Nach Kurt Aram: » Die Wirklichkeit des magischen Menschen:
logo
#1

Die Wirklichkeit des magischen Menschen:

in Nach Kurt Aram: 26.01.2010 21:43
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Weiter nach Aram:

"Wirklich" ist dem magischen Menschen, - "was er sieht und was er erlebt",
- während dem apollinisch-rationalen Menschen und erst recht dem
rationalistischen Europäer nur noch "wirklich ist, was er in Ursache & Wirkung
zerlegen und durch das Experiment kausal wieder herstellen kann". -


Anm.: In anderen Worten: "DER MENSCH TRAUT SEINER SCHÖPFUNG NICHT MEHR",
- ER TRAUT NUR NOCH DEN BESTÄTIGUNGEN DER SCHÖPFUNGEN ANDERER", - D.H.;

- ER WIRD ZU´M "SKLAVEN VON FREMDGEHIRNEN"
- aufgrund unganzheitlicher Geistespraxis. -

*

Aram weiter:

Der Verstand hat begriffen, "dass Ihm seine Sinne keine Welt zeigen, die er in Ursache & Wirkung
zerlegen und durch Experimente wiederherstellen kann". -

Anm.: Obwohl wir darin nichts anderes erblicken können, als einen sehr späten Versuch,
die alchimistische Formel von "löse & binde" zu verwirklichen ...



- nur greift es eben - noch - nicht bei allen Substanzen, - und im Speziellen nicht
- als "Masstab für geistige Verwirklichung". -

*

Aram weiter:

Die menschlichen Sinne werden mit zunehmendem Grosshirn immer unvollkommener,
und damit auch "die Wirklichkeit, die sie aufnehmen können". -

Wenn der Verstand nun annimmt, er löse das Problem, indem er nur noch
"Kausalketten als Wirklichkeit zulässt", - so betrügt er sich. -


Anm.: Und das wird Ihm gerade klar, und es ist nicht sehr angenehm ...


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 04.11.2014 05:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Die Wirklichkeit des magischen Menschen:

in Nach Kurt Aram: 26.01.2010 22:01
von Atlan • Nexar | 14.589 Beiträge

Aram weiter:

Wenn "Kant" das Gebiet der "Erkenntnistheorie", - "innerhalb der Grenzen der Vernunft" absteckte,
- hat er damit nie behauptet, "dass jenseits dieser Grenzen keine Wirklichkeit mehr sei",
- sondern nur, "dass sie mit den Mitteln der Vernunft & des Verstandes nicht erreichbar sei". -

Für den natursichtigen, bzw. magischen Menschen war "sie stets erreichbar, weil erlebbar"...

- Jede Wahrnehmung der Sinne, wie unvollkommen sie auch sein mag, steht der Wirklichkeit näher
als jede durch den Verstand von Ihr abgezogene Vorstellung". -


Die Verständigung des "magischen Menschen" durch "Namen & Formeln" und des "mystischen Menschen"
durch "Bilder & Gleichnisse", - kommt "der Wirklichkeit = dem Seienden" immer noch näher als
"das Verständigungsmittel des Verstandes - die Logik". -


*

Der Verstand ist "etwas Gewordenes & Werdendes",
- nichts "Seiendes / Wesendes". -

- Deshalb ist er "an die Kategorien von Raum & Zeit gebunden", - innerhalb derer es überhaupt kein "Sein",
sondern nur "Werden & Vergehen" gibt. -


- ES KÖNNTE GAR KEINE "FRAGEN DER METAPHYSIK" GEBEN, WENN NICHT ETWAS IN UNS WÄRE,
DASS VON RAUM & ZEIT UNABHÄNGIG IST. -

- Jede Wahrnehmung wird nicht nur "im Gehirn zur Vorstellung", - sondern "wirkt auch auf die Seele"
= "dem einzigen Berührungspunkt des Menschen mit dem Sein", - seinem "KOSMISCHEN PUNKT". -


- was dem Verstand nur als "Werden" kund wird, kann sich der Seele als "Sein" offenbaren. -

- Vernetze zu: http://basismagie.aktiv-forum.com/grundl...nbettung-t2.htm



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 09.03.2014 20:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2860 Themen und 11637 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor