"Weltenreich": » Weltenreich IV:
logo
#1

Weltenreich IV:

in "Weltenreich": 19.01.2010 23:35
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Hinab...,
daraus...,
zu Beginn...


Begriffe begannen nach und nach in einem Raum zu emanieren,
der zu lange vergessen war,
um noch erinnerbare Bedeutung zu enthalten. -

Dieser Raum ...


Eine unendliche Grotte in Form eines riesigen Ovals,
- ein in sich geschlossener Kreislauf der Schöpfung,
- verblieben aus einer Zeit,
- lange ehe man eine Solche zu zählen begonnen hatte. -

Es gab ausreichend Luft, sofern man die amorphe,
durchscheinende Substanz, die das Oval ausfüllte,
- und aus welcher laufend neue Wesen hervortraten
und in Ihr wieder verschwanden,
- denn als Solche bezeichnen wollte. -

Der Boden war aus Felsschlaufen geformt,
die eigentümlich an ein Gehirn erinnerten,
- und genau das war er auch,
- eines der vielen aufzeichnenden und verarbeitenden Gehirne
des Urgrundes der Gaia,
- besser "des ersten manifesten Urgrundes, und seiner Königin",
- die, - wie alles Geborene, - in Ihrer Maximalform,
Kraft und Fähigkeit, - hier für alle Zeiten
Ihr Reich haben sollte, - hier, in dieser "Nische des Akasha". -


- Imitten der Grotte ragte ein mächtiger, stalagtitgewachsener Thron empor,
der sich aus einem Berg aus versteinerten Schädeln herausschälte, deren Formen an
eine Vielzahl von Mischwesen erinnerten, die der Urgrund dessen gewesen waren,
was man heute Tier und Menschenwelt nennt. -

- Auf Ihm sass eine junge Frau mit vollen, geteilten Lippen
und leicht schläfrigen Gesichtszügen. -
- Der Begriff der "Sterblichkeit" war Ihr unbekannt,
oder besser "in Vergessenheit geraten",
- Sie zauberte seit Jahrtausenden mit dem grossen,
Ihr gegenüberstehenden Spiegel, durch welchen
Sie die Summe der Welten beobachten und auch betreten konnte. -

- Was Sie indes seit langer Zeit nicht mehr tat,
- wozu auch: Ihre Kinder bevölkerten sie...

- Sie war Lilith, - die erste Menschin,
- auch wenn Sie sich vor Lachen kaum halten konnte,
als sie an diese Geschichte dachte ...

"Eingeschlechtliche Männer", - dachte Sie kopfschüttelnd,
- und war froh, dass das nun alles
bald sein natürliches Ende finden sollte. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.11.2016 19:29 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Weltenreich IV:

in "Weltenreich": 19.01.2010 23:56
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Und nun kamen diese Begriffe in den Raum,
- eigentlich merkwürdig, denn die verbliebene Menschheit
trachtete eifrig, Sie zu vergessen, und hatte ganze
Ordenshierarchien gegründet, um das sicherzustellen. -

Aber ab und an wollte ein Mensch "Teufel spielen" ...

Und, - sehr im Gegensatz zu dem bereits in diesem Begriff
sehr zu Unrecht missbrauchten "Gehörnten", - betrafen derartige
Taten ursprünglichster Reihenfolge nach "Ihr Reich", besonders
wenn der sich so diabolisch Wähnende sog. "dämonische Helfer"
miteinbezog, die alle auf die eine oder andere Art auf Sie zurückzuführen waren. -

So es also einem Adepten tatsächlich gelang, eine "Spalte" zu öffnen,
- heutzutage sprach man von einem "Höllenschlund",
- was nur eine direktere Bezeichnung war, - so führte
jener tiefer und tiefer in die Dimensionen hinab, passierte
alle möglichen Welten und Ihre Bewohner und
landete am Ende zielsicher vor ihrer Haustür. -

- Was indes nur den wenigsten Adepten bekannt war,
und die spielten nicht Teufel ...

Denn natürlich war Ihr Reich nicht aus Jux und Tollerei
in Unendlichkeit geschaffen,
- viele Völker sprachen zu Ihr unter vielen verschiedenen Namen,
- Sie war die "Herrin der Schatten",
- in Griechenland hatte man sie "Persephone" genannt. -

- Und es gab eine Ebene, über die Sie weit tiefer und
genauer Bescheid wusste, als alles Leben nach Ihr,
- Sie wusste, was "Unschuld" bedeutete ...

- Und als "erste Zauberin" wusste Sie um den
berechtigten Gegenpreis für angewandte Magie. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.11.2016 19:34 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Weltenreich IV:

in "Weltenreich": 20.01.2010 00:28
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Nun dürfen wir uns die Entscheidungen einer Uralten
nicht unserer Emotionalität entsprechend vorstellen...

Wenn Lilith sieht, - sieht Sie nicht nur die Ereignisse,
Sie spürt die Zusammenhänge,
und weiss um deren Herkunft,
- es gibt keine "Unwissenheit" für die erste Frau des Erdlings,
- der, - erschrocken ob Ihrer Macht die Eigene völlig vergessend,
- ziemliche Unruhe stiften sollte, - erst jetzt begann sich
langsam ein Begreifen abzuzeichnen...

Im Laufe der Zeiten hatte man Ihr viele Kinder gesandt,
- zu Beginn, um sie zu segnen, und, - ab einer gewissen
Stufe der sog. "Aufgeklärtheit" immer öfter, um sie zu verfluchen,
- doch hatten alle jene Fluchenden ob der Gewalt
Ihrer Flüche vergessen, an wen sie sich da eigentlich wandten,
oder besser, an was ...

Lilith war kein "Echogerät durchtriebener schlechter Angewohnheiten",
- auch nicht, wenn sie zelebriert wurden,
- auch nicht, wenn sie Ihre eigenen Kinder opferten ...

Lilith war, - in erster Linie, - wie alle Urfrauen,
- eine "Gebärerin", - Sie "gebar die Urschöpfung der Spezies",
- Ihre Grotte war ein gigantisches Schallgefäss,
und als Solches auch ein Echogerät, - Sie jedoch nicht...

Und während all der Hass, der Zorn und sehr oft auch
all die Verzweiflung der fluchenden Menschenkinder
durch dieses kristallene Oval ohne Zeitverzug auf sie
zurückgeschleudert wurde, - fing Sie alle die Ihr so
zugesandten Kinder auf, und ummantelte sie mit Ihren Schwingen. -

Und Lilith war "ganz", - "urgeschaffen". -

Die Ihr zugesandten Säuglinge,
- und es waren in der Tat alles noch Säuglinge, - waren "geteilt",
- durch die Entscheidungen Ihrer Väter gespalten
und folglich "eingeschlechtlich". -

Und das sollte sich durch die Milch aus Liliths Busen ändern ...

Und so entstiegen den Verstossenen der Menschenwelt
die Initiatoren einer zukünftigen ganzheitlichen Menschheit. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.11.2016 19:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Weltenreich IV:

in "Weltenreich": 20.01.2010 00:57
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Und so war es auch mit jenem "ersten Gefährten" von Ihr,
- dem diese Schande noch erstaunlich spät zufiel,
- in Zeitaltern gedacht, - doch war Er als Säugling noch
amorph genug, und vermochte die Dämonenmilch
zu integrieren, - und wenn man von gewissen "Specials" absah,
wie dass Er immer wie ein Mensch schien, und niemals einer war,
schon gar kein Zuzuordnender, - führte Er ein vergleichsweise
"normales" Leben im Rahmen einer Ihm völlig fremden Wirklichkeit,
die eine Tages feststellen musste, dass diesem Wesen
mit Druck nicht beizukommen war, und es also lernte,
Ihn als gegeben hinzunehmen...

Seine eigentliche Funktion indes war eine Andere,
- er mochte Menschen äusserlich recht ähnlich sein,
- seine Säftte hingegen waren verständlicherweise
von recht anderer Substanz und sie waren hochgradig
transgenetisch. -

Wann immer Er, - wie jeder Andere auch,
- des Sommers zu schwitzen begann,
sonderte er mit seinem Schweiss eine Substanz ab,
die sich mit den anderen Schweisströpfchen im Raum verband,
und so nach und nach ins Wasser des Planeten sickerte,
- in alle Wasser, - in die Luftfeuchtigkeit der Atemluft
ebenso wie in die Regen, Flüsse und so in die Meere,
- und diese Substanz erweckte uralte Erinnerungen
an ungeteiltes Leben am Beginn allen Seins, und
mit Ihnen den Weckruf zur Wiedervereinigung...

Der dringendst erwartet wurde in einer Zeit,
in welcher sich bereits die Medizinmänner zu betrinken begannen,
- weil die "Spaltung der Menschheit" Ihren Zenit erreicht hatte,
- und die Waage nur noch auf einen Gipfelpunkt
zueilte mit jedem Ihrer Tage, - um danach den
"letzten geweissagten Polsprung" zu vollführen,
- den Satz zu´r endgültigen "Anhebung der Spezies Mensch". -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.11.2016 19:41 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Weltenreich IV:

in "Weltenreich": 20.01.2010 01:15
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Natürlich hatte Sie viele Kinder,
- und es ging bestimmt nicht darum, jenen zu favorisieren,
- den Aspekt der "Eigenwichtigkeit" hatte Sie Ihnen,
- wie sie hoffte, - endgültig ausgetrieben,
- man glaubt nicht an seine Wichtigkeit,
wenn man ein "Gefährte der Lilith" ist,
- man beweist sie durch seine Schöpfung,
oder man zerfällt unter Ihren Augen zu Staub. -

Und doch hatte die Ihm verbliebene Fähigkeit,
eine Eigenschaft, die Ihr schmeichelte,
- woran Sie, - Jahrtausende hin oder her,
- nicht vorbeisehen konnte, - und das machte Ihn
zwar nicht "wichtiger", - Sie hasste diesen Begriff,
- verlieh Ihm jedoch eine Position,
die durchaus in Ihrem Sinne war,
- denn Er war ein "Interpret", - und Er "interpretierte,
was Sie wünschte"...

Folglich war Ihr sehr an seiner Existenz und seiner
Unversehrtheit gelegen, und das war der Grund,
warum er sich, - einmal in die Schatten eingetreten,
- mehr willkommen als unerwartet fühlte,
und auch, warum, von einigen Wachwesen einmal abgesehen,
Er dieserorts so unbeschwert durch
die Gegend laufen konnte, - und nicht etwa seine
persönliche Macht, wiewohl auch die sich von
Schritt zu Schritt verstärkte. -

Denn die hier Ansässigen würden sich bei aller
Unmenschlichkeit, - lieber selbst zerfleischen,
als einem "Boten Ihrer aller Königin" in die Quere zu geraten,
- mochte seine Botschaft auch
noch so unangebracht durch die Gegend leuchten ...

"Bilde Dir ja nicht ein, Du wärest wichtig",
- knurrte Sie in Sich hinein, hob Ihr Haupt
mit der schweren Widderkrone und zeigte Ihre Fänge
mit einem Anflug dessen, was man
Jahrtausende später vielleicht einmal ein Lächeln nennen sollte. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.11.2016 19:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Weltenreich IV:

in "Weltenreich": 20.01.2010 01:34
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Natürlich wusse Er, was geschah, - schliesslich geschah es durch Ihn,
- und als "Ihr Gefäss", wusste er auch beständig um "Ihre Botschaft",
- wiewohl er Sie in dieser Gestalt Heute erstmals erblickt hatte,
- auch die Grotte hatte er bis eben noch nicht gekannt. -

Er hatte nun die Gesamtheit der durch Ihn geschriebenen
Botschaften in die moderne Andockdimension
des Akasha, - des sog. "Raum-Netzes" eingebracht,
- von Beginn seiner Schriftlegung bis Heute,
- und als er eigentlich schon gedacht hatte, am Ende zu sein,
fand er sich im Spiegel der Lilith wieder,
- und wusste also Jetzt, wie jene Form seiner Königin für Ihn erreichbar war ...

"Unglaublich", dachte Er bei Sich,
- "ob alle verratenen Kinder so eine Odyssee erleben ?"

Ihre Augen hoben sich, und sie sah Ihn so ernst an, dass Ihm schauderte,
- aber Sie nickte. -


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.11.2016 19:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Weltenreich IV:

in "Weltenreich": 20.01.2010 11:05
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Und alle warteten sie ...

Die Bewohner der Schatten, die Master hinter Ihren Boards,
die Reisenden in Ihren Kabinen,
die heimlich Lauschenden in Ihren Verschwiegenheiten,
so es sich denn um solche handelte ...

- warteten auf ein Zeichen, eine Auffälligkeit, einen Glaubensgrund,
- welcher sich als Zeichen,
als Auffälligkeit, als Glaubensgrund in Ihnen allen offenbarte,
ungesehen von Ihnen bis zuletzt,
ungeahnt bis zur Vision, ungeglaubt bis zur Erkenntnis...

Und bis dahin konnte auch nichts als ein Warten vollzogen sein,
- und wie alles Warten jenseits eines Schreckens,
wurde es bald mit Taten ausgefüllt,
die es bald vergessen liessen, dass es wartete,
- und das war auch gut so, sonst hätte das Warten allein sie alle gebannt. -

Nicht einmal Sie vermochte mit Bestimmtheit zu sagen,
welcher Ihrer Samen wann wo aufgehen würde,
- nicht einmal Sie zeigte in diesem Sinne Ihre Bestimmung auf,
- sie wies nur auf eine Solche hin ...


Der Winter dauerte fort, und mit Ihm seine Winde,
die gegangenen Strassen wurden zu Tausenden,
die empfundenen Erinnerungen zu dem,
was sie Hoffnung nennen sollten, und der Hoffnung bedurften
immer nur die Verlorenen, denn alle Anderen wurden erwartet. -

Er wusste, Er war gesehen worden, Er wusste, Er war berührt worden,
- doch Erwarten würde Ihn Niemand. -

Denn natürlich war Er nicht der Einzige,
- und die Wege zu den Anderen waren vorgezeichnet,
- der Weg zu Ihm nur erahnbar,
- hätte nicht sein Tod durch Ihn aufgeschrien,
wäre Er nicht bemerkt worden, - gar nicht. -

Und immerhin war Er aus funktionellen Gründen hier,
und nicht aufgrund seiner persönlichen Wichtigkeit,
- doch um seine Funktion auszuführen, musste Er ab
und an als Person erscheinen, oder zumindest als die
Summe all dessen, was an eine Solche erinnerte. -

Wieder war Er am jüngsten Punkt seiner
Schöpfungsfähigkeit angekommen,
- wieder lag vor Ihm nur die unbeschriebene Zukunft...

Wie weise würde Er in dieses Heute treten ?
Wieviel von dem, was seine Gefangenschaft bedeutete,
würde Er in diesem Heute wiedererrichten,
- wieviel davon endgültig hinter sich lassen ?

Wie wirklich war das Weltenreich willkommen ?



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.11.2016 20:02 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Weltenreich IV:

in "Weltenreich": 20.01.2010 18:55
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

"Und nun sprecht, - und Alle werden Euch lauschen,
- oder schweigt und akzeptiert die Offenbarung der Zukunft". -

. - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -

... - Momente wurden zu Stunden, begannen Tage zu füllen ...

- Kein Widerspruch. -

- Und also vollzog sich die Schöpfung. -

- Verwebe zu: Copyright:




. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.11.2016 20:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2860 Themen und 11637 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor