Die politische Kalkulation: » Berufliche Ansätze:
logo
#1

Berufliche Ansätze:

in Die politische Kalkulation: 04.09.2021 01:25
von Adamon • Nexar | 14.588 Beiträge

Vergegenwärtigung des Tatbestandes, dass die meisten Menschen nicht
arbeiten gehen, um Leben zu können, sondern um "einen Status zu erhalten". -

Gibt es ausreichend "Statuserhalter", um die Gesellschaft zu finanzieren ?

Es stellt sich nämlich die Frage, inwieweit es Sinn macht, "nicht-Statuserhalter",
- also Menschen, die für sich nur das Nötigste erwirtschaften, ständig zu animieren,
mehr zu leisten ?

Diese Bestrebungen kosten Zeit, Geld und Kraft, - bringen jedoch kaum etwas. -

Empfehlung: Die Gesellschaftsgruppen "Statuserhalter" und "nicht Statuserhalter"
als sich gebildete Gesellschaftsgruppen zu respektieren und die ihnen eigene
Dynamik in unterschiedlichen Angeboten anzusprechen. -

Und zwar bereits in den Zeiten der Schulbildung. -
Es zeigt sich bereits relativ früh, - meiner Beobachtung nach um das 17 - 18 LJ,
welcher dieser beiden Gruppen ein Individuum angehören möchte. -

Es wäre förderlich, die nicht-Statuserhalter möglichst früh in künstlerische
Bereiche hin zu fördern, - das würde ihre Dynamik aufgreifen und bereits von
Anbeginn einer späteren Arbeitslosigkeit vorbeugen, die oft daraus resultiert,
dass das Individuum keinen persönlichen Grund erkennt, sich einem
Gesellschaftsdruck zu beugen, der es ohnehin niemals ansprechen wird
und nur zu weiterem Gegendruck und dadurch zu einem völligen Verlust der
Leistungsbereitschaft und einer daraus resultierenden Flucht in Alkohol bzw.
Drogenabhängigkeit führt. -


Ein sehr bedeutender Aspekt hierbei ist "die Erprobung des eigenen Geistes". -

Innerhalb einer Bildungsgesellschaft kommt diese nötige Entwicklungsstufe
praktisch kaum zum Zug, - weil man ständig bereits ausgearbeitete Inhalte
einlernen muss, - das ist nicht Sinn und Zweck eines Gehirns,
- Gehirne sind Schöpfungswerkzeuge und keine Speicherplatten !

Das Potential von nicht-Statuserhaltern ist ständig gegeben. -
- Geben Wir diesen Menschen die Möglichkeit, die Bandbreite ihrer Gehirne
auszuloten, sind sie konstruktiv beschäftigt statt sich zu langweilen
und es werden sich völlig neue gesellschaftliche Potentiale entfalten,
die andernfalls und ungenützt das ganze Räderwerk aufhalten. -


AvE. -




. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Berufliche Ansätze:

in Die politische Kalkulation: 04.09.2021 03:47
von Adamon • Nexar | 14.588 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2859 Themen und 11636 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor