Ausserordentliche Wesenheiten » Schwingungsmodulationen:
logo
#1

Schwingungsmodulationen:

in Ausserordentliche Wesenheiten 19.08.2010 12:21
von Adamon • Nexar | 13.574 Beiträge

Um jene zu begreifen, muss die als bisherig erkannte
Wirklichkeit auch nicht zwingend in Frage gestellt werden,
- es reicht völlig sie als "bekannte Facetten der Welt" zu definieren,
und sich für weitere Möglichkeiten offen zu halten. -

Genaugenommen folgt es einer zwingenden Logik:

"Alles bisher Bewiesene ist von einem speziellen Zugang zu´r Welt,
- einer speziellen Schwingungsebene abhängig,
- ändere Ich diese Schwingungsebene durch
"eine bewusste, innere Bereitschaft zu dieser Änderung",
- ändert sich natürlich mein Zugang zu dieser Welt und deren Beweise,
- und Wahrnehmungen jenseits dessen werden greifbar ...

= der Schlüssel zu´r Summe aller Welten. -

- Also jetzt bitte keine Berührungsängste
- denn "sie sind ja da, um sich zu begegnen",
- wir hatten es nur vergessen ...



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 09.10.2016 09:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

Schwingungsmodulationen:

in Ausserordentliche Wesenheiten 19.08.2010 12:37
von Adamon • Nexar | 13.574 Beiträge

Wir sind also "durch Abänderung unserer Schwingungsfrequenz
in der Lage, Zutritt zu Welten zu erhalten,
- die sich parallel zu unserer Welt befinden ...

- Das ist auch keine "neue Idee", - und mutige Physiker meinen,
"dass es deren Unendliche gibt" ...

- Unsere Schwingungsfrequenz "ändern wir durch unseren Wunsch,
es zu tun, und durch das Zulassen der nachfolgenden Erfahrung",
- und diese Erfahrung ist uns unbekannt ...

- Sicherheiten in Bezug auf Schwingungsänderung:

- Aus: http://basismagie.aktiv-forum.com/grundl...h-golas-t14.htm

Dazu Thaddeus Golas:

"Was wir immer im Gedächtnis behalten müssen:
- Es gibt niemanden sonst, als uns kleine Menschen. -
- Das ganze Universum besteht aus Wesen wie wir selbst,
- jedes Teilchen ist ein ganzer Stamm von Wesen". -

Anm.:

"Menschen" = "ein Überbegriff für "Menschenkörper",
- würde Golas meinen, "dass es - wörtlich-,
- niemanden ausser Uns Menschen gäbe", - würde das bedeuten,
"dass Menschen multiversenweit die
einzigen Bewusstseinsträger sind",
- und das wäre doch ein wenig zu hoch gegriffen, - gehen wir jedoch
davon aus, "dass Menschen-Kohlestoffkörper für Inkarnationen bereitstehen",
-passt die Aussage,
- und es inkarnieren sehr viele verschiedene Wesen
in Menschen-Kohlestoffkörpern" ...

Weiter nach Golas:

"Energie" = "Eine grosse Anzahl unseresgleichen, die zusammen schwingen"

"Raum" = "Eine unendliche Anzahl unserer Brüder und
Schwestern in vollkommener Glückseligkeit". -

Es gibt keinen wesentlichen Unterschied zwischen
"belebter" und "unbelebter Materie",
- weil "beide aus lebenden Wesen bestehen". -

- "ES LÄSST SICH NICHT NUR MASSE IN ENERGIE UMWANDELN,
- SONDERN AUCH ENERGIE IN RAUM UND UMGEKEHRT". -

Unsere eigene "Abwendung vo´m Gewahrsein",
- unsere "Masse-Bedingtheit" lässt uns
unsere Brüder und Schwestern als "objektive Materie",
"Energie" und "Raum" sehen. -

- Wir haben immer die Erlebnisse und Wahrnehmungen,
- die unserer Schwingungsebene entsprechen. -

Es ist wichtig, festzuhalten, dass "Energie nicht eine Menge
von irgendetwas "objektivem" darstellt". -
"Energie" ist wie "Raum" oder "Masse" etwas,
- "dass eine grosse Anzahl von Wesen tun". -

"Energiewesen" reagieren gewöhnlich gegenüber
Ihren Nachbarn in einer Art und Weise,
die oft vorhersehbar ist und anscheinend automatisch abläuft,
- wie das Umfallen von Dominosteinen. -

- In Beziehung zu "Raumwesen" werden sie sich high,
rasch schwingend und mit einem Gefühl
zunehmender subjektiver Freiheit zeigen. -

- Zu "Massewesen" hin ausgerichtet, werden sie nur
von geringer Energie sein, langsamer
schwingen, mit einem wachsenden Gefühl
subjektiver Unfreiheit und Verwirrung. -

"Das Universum" = "eine unendliche Harmonie von
schwingenden Wesen in einer fein
abgestimmten Rangordnung verschiedener Stadien von
Ausdehnen-Zusammenziehen,
Frequenzmodulationen" usw.

Anm.:

Nur reduzieren sich diese Modulationen eben mitnichten
"auf unser Universum", - sondern sind gesamtuniversell einsetzbar,
- und "durchdringen auch beständig die Summe der Welten",
- und nicht nur unser Universum ...

Der vielleicht wesentlichste Aspekt der
"bewussten Durchdringung unserer Möglichkeiten"
liegt eben in dieser Vergegenwärtigung "des Verwoben-Seins
aller Welten und Ebenen und
unseres Einflusses auf sie. -

*

Aus: http://basismagie.aktiv-forum.com/grundl...menziehen-t16.h

Golas weiter:

Wenn ein Wesen "völlig zusammengezogen ist",
- ist es "ein Masseteilchen", - vollständig implodiert. -

Entsprechend dem Mass, in welchem ein Wesen zusammengezogen ist,
ist es "unfähig, im gleichen Raum mit anderen zu sein"...

Deshalb wird "Zusammengezogensein" als Furcht,
Schmerz, Unbewusstheit, Unwissenheit,
Hass, Übel und eine Unzahl anderer
unerwünschter Gefühle empfunden. -

Im Extremfall hat das Wesen das Gefühl,
völlig verrückt zu sein, allem und jedem entgegenzusteh´n
und unfähig zu sein, den Inhalt seines Bewusstseins zu wählen...

Das sind natürlich einfach "die Empfindungen,
die zu den Schwingungsebenen der Masse gehören",
- und jedes Wesen kann sich jederzeit daraus befreien,
- "INDEM ES JEDEN WIDERSTAND
AUFGIBT GEGEN ALLES, WAS ES DENKT,
SIEHT ODER FÜHLT". -

Wenn nun ein Wesen "zwischen Ausdehnen und Zusammenziehen wechselt",
- ist es "Energie". -

Golas vermutet,- "dass ein Wesen, das sich in der Mitte
- halb ausgedehnt, halb zusammengezogen - befindet, - logisch,
nicht-subjektiv, egolos und berechenbar
sein müsste". -

- Das könnte die "0" sein, - die "auf der einen Seite
der Energiegleichungen in der Physik" steht,
- aber auch der "Ego-Tod", - durch den wir gehen,
wenn wir uns zu höheren Bewusstseinsebenen aufschwingen. -

*

Aus: http://basismagie.aktiv-forum.com/grundl...l-liebe-t18.htm

Golas:

"Jeder von uns" = "die gleiche Art von Wesen", - dazu befähigt,
"Aufmerksamkeit oder Gewahrsein auszudehnen oder einzuschränken". -


- UND DAS IST "ALLES, WAS WIR ZU TUN HABEN":
- VOLLE, AKZEPTIERENDE UND GEWÄHRENDE,
LIEBENDE AUFMERKSAMKEIT
ABSOLUT ALLEM SCHENKEN,
WAS WIR IN UNSEREM GEIST, IN UNSEREM
KÖRPER, IN UNSERER UMGEBUNG UND
ANDEREN MENSCHEN SEH´N. -

"AUSDEHNUNG IN LIEBE" IST EINE TÄTIGKEIT,
DIE JEDERZEIT JEDEM WESEN
IM UNIVERSUM ZUGÄNGLICH IST. -

- EIN BEREITWILLIGES GEWAHRSEIN
WIRD UNS IN DEN HIMMEL FÜHREN,
- EINE LIEBENDE HALTUNG WIRD UNS FREI MACHEN. -

Nichts anderes beherrscht unser Schicksal. -

- "WAS DU AUCH IMMER TUST,
- LIEB´ DICH DAFÜR, DASS DU ES TUST". -
- "WAS DU AUCH IMMER DENKST, FÜHLST, BIST,
- LIEB´ DICH DAFÜR,
DASS DU ES DENKST, FÜHLST, BIST" ...

- LIEBE = "DIE EINZIGE DIMENSION,
DIE VERÄNDERT WERDEN MUSS". - (T.G.)

(Thaddeus Golas: "Der Erleuchtung ist es egal, wie Du sie erlangst",
Kailash-Verlag, ISB N: 3-7205-2382-9. - )

- Und das ist auch das nötige Rüstzeug,
solchen Ebenen zu begegnen,


- "Liebe" = "Die Bereitschaft den Raum
mit anderen zu teilen". -


- "Es ist unser eigenes Abwenden von Ihrer Realität,
dass sie Uns als Phantasien begegnen". -

- Da es sich aber "in die Parallelen hinein fortsetzt",
- spreche Ich von einem "Multiversum". -

- meint Adamon. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 09.10.2016 09:51 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

Schwingungsmodulationen:

in Ausserordentliche Wesenheiten 20.08.2010 21:13
von Adamon • Nexar | 13.574 Beiträge

Eine Annäherung:

Da alles im Multiversum auf "Schwingung" aufgebaut ist,
- umfasst die Modulation der Schwingungsebene
tatsächlich das gesamte Multiversum, - das ist also
"UNSERE UNMITTELBARE KONTAKTEBENE ZU
ALLEM ERREICHBAREN ALS WESEN IM RAUM". -

Und da diese Art von Praxis nicht Allgemeingut,
geschweige denn Schulstoff ist, - wundert es auch nicht,
dass viele Ebenen auftauchen, die eben allgemein nicht bekannt sind,
oder aber von der Masse als "unwirklich" eingestuft werden,
- das ist ein Ergebnis fehlenden Umgangs mit personeller Schwingung. -

Wir können also sagen:

"Alles, was wir als feststehende Gegebenheiten der Uns
umfassenden Realität erkennen uns verstehen gelernt haben"
= "das Ergebnis von fehlendem Umgang
mit unserer personellen Schwingung". -

Und darum ist es korrekt, zu behaupten:

"Dass wir all das, was wir als "Realität" kennengelernt haben,
- bestenfalls als "Annäherung" zu betrachten haben,
- als "Annäherung unseres Begreifens von Realität
unter dem Einbezug unserer personellen Schwingung", - und
natürlich der sich daraus ergebenden Gruppenschwingungen. -

Daraus ergibt sich, "dass es die Verantwortung des / der Einzelnen ab JETZT ist,
- dieses Erkennen der Uns alle umfassenden Realität tunlichst an den Tag zu legen,
- sonst werden wir weder wissen, wer wir sind, noch was wir tun,
- wie es Uns ja auch schon im Bisher das eine oder andere Mal passiert ist ...

Denn auch "die bereits erkannte und errichtete
Wirklichkeit ist auf "Schwingung" aufgebaut. -

- Zeit, zu tanzen !

- Adamon. -




Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 09.10.2016 09:59 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2625 Themen und 10693 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor