Pflanzen: » Frauenmantel:
logo
#1

Frauenmantel:

in Pflanzen: 14.06.2018 10:45
von Adamon • Nexar | 13.890 Beiträge

Weitere Namen sind unter anderem: Löwenfuß, Großer Sanikel, Herrgottsmäntelchen , Sinau, Sindauwe, Mantelkraut, Marienkraut, Ohmkraut, Omkraut, Parisol, Alchimistenkraut, Aschnitz, Gänsefuss.

Der Frauenmantel ist eine faszinierende kleine Pflanze, die vor allem für seine schönen Blätter und weniger für seine unscheinbaren Blüten bewundert wird. Die samtigen Blätter sind fast sternförmig, sie haben Falten wie ein Damenumhang. Die Blüten sind kleine Cluster von gelb-grünen Blüten in Trauben, die an einem hohen Stiel stehen. Dennoch sind sie reich an Nektar und locken viele Bienen an.
Die Sammelzeit reicht von Anfang Mai bis in den September. Dabei sammelt man das ganze Kraut.

Bei den Germanen war der Frauenmantel Freya, der Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit, heilig. Er wurde von den heilkundigen Frauen bei abnehmendem Mond gesammelt, um die Blutflüsse der Frauen zu stillen und Wunden zu heilen. Der sich sammelnde „Tau“ soll die Tränen darstellen, die Freya um Ihren Gemahl geweint hat. In christlicher Zeit sah man in der Blattform den Mantel Marias, unter dem Menschen Schutz fanden.

Hildegard von Bingen verwendete Frauenmantel, um Geschwüre und offene Wunden zu heilen. Darauf weist auch der Name „Ohmkraut“ von altdeutsch Ohm=Wunde hin. In der Volksmedizin ist Frauenmantel bis heute als „Frauenheilkraut“ bekannt. Es soll Menstruationsbeschwerden lindern, Blutungen bei einer Geburt beenden und die Gebärmutter stärken.

Der botanische Name des Frauenmantels (Alchemilla) leitet sich vom arabischen alkemelych (Alchemie) ab. Darauf verweist auch der Volksname „Alchemistenkraut“. Die Alchemisten versuchten, "Gold" aus seinen "Tautropfen" zu gewinnen. Der Frauenmantel scheidet das Wasser durch feine Poren am Blattrand aus. Diese "Gutatationstropfen" an den Blättern, die aktiv von der Pflanze ausgeschiedenes Wasser sind, wurden auch "Tau" genannt. Die Anwendung der Flüssigkeit führe dazu, dass „ältere Weiber in den Zustand der Jungfräulichkeit zurückversetzt“ werden. Schon die Druiden begehrten dieses "Pflanzenwasser", denn es diente ihnen zur rituellen Reinigung bei kultischen Handlungen.
Extrakte aus den Blättern mischten eifrige Alchemisten in magischen Tränke.

Im Frauenmantel leben verborgene Geister, die eben diesen Tau heraus treiben. Als „Wetterpflanze“ konnte man über den Frauenmantel Regen vorhersagen: „Schwitzt“ der Frauenmantel, so kommt Regen. Der Name "Gewittergras" kommt von der Annahme, dass Frauenmantelkränze, an Fenstern, Türen oder auf dem Dachfirst angebracht, vor Blitzschlag schützen sollten.

Schon immer galt Frauenmantel als Heilmittel der weiblichen Fortpflanzungsorgane. Bei Culpeper ist zu lesen, dass die Pflanze von der Venus regiert wird.
Er empfahl etwa das Trinken von destilliertem Frauenmantel-Wasser über einen Zeitraum von 20 Tagen, um die Empfängnis zu fördern.

Mit den Tautropfen benetzte man sein Angesicht um Falten zu glätten und Sommersprossen zu vertreiben.

Räucherung
Eine Frauenmantel-Räucherung ist in erster Linie eine Räucherung für die Frau. In früheren Zeiten wurde Frauenmantel gerne bei Fruchtbarkeitsritualen genommen. Er kann aber auch gut für Männer sein, die zuviel Aggressivität in sich haben. Dieses Räucherwerk beruhigt und wir sehen alles mit einer Gelassenheit. Sie tröstet uns, wenn wir uns eine Schwangerschaft wünschen, es uns aber nicht erfüllt wird. Auch bei einer Fehlgeburt gibt uns Frauen der Pflanzengeist Trost und berührt unsere Seele. Dieser wärmende Trost lässt uns nicht verzweifeln und gibt uns Hoffnung, wo wir vielleicht schon aufgegeben hätten. Eine Frauenmantel-Räucherung vertreibt die bösen Geister in unserem Kopf (leichte Depressionen) und dadurch schöpfen wir wieder Kraft und einen Neubeginn. Wir werden uns nach diesem Räucherwerk wie neu geboren und erleichtert fühlen.

Tee
Für einen Becher Frauenmantel Tee werden 2-3 Teelöffel geschnittene oder zerstoßene frische Blätter im Teefilter mit kochendem Wasser aufgegossen. Den Tee lassen wir 10-15 Minuten ziehen.
Davon können wir bis zu fünf Tassen Tee über den Tag verteilt trinken.

Frauenmantel Blätter im Salat
Und noch ein Tipp zum Frauenmantel Kraut. Er ist ganz besonders für Salat-Fans sehr zu empfehlen:
Schneide dir jeden Tag zwei, drei Blätter des Frauenmantel-Krauts in deinen Salat.

Smoothie-Rezept mit Frauenmantel
• 1 gute Handvoll junge Blätter vom Frauenmantel
• 2 EL Brokkolisprossen
• ½ Ananas
• 1 Saftorange
• Saft einer halben Zitrone
• 1 kleines Stück Ingwer
• einige Minzeblätter zur Deko (und zum Mitessen)
• Wasser oder Eiswürfel nach eigenem Geschmack



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2682 Themen und 10979 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor