Mondes - 03/01/2019:


Die erste Aufnahme der Landeeinheit der Mission „Chang‘e 4“ von der Rückseite des Mondes.
Copyright/Quelle: CNSA / Yinhua
Peking (China) – Heute morgen ist der chinesischen Raumfahrtbehörde CNSA die erste Landung eines Rovers auf der erdabgewandten Rückseite des Mondes gelungen. Für China ist es ein wichtiger Schritt hin zu einer bemannten Mondstation als Sprungbrett zum Mars.

Wie staatliche Nachrichtenagentur „Xinhua“ berichtet, sei der Rover der „Chang’e 4“-Mission um 3:26 mitteleuropäischer Zeit im Von-Karman-Krater des Aitken-Beckens in der Nähe des Mond-Südpols gelandet und habe erste Bilder von der Oberfläche über den Relaissatelliten „Queqiao“ (Elster-Brücke) zur Erde übertragen.

Zu den Experimenten der Mission gehören radioastronomische Beobachtungen, die von der geringen Intereferenz auf der Rückseite des Mondes profitieren sollen (Tatsächlich gilt die Rückseite des Mondes unter Raumfahrtvisionären als idealer Standort für ein gewaltiges Radioteleskop), vergleichende geo-mineralogische Untersuchungen des Bodens.


Zudem hat der Rover insgesamt 3 Kilogramm Samen und Eier von Seidenraupen in versiegelten Behältern an Bord, deren Entwicklung in der Mondumgebung untersucht werden sollen (…GreWi berichtete).

Während die Seidenspinnerlarven – sollten sie gedeihen – Kohlendioxid produzieren, werden die Kartoffelpflanzen und Arabidopsis thaliana (Acker-Schmalwand) im besten Fall mittels Photosynthese Sauerstoff freisetzten. Gemeinsam, so die Hoffnung der chinesischen Wissenschaftler, sollen Pflanzen und Insekten dann synergetisch zusammenleben. Eine Miniaturkamera in den Zuchtcontainern soll das Experiment dokumentieren. Sollte das Experiment erfolgreich sein, so könnte es weitreichende Konsequenzen für die zukünftige Besiedlung des Mondes haben.


100 Meter über der Landestelle harrte die Landeeinheit zunächst noch einmal aus, um das Terrain zu sondieren.
Copyright/Quelle: CNSA / Yinhua

Schon im kommenden Jahr soll ein weiterer Rover in der Reihe der Chang’e-Missionen folgen und Bodenproben vom Mond zurück zur Erde transportieren. All dies sind Vorbereitungen auf eine schon für Mitte bis Ende der 2020er Jahre geplante Mondstation, von China dann auch den Mars ins Visier nehmen will.

© grenzwissenschaft-aktuell.de


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
1 Mitglied und 13 Gäste sind Online:
AdamonA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2712 Themen und 11063 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor