"Vom Wunsch zur Wirklichkeit": » Vom Wunsch zur Wirklichkeit 3. -
logo
#1

Vom Wunsch zur Wirklichkeit 3. -

in "Vom Wunsch zur Wirklichkeit": 05.01.2010 21:31
von Atlan • Nexar | 14.588 Beiträge

Die Trennung:

. - LASST MICH EUCH VON "DER TRENNUNG" BERICHTEN:

" . - EHEDEM WAR ALLES EINES, - UND DAS WAR ES LANGE ZEIT...

DA ES EINES WAR, HOB SICH IN IHM JEGLICHER WIDERSPRUCH.
JEDE AKTIVE MOMENTAUFNAHME
WURDE WÄHREND DESSELBEN MOMENTS
DURCH EINE PASSIVE MOMENTAUFNAHME AUSGEGLICHEN. -

DAS ALLES WURDE SICH DESSEN BEWUSST. -
UND IHM WURDE GEWAHR, DASS SICH DARAN
NIEMALS ETWAS ÄNDERN MÜSSE,
DENN JEGLICHER AUSDRUCK UND AUCH
SEIN AUSGLEICH WAREN EINZIGARTIG,
- ES GAB KEINE WIEDERHOLUNG UND DIE FÜLLE
WAR UNENDLICH, DA SIE STETS
AUF'S NEUE GESCHAFFEN WURDE. -

NACHDEM ES DIES ÄONENLANG DURCHLEBT
UND GESCHAFFEN HATTE, BEGANN ES,
AUS INTERESSE AN SICH SELBST,
- "SICH SELBST DIESE EREIGNISSE ZU ERZÄHLEN". -

JEDE DIESER ERZÄHLUNGEN WAR WIEDERUM
VÖLLIG EINZIGARTIG UND NEU, DOCH
"SIE ERZÄHLTE VON ETWAS, DAS BEREITS GESCHEHEN WAR",
- STATT "VON DEM, WAS
GERADE GESCHAH"...

DAS ALLES "ENTWICKELTE NUN DEN WUNSCH,
SICH SEINE SCHÖPFUNGEN ZU MERKEN"
UND "ÜBERSAH DABEI, DASS ES SIE NICHT VERGESSEN KONNTE". -

DADURCH, DASS ES "DIE EWIGE ERINNERUNG" ÜBERSAH,
- "SCHUF ES DAS VERGESSEN". -


°


NUN "VERGASS" DAS ALLES SEINE SCHÖPFUNGEN,
WÄHREND ES BESTREBT WAR, SICH
"EINIGE DAVON ZU MERKEN", DENN ES KONZENTRIERTE SICH
AUF "DIE MERK-WÜRDIGEN",
DADURCH "WURDEN DIE ANDEREN UNSCHARF". -

NICHTS DESTO TROTZ WAREN DIESE
"UNSCHARF WAHRGENOMMENEN SCHÖPFUNGEN"
EINZIGARTIG, UNWIEDERHOLBAR UND IN SICH VOLLKOMMEN. -
- ALS "TEIL DIESES ALLES" AUCH "BEWUSST WIE DIESES ALLES"...

DAS ALLES WUSSTE, "DASS ES ETWAS VERGESSEN HATTE"
UND "DIE SCHÖPFUNGEN
WUSSTEN, DASS SIE VERGESSEN WORDEN WAREN". -

- SIE WAREN "MIT BEWUSSTHEIT AUSGESTATTET"
UND IM NUN AUFGEZEIGTEN ZYKLUS
"MIT DEM BEWUSSTSEIN, SICH MERKWÜRDIGES
ZU MERKEN UND DARÜBER WENIGER
MERKWÜRDIGES ZU ÜBERSEHEN". -

"DAS ALLES IN SEINEN SCHÖPFUNGEN
SUCHT NUN DURCH DAS MERKEN VON
TEILASPEKTEN DAS ALLES,
DASS ES ÜBERSEHEN / VERGESSEN HAT". -

- DIESER PROZESS HATTE ES "VON SICH SELBST GETRENNT";
- DIESE "TRENNUNG" WAR DER BEGINN DER "SUCHE". -


°


. - EINES DER ERSTEN DINGE, DIE DAS ALLES
AUF SEINER SUCHE VERGASS WAR,
SICH ZU ERINNERN, WIE LANGE ES GEBRAUCHT HATTE,
EIN ALLES ZU WERDEN,
UND DARUM KONNTE ES IN SEINEN SCHÖPFUNGEN
AUCH NICHT MEHR ABSCHÄTZEN,
"WIE LANGE DIE SUCHE DAUERN WÜRDE". -

. - DOCH ES EINT SIE DIE GEWISSHEIT,
DASS SIE SICH SELBST EINES
TAGES WIEDERFINDEN WERDEN. -

ALS "SCHÖPFUNGEN DES ALLES" WAREN DIE ERINNERTEN,
WIE AUCH DIE NICHT-ERINNERTEN SCHÖPFUNGEN
"SCHÖPFUNGSKRÄFTIG",
UND SO "STIEG IHRE ZAHL MIT JEDEM AUGENBLICK". -

- SIE VERZWEIGTEN SICH INEINANDER
UND WUCHSEN ZU EINER GIGANTISCHEN
BLÜTE WAHRHAFTIGER SCHÖPFUNG HERAN,
- EINEM "BAUM DES LEBENS". -

NATÜRLICH TRUG DIESER BAUM AUCH FRÜCHTE, ÜBER DIE
MAN SICH SPEZIELLES MERKEN
UND ANDERES VERGESSEN SOLLTE,
- AUCH JENE BEGANNEN ZU KEIMEN UND
"SCHUFEN WEITERE LEBENSBÄUME"
UND SO FORT ...

- EIN "WALD DES GEOFFENBARTEN / GESCHAFFENEN,
WEIL BETONTEN /
DURCH DEN TON IN'S LEBEN
GERUFENEN LEBENS WAR ENTSTANDEN". -


°


DIE EINZELNEN SCHÖPFUNGEN DARIN UNTERSCHIEDEN
SICH VONEINANDER IN EINZIGARTIGEN
UNTERSCHIEDEN, DIE SIE "ZUEINANDER ZOGEN". -

. - IN IHNEN "KAM ALL DAS ZUR WELT,
WAS DAS ALLES EINST VERGESSEN HATTE". -

. - "ERKENNEN" KONNTEN SIE NUR,
"WAS SIE GERADE BETONTEN"
UND "WAS SIE SICH GEMERKT HATTEN". -

. - DER TAG IST NICHT MEHR FERN,
AN DEM WIR "DAS BETONEN,
WAS WIR VERGESSEN HABEN" UND
"DANK UNSERER SUCHE KÖNNEN
WIR ES UNS JETZT MERKEN". -

WIR SOLLTEN SEHR DARAUF ACHTEN,
WAS "IN GEFAHR STEHT,
VERGESSEN ZU WERDEN", DENN ES WIRD
"DAS NÄCHSTE SEIN, WONACH WIR UNS
AUF DIE SUCHE BEGEBEN". -

. - UNSEREM ZIEL KOMMEN WIR NÄHER, INDEM WIR
"WIDERSTANDSLOS ALL DAS AKZEPTIEREN,
WAS "NICHT UNSER ZIEL IST". -

. - WENN SICH "DAS ALLES EINGESTEHT,
DASS ES VERGESSEN HAT",
UND "DASS ALLES, WAS ES VERGESSEN HAT,
DEM GLEICHWERTIG IST, WAS ES SICH GEMERKT HAT",
- WIRD "ES SICH ERINNERN". -


AvE. -




Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 26.10.2016 17:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Vom Wunsch zur Wirklichkeit 3. -

in "Vom Wunsch zur Wirklichkeit": 06.01.2010 19:52
von Atlan • Nexar | 14.588 Beiträge

Ein Märchen:

. - "WAS IST ES, WAS "DIE MÄHREN" - "DIE MÄRCHEN"
- VON DER "GESCHICHTE" UNTERSCHEIDET" ?

NUN, "DIE MÄHREN, MÄRCHEN, GESCHICHTEN" SIND
"DEM SCHATZ DES ERDACHTEN ENTSPRUNGEN",
- "GESCHICHTE JEDOCH" - "DEM SCHATZ
DES ÜBERLIEFERTEN ERLEBTEN". -

. - "DER SCHATZ DES ÜBERLIEFERTEN ERLEBTEN",
- SIND "GESCHICHTEN DIESES ERLEBTEN". -
DIESE "GESCHICHTEN" JEDOCH SIND
"DEM SCHATZ DES ERDACHTEN ENTSPRUNGEN". -

. - WENN NUN "UNSERE GESCHICHTE",
DEM "SCHATZ DES ÜBERLIEFERTEN
ERLEBTEN" ENTSPRANG,
UND JENER AUS "GESCHICHTEN DIESES
ERLEBTEN" BESTEHT,
- ENTSPRINGT UNSERE GESCHICHTE
AUS "DEM SCHATZ DES ERDACHTEN",
- UND DAS BEDEUTET:
"UNSERE GESCHICHTE IST EIN MÄRCHEN". -


°


. - EIN PLAUSIBLES MÄRCHEN, ZUGEGEBEN,
- NICHTSDESTOWENIGER JEDOCH "EIN MÄRCHEN". -

. - WIE KAMEN WIR AUF DIE IDEE,
- "ES FÜR WIRKLICHKEIT ZU HALTEN" ?

- DURCH "EINIGUNG !"

. - WIR ALLE HABEN UNS "DARAUF GEEINIGT,
DASS "DIE SUMME DER MÄRCHEN,
DIE WIR FÜR UNSERE GESCHICHTE HALTEN,
- AUCH "WIRKLICH UNSERE GESCHICHTE IST". -

- ENTWEDER, WEIL WIR NICHT GENAU GENUG NACHGEDACHT HABEN,
ODER WEIL WIR ANDEREN MENSCHEN GEGLAUBT HABEN . -
(WARUM AUCH IMMER WIR ANGENOMMEN HABEN, DASS
ANDERE MENSCHEN "MEHR WAHRNEHMEN ALS WIR". -)

- ES GIBT JETZT MENSCHEN, "DIE LERNEN IMMER MEHR VON DEM MÄRCHEN"
UND GLAUBEN, "SIE LERNEN MEHR VON DER GESCHICHTE". -
- WIR KÖNNEN ABER NICHT MEHR "GESCHICHTE LERNEN", DENN:
"WIR SIND NICHT DORT", - SIE "IST VORBEI". -
- WIR KÖNNEN NUR "MÄRCHEN UNSERER ERDACHTEN ÜBERLIEFERUNGEN"
LERNEN,
- UND DAS SOLLTEN WIR UNS EINGESTEHEN. -


°


. - NATÜRLICH KÖNNEN WIR UNS,
- AUS FEHLENDEN GEGENARGUMENTEN,
- WEITERHIN DARAUF EINIGEN,
"AUF EINE REALE GESCHICHTE ZURÜCKZUBLICKEN". -

WIE IMMER WIR ABER AUCH DAMIT UMGEHEN,
"UNSERE EINIGUNG BEWIRKT DAS ERGEBNIS",
- DAS ERGEBNIS IST NICHT "UNSERE REALE GESCHICHTE". -

. - "DAS ERGEBNIS UNSERER EINIGUNG" JEDOCH IST
"DAS ERGEBNIS UNSERER STAMMESSICHERHEIT" UND
DAS IST SEHR WOHL VON BEDEUTUNG, DENN:
"UNSER STAMM WIRD IMMER GRÖSSER",
- BEGINNT - ENDLICH - "DIE SUMME DER ANDEREN STÄMME
ZU INTEGRIEREN" - UND IN ABSEHBARER
ZEIT WERDEN WIR ENDLICH "EIN STAMM SEIN". -

. - "EIN STAMM" - DESSEN SICHERHEIT
"VON UNSERER EINIGUNG ABHÄNGT". -
- NICHT NUR IM BEZUG AUF GESCHICHTE ...


°


. - "DORT, WO WIR UNS TREFFEN, UNS ZU ERGÄNZEN",
- WO WIR "UNS FINDEN KÖNNEN, UM UNS ZU BESTÄTIGEN",
- FINDEN WIR AUCH "DIESE GEMEINSAME SICHERHEIT",
UND ZAHLEN WIR FÜR SIE UNSEREN PREIS,
- "ALLES AUSSER IHR ZU FÜRCHTEN". -


°


. - ES GIBT MENSCHEN, "DIE HALTEN
IHRE ÜBEREINSTIMMUNG FÜR DIE WAHRHEIT"
- UND FÜR DIE BIN ICH EINE GEFAHR. -

. - ES GIBT MENSCHEN, "DIE HALTEN
DIE WAHRHEIT FÜR EINE ÜBEREINSTIMMUNG"
- FÜR DIE BIN ICH EINE INSPIRATION. -

. - EBENSO VERHÄLT ES SICH MIT
"DER GESCHICHTE UNSERER WIRKLICHKEIT"
UND MIT "DER WIRKLICHKEIT UNSERER GESCHICHTE",
- MIT "DER WAHRHEIT UNSERER MÄRCHEN"
UND "DEN MÄRCHEN UNSERER WAHRHEIT". -


°


. - "KONSTANT DARIN" ALLEIN - IST
"DIE SCHÖPFUNGSKONSEQUENZ UNSERER ENTSCHEIDUNG". -

. -"WAS WIR TUN, GESCHIEHT". -

. - SOBALD WIR "MIT UNS" ODER ANDEREN
"IN EINIGUNG TRETEN". -
(TRETE ICH NICHT "MIT MIR IN EINIGUNG",
- KANN ICH NICHT "ENTSCHEIDEN",
TRETE ICH NICHT "MIT ANDEREN IN EINIGUNG",
- KANN ICH NICHT "KOMMUNIZIEREN". -)

. - "KONSTANT IN SEINER REALITÄT" IST FOLGLICH 1.
- "DIE GELEBTE ENTSCHEIDUNG" = "DIE TAT". -

. - "KONSTANT" / "GLEICHBLEIBEND" IST DES WEITEREN:

2. - "DIE SUBSTANZ, "IN WELCHER WIR DIE TATEN AUSFÜHREN" UND
"IN WELCHER WIR SELBST - AUS EINIGUNGEN HERAUS -
"IN ERSCHEINUNG TRETEN". -

= "MAGNETISCHE, FORMLOSE, UNGEOFFENBARTE ENERGIE" = "MAGIE". -

- . DEN TATBESTAND, DASS SIE "MAGNETISCH" IST, ERKENNEN WIR ERST
"NACHDEM SIE "DURCH UNSER TUN GEOFFENBART WURDE" UND
"DURCH DAS TUN BZW. NICHT-TUN ALLER ANDEREN BELEBTEN UND
NICHTBELEBTEN FORMEN". -

. - AN IHRER "RE-AKTION". -


°


. - SONST IST DA NICHTS KONSTANTES - NUR "UNGESCHAFFENER RAUM",
- DER "TATEN UND FORMEN "ZULÄSST",
- DIE "REAL WERDEN" UND
"WIEDER AUFLÖST",
- WENN WIR SIE "NICHT REALISIEREN". -

. - "DAS KONTINUUM" IST "DIE SUMME ALLES "IN REALITÄT SEIENDEN"
UND "SEINER FÄHIGKEIT, BEWUSSTE INFORMATIONEN UNTEREINANDER
AUSZUTAUSCHEN". -

- ES BESTEHT AUS "DER MAGIE DER ÜBEREINSTIMMUNGEN DER VIELEN",
- IN DIESEM SINNE IST ES EIN "MASSEN - GEIST". -

- NUR SIND "ALLE TEILCHEN DIESER MASSE VÖLLIG GLEICH IN
FÄHIGKEIT UND BEWUSSTSEIN". -

. - JEDES IST MIT JEDEM BESTÄNDIG IN KONTAKT,
- AUCH WENN UNS DAS NICHT IMMER
"BEWUSST SEIN MUSS",
- SIND WIR "EIN GEMEINSAMES BEWUSSTSEIN". -

. - DARUM KANN ICH AUCH ALS "EINER VON ALLEN" MIT "DER
GESAMTHEIT DES KONTINUUMS IN - BEWUSSTEN - KONTAKT
TRETEN" - "UND TUE DAS JETZT". -

°


DENN:

WIR BESCHLOSSEN, "WAS MAN "WIRKLICHKEIT NENNEN DARF",
- WIR BESCHLOSSEN, "WAS FÜR "UNWIRKLICH" GEHALTEN WIRD",
- WIR BESCHLOSSEN, "DIE GESETZE, NACH DENEN WIR ZU LEBEN HABEN". -

. - DAS IST GANZ WÖRTLICH ZU VERSTEHEN. -

. - DIE MENSCHEN, DIE "EINMAL"
ENTSCHEIDUNGEN GETROFFEN HABEN,
MIT DENEN WIR HEUTE NOCH "EINIG SIND"
UND DIE DAHER "UNSER LEBEN
BESTIMMEN" - SIND "AUS
DERSELBEN WIRKLICHKEITSSUBSTANZ BESCHAFFEN
WIE WIR UND ALLE ANDEREN MENSCHEN". -

= "ALLES, WAS STIRBT",
- WIRD "TEIL DES DARAUFFOLGENDEN LEBENS". -

. - DIE "HEUTE LEBENDEN" SIND
"ZUSAMMENGESETZT AUS DEN GESTERN VERSTORBENEN",
. - DIE "MORGEN LEBENDEN",
- "ZUSAMMENGESETZT AUS DEN HEUTE VERSTORBENEN". -

. - "HEUTE" SETZT SICH ZUSAMMEN
"AUS DER SUMME ALLER "HEUTE ERLEBENDEN",
"GESTERN" AUS "DER SUMME ALLER, DIE "GESTERN ERLEBTEN",
"MORGEN" AUS "DER SUMME ALLER, DIE "MORGEN ERLEBEN". -

. - "DIE SUMME UNSERER HEUTIGEN ENTSCHEIDUNGEN"
BEDEUTET "UNSER MORGEN" USF. -

. - "WIR SIND DAS KONTINUUM",
- "WIR BESTIMMEN DIESE WELT". -
- DARUM IST ES "UNSERE WELT",
- "KEINER AUSSER UNS KÖNNTE
SIE BEWOHNEN". -

. - DAS BEDEUTET AUCH:

"ALLES, WAS HIER ENTSTEHEN KANN",
- "ENTSTEHT GANZ ZU RECHT",
- "MUSS ENTSTEHEN",
- UM "NICHT MEHR ENTSTEHEN ZU MÜSSEN". -

DAS BEDEUTET ABER AUCH:

"ES GIBT KEINE ENTSCHEIDUNG IN
IRGENDWELCHER VERGANGENHEIT
FÜR DIE "WIR NICHT DIE VERANTWORTUNG TRAGEN". -

. - WIR SIND GESAMTVERANTWORTLICH IN BEZUG AUF ALLES,
"WAS WIR JE WAHRGENOMMEN HABEN, JETZT WAHRNEHMEN
UND NOCH WAHRNEHMEN WERDEN". -


. - WAS ES "NICHT GIBT", SIND: "NEUTRALE WAHRNEHMUNGEN". -

. - DAS KONTINUUM IST WEISE,
- DIE MENSCHEN DARIN SIND ES NICHT IMMER. -

. - WAS ES AUCH "NICHT GIBT" IST "GEFAHR". -
- ES GIBT NUR "DIE FURCHT",
- "DIE FURCHT DIE "IDEE VON NEUTRALITÄT"
ZU VERLIEREN". -

- DIE "IDEE VON NEUTRALITÄT"
= "DIE SEHNSUCHT, UNVERBUNDEN ZU SEIN"
- IST "EIN KOSMOMAGISCHES MISSVERSTÄNDNIS". -

- "SEHNSUCHT" IST "DER KÖRPERAUSDRUCK VON VERBUNDENHEIT"
- EGAL "IN BEZUG AUF WORAUF". -

- MAN KANN NICHT "GLEICHZEITIG IN BEZUG AUF ETWAS "NEUTRAL SEIN"
UND MIT IHM "IN VERBINDUNG STEHEN". -
(MAN KANN SICH NUR "ENTSCHEIDEN, AUFGRUND EINES NEUTRALEN
BLICKWINKELS "DIE VERBINDUNG DAZU NICHT WAHRZUNEHMEN". -)
- DAS SCHAFFT "EINE IDEE DER UNVERBUNDENHEIT , DER NEUTRALITÄT",
- DOCH ES "ENTBINDET KEINEN VON DER WELT. -


°


. - UNSERE "EINZIGE FURCHT - IN ABERTAUSEND DEFINITIONEN AUFGESPALTEN -
IST ES,
"UNSERE IDEE "NEUTRAL IN BEZUG AUF
ETWAS ZU SEIN", ZU VERLIEREN. -

. - WIR KÖNNEN DAS AN JEDER BEKANNTEN ART
VON FURCHT DEMONSTRIEREN:

. - DER KLEINE MENSCH - FÜRCHTET "DAS DUNKEL",
- NICHT, WEIL ES IHM SOVIEL ANGETAN HAT,
- SONDERN WEIL ER FÜRCHTET,
"DEN UNTERSCHIED ZWISCHEN SICH UND DEM DUNKEL =
SEINE "NEUTRALITÄT IN BEZUG AUF SICH SELBST" ZU VERLIEREN. -

. - UNSERE MENSCHHEIT HAT DIKTATOREN
UND GEWALTREGIME NICHT GEFÜRCHTET, WEIL SIE SO
GROSSPURIGE WORTE UND GESTEN MITBRACHTEN,
- "SONDERN WEIL IHRE ENTSCHEIDUNGEN
UND VORGEHENWEISEN, DIE VÖLKER DARUM BRACHTEN,
"NEUTRALE STANDPUNKTE ZU VERTRETEN". -

. - EIN VERGEWALTIGTER MENSCH,
- OB NUN GEISTIG ODER KÖRPERLICH - FÜRCHTET NICHT, DIE
GIER, DIE EINEN VERGEWALTIGER ÜBERKOMMT,
- "SONDERN DEN TATBESTAND, DASS DA JEMAND
IHN AUS SEINER NEUTRALITÄT IN BEZUG AUF
SEXUALITÄT REISSEN KANN, WANN IMMER ER WILL". -

. - DIESE "TAUSENDFACH AUFGEFÄCHERTE FURCHT"
IST ALS "ERBE DER MENSCHHEIT"
VOLLKOMMEN "REAL",

. - DIE "IDEE DER GEFAHR" DAGEGEN, UND DAS BEDEUTET
"JEDE REALE MANIFESTATION VON GEFAHR",
IST "EINE FOLGEERSCHEINUNG UNSERES
UMGANGES MIT DER JEWEILIGEN FURCHT". -

°


. - DER KLEINE MENSCH, DER "ERFAHREN HAT" UND
SOMIT "WEISS", DASS ER "IM DUNKEL SEINE
NEUTRALITÄT IN BEZUG AUF SICH SELBST NICHT VERLIERT",
- HÖRT AUF, "DAS DUNKEL ZU FÜRCHTEN". -

. - EINE MENSCHHEIT, "DIE ERFAHREN HAT UND SOMIT WEISS,
WOZU EIN GEWALTREGIME BEREIT IST",
- WIRD ES "NICHT MEHR ANSTREBEN" UND
"DURCH DIESE VERANTWORTUNG AUCH KEINES MEHR FÜRCHTEN
MÜSSEN, WEIL SIE DARAUF VORBEREITET IST". -

. - EIN MENSCH DER - GEISTIG ODER KÖRPERLICH
- VERGEWALTIGT WURDE,
WIRD "NIEMANDEN VERGEWALTIGEN"
UND "SELBST AUF DIE MÖGLICHKEIT VORBEREITET SEIN". -

°

. - KURZ:

"EINE REALE GEFAHR" - ENTSTEHT IMMER DANN,
- WENN EINER ODER VIELE SICH IN BEZUG
AUF IRGENDEINE MÖGLICHKEIT
"DIE NEUTRALITÄT LEISTEN", AUF
SIE NICHT VORBEREITET ZU SEIN. -


. - "AUF EINE GEFAHR VORBEREITET SEIN"
DAGEGEN BEDEUTET,
"IHR ENTGEGENTRETEN ZU KÖNNEN"
UND DAS BEDEUTET "SIE ZU ÜBERWINDEN". -

- VÖLLIG JENSEITS DESSEN,
- "UM WAS FÜR EINE GEFAHR ES SICH HANDELT". -

. - "REAL" IST EINZIG "DIE FURCHT",
- "SIE ZU ÜBERWINDEN" BEDEUTET
"STETE AUFERSTEHUNG". -


°


. - "AUF DEN TOD" KÖNNEN WIR NICHT "VORBEREITET SEIN",
UND "DARUM FÜRCHTEN WIR IHN", DOCH HALT:

"WIR FÜRCHTEN NUR "DIE MÖGLICHKEIT ANGESICHTS SEINER
DIE NEUTRALITÄT ZU VERLIEREN". -

"WAS, WENN WIR UNS ERINNERN,
"DASS WIR SIE NICHT VERLIEREN KÖNNEN",
. - SO WIE IM DUNKEL
ALS KLEINE MENSCHEN ?


AvE. -





Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 26.10.2016 17:45 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Vom Wunsch zur Wirklichkeit 3. -

in "Vom Wunsch zur Wirklichkeit": 06.01.2010 20:15
von Atlan • Nexar | 14.588 Beiträge

Identifikationen":

. - DIE "WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG" BESTEHT AUS ALL DEN FAKTEN,
INFORMATIONEN UND AUCH ANGEWOHNHEITEN, DIE SICH INNERHALB
DER ÜBERLIEFERUNG UNSERER BEKANNTEN VERGANGENHEIT ALS
"BRAUCHBAR" ERWIESEN HABEN. -

. - "BRAUCHBAR" IST EIN FAKT, EINE INFORMATION ODER
EINE ANGEWOHNHEIT,
WENN ER (SIE) SICH ENTWEDER MIT ANDEREN
BEKANNTEN FAKTEN, INFORMATIONEN
UND ANGEWOHNHEITEN DECKT,
ODER ABER SIE ZUMINDEST BESTÄTIGT. -

. - EIN FAKT, EINE INFO ODER EINE ANGEWOHNHEIT
KANN RUHIG "AUSSERGEWÖHNLICH"
SEIN, - SOLANGE SIE DIE "GEWÖHNLICHEN"
(BEKANNTEN) FAKTEN,
INFOS ODER TICKS BESTÄTIGT. -


°


. - DIE "WELT JENSEITS DER ÜBEREINSTIMMUNG" BESTEHT AUS ALLEN
DENKBAREN MÖGLICHKEITEN, DIE ZU´R VERFÜGUNG STEHEN. -
- JEDE IDEE, SO UNGEWÖHNLICH SIE AUCH SEIN MAG, FINDET HIER
IHR ZUHAUSE, - EBENSO AUCH "JEDE LEBENSFORM,
DIE NICHT VON GROSSGRUPPEN GETEILT WIRD". -

. - SIE IST "DIE UR - WELT", - DIE "WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG"
BESTEHT AUS ALL DEN INFORMATIONEN,
DIE SIE DIESER WELT ENTNOMMEN HAT. -


°


. - IM LAUFE DER MENSCHHEITSGESCHICHTE IST
"DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNGEN" ZU EINEM
DICHTEN GEFLECHT GEWORDEN, DAS,
- GENAU AUFEINANDER ABGESTIMMT,
- "PRIMÄRANSPRUCH" ERHEBT. -


. - DAS BEDEUTET, DASS DIE "WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG"
MITTLERWEILE DAVON ÜBERZEUGT IST,
DIE "REALERE WELT" ZU SEIN. -
DAS KANN MAN IHR AUCH NICHT VERDENKEN,
- BEDEUTET DOCH "REALER" IN DIESER ANWENDUNGSWEISE,
"SICH ALS BESTÄTIGUNG DER WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG ZU ERWEISEN". -

°

. - ICH GLAUBE NICHT, - DASS ES JEMALS IN DER GESCHICHTE DER
MENSCHHEIT EINEN ZEITPUNKT GEGEBEN
HAT, WO SICH DIE MEHRZAHL DER MENSCHEN DIE
"DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG" BILDEN, DESSEN
BEWUSST GEWESEN IST, - WIE AUCH IMMER,
DER HEUTIGE. MODERNE MENSCH IST SICH DESSEN BEWUSSTER,
ALS ER ZUGEBEN MAG. -

. - JEDE ART VON GESETZ, MORALVORSTELLUNG ODER ALLTAGSRITUAL,
- IST NICHT ETWA "EIN FREIES AUFEINANDERTREFFEN
INDIVIDUELLER INSPIRATIONEN ZU´R GEMEINSAMEN SCHÖPFUNG", - SONDERN
"EIN BESTÄNDIGES WIEDERHOLEN VON BEREITS BEKANNTEN MUSTERN". -

"SICHER" FÜHLT SICH DER MODERNE MENSCH,
- WENN ER NICHTS ANDERES MEHR ZU TUN BRAUCHT,
ALS "BEKANNTE MUSTER ZU BESTÄTIGEN", "FURCHT" DEFINIERT MAN
ALS "DIE AUSGELIEFERTHEIT GEGENÜBER
UNBEKANNTEN ZUSTÄNDEN". -


°

. - VERKÖRPERT SICH NUN EINE IDEE , OHNE DIE ANGEWOHNHEITEN,
FAKTEN UND INFORMATIONEN DER
"WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG" ZU BESTÄTIGEN, - SO WIRD SIE
"VON DIESER ALS BEDROHUNG WAHRGENOMMEN
UND ABGESTOSSEN". -
- DAZU MUSS DIE NEUE VERKÖRPERUNG KEINESWEGS
EINE GEFAHR DARSTELLEN. -

. - AUS EINEM GEWISSEN BLICKWINKEL HERAUS,
- "VERHINDERT DIES EIN BESTÄNDIGES ANWACHSEN DER
WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG",
- DIE OFT SCHON "ABSTÖSST, OHNE ZU ERGRÜNDEN" ...

°


. - JETZT MUSS MAN WISSEN, "DASS NICHT ALLE MENSCHEN
INNERHALB DER WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG ZU´R WELT KOMMEN". -

AUCH GIBT ES NICHT WENIGE, IN DEREN DASEIN DIESE
ÜBEREINSTIMMUNG AUF GEWISSEN GEBIETEN
EINE TRAGENDE ROLLE SPIELTE, UND AUF ANDEREN GAR KEINE . -

. - ALLE MENSCHEN, DENEN ES SO GEHT,
- "VERBINDET DIE ANGEWOHNHEIT, SICH NICHT AUF DIESE
ÜBEREINSTIMMUNGEN REDUZIEREN ZU KÖNNEN";
- ES IST FÜR SIE "NORMAL, JENSEITS BEKANNTER
ÜBEREINSTIMMUNGEN AUSDRUCK ZU SUCHEN,
UND JENEN AUCH IN DIE WELT ZU TRAGEN". -

. - ALLE MENSCHEN, DENEN ES SO GEHT,
- BEZAHLEN EINEN PREIS DAFÜR,
- DIE "WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG"
IN FRAGE ZU STELLEN, UND DAS HEISST:
"IHR WACHSTUM ZU ERMÖGLICHEN". -

. - WÜRDE DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG
OHNE SIE NICHT MEHR WACHSEN ?

- DAS KÖNNTE SIE KAUM - DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG
IST DER WELT JENSEITS DER ÜBEREINSTIMMUNG "ENT-WACHSEN". -

- ES GIBT FÜR DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG KEIN WACHSTUM
OHNE "DIE WELT JENSEITS DER ÜBEREINSTIMMUNGEN". -


. - UND DAS BEDEUTET: "ES GIBT OHNE SIE "KEINE ZUKUNFT FÜR SIE". -


°


. - WILL DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG FOLGLICH "ZUKUNFT ERLEBEN",
SO TUT SIE GUT DARAN, SICH ZU VERGEGENWÄRTIGEN,
- "WO JENE IHRER HARRT",

. - SIE HARRT "IN ALL JENEN, DIE "JENSEITS DES BEKANNTEN VERKÖRPERUNG
SUCHEN UND DIESE IN DIE WELT TRAGEN". -

*

. - "BEISPIEL ZEIT" :

WIR HABEN EINE GEWISSE VORSTELLUNG, VON ETWAS,
DASS WIR "ZEIT" NENNEN, UND "IDENTIFIZIEREN UNSERE
VORSTELLUNGEN, BEOBACHTUNGEN, GEFÜHLE, ATMOSPHÄREN
UND BEWEGUNGEN DAMIT". -

- DAHER "IST UNS DIE WAHRNEHMUNG VON "ZEIT" VERSCHLOSSEN". -

WENN WIR EINES TAGES "ALL DAS, WAS WIR MIT ZEIT IDENTIFIZIERTEN",
"NICHT MEHR MIT ZEIT IDENTIFIZIEREN"; - WERDEN WIR WISSEN, WAS
"ZEIT" FÜR UNS BEDEUTET". -

. - ÜBERTRAGBAR:

"WENN ICH ALL DAS, WAS ICH MIT * IDENTIFIZIERE,
NICHT MEHR MIT * IDENTIFIZIERE, - VERSTEHE ICH, WAS * FÜR MICH BEDEUTET". -

. - "EINEM "WAS AUCH IMMER" ZU BEGEGNEN, OHNE ES MIT ERINNERUNGEN AN
ANDERE "WAS AUCH IMMER" ZU IDENTZIFIZIEREN, BEDEUTET, DAS "WAS
AUCH IMMER" ZU ERKENNEN. -

DER "SCHLÜSSEL ZUR UNVOREINGENOMMENHEIT". -

. - "BEGEGNUNG JENSEITS DER IDENTIFIKATION MIT BISHERIGEM". -

. . .

°


"WAS AUCH IMMER":

ES BEGEGNET UNS ALSO EIN "WAS AUCH IMMER",
- WIR "IDENTIFIZIEREN / VERGLEICHEN ES
MIT "UNS DARAN ERINNERNDEN "WAS AUCH IMMER´S". -

DADURCH "ERHALTEN SIE KEINERLEI MÖGLICHKEIT, MIR FREI ENTGEGENZUTRETEN";
- SIE KÖNNEN TUN WAS SIE WOLLEN, - ICH "ERKENNE SIE NUR
IM RAHMEN DER VORSTELLUNGEN,
MIT DENEN ICH SIE IDENTIFIZIERE". -

IDENTIFIZIERE ICH EIN WAS AUCH IMMER MIT
"POSITIVEN VORSTELLUNGEN / ERINNERUNGEN",
SO WIRD MIR DAS WAS AUCH IMMER "SYMPATHISCH",
- ES SEI DENN, ES HAT GERADE KEINE
LUST, MIR SYMPATHISCH ZU SEIN,
- DANN BIN ICH VERWIRRT ODER BELEIDIGT, "WEIL DAS WAS
AUCH IMMER DIE FRECHHEIT HAT,
MEINEN "SYMPATHISCHEN VORSTELLUNGEN"
NICHT ZU ENTSPRECHEN". -

- DABEI WEISS ICH NOCH IMMER NICHT,
"WOMIT ICH ES ZU TUN HABE"...

- ICH ERKENNE NUR "DIE SPIEGELUNG DER VORSTELLUNG,
MIT DER ICH DAS WAS AUCH IMMER
IDENTIFIZIERT HABE". -


°


ES MAG EINE UNGEWÖHNLICHE VORSTELLUNG SEIN,
- DOCH ES IST "DIE BEGEGNUNG JENSEITS
DER IDENTIFIKATION MIT ALLEM,
WORAN ICH ERINNERT WERDE",
- DIE ERST "DIE BEREITSCHAFT
FÜR KOMMUNIKATION UND VERSTÄNDNIS IN DER
BEGEGNUNG ERMÖGLICHT". -

. - WENN WIR UNS "VERLIEBEN",
- TUN WIR DAS AUTOMATISCH. -
. - SPÄTER BEGINNEN WIR DANN
"UNSERE LIEBE MIT BISHERIGEN
ERFAHRUNGEN ZU IDENTIFIZIEREN"
UND AB DIESEM MOMENT "STIRBT SIE."
. - HABEN WIR UNSERE LIEBE "ZUR GÄNZE IN UNSERE
BISHERIGKEIT INTEGRIERT",
- "EMPFINDEN WIR SIE NICHT MEHR". -

WOLLEN WIR DENNOCH NICHT AUF DEN/ DIE "LIEBESTRÄGER(IN)"
VERZICHTEN, KOMMT ES ZU
KONSTRUKTIONEN, WIE ETWA "DER VERNUNFTEHE",
DES "BEIEINANDERBLEIBENS UM DER KINDER
WILLEN", UND SO FORT...

AB DIESEM ZEITPUNKT HAT MAN AUCH KAUM SCHWIERIGKEITEN,
DEN ANDEREN ZU BETRÜGEN, NUR:
"SO NAHE IST MAN SICH NICHT MEHR". -
- MAN "BETRÜGT ALSO NICHT DEN ANDEREN", SONDERN "MAN
ERFÜLLT SICH ANDERWEITIG SEINE BEDÜRFNISSE". -

ICH KLAGE HIER NIEMANDEM AN,
- ICH VERSUCHE NUR ANHAND DIESES BEISPIELS AUFZUZUZEIGEN,
WAS "INTEGRATION EINER NEUIGKEIT IN EIN BESTEHENDES WELT-BILD"
ANSTATT DER "ERKENNTNIS UNSERER WELT"
FÜR UNS FÜR ALLTAGSKONSEQUENZEN MIT SICH BRINGT. -

ES IST NÄMLICH "DAS ERGEBNIS", SPRICH: "DIE VERNUNFTEHE",
DER "FREIBETRUG" USW. - DER VON
UNS DANN "ALS MASSTAB UNSERER REALITÄT",
ALS MASSTAB FÜR WEITERE BEGEGNUNGEN ANGEWANDT
WIRD. -

UND ALS "VERSTÄNDLICHE REAKTION",
ALS "NATÜRLICHES VERHALTEN", VIELLEICHT GAR ALS
"NATÜRLICHERES ALS EIN ANDERES". -

UND MITTLERWEILE IST ES EIN "MERKWÜRDIGES, AUFFÄLLIGES,
JA GAR ABNORMES VERHALTEN",
"WAHRNEHMUNGEN JENSEITS BISHERIGER ERFAHRUNGEN"
BEGREIFEN ZU WOLLEN, - UM SIE "ALS
DAS ZU ERKENNEN, WAS SIE SIND". -
- DAS IST "WELT-FREMD", WAS AUCH ARGUMENTATIV SEINE
RICHTIGKEIT HAT, - ES IST "DEN BISHERIGEN INTERPRETATIONEN
UNSERER WIRKLICHKEIT",
- ZUSAMMENGEFASST IM BEGRIFF "WELT", TATSÄCHLICH FREMD. -

EBENSO WIE "DER ERDE" "DIE WELT" FREMD IST,
DIE WIR AUF IHR ERRICHTET HABEN". -
WENN WIR WIRKLICH "BEGREIFEN WOLLEN,
WAS WIR UM UNS HERUM WAHRNEHMEN, UND
WOZU UNSERE WAHRNEHMUNG FÄHIG IST ,
WENN WIR SIE BEWUSST EINSETZEN", MÜSSEN WIR UNS
DAS MERKEN . -

. - UND DARUM "IST DAS KÖNIGREICH (NOCH) NICHT VON DIESER WELT". -

°


. - AUCH DIE NÖTIGE "GLEICHWERTIGKEIT", DIE NÖTIG IST,
UM KOMMUNIKATION UND VERSTÄNDNIS
ZU ERMÖGLICHEN, WIRD "JENSEITS DER IDENTIFIKATION
MIT BISHERIGEM" IN DEN AUGENBLICK GERUFEN. -

- AUS FURCHT "IDENTIFIZIEREN WIR UNS SICHERHEITSHALBER
MIT DEM BISHERIGEN / BEKANNTEN". -

- ZU EINEN "ENTGEHT UNS DADURCH DIE
"WAHRNEHMUNG DES NEUEN / UNBEKANNTEN",
- DESSEN, "WOVON ES ZU LERNEN GILT",
- ZUM ANDEREN "RUFEN WIR DAMIT ZU UNS, WAS WIR FÜRCHTEN". -

- SOBALD "UNSERE VON UNS GERUFENE FURCHT EINTRITT",
- "KONTERN WIR MIT UNSERER BISHERIGEN ERFAHRUNG",
- UND "MANIFESTIEREN DAMIT "EINE BESTÄTIGUNG UNSERER
ALTEN VORSTELLUNG
IN EINEM NEUGEBORENEN HEUTE". -

FOLGLICH "NEHMEN WIR DIESE BESTÄTIGUNG AUCH WAHR",
UND "HABEN EINEN PLAUSIBLEN GRUND,
WARUM ES "SO WICHTIG WAR,
DIESE BISHERIGE ERFAHRUNG BEIZUBEHALTEN". -

. - DARUM FÄLLT ES UNS SO SCHWER "ÜBER UNS HINAUSZUWACHSEN"...
. - UND JEGLICHE "BEKANNTE ERKENNTNIS, WARUM ES SO NORMAL IST,
DAS NICHT ZU KÖNNEN",
HILFT UNS DABEI NICHT WEITER. -

. - WIR "WACHSEN IMMER DANN ÜBER UNS HINAUS",
- WENN WIR "JENSEITS DER BEKANNTEN
REALITÄT INTERPRETIEREN" - UND NUR DANN. -

UND DARUM IST ES PSYCHO-LOGISCH NICHT FÖRDERLICH,
- "AN EINEM BISHER BEKANNTEN
"WELT-BILD" FESTZUHALTEN, UNS ES ALS "BESTEHENDE REALITÄT"
ZU PRÄSENTIEREN UND DARAUS
ZU SCHLIESSEN, JENES "REALISTISCHE WELTBILD"
DÜRFE MAN NICHT "SPRENGEN". -

UNSERE WEITERENTWICKLUNG "BEDARF DER SPRENGUNG
DIESES WELTBILDES",
- UND ZWAR "BEI DER ERKENNTNIS JEGLICHER
ALL-TAGS-WAHRNEHMUNG". -

UND VERGESSEN SIE NICHT:

. - "DIE EINZIGE SICHERHEIT, DIE IHNEN DIESES WELTBILD BIETEN KANN,
IST DIE KOMMUNIKATION MIT ALLEN, DIE DIESES WELTBILD NICHT
SPRENGEN WOLLEN", D.H. - "MIT DENEN, DIE "NICHT WISSEN WOLLEN,
WAS GESCHIEHT". -


- DAS IST AUCH "DEREN RECHT". -
GANZ KLAR: "JEDER HAT "DAS RECHT, SICH ZU ENTSCHEIDEN, "NICHT
ZU BEGREIFEN", - DAS SOLL AUCH SO SEIN, - ABER:


- "WOLLEN SIE ES ZU IHREM MASSTAB ERKLÄREN, ZUM MASSTAB DER
ENTWICKLUNG UNSERER GESELLSCHAFT, UNSERER KINDER, -
UNSERER ZUKUNFT ?"

ES "LIEGT IN DER MACHT VON JEDEM VON UNS, ES ANDERS ZU GESTALTEN". -
UND: - GLAUBEN SIE MIR, DEM VERFASSER DIESER ZEILEN
FÄLLT ES AUCH NICHT LEICHTER,
ES "GELINGT IHM AUCH NICHT ÖFTER",
- ER "GESTEHT ES SICH NUR EIN", QUASI "ALS DASEINSPFLICHT". -

. - "JENSEITS" UNSERER VOR-STELLUNG / ERFAHRUNG UNSERER
"BISHERIGEN IDENTIFIKATION"
GEGENÜBER EINER SACHE ODER EINEM LEBEWESEN,
- DIESER SACHE, DIESEM LEBEWESEN
ZU BEGEGNEN". -

- WIR "VERLIEREN UND VERGESSEN DADURCH KEINE ERINNERUNG" . -
ABER WIR ERHALTEN DADURCH
"DEN SCHLÜSSEL ZU UNSERER BEWUSSTEN SOUVERENITÄT",
- UNSERER "BEWUSSTEN SCHÖPFUNGSKRAFT" ODER AUCH:

"DEN SCHLÜSSEL ZU UNSEREN INNEREN,
GANZHEITLICHEN KÖNIGREICHEN". -

AvE. -





Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 26.10.2016 18:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Vom Wunsch zur Wirklichkeit 3. -

in "Vom Wunsch zur Wirklichkeit": 07.01.2010 20:17
von Atlan • Nexar | 14.588 Beiträge

Revolutionen:

. - DIE ENTWICKLUNG DER MENSCHHEIT IST
"EINE ABFOLGE UNTERSCHIEDLICHSTER
REVOLUTIONEN". -

. - SOBALD SICH EIN WELTBILD BESTÄTIGT HAT,
WURDE ES AUCH SCHON UMGEWORFEN. -

. - DARAN GEMESSEN, HAT SICH
"DAS WELBILD DER AUS BEKANNTHEIT
GEZIMMERTEN REALITÄT"
ERSTAUNLICH LANGE ERHALTEN. -

. - ES WAR "DAS GRUNDGERÜST" - AN DEM MAN FESTHIELT,
UM ALL DEN TRUBEL ZU ÜBERSTEHEN. -

- UND ES HATTE SICH BEWÄHRT, SO LANGE ES DARUM GING,
"MATERIELLE WAHRNEHMUNGEN
ZU ORDNEN UND ZU BESTÄTIGEN",
- WORIN ICH AUCH SEINEN EVOLUTIVEN SINNGEHALT ZU
ERKENNEN GLAUBE . -

. - DOCH NUN GEHT ES - AUFBAUEND DARAUF,
- "UM DIE INDIVIDUELLE BEWUSSTWERDUNG DES MENSCHEN". -
- UND DAZU MUSS "DIE NÄCHSTE BASTION UNBEWUSSTER
LEBENSFORMEN" FALLEN. -


°


. - NUR WIRD DAS NICHT OHNE SCHMERZEN ABGEHEN. -

- VERGESSEN WIR NICHT, - "DIE WELT DER MENSCHEN
"GLAUBT MITTLERWEILE
DASS SIE DIE WELT "IST", DIE SIE AUSDRÜCKT",
- HINTERFRAGEN WIR NUN DIESE AUSDRUCKSFORMEN,
- FÜHLT SICH DIE WELT "IN IHREM SEIN BEDROHT". -

. - GENAUGENOMMEN WIRD DIE WELT EBEN DURCH
DIESES "GESPENST DER BEDROHUNG" ERKENNEN,
"DASS SIE NICHT "DIE WELT IST", SONDERN,
"DASS SIE SIE GESCHAFFEN HAT",
- SIE WIRD AN DIESER BEDROHUNG ERKENNEN,
"WOZU SIE FÄHIG IST". -

. - DENN "DIE MENSCHHEIT DIESER WELT"
WIRD JA NICHT BEDROHT,
"BEDROHT" WIRD NUR DER TEIL IHRES WERKES,
DER NICHT WEITERWACHSEN WILL . -


. - "DIE WELT" BEDEUTET "BESTÄNDIGES WACHSTUM", -
- "DAS WELT-BILD" BEDEUTET "BESTÄNDIGEN WECHSEL" . -

. -"ÜBERLEBEN" BEDEUTET "WELTBILD UM WELTBILD
HINTER SICH ZU LASSEN",
UM "ZU'R WELT VORDRINGEN ZU KÖNNEN". -

. - "ZUGRUNDE GEHEN" BEDEUTET,
"EINEM WELTBILD SO SEHR VERPFLICHTET SEIN,
BIS ES EINEN TÖTET". -


°


. - "ZU'R WELT VORZUSTOSSEN" BEDEUTET,
"SIE INDIVIDUELL ZU INTERPRETIEREN". -
INTERPRETIERE ICH SIE NACH VORGEGEBENEN
"WELT-BILDERN",
- NEHME ICH SIE NICHT WAHR. -

. - "DIE WELT WAHRZUNEHMEN" BEDEUTET FOLGLICH,
"SIE AUGENBLICK FÜR AUGENBLICK
INDIVIDUELL ZU ERSCHAFFEN". -
- DARUM "IST DIESE WELT NIEMALS FESTSTEHEND",
- SIE "ENTSTEHT ERST DURCH UNSERE ENTSCHEIDUNGEN". -

. - DAS BEDEUTET AUCH: "ES HAT NIEMALS
"EINE OBJEKTIVE WELT" GEGEBEN". -

. - "OBJEKTIVITÄT" IST "DIE ENTSCHEIDUNG EINER GROSSGRUPPE,
DIESE WELT "OBJEKTIV ZU DEUTEN". -
- SOBALD WIR UNS DIESER ENTSCHEIDUNG ANSCHLIESSEN,
ERLEBEN WIR "OBJEKTIVE WAHRNEHMUNGEN",
- NICHT WENIGER TRÜGERISCH UND AUSSCHLIESSEND
WIE "SUBJEKTIVE WAHRNEHMUNGEN". -

. - WIRD IHNEN JETZT KLAR,
- "IN WELCHEM AUSMASS SICH DIESE WELT BELÜGT",
BZW. "DAZU ANGEHALTEN WIRD" ?

- WENN SIE SICH NUN VERGEGENWÄRTIGEN,
- WIEVIELE MENSCHEN, DIE SIE PERSÖNLICH KENNEN,
AUS SICH SELBST HERAUS IN DER LAGE SIND,
- "WELTBILD UM WELTBILD HINTER SICH ZU LASSEN,
UM DIESE WELT ZU ÜBERLEBEN, INDEM SIE SIE KREIREN",
- KÖNNEN SIE SICH IN UNGEFÄHR VORSTELLEN,
WIE LANGE DER WEG IST, DEN DIESE MENSCHHEIT NOCH
ZU BESCHREITEN HAT, UM "BEWUSSTE
SOUVERENITÄT ÜBER SICH SELBST ZU ERLANGEN". -


. - HEUTE MACHE ICH MEINEN SCHRITT,
"DENN ICH BIN DIESE WELT" . -


AvE. -





Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 26.10.2016 18:26 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Vom Wunsch zur Wirklichkeit 3. -

in "Vom Wunsch zur Wirklichkeit": 07.01.2010 20:39
von Atlan • Nexar | 14.588 Beiträge

Schon Wiedergeburt:

- NACH BARBARA MARCIANIK:

. - SOWEIT MIR - AUS BÜCHERN, GEDANKEN
UND VORSTELLUNGEN HERAUS
BEKANNT IST, - KÖNNEN WIR UNS DIE
"ZUR RE-INKARNATION ZUR VERFÜGUNG
STEHENDE ZEIT" ALS EINE "REIHE VON
ZEIT-KORRIDOREN" VORSTELLEN,
- JEDER IN ETWA EINEM
JAHRHUNDERT ZUGEORDNET. -

. - JEDER VON UNS HAT EINEN "ZEITPLAN" CODIERT,
DEN ER AUCH "ZU ERFÜLLEN HAT". -
TEIL DIESES ZEITPLANES SIND UNTERSCHIEDLICHSTE
ERFAHRUNGEN, UND UM JENE
"DURCHLEBEN" ZU KÖNNEN,
"INKARNIERT MAN VON KORRIDOR ZU KORRIDOR". -

. - ALLERDINGS NICHT "HINTEREINANDER". -
WENN MAN ALSO IM 17. JH. LEBTE, IST DARAUS
NICHT UNBEDINGT ZU SCHLIESSEN,
DASS MAN "DANACH" ZUR WELT KOMMT. -

ES IST DURCHAUS DENKBAR, DASS MAN
"DURCH ENTSCHEIDUNGEN EINE POSITION IN
EINEM LEBEN EINNIMMT, DIE ZU DIESER ZEIT
ZWAR LOGISCH UND DURCHFÜHRBAR IST,
- EINEM ABER NICHT GENUG "EINBLICK IN DAS
GESCHEHEN GIBT, DAS MAN AUSLÖST". -

IN SO EINEM FALL REINKARNIERT MAN IN DEM
KORRIDOR, IN WELCHEM DIESER EINBLICK
MÖGLICH IST, - UND DAS KANN DURCHAUS
IN EINER FRÜHEREN ZEIT SEIN. -

. - DENNOCH SCHEINT SICH REINKARNATION
"INNERHALB BEKANNTER ZEITRÄUME"
ZU VOLLZIEHEN,
UND DAS HEISST "INNERHALB DER ZEITRÄUME,
VON DENEN WIR GESCHICHTLICH BEREITS WISSEN". -

. - NICHT GEKLÄRT IST, - OB ES DEN "ASPEKT DER ZUKUNFT"
WIRKLICH GIBT, ODER OB ER NUR
"EINE ALLEN ZEITKORRIDOREN
GEMEINSAME CODIERUNG" IST,
QUASI "EIN ZUGARGUMENT,
DAMIT DAS SPIEL AM LAUFEN BLEIBT". -

. - MÖGLICHERWEISE "WURDEN DIE ZEITKORRIDORE
VOR UNENDLICH LANGER ZEIT SCHON FIX UND
FERTIG KONSTRUIERT", - UND
"JEDE GEBURT EINES MENSCHEN
VON ANFANG AN" - WIRD EINEM
DIESER KORRIDORE ZUGEORNET. -

- UND DA SIND WIR WIEDER BEI
"DEN SCHÖPFERGÖTTERN",
- OFFENBAR "DIE EINZIGE KONSTANTE
IN DER ERFORSCHUNG DES UNBEKANNTEN". -

. - ICH KOMME ALSO IM 20. JH. ZUR WELT UND STELLE FEST,
"ES GIBT HEUTE DIESE UND DIESE ARTEN,
DIE WELT UND IHRE HERKUNFT ZU BESCHREIBEN",
- UND "DAS CODIERE ICH IN MIR". -

- DANN KOMME ICH IM 17. JH. ZUR WELT
UND "MERKE MIR WIEDERUM
DIE ARTEN, WIE MAN DIE WELT
ERFORSCHT". -

. - WENN ICH "ALLE ZEITKORRIDORE,
INNERHALB DERER MAN SICH MIT
DER HINTERFRAGUNG DER WELT
AUSEINANDERSETZTE, DURCH HABE",
- HABE ICH "IN MIR EINEN ÜBERBLICK
MENSCHLICHEN FORSCHUNGS-
STREBENS CODIERT"...

- UND "SO" KANN MAN SICH
"AUSSERIRDISCHE INTELLIGENZ" VORSTELLEN,
- "DIE MENSCHLICHE GESCHICHTE STUDIERT". -


AvE. -






Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 26.10.2016 19:00 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Vom Wunsch zur Wirklichkeit 3. -

in "Vom Wunsch zur Wirklichkeit": 07.01.2010 21:06
von Atlan • Nexar | 14.588 Beiträge

Überraschung:

. - ES IST STETS "DIE ÜBERRASCHUNG",
DIE "UNSERE BEWUSSTSEINSERWEITERUNG BEWIRKT". -

- IMMER, WENN WIR "ÜBERRASCHT WERDEN",
- WERDEN WIR "MIT DEM ANTEIL
UNSERER GANZHEITLICHKEIT
KONFRONTIERT, DEN WIR MITTLERWEILE
"VERGESSEN / NICHT BEACHTET HABEN". -

- IST ES "EIN SCHÖNER TEIL UNSERER
GANZHEITLICHKEIT", SO SIND WIR ERFREUT,
- KOMMT "EIN UNSCHÖNER TEIL UNSERER SELBST
ÜBER UNS", FREUEN WIR UNS WENIGER. -

IN UNSEREM GEGENWÄRTIGEN
ENTWICKLUNGSSTADIUM BEDARF
UNSERE EXPANSION ALSO EINES
"TEILWEISEN VERGESSENS",
- "ETWAS, WORAN WIR UNS ERINNERN KÖNNEN". -

VERMUTLICH WIRD ES EINES TAGES
"EINE VOLLSTÄNDIGE ERINNERUNG" GEBEN,
NUR: "WORAN ERMESSEN WIR
"DIE VOLLSTÄNDIGKEIT UNSERER ERINNERUNG" ?

"WAS MÜSSEN WIR SEIN,
"UM DIE VOLLSTÄNDIGKEIT
UNSERER ERINNERUNG ZU UMFASSEN" ?


°


VIELLEICHT IST "VOLLSTÄNDIGKEIT"
IM "ERSTEN SCHRITT"
EINE "BEGRENZTE ERINNERUNG",
- DANN IST SIE IM "ZWEITEN SCHRITT"
EINE "UN-BEGRENZTE ERINNERUNG". -

. - IM "DRITTEN SCHRITT" - "DER SYNTHESE",
"DER VERSCHMELZUNG", DER "UM-FASSUNG"...
- IST "DIE VOLLSTÄNDIGKEIT UNSERER ERINNERUNGEN"
"GLEICHZEITIG BEGRENZT UND UNBEGRENZT". -

. - WENN ETWAS "GLEICHZEITIG BEGRENZT
UND UNBEGRENZT" IST, - IST ES "ALL-UMFASSEND",
- "DIE VOLLSTÄNDIGKEIT UNSERER ERINNERUNGEN"
IST ALSO "ALLUMFASSEND". -
(IN BEZUG AUF "DIE VOLLSTÄNDIGKEIT UNSERER ERINNERUNGEN"). -

- "BEGRENZT" - "INNERHALB UNSERER VORSTELLUNGEN",
"UN-BEGRENZT" IN DEM, IN WAS WIR GERADE EXPANDIEREN
/ UNS ERWEITERN / HINEINWACHSEN",
"BEGRENZT" IN DEM, "WORAN WIR UNS ERINNERN",
"UN-BEGRENZT IN DEM, "WAS WIR VERGESSEN HABEN",

- UND DAS UNS SO "ZU ÜBERRASCHEN VERMAG". -


AvE. -

Verwebe zu: Vom Wunsch zur Wirklichkeit 4. -




Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 26.10.2016 19:06 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2859 Themen und 11636 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor