Die intuitive Improvisation: » Die Überwindung des Ratio:
logo
#1

Die Überwindung des Ratio:

in Die intuitive Improvisation: 26.10.2009 20:24
von Atlan • Nexar | 14.433 Beiträge

- Alle späteren Weltbilder sind auf dem magischen
aufgebaut , - wir können also von einer
"magischen Weltbildwurzel" sprechen,
- denn die spätere, mystische
Zuwendung separierter Glaubensgemeinschaften war ja bereits
"einen Schritt fort vom Einssein mit der Kraft",
- von der Auferstehung im Individuum, von der Magie"...

Natürlich ist es richtig, dass der frühe Mensch keine andere Wahl hatte,
- denn andere Weltbilder hatte er ja noch nicht entworfen,
- "er selbst entsprang der Magie"
als allesumschliessender Urkraft,
- wir könnten auch sagen, "die Magie erstand in Ihm auf",
- und erst als er auf dem Wege seiner Individualisierung
"einen Abstand zu dieser Ihn erfüllenden
Kraft suchte", - begann der urmagische Mensch zu´m Mystiker zu werden. -

Das ist deshalb von Bedeutung, - weil wir keinen gesicherten
Anhaltsspunkt in Bezug auf diese Art
von Früherleben geben können, und die Reduktion auf die
"harten Lebensbedingungen" dieser Zeit
ebenfalls nicht dazu geeignet ist, uns darüber zu informieren. -

Wenn ich indes, - wie besonders Gewiefte, - ansetze, zu behaupten,
es hätte keinen Sinn über Unbelegbares
zu spekulieren, - bedeutet das, dass ich eine gewisse Fähigkeit
des menschlichen Geistes nicht anerkenne,
- die "FÄHIGKEIT ZU INTUITIVER IMPROVISATION", - die,
- mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit überhaupt
"die erste, als solche erkennbare geistige Fähigkeit des Menschen war",
- denn ehe der Mensch "gesichert wusste",
musste er zwangsläufig "intuitiv improvisieren". -

Und verloren haben wir diese Fähigkeit auch nicht,
- denn ohne sie wäre jedwede Art von "Erfindung" schlichtweg
unmöglich...
Man kann sich mit noch so hochtrabenden Argumenten
hinter der Krücke des Rationalismus verschanzen,
- es wird sich immer nur um eine Krücke handeln. -

"Der Geist erkennt aus dem Augenblick heraus" - "UND"
er verfügt über rationale Argumente,
- mitnichten "erkennt der Geist aufgrund rationaler Argumente",
- das ist ihm nur "auch möglich" ...
Jahrtausendelang "erkannte der Geist aus dem Augenblick heraus",
- darum ist er "der Geist", - sonst wäre er eine Karteikarte ...

"Der Ratio braucht", - das und das Argument, diese oder jene Basis,
diesen oder jenen Beweis ...
"Der Geist schöpft", - seine Argumente, seine Basis, seine Beweise ...

Der Ratio "kann innerhalb der Welt ungleich mehr verwirklichen",
- logisch, er ist ja sklavisch von Ihr abhängig, - er ist autonom nicht lebensfähig. -
Der Geist "kann immer nur gewisse Dinge in der Welt verwirklichen",
- er hält sich auch nur für gewisse Dinge in derselben auf. -

Darum erkenne ich den gesunden Geist an der Unendlichkeit seiner Schöpfungskraft,
- "Rationalismus" dagegen ist eine kulturell entstandene Geistesstockung, die aus
der krampfhaften Abwendung gegenüber dem ursprünglichen, magischen Weltbid
hervorgegangen ist, - und durch eine Wiedervereinigung der Weltbilder geheit werden wird. -

"Die Überwindung des Ratio",
- ist die nächste Stufe des Individuums
auf seiner Reise nach
allumfassender Freiheit. -

- Für Euch, wie all mein Wirken,

- Adamon . -

- Vernetze zu: topic.php?id=777



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 23.09.2018 11:00 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Die Überwindung des Ratio:

in Die intuitive Improvisation: 19.07.2010 17:54
von Adamon • Nexar | 14.433 Beiträge

Aus: http://esoterik-plauderstuebchen.forumo....233.html#p30233

Hallo Adamon,

An sich sehe ich das auch so, aber ich glaube nicht, dass wir das rationale Denken überwinden müssen.
"Nur" die intuitiven Fähigkeiten gleichsetzen. Kann aber sein, dass ich mich irre. Jedenfalls sehe ich das im Moment so.

Ein Erklärungsversuch:
Wenn ich Eingebungen und die Geisterwelt akzeptiert habe (geistige Führer, Engel, höheres Selbst etc),
dann werden diese Dinge Normalität für mich. Insofern sind sie auch wieder rational, also mit dem Verstand
nachvollziehbar. Vielleicht kann ich sie niemals wirklich verstehen, aber ich kann verstehen dass das eine Tatsache ist
und wie sie mit uns interagieren. Ich kann mir auch selbst beweisen, dass es so ist - nur anderen nicht,
wenn sie sich verweigern.

Liebe Grüße
Josef

*

Hallo, Josef:

Vielleicht habe Ich mich nicht genau genug ausgedrückt, - Ich meinte, wir müssen
"die Vorherrschaft des Ratio" überwinden, - damit meine Ich nicht, dass wir die unsere
rationalen Fähigkeiten verlieren, - sondern das Rationale seinen "Führungsanspruch"aufgeben wird. -

Das "rationale Werkzeug" bleibt uns natürlich erhalten, - das haben wir uns evoltionär erarbeitet. -

- meint Adamon. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 06.03.2014 02:59 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Die Überwindung des Ratio:

in Die intuitive Improvisation: 19.07.2010 18:09
von Adamon • Nexar | 14.433 Beiträge

ah jetzt ists klar

*

Ich wäre auch mit meinen Formulierungen (etwa"Geisteskrankheit") milder,
wenn nicht die Vertreter dieser Geistesrichtung die Stirn hätten, mir einen Psychiatriebesuch
nahezulegen ...
- Sie haben die Waffen gewählt, - nicht Ich. -

- meint Adamon. -


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Die Überwindung des Ratio:

in Die intuitive Improvisation: 20.07.2010 00:14
von Adamon • Nexar | 14.433 Beiträge

Lieber Adamon,

warum strengst du dich an ?
Die Vertreter dieser Geistesrichtung leben in ihrer 4-dimensionalen Welt.
Es ist ihnen doch gar nicht möglich, die Mitglieder dieser Foren mundtot zu machen.
Es kommt die Zeit.

Dein Bild sagt es doch aus.

LG Monika

*

Liebe Monika:

Ich strenge mich an, weil Ich materiell inkarniert bin, um mich anzustrengen,
- ein materieller Körper bedeutet "Reibung" und Reibung bedeutet "Anstrengung". -

Ich könnte auch sagen: "Ich strenge mich an, weil Ich Position beziehe",
- und was die Zeit betrifft, . "sie ist schon da, und Ich auch". -
- Ich muss es Heute tun, - denn die Gegenseite tut es auch Heute,
- sie tun es, "weil sie geboren sind, es zu tun", - und das eint mich mit Ihnen. -

Natürlich können sie Boards wie dieses nicht totschweigen,- das ist aber auch gar nicht nötig,
- spirituelles Denken ist dermassen perfekt illusioniert und wegrationalisiert worden,
- dass es - rechtlich - unter "Religionsfreiheit" fällt, - und das bedeutet, "es wird ihm
grundlegend jedwede Daseinsmacht abgesprochen". -

Wenn Du Dein Kind nach spirituellen Aspekten erziehst, hat es Zeit seines Lebens mit einem
Makel zu leben, - spirituelles Wirken wird "NICHT DER REALITÄT ZUGESPROCHEN",
- das bedeutet, dass das spirituelle Individuum, - am gesamten Arbeitsmarkt, wie auch in
den Partnerschaftsangeboten GEISTESKRANKEN GLEICHGESETZT WIRD. -

"Spiritualität" wird als "Macke"geduldet, - da helfen auch keine Internetboards,
- es sei denn, - sie strengen sich an, dementsprechend grenzumschliessende Spiritualität
zu interpretieren, - denn gegen intuitive Improvisation ist Rationalismus machtlos,
- es ist "DAS EINZIGE WERKZEUG DES FREIEN GEISTES", - und ohne Ihn kann diese Freiheit
sehr bald verloren gehen, - "glauben" wird uns nicht helfen, - was wir nicht tun, geschieht nicht,
- was sie tun, geschieht bestimmt. -

- meint Adamon.-


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 29.10.2014 19:40 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Die Überwindung des Ratio:

in Die intuitive Improvisation: 20.07.2010 00:53
von Adamon • Nexar | 14.433 Beiträge

Aus: http://www.advanced-thinking.de/philosop...16228#post16228

Angenommen ich will mit einem Pfeil eine Zielscheibe treffen,
so muss ich mir eine freie Vorstellung davon machen, wie dies bewerkstelligt werden könnte.
Ich muss meinem Geist Raum machen.

Wenn mir aber etwas daran liegt, das der Pfeil auch tatsächlich trifft,
muss ich genauso aus allen meinen Gedanken die richtigen herauslesen,
aus allen Möglichkeiten die Treffende in Betracht ziehen.

Ist nicht Ratio vielleicht doch etwas ebenso wesentliches in Schöpfungskraft wie die "FÄHIGKEIT ZU INTUITIVER IMPROVISATION,"
nämlich das, was die Dinge auf den Punkt bringt oder bin ich da zu sehr festgefahren.

Was überhaupt ist genauer damit gemeint, die "FÄHIGKEIT ZU INTUITIVER IMPROVISATION ?"

Florian555

__________________
Denken + Freiheit
=
Überleben

*

Hallo Florian 555:

Das ist ein durchaus berechtigter Einwand und ein grossartiges Beispiel. -

Es geht mir nicht darum, den Rationalismus schlecht zu machen, - und Ich
hätte mich milderer Ausdrucksformen als"Geisteskrankheit" befleissigt,
hätten mich Vertreter dieser Geistesrichtung nicht an die Psychiatrie
verwiesen, - es geht mir darum, - "die Absurdität der immer noch gültigen
RATIONALEN VORHERRSCHAFT aufzuzeigen". -

Denn der Ratio ist eine Art von "Überprüfungsprogramm", - wurde von Uns
als solches errungen, und wird als Werkzeug auch nicht verloren gehen. -

Du bist keineswegs festgefahren, - "JEDWEDES BEKANNTE BILDUNGS-
PROGRAMM IST - NOCH - ZU RATIONAL ORIENTIERT". -
- Und das wirkt sich natürlich auf die Summe der Einzelgehirne aus...

Zu´r Beantwortung Deiner Frage hast Du das beste Beispiel geliefert:

Beim Bogenschiessen, - "musst Du Deinem Geist Raum machen", das
bedeutet, - wenn Dein Pfeil treffen soll, - "darfst Du gar nichts denken",
- "Du fühlst einfach entspannt den Raum zwischen dem Zielpunkt und
der Pfeilspitze", - und dann lässt Du die Sehne los. -

- Das ist ein Beispiel für "intuitive Improvisation", - man kann es auch
"Erkennen aus dem Augenblick heraus" nennen, - Ich nenne es gerne
"den Augenblick anwenden". -

Früher dachte man, es ist "das Zeichen der Genies", - doch genauenommen
"beherrscht es jedes Gehirn", - wiewohl es, - bei sehr rationaler Prägung
soweit verdrängt werden kann, dass das Gehirn an seine Fähigkeit nicht
mehr glaubt, - und dann kann sie sie nicht mehr einsetzen. - Ich kenne
einen Pianisten, der grandiose Sonaten wiedergeben / wiederholen kann,
- aber völlig unfähig ist, "intuitiv zu improvisieren", - das ist Ihm ebenso
"unheimlich" wie anderen sog. "magische Fähigkeiten", - beides sind
Ausdrucksformen zu sehr vorherrschender rationaler Bildungssysteme,
- die zwar "Wissenskomplexe einzubleuen verstehen", - aber es noch nicht
in sich tragen "das intuitive Schöpfen des gesunden Gehirnes" anzuregen. -

- meint Adamon. -


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 30.10.2014 01:08 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Die Überwindung des Ratio:

in Die intuitive Improvisation: 20.07.2010 02:43
von Adamon • Nexar | 14.433 Beiträge

Dazu fällt mir noch ein:

Die beste Schulung für intuitive Improvisation besteht darin,
- "alles Erlernte in möglichst eigenen Worten,
- also in "Neudefinitionen" wiederzugeben",
und die sich daraus ergebenden "Neu-Verbindungen" zu interpretieren,
- die wirkliche Potenz der Interpretationskraft wird dann erst nach und nach greifbar. -

- AvE . -




Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 06:26 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Die Überwindung des Ratio:

in Die intuitive Improvisation: 23.09.2018 16:31
von Adamon • Nexar | 14.433 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2824 Themen und 11491 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor