RE: Links - 2
logo

#16

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 15.08.2010 23:40
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:31 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 16.08.2010 00:30
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

"Die Ausbildung der Hexenlehre und ihr Bild im Laufe der Zeit":
http://www.henker-folter.de/29.html


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:32 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 30.08.2010 20:52
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 21.09.2010 00:42
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:34 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#20

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 09.10.2010 04:57
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:34 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#21

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 13.10.2010 13:12
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

"Hexen von Hexen.org.":
http://www.hexen.org/


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 13.10.2010 13:32
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:36 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 22.01.2011 03:48
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:36 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 09.05.2011 13:59
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...en-hexerei.html

Sonntag, 8. Mai 2011
Vertraute Ahmadinedschads wegen Hexerei verhaftet:

Teheran/ Iran - Der Kampf um die politische Führung des Iran zwischen dem Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad und dem religiösen Führer und Staatsoberhaupt, Ayatollah Ali Khamenei, nimmt zusehends metaphysische Züge an. Jetzt wurden 25 enge Vertraute des international vielfach kritisierten und umstrittenen Präsidenten aufgrund des Vorwurfs der Hexerei verhaftet und angeklagt.

Wie der britische "The Guardian" berichtet, wird den Männern unter anderem der Einsatz übernatürlicher Kräfte zu Gunsten des Präsidenten vorgeworfen. Zu diesen Praktiken gehören auch Hexerei und das Beschwörung sogenannter Dschinns, Dämonen also, wie sie im Westen vor allem in gütlicher Form aus Aladins Wunderlampe bekannt sind. Das iranische Nachrichtenportal "Ayandeh" beschreibt einen der verhafteten Männer, Abbas Ghaffari, als einen "Mann mit besonderen Fähigkeiten und Beziehungen mit unbekannten Welten."

Auslöser für die Verhaftungen war unter anderem eine iranische Dokumentation über die angeblich unmittelbar bevorstehende Wiederkehr des sogenannten Verborgenen (zwölften) Imam der Imamitischen Schiiten, Muhammad ibn Hasan al-Mahdi, der von den Immamiten als der sogenannte Mahdi, also als messianische Gestallt verehrt und erwartet wird.


Hinter dem Film vermuten konservativen Kleriker unter anderem Personen aus der Gruppe der nun Verhafteten und verweisen darauf, dass die Wiederkehr des Imam Mahdis nicht vorhergesagt werden könne - eine solche Tat also der im islamischen Recht unter Strafe stehenden Wahrsagerei und Hellseherei gleich komme.

Tatsächlich ist Ahmedinedschads eigene tiefe Überzeugung an die Wiederkehr des Mahdi allseits bekannt. 2009, so berichtete der Guardian, hat der iranische Präsident sogar den USA vorgeworfen zu versuchen, diese Wiederkehr zu verhindern.

Aufgrund zahlreicher öffentlicher Widerstände gegen den Ayatollah hatten einige Politiker den Präsidenten bereist zum Rücktritt aufgefordert. Der Khamenei nahe stehende Ayatollah Mesbah Yazdi hatte den Präsidenten sogar schon öffentlich davor gewarnt und darauf hingewiesen, dass Ungehorsam gegenüber dem Wort des religiösen Führers, der im Iran mit uneingeschränkten Machtbefugnissen ausgestattet ist, mit der Abkehr von Gott gleichzusetzen sei.

Der Glaube an die Rückkehr des Mahdi stellt für das derzeitige Staatsoberhaupt von daher eine Gefahr dar, als dass selbst die Verfassung der Islamischen Republik Iran von 1979 den "Zwölften Imam" als eigentliches Staatsoberhaupt bezeichnet und nach dieser Auffassung der Klerus bis zur Wiederkehr nur stellvertretend bis zur Wiederkehr des Mahdi aus der Verborgenheit regiert.

Als Vorzeichen für das Kommen des Mahdi, benennt das staatliche Dokumentationszentrum der Islamischen Revolution unter anderem "die Weltarmut, die Verbreitung von Krankheiten wie Aids, sowie die Häufung von Naturkatastrophen wie Erdbeben“. Der Mahdi, so beschreibt es die deutsche Wikipedia (wikipedia.de) soll einem trocken gefallenen Brunnen in Jamkaran bei Qom in Iran entsteigen und sodann eine mit großem baulichem Aufwand angelegte Allee entlangschreiten, um seine Herrschaft anzutreten. Das erwartete Ereignisses zieht viele Touristen und Pilger an; Jamkaran soll als Pilgerstätte mittlerweile bedeutender sein als Mashhad.


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.10.2014 03:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: Links "ZU" Hexen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 05.07.2011 23:56
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#26

RE: Links "ZU" Hexen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 23.08.2011 11:47
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

RE: Links "ZU" Hexen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 17.09.2011 10:38
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 28.09.2011 14:55
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...-grausames.html

Piombino/ Italien - Auf einem mittelalterlichen Friedhof in der Nähe von Piombino in der Toskana haben Archäologen ein 800 Jahre altes Skelett einer Frau entdeckt, die zu Lebzeiten offenbar als Hexe galt und bei ihrer Beerdigung einem grausamen Ritual unterzogen wurde, als ihr unter anderem sieben große Nägel durch den Kiefer getrieben wurden. Auch ein weiteres weibliches Skelett deutet daraufhin, dass es sich hier um die Gebeine von "Hexen" handelt.

Bei ihrer Suche nach den Gebeinen des Heiligen San Cerbone entdeckten die Archäologen um Alfonso Forgione von der "Università degli Studi dell'Aquila" zunächst ein weibliches Skelett, das von 17 Spielwürfeln umgeben war - Utensilien eines Spiels also, das vor 800 Jahren Frauen verboten war. Im Kiefer des zweiten Skeletts steckten sieben große Nägel und mit 13 weiteren Nägel war der Körper wahrscheinlich über die Kleider an/in den Erdboden genagelt worden.


Gesamtansicht des genagelten Hexenskeletts. (Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.) | Copyright: Alfonso Forgione, univaq.it

Die Forscher, so berichtetet die "Daily Mail", vermuten, dass die beiden Frauen zwischen 25 und 30 Jahre alt waren. Beigesetzt wurden die Skelette in einem einfachen Grab ohne Sarg und Leichentuch. Alle Indizien, so Forgione, deuten also daraufhin, dass es sich bei den beiden Skeletten um die von Frauen handelt, die zu Lebzeiten als Hexen galten.

"Es ist eine sehr ungewöhnliche Entdeckung, zugleich aber auch sehr faszinierend. Ich habe zuvor noch nie etwas ähnliches gesehen", so der Archäologe. "Mit den Nägeln wollte man offenbar verhindern, dass die 'Hexe' von den Toten aufersteht und die Anwohner des Dorfes durch dieses Ritual beruhigen. Auch die 17 dem zweiten Leichnam beigefügten Würfel sprechen für eine solche Deutung. 17 gilt in Italien als Unglückszahl und das Würfelspiel war damals Frauen verboten." Wahrscheinlich habe es sich um eine Art Exorzismus-Ritual gehandelt, vermutet Forgione und will mit weiteren Untersuchungen der Skelette herausfinden, woran die Frauen genau verstorben waren.

Warum die Frauen jedoch - obwohl sie offenbar als bösartige Hexen galten – dennoch auf einem Kirchenfriedhof beigesetzt worden waren, glauben die Archäologen indes beantworten zu können: "Die einzige mögliche Erklärung ist jene, dass die Frauen offenbar einflussreichen Familien entstammten und gehörten nicht der ärmlichen Klasse angehörten, wodurch ihnen dennoch eine Beisetzung in 'heiliger Erde' zuteil wurde."


Detailansicht des "Hexen"-Schädels mit durchnageltem Kiefer. | Copyright: Alfonso Forgione, univaq.it


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 08:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

RE: Links "ZU" Hexen:

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 27.11.2011 00:53
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#30

RE: Links

in Hexen - weise Frauen - Bewahrerinnen. - 17.12.2011 08:50
von Adamon • Nexar | 14.434 Beiträge

"Hexenhaus in Nordengland":
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...-hexenhaus.html

Barley/ England - Der Pendle Hill, eine Anhöhe in der nordenglischen Grafschaft Lancashire gilt von jeher in der lokalen Folklore als unheimlicher Ort und wird mit Hexen, Zauber und bis heute mit allerlei Übersinnlichem in Verbindung gebracht. Der Fund einer "Hexenhütte" aus dem 17. Jahrhundert scheint nun die alten Sagen und Legenden nun zu bestätigen.

Bei Bauarbeiten sind Arbeiter außerhalb des im Schatten des Pendle Hill gelegenen Dörfchens Barley auf die Überresten eines Cottages aus dem 17. Jahrhundert gestoßen, die bislang von einem mit Gras bewachsenen Schutthügel bedeckt waren.

In den Mauern stießen die hinzugerufenen Archäologen dann auch auf einen versiegelten Raum, in dessen Wand eingemauert, die mumifizierten Überreste einer Katze entdeckt wurden. Entsprechendes Brauchtum ist aus der europäischen Folklore vielerorts bekannt, sollten die, meist bei lebendigem Leibe eingemauerten Tiere das Haus doch vor Bösen Mächten und Zauber schützen.

"Es passiert nicht oft, dass man auf ein märchenhaftes Hexenhaus mitsamt Katze stößt. Das Gebäude ist in erstaunlich gutem Zustand. Man kann sich darin bewegen und bekommt einen wirklichen Eindruck der Vergangenheit", kommentiert der Projektleiter der Arbeiten Carl Sanders von United Utilities (unitedutilities.com) den Fund.

"So etwas findet man nicht alle Tage", zeigt sich auch der Archäologe Frank Giecco, von "NP Archäology" (nparchaeology.co.uk) von der Entdeckung begeistert. "Das Gebäude stellt einen Mikrokosmos der Blühte und des Zusammenbruchs jener Ära dar, in der die Legenden um die Hexen vom Pendle Hill bzw. Pendle Forest entstanden und die mit der Industrialisierung zusehends ihr Ende nahm. Direkt vor unseren Augen offenbaren sich hier gleich mehrere historische Ebenen."

Insgesamt wurde das "Hexenhaus" wahrscheinlich mehrere Jahrhunderte lang benutzt. Die Experten vermuten, dass etwa die Katze erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts eingemauert wurde und danach die Türen zu dem Raum zu einer Art Mausoleum versiegelt wurden. Das unheimliche Häuschen beinhaltet auch eine Feuerstelle und Küche, die sich ebenfalls noch am Originalort befindet und in der zahlreiche Gegenstände, wie beispielsweise viktorianisches Geschirr und eine Zinnwanne befand. In einem weiteren Raum fanden die Archäologen zudem ein altes Bettgestell.


Blick auf den Pendle Hill | Copyright: Dr. Greg, cc-by-sa 3.0

Die Archäologen und lokale Historiker vermuten, dass es sich hier um den einstigen Wohnort einer der legendären angeblichen Hexen vom Pendle Forest gehandelt haben könnte. Im August 1612 wurden 12 Personen gemeinsam mit "Hexen" aus anderen Landesteilen auf Lancaster Castle der Prozess wegen Hexerei gemacht. Zehn der Angeklagten wurden für schuldig befunden und gehängt. Spätesten seit diesen Vorgängen und ihrer Verbreitung vornehmlich durch Thomas Potts Werk "The Wonderful Discovery of Witches in the County of Lancaster" von 1613 haftet der Gegend rund um den Pendle Hill die Aura des Unheimlichen und Übersinnlichen an.

Der Fund kam also dem 400. Jahrestag der Prozesse um den Hexenprozess nur um wenige Monate zuvor, zudem den angeblichen Hexen im nahe gelegenen Roughlee ein Denkmal errichtet werden soll. "Es könnte sich sogar um den in den Prozessen erwähnten 'Malkin Tower' handeln, jenem Gebäude also, in dem 'Hexen' ihre Zusammenkünfte zelebriert haben sollen. Der Fund ist von großer historischer Bedeutung und Vergleichbar mit der Entdeckung der Grabkammer des Tutanchamun", zitiert die BBC den Experten für die Hexen von Pendle Hill, Simon Entwistle. Außer der eingemauerten Katze gibt es bislang jedoch noch keinen direkten Hinweise darauf, dass das nun entdeckte Haus tatsächlich mit den angeblichen Hexen von Pendle Hill in Verbindung steht - schließlich wurde derart grausames Brauchtum auch von der Normalbevölkerung praktiziert, um vor Hexen und Zauber zu schützen.

Erst im Frühjahr 2009 entdeckte Richard Parson bei Renovierungsarbeiten seines 400 Jahre alten Hauses in Urborough nahe Plymouth in der südenglischen Grafschaft Devons eine in die Wand des jetzigen Badezimmers eingemauert Katzenmumie, von deren Einmauern bei lebendigem Leib die lokale Folklore noch bis heute zu berichten wusste (...wir berichteten).

http://pendlewitches.co.uk/



Blick auf den Eingang des "Hexenhauses" von Barley | Copyright/Quelle: nparchaeology.co.uk


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 08:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2825 Themen und 11492 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor