Geister. - » Amityville:
logo
#1

Amityville:

in Geister. - 27.05.2010 20:02
von Adamon • Nexar | 13.744 Beiträge

Im Jahre 1975 flohen George und Kathy Lutz Hals über Kopf
mit ihren drei Kindern aus ihrem Haus in Amityville,
das sie erst kurz vorher bezogen hatten.
Angeblich ereigneten sich dort paranormale Vorfälle,
die die Familie in Angst und Panik versetzten.

Die Vorgeschichte, die sich um das Haus rankt,
aus dem die Familie Lutz floh, ist nicht ohne.

Am 13. November 1974 löschte ein gewisser Ronald DeFeo
dort seine gesamte Familie aus.
Angeblich hätten ihn Stimmen dazu getrieben,
seine vier Geschwister und seine Eltern kaltblütig im Schlaf
zu überraschen und zu erschießen.

Trotz dass sie von dieser Geschichte wussten, zogen die Lutz' in
das Haus ein und berichteten von vielen Zwischenfällen:

- George Lutz war schon in der zweiten Nacht besessen davon
immer Holz nachzulegen, weil ihm trotz Kamin immer kalt war.

- Eine Tochter der Lutz behauptete, dass in ihrem Zimmer
ein Engel namens Jody wohnte, der ihr angeblich von
einem toten Jungen erzählte, der auch in dem Zimmer "wohnte".

- Es gab Geräusche von der zuschlagenden Haustür, obwohl diese dicht war.
Man vernahm Tritte, obwohl niemand auf der Treppe war.

- Außerdem soll es im Haus nach einem Parfum gerochen haben,
was aber niemand der Anwesenden benutzte und es sollen auch
zähe, dunkle Flüssigkeiten aus Steckdosen,
Schlüssellöchern und der Toilette getropft sein.

- Türen und Fensterrahmen wurden angeblich
von "dämonischen Angriffen" beschädigt
- Es gab vorm Haus angeblich Hufspuren
vom Teufel im Schnee

Und das ist nur ein kleiner Auszug der Merkwürdigkeiten,
von denen die Familie Lutz berichtete.
Alle diese Behauptungen hielten einer Überprüfung durch
den amerikanischen Skeptiker Joe Nickell nicht stand.
Es gab zum Beispiel weder beschädigte Fenster und Türen,
noch gab es zu den Tagen, als die teufelsartigen Spuren
angeblich im Schnee zu sehen waren überhaupt Schnee.

Angeblich beruhen diese ganzen Geschehnisse aus einer ausgedachten
Geschichte, die der Anwalt des Mörders DeFeo sich zusammen
mit der Familie Lutz ausgedacht hatte, um entlastendes Material
für seinen Klienten zu sammeln, der ja angeblich die Stimmen hörte,
die ihm auftrugen, seine Familie zu ermorden.

Was da nun dran ist vermag ich nicht zu sagen.
Fakt ist, dass die Familie Lutz sich mehr als einmal in Widersprüche
verwickelte und nie etwas von den angeblichen Geschehnissen beweisen konnte.

Bei einer späteren Untersuchung wurde übrigens in dem Haus ein Foto
geschossen, das eins der toten DeFeo Kinder zeigen soll.


Dazu:

http://www.geisterportal.com/blog/spukor...usa/amityville/

http://de.wikipedia.org/wiki/Ronald_DeFeo

http://www.almac.de/forum/showthread.php...541ed5997f220b3



Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 04.12.2014 13:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2659 Themen und 10850 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor