Die verkehrte Welt: » Die andere Welt:
logo
#1

RE: Die andere Welt:

in Die verkehrte Welt: 02.11.2009 19:13
von Atlan • Nexar | 13.490 Beiträge

Weiter nach Dürr:

Ray: Auch von mittelalterlichen Mystikerinnen wie etwa CHRISTINA VON ST.TROND wird berichtet,
"dass es sie unwiderstehlich in die Höhe trieb, auf Bäume, Türme und ins Klostergebälk"...(L.V.Strauss & Torney)

Den Hohnuké ähnelten die Mitglieder des mittelalterlichen Ordens "GALOIS ET GALOISES" in Frankreich,
"DIE IM SOMMER SCHWERE PELZE TRUGEN, UND DAS KAMINFEUER IN IHREN HÄUSERN ENTFACHTEN,
WÄHREND SIE IN DER KLIRRENDEN KÄLTE DES WINTERS AUF MUFF, MANTEL UND HANDSCHUHE VERZICHTETEN". -

Auch der RIESE HEYOKA bei den SIOUX hing im Winter nackt, im Sommer bekleidet...
Heisses Wasser war für ihn kalt, kaltes Waser heiss...
Beschimpfte man ihn, so reagierte er freundlich. -

Die PEYOTEROS der HUICHOL-INDIANER, - "VEKEHRTEN AUF IHRER REISE ZUM URSPRUNG,
IHRER "PILGERSCHAFT NACH WIRIKUTA", IHRE NORMALEN VERHALTENSWEISEN". -

DER ALTE MANN WIRD ZU´M KIND, VON TRAURIGEN UND HÄSSLICHEN DINGEN
SPRICHT MAN IN SCHÖNEN UND FROHEN WORTEN,UND MAN DANKT, INDEM MAN "BITTE" SAGT...

Während des ... "HOLI-FESTES" fängt der jugendliche Mob irgendeinen alten Mann und setzt ihn
verkehrtherum auf einen Esel. - (Marriott)


. -

Anm.: Dazu können uns sehr viele Riten einfallen, die sich bis in die heutige Zeit in der Jugendkultur erhalten haben,
genaugenommen KÖNNEN WIR DIE REBELLION DES HEUTIGEN JUGENDLICHEN ALS "ERINNERUNG AN DIE ZEITEN
VOR DER UNS HEUTE BEKANNTEN ORDNUNG" BEGREIFEN, - UND EBENSO AUCH DAS PHÄNOMEN DES KRIMINELLEN
INDIVIDUUMS ALS IMMER WIEDERKEHRENDES AUFFLACKERN UNSERER EINSTMALIGEN WILDHEIT, - EHE WIR EINE
WELT ERRICHTEN MUSSTEN, UM UNSERER HERR ZU WERDEN. -

. - A . -

Weiter nach Dürr:

"IM GRUNDE, IM URSPRUNG, IST ALLES EINERLEI",
"ALLES IST GEICHZEITIG SEIN GEGENTEIL UND DAMIT EINES". -

Wenn der PAYÉ, - der Schamane der KAMAYURA-Indianer am Rio Xingu
"FÜR DIE MENSCHEN HIENIEDEN STARB, SO FING ER AUS DER PERSPEKTIVE DER ANDEREN WELT AN ZU LEBEN". -
- IST HIER "NACHT", SO IST DORT "TAG",
- VERFINSTERT SICH DER MOND, WIRD ER BEI UNS "KRANK",
- SO "GESUNDET UND STRAHLT ER IM JENSEITS". -

- "DIES IST DER AUGENBLICK, DIE GROSSE ZEIT DER VERWANDLUNGEN UND ENTRÜCKUNGEN"...

Die Menschen "LAUFEN GEFAHR, IN DIE JENSEITIGE WELT VERSETZT ZU WERDEN",
UND "DIE MAMAE", DIE "ANDEREN SEITEN" = "DIE HILFSGEISTER DER SCHAMANEN",
- SCHWÄRMEN VON DRAUSSEN IN DIESE WELT...

(ANM.: Woran wir erkennen, "WIE NAHE SICH DIESE WELTEN IMMER NOCH SIND" ...)

"EINSTMALIG = IM URSPRUNG, - WAREN BZW, SIND DIESE BEIDEN WELTEN EINE EINZIGE:
DA TANZTEN UND SANGEN DIE MENSCHEN MIT DEN MAMAE UND ERFREUTEN SICH AM BEISCHLAF
MIT DEN WILDEN TIEREN UND DEN BÄUMEN DES URWALDES"...


(C) by photobucket. -

[ Editiert von Administrator Atlan am 02.11.09 20:24 ]


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2604 Themen und 10609 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor