Einzelsymbole: » Das Unendlichkeitssymbol:
logo
#1

Das Unendlichkeitssymbol:

in Einzelsymbole: 11.12.2009 22:36
von Atlan • Nexar | 13.534 Beiträge

Aus:http://www.wasistzeit.de/zeitforum/viewt...rderby=lastpost

Guten Tag,
ich beschäftige mich gerade mit der Interpretation des Unendlichkeitsymbols
bezogen auf die menschliche Persönlichkeit.
Wie kann das ∞ Symbol auf die menschliche Persönlichkeit interpretiert werden?
Wie ist dieses Symbol zu interpretieren?
Beispielsweise: "Das leben ist zeitlich begrenzt." Das ist aber noch sehr oberflächlich.

Kann mir hierzu jemand tiefgreiferende Erläuterungen oder Quellen geben?

. -


Also um dahinter zu kommen ,muss man erstmal wissen
was die menschliche Persönlichkeit wirklich ist und da finde ich
Roberto Assagiolis Erkenntnisse sehr treffend.

Mit der "Psychosynthese" wollte Roberto Assagioli, Psychiater und Neurologe aus Florenz,
eine Psychologie für das 20. Jahrhundert entwerfen, in der sowohl
die Erkenntnisse der Psychoanalyse und der modernen Psychologie,
als auch die Weisheit der spirituellen Traditionen Platz haben,
und dies in einer Sprache und theoretischen Konzeption,
die für Menschen unterschiedlicher Weltanschauung,
theoretischer Ausrichtung und kulturellem Hintergrund akzeptabel wäre.

Dazu integrierte er fast alle neuen psychologischen Strömungen seiner Zeit,
soweit sie ihm bekannt waren, in sein Entwicklungsmodell
- ausgenommen materialistische Weltanschauungen,
die nach Assagiolis Sicht mit der Psychosynthese unvereinbar sind.

Mit diesem Ansatz prägte Assagioli bereits zu Anfang des 20. Jahrhunderts
große Teile der psychologischen Nomenklatur,
wie sie heute von verschiedenen transpersonalen Richtungen verwendet wird.

Die Psychosynthese sieht den Menschen als Seele
und diese Seele bewohnt eine menschliche Hülle , die eine Persönlichkeit hat,
um sich in der Welt zu bewegen und im Leben ausdrücken zu können.

Wie andere psychotherapeutische Schulen arbeitet die Psychosynthese
mit der Persönlichkeit, denn nur eine wohlausgewogene und integrierte Persönlichkeit
kann ihre Aufgabe als Werkzeug der Seele wirklich erfüllen.

Aber das eigentliche Ziel der Arbeit liegt tiefer:

Es geht darum, bei sich selbst und anderen mehr und mehr die Seele
als wirkliches Zentrum des Menschen zu erkennen und auch zu erfahren,
in Assagiolis Worten: “die Energien des Selbst zu befreien.“

Die wahre Persönlichkeit ist nichts, was es zu überwinden gilt ,
wie das in manchen spirituellen Schulungswegen gesagt wird,
sondern es gilt, “durch die Anwendung des synthetischen Geistes,
durch das ständige Bemühen, die Teile stets mit dem Ganzen in Beziehung zu setzen.”

Es gibt natürlich ein falsches Ego und ein wahres Ego.
Die "falsche" Persönlichkeit ist , das wir denken ein Produkt
der zeitweilligen Materie zu sein und damit das gesamte körperliche Bewußtsein,
ja sogar das denken das wir Mensch sind.

Mit "wahre" Persönlichkeit ist die ewige Seele als Teil Gottes gemeint,
die hier in der Materie nur ihre Erfahrungen in der menschlichen Lebenshülle
macht um sich zu erlösen.

Folgende Überlegung nach Assagioli und Ken Wilber ist auch wichtig:

Ich bin mir eines Tisches bewusst, also bin ich nicht der Tisch.
Ich bin mir meines Körpers bewusst, also bin ich nicht mein Körper.
Ich bin mir meiner Gedanken bewusst, also bin ich nicht meine Gedanken.
Ich bin mir meiner Wünsche bewusst, also bin ich nicht meine Wünsche.
Ich bin mir meiner Gefühe bewusst, also bin ich nicht meine Gefühle.
Was bin ich dann?
Ich bin reines Bewusstsein.

Alles andere wie der Tisch, der Computer auf unserem Schreibtisch,
unsere Hand ,unser Kopf unser Gehirn,unser Zimmer,
der Raum in dem wir uns gerade befinden und unser ganzer Körper
samt Geist,Gedanken und Gefühlen und Wünschen ,
und auch das Land in dem wir karmisch Geburt genommen haben
und selbst die ganzen Dualitäten wie Mann und Frau usw.
sind nichts weiter als Bewußtseinsinhalte mit denen wir uns
fälschlicher Weise aus Unwissenheit identifizieren in der modernen Zeit ,
mit denen das wahre SELBST aber eigentlich nichts zu tun hat.

Es sind alles nur "äußere" Eindrücke der "Außenwelt"
als Inhalte unseres Bewußtseins ,dem wahren Transzendentalen Selbst,
dem Beobachter des äußeren Seins.

Sein oder Nichtsein ,das ist hier mal wieder die Frage...

Bewusstsein ist etwas absolut Selbstständiges.

Die Weisen wissen:
Das Bewusstsein erfüllt das Universum , vergleichsweise wie ein Duft in der Luft.
Das Bewusstsein ist nicht im Gehirn zu finden, sondern das Gehirn ist das Organ,
durch das sich das Bewusstsein zeigt und wo es speziell für diese 3. oder
eben 4. Raumzeit-Dimension begrenzt wird.

Unser irdischer Körper ist speziell nur für eine ganz bestimmte Wahrnehmung
und interpretation der Sinnesinformationenim Gehirn getüvt worden vom Schöpfer.
LSD oder andere Substanzen sollen angeblich die Filter in unserem Gehirn kurzzeitig
abstellen und so würde das Hirn durch die Sinne viel viel mehr Informationen verarbeiten usw.

Dies ist natürlich kein Aufruf LSD oder andere Drogen zu nehmen.
Das habe ich auch nie gebraucht.
Tibetanische Mönche wurden auch von Gehirnforschern in der Meditation untersucht.
Es gab bei LSD-subtituierten Probanden und tibetanischen Mönchen
ähnliche Hirnaktivitäten auf den Messgeräten der Hirnströmungen.

Das Gehirn ist nur der Ort, an dem das Bewußtsein zugelassen wird.
Und die Sinnesreize /Informationen der Sinne von der angeblichen Außenwelt
interpretiert das Gehirn auf seine ganz bestimmte unvollkommene
und sehr begrenzte Weise und so entsteht durch die elektrischen Impulse
der materiellen Energie durch unsere 5 Sinne und dem Geist
eine ganz bestimmte Realität.

Unser Gehirn bringt das Bewusstsein nicht hervor, es setzt es nur um
und hat auch nur eine ganz bestimmte Kapazität.
Wir sehen ja nicht mehr auf der Lichtskala des Auges wie zwischen 450-700 Nanometer.
Wie gesagt, sehen manche Tiere viel mehr.

Alle Menschen kennen die Bewusstseins-Inhalte, z.B. den Tisch oder den eigenen Körper.
Kaum jemand kann das reine Bewusstsein an sich wahrnehmen - außer den “Erwachten”.

Ken Wilber weist darauf hin, dass kein Mensch ohne Bewusstsein sein kann.
Man muss das Bewusstsein also nicht suchen, es ist da.
Deshalb hat die Grosse Suche ein Ende.

Oder was ist der Unterschied zwischen einem toten Menschen und einem Lebendigen?
Es ist das Bewußtsein. Alle anderen Chemikalien finden sich noch in einer Leiche.
Wenn der Mensch aus chemischen Reaktionen entstanden ist,
müsste man einer Leiche doch nur die fehlenden Chemikalien einspritzen
und er müsste wieder lebendig sein.

Das hat die Wissenschaft aber nicht geschafft und wird es auch niemals schaffen.
Denn was einer Leiche fehlt ist Bewußtsein.
Bewußtsein steht somit über Materie und ist somit Transzendental.

Aus diesem Blickwinkel betrachtet ist die wahre Persönlichkeit des Menschen,
nämlich das Transzendentale Bewußtsein tatsächlich unendlich.
Wenn aber unser materieller Körper geboren wurde und folglich
deswegen sterben muss ,also einen Anfang und ein Ende hat ,
so müssen wir verstehen das wir nicht der materielle Körper sind.

Auch der Geist ist noch feinstoffliche Materie.
Wir sind die spirituelle Seele und das Bewußtsein ist das Symptom der lebendigen Seele.
Und diese unendlich kleine Seele ist ein Teil der vollkommenen Überseele = Gott.

Somit sind wir "kleine Götter" und Mitschöpfer im Universum.
Was man ja überall sehen kann.
Wir erschufen die Naturwissenschaften, viele Erfindungen,
die dem Menschen das Leben einfacher machten ,
aber natürlich auch viele Erfindungen die schrecklich sind usw.

Wir erfanden das Auto und auch die Waffen.
Es ist immer Bewußtsein ,das Materie erschafft.
Niemals ist es umgekehrt.

Und wenn wir solche kleinen eher unbedeutenden Dinge ERSCHAFFEN konnten
wie Autos,Maschinen usw. dann kann man sich wenigstens nur ein bischen vorstellen ,
was das Über-Bewußtsein = Gott erschaffen kann ?

Das Universum in dem wir leben ist seine Schöpfung ,
er ist der transzendentale Baumeister.

. -

Wir sagen ja auch immer sprachlich:" das ist mein Tisch oder :das ist mein Körper".

Alles in Beziehung unseres Körpers ,wollen wir zu "MEIN" machen
und sehen es in direktem Zusammenhang zum Körper.

Doch diese äußeren Dinge ,wie Tisch,Computer ,unser Körper ,
unsere Gedanken sind alles Bewußtseinsinhalte.

Wir sagen ja auch nicht:" Ich Körper "!
Nein. Wir sagen ; " das ist mein Körper".

Das selbe sagen wir zu unserem Computer ;
" Das ist mein Computer" .
Wir sagen nicht ; " Ich Computer ".

Aber wenn all dies MEIN ist ,wer ist dann das ICH,
der alle diese äußeren Dinge SEIN nennt ?

Wer ist das ICH ,das behauptet das der Körper ,der Computer SEINS ist ?

Es muss also ein inneres immaterielles ICH sein ,
das sich im materiellen Körper aufhält und all diese äußeren Dinge
in SEIN und MEINS unterteilt .

Wenn ich auf meinen Körper schaue ,von oben nach unten,
dann kann ich eine ganz bestimmte Feststellung machen:
1. sehe ich einen Körper,also gibt es das GESEHENE
2. es muss einen SEHER geben ,der sich des GESEHENEN bewußt ist.

Wir ,das ICH, können aber nur eins von beidem Sein.
Entweder sind wir das GESEHENE ( der Körper) oder der SEHER / BEOBACHTER ?

Natürlich sind wir der SEHER und damit unterscheiden wir uns vom GESEHENEN.
Selbst wenn wir hier in der grobstofflichen Welt eine Einheit von Seele ,Geist und Körper sind.
Die spirituelle Seele braucht den feinstofflich materiellen Geist
und den grobstofflichen physischen Körper nur um sich hier auf dieser Ebene
auszudrücken und zu handeln.
Sie hat aber sonst nichts mit den materiellen Werkzeugen ,
wie materieller Geist und Körper zu tun.

Erst wenn die Seele sich dessen voll bewußt ist ,
wird sie erwachen und sich selbst erkennen.
Dann erkennt sie ihre Unendlichkeit ,ihre Unsterblichkeit .
Damit verliert sie auch ALLE Ängste!

Sie hat nur noch eine Angst.
Sie hofft nie wieder zu vergessen wer sie wirklich ist
und woher sie kommt und wohin sie geht nach dem Tod des Körpers.

Noch ein sehr schönes Bsp. wie unser Gehirn manipulierbar ist
und das wir nicht der Körper sind.

Ein Gehirnforscher hat einen Versuch gemacht.

Er hat eine Person an einen Tisch gesetzt und denjenigen seine linke Hand flach
mit der oberen Seite nach vorn auf den Tisch legen lassen.
Die rechte Hand sollte die Testperson extra gar nicht auf die Tischplatte legen.
Die Testperson hat also nur eine Hand auf dem Tisch.
Aber die rechte Hand ,die er eigentlich nicht auf dem Tisch hat,
wurde virtuell ,also durch eine sehr echt aussehende Plastikhand ersetzt
und so neben die echte linke Hand gelegt .

Eben als angeblich seine rechte Hand.
Dann wurden beide Hände ,die echte und die Plastikhand
von einer anderen Person gleichzeitig mit einem Pinsel gestrichen.
Beide Hände wurden einige Minuten lang gleichzeitig mit einem Pinsel gestrichen
und das ohne Pause.

Und siehe da, nach einiger kurzer Zeit ,hat die Testperson tatsächlich auch
ein "echtes" Körpergefühl in der rechten Plastikhand gespürt !

Das ist kein Witz. Jeder kann es ausprobieren.
Nur sollte die Plastikhand auch echt aussehen,damit das Gehirn gut verarscht wird.
Dem Gehirn ist es egal ob es eine virtuelle HAND oder die "echte Hand" ist, nach einer Zeit.

Im Traum sehen wir auch das wir einen Körper mit Händen haben.
Wir spüren Angst ,haben Schmerzen und spielen eine ganz bestimmte Rolle
mit der wir uns auch im Traum völlig identifizieren .
Wenn wir aufwachen ,haben wir manchmal auch noch die Illusionierende Frage,
was jetzt die Realität ist.
Meist ist kurz danach auch wieder alles klar und wir wissen das wir geträumt haben.
Doch im Traum haben wir auch ein Körperbewußtsein gehabt.
Aber wie wir wissen hatten wir gar keinen Körper.

Alles Virtuelle Wirklichkeit.

Das Ich ist die Seele,das Bewußtsein.

Das ist zumindest meine Erkenntnis.

Dazu:
http://unendliches.net/german/index.htm?usymbol.htm

http://www.physik.as/

http://de.123rf.com/lizenzfreie-bilder/unendlichkeit.html

- Verwebe zu: Unendlichkeit:


Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 04.12.2014 09:28 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2620 Themen und 10653 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor