"Das Urwort" - die Physik Gottes. - » 5. - Die Physik Gottes:
logo
#1

5. - Die Physik Gottes:

in "Das Urwort" - die Physik Gottes. - 23.04.2015 18:34
von Adamon • Nexar | 13.744 Beiträge

82:

"Die Eigenschaften des Hyperraums":

Der Hyperraum ist ein Raum hoher Symmetrie. -
Die höchste Form der Symmetrie ist die Punktsymmetrie. -

Es gibt also einen Ort im Hyperraum, der sich
auf jedes Ereignis (Event) in der äusseren Raumzeit
und den inneren Raumzeiten abbilden lässt und der
somit allgegenwärtig ist. -


Der Hyperraum ist ein strahlungserfüllter, vierdimensionaler
Quantenraum mit vierdimensionalen Photonenringen. -

Wenn der Hyperraum punktsymmetrisch ist, dann ist er
mit konzentrischen vierdimensionalen Photonenringen erfüllt,
die konzentrisch zum Ursprung des Hyperraums angeordnet sind. -

Aus der Punktsymmetrie folgt ein ausgezeichneter Ort,
der Ursprung und Quelle aller Energie ist und überhaupt
die Quelle von allem ist, was ist. -

Diese Quelle ist Gott und heisst "ELI". -


ELI steht für ENERGIE + LIEBE + INFORMATION,
bzw. für ENERGY + LOVE + INFORMATION. -

83:

der Hyperraum wird aus Raumstrukturquanten aufgebaut,
die von ELI in alle vier Dimensionen des Hyperraums
abgestrahlt werden. -

Raumstrukturquanten sind eindimensional,
- haben aber zwei "Seiten". -

Mathematisch lassen sie sich als vektorartige Grössen
einführen, allerdings als ein Vektor mit zwei Richtungen
"vorwärts" und "rückwärts" und zwei Beträgen
"Vorwärts-Betrag" und "Rückwärts-Betrag", wobei
die Beträge gleich sein können, aber nicht gleich sein müssen. -

Aus den Strukturflüssen der Raumstrukturquanten gehen
alle anderen physikalischen Felder bzw. Wechselwirkungen
hervor:

Gravitation, elektrische und magnetische Felder,
schwache und starke Wechselwirkung. -

Es existiert ein zweidimensionales Schema, - eine Matrix,
aus der sich alle physikalischen Wirkungen ELIs herleiten lassen,
aus der die Struktur des Hyperraums ersichtlich ist und die
aufzeigt, wie alle Partialstrukturen mit dem Hyperraum
und miteinander verschränkt sind. -

Diese Matrix heisst "Urwort". -
Die Urwort-Matrix ist eine zweidimensionale 5x5-Matrix. -

Für alle Grössen, die in der Urwort-Matrix vorkommen,
werden griechische Großbuchstaben gewählt, da sie sich
aufgrund ihrer Ästhetik und hohen Symmetrie als würdig
erweisen, eine so heilige Struktur wie den Hyperraum
zu beschreiben. -


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 23.04.2015 19:32 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: 5. - Die Physik Gottes:

in "Das Urwort" - die Physik Gottes. - 23.04.2015 21:19
von Adamon • Nexar | 13.744 Beiträge

Eine kleine Ontologie Gottes:

Die nachstehende kleine ontologische Betrachtung
dient nur zur Herleitung eines geeigneten Symbols,
das die beobachtbaren und wahrnehmbaren Eigenschaften
einer Schöpferkraft, einer Energiequelle, die Wir "Gott"
nennen, wiedergibt. -

Hier soll kein "Bild" von Gott gemacht, sondern ein Symbol
für Gott gefunden werden, das nicht Gott beschreibt oder darstellt. -

84:

In Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie ist LAMBDA
die kosmologische Konstante, die alles enthält, worauf
Einstein sich keinen Reim machen konnte. -

Der griechische Buchstabe schreibt sich Λ. -

Λ:

LAMBDA betrachtet Michael König als
"das ursprüngliche Symbol für Gott". -

Es zeigt Gott, bevor etwas aus Gott hervorgegangen ist,
- bevor Gott etwas geschaffen hat, bevor Gott einen Ton
oder einen Klang hervorgebracht hat. -
Es bedeutet auch, dass Gott bereits existierte, bevor
irgendetwas von Gott Geschaffenes existierte. -


Lambda ist der Urzustand Gottes, bevor Gott
etwas geschaffen hat. -

LLLLLLL ist "die Ursilbe, bevor ein Wort
aus Gott hervorging". -

In dieser Ursilbe sammelt sich die ganze unermessliche
und unerschöpfliche Kraft und Energie, die in Gott ist. -

Jeder erfahrene Meditierer kennt die starke energetische
Wirkung, wenn während der Meditation bei geschlossenem
Mund die Zunge den Gaumen etwa einen Zentimeter
hinter den Schneidezähnen berührt: LLLLLLL. -

Die stille, aber unermesslich starke Energie Gottes
sammelt sich, doch sie dringt noch nicht nach aussen. -
- Sie schwingt in sich. - Reines Bewusstsein
- höchste reine Schwingung. -


Und dabei kann Gott alles sein, was vorstellbar
und unvorstellbar ist. -

Das Wort ist bereits in Gott vorhanden,
- Ton und Klang sind noch nicht möglich,
weil es noch keinen Raum und auch noch
kein Medium gibt, in denen sich Ton
und Klang als Energiedichteschwingungen
ausbreiten könnten. -

Es gibt noch keinen Raum, und es gibt
noch keine Zeit, - es gibt nur unendlich
viel Energie in zeitloser Ewigkeit. -


85:

Erst als Gott damit beginnt, etwas aus sich
hervorkommen zu lassen, nimmt die Schöpfung Ihren Lauf...

Gott hauchte allem Seienden seinen Lebensodem ein,
- Ton und Klang und Schwingungen gingen aus Gott hervor. -
Nun beginnt das schöpferische Werk in Wort und Klang. -

Ein passendes Symbol für die schöpferische Kraft Gottes
ist daher das THETA, - ein stimmhaftes TH, - ein Hauch,
- ein Lebensodem. -

Der griechische Buchstabe schreibt sich Θ. -

Θ:

THETA bildet einen Wirbel. -
- Es ist der Laut, den man von sich gibt,
um einen Wirbelring entstehen zu lassen. -

Der Wirbelring, der aus Gott hervorgeht,
ist ein quantisierter, vierdimensionaler Wirbelring. -

Aus diesem Wirbel, aus diesem Odem,
geht die gesamte Schöpfung Gottes hervor,
- der Hyperraum, die äussere Raumzeit
und die innere Raumzeit. -


Als "Symbol Gottes in der Einheit mit seiner Schöpfung"
bietet sich daher "eine Kombination aus einem LAMBDA
und einem THETA an. -

Theta geht aus Lambda hervor. -
Die Schöpfung und alles Seiende sind aus Lambda hervorgekommen. -

(Anm.: Die Kombination aus Lambda und Theta stellt man sich
am Besten als ein Theta twischen den Beinen des Lambda vor. - )

Diese Kombination aus Lambda und Theta kann auch als
eine Kombination eines A und eines O angesehen werden. -

"Ich bin das A und das O, - der Anfang und das Ende"...

- Gott umfasst allen Anfang und alles Ende. -


86:

Westliche und östliche Traditionen sind darin einig,
"dass Gott alle Zeit und allen Raum umfasst und an allen
Orten und zu allen Zeitpunkten der Vergangenheit,
Gegenwart und Zukunft allgegenwärtig ist. -

Als Symbol für Gott bietet sich daher eine Kombination
der griech. Buchstaben ALPHA und OMEGA an,
- das A und das Ω, - der Anfang und das Ende oder
ewiger Anfang und ewiges Ende - Allgegenwart. -



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 23.04.2015 22:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: 5. - Die Physik Gottes:

in "Das Urwort" - die Physik Gottes. - 23.04.2015 23:39
von Adamon • Nexar | 13.744 Beiträge

Alles, was ist, hat bei Gott seinen Ursprung. -
Da Gott der Ursprung allen Seins und allgegenwärtig ist,
"bildet Gott das Zentrum, den Mittelpunkt des
punktsymmetrischen Hyperraums, - denn bevor es den
Hyperraum gab, war Gott schon da". -

Während die Kombination A und Ω die Allgegenwärtigkeit
Gottes repräsentiert, - kommt in Λ und Θ die Allmacht
Gottes zum Ausdruck. -


87:

AOM - ist das heilige Mantra der hinduistischen Metaphysik,
- der Urklang, aus dem alles Sein hervorgegangen ist. -

Das M om Begriff "AOM" zielt auf Gott,
- es ist auch im Lambda-Theta enthalten. -

AΩM ist der Urklang als Sinnbild
der Einheit Gottes mit seiner Schöpfung. -

Dieser Urklang entstand erst durch die Erschaffung
von Raum und Zeit. -


Damit steht fest, dass das Wort in Form der Ursilbe Lambda Λ
ontologisch betrachtet "älter" ist als der Klang AΩ, - der erst in
der Einheit Gottes mit seiner Schöpfung in Erscheinung tritt. -

In der Hierarchie des Bewusstseins "kann das Lambda als das
ursprüngliche Bewusstsein Gottes, also die höchste Form des
Bewusstseins angesehen werden und Alpha-Omega bzw.
Lambda-Theta als das kosmische Bewusstsein
in der Einheit Gottes mit seiner Schöpfung". -

Verwebe zu: 6. - Energie + Liebe + Information:



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 24.04.2015 01:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2659 Themen und 10850 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor