RE: Links zu Kornkreise IV: - 3
logo

#31

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 07.06.2012 09:44
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...-gerste-20.html


Luftbild der Kornkreisformation bei Manton Drove in Wiltshire, entdeckt am 2. Juni 2012. | Copyright: LucyPringle.co.uk


Während sich der das Feld besitzender Bauer jeglichen Zutritt des Feldes verbittet, hat das geometrische Muster selbst bereits kontroverse Diskussionen über seine mögliche Bedeutung ausgelöst.

"Tatsächlich weckt das Muster unmittelbare Assoziationen zu einer sogenannten 'Polar Clock'", erläutert der deutsche Kornkreisforscher und Sachbuchautor Andreas Müller (kornkreise-forschung.de), und meint damit die grafische Art der Darstellung von Zeit und Datumsangaben mittels Teilabschnitten von konzentrischen Kreis- bzw. Ringsegmenten und Bögen (s. Abb.). "Auf den ersten Blick könnte man also meinen, dass es sich um ein auf diese Art kodiertes Datum und Zeitpunkt handelt. Leider ist es aber dann doch nicht so einfach."

"Aus dem Kornkreismuster selbst, das auf der Grundlage der Einteilung des Kreises in 16 gleich große Segmente (22,5 Grad) basiert, ergeben sich keinerlei Hinweise, welche Eigenschaften die jeweiligen Balken tatsächlich anzeigen sollen. Jede 'Polar Clock' auf einer anderen Grundlage eingestellt sein. Aus einer rein grafischen Darstellung geht etwa nicht hervor, in welchem Jahr der Ring zur angezeigten Jahreszahl beginnt und endet. Kurz: Ohne eine weiterführende Erläuterung, die sich angesichts des Kornkreises nicht finden lässt, kann man eine solche Abbildung einer 'Polar Clock' (wenn es denn eine sein soll...?) nicht eindeutig entziffern. (...)"


Beispiele zweier Arten von "Polar Clocks": Die linke Uhr zeigt (von innen nach außen gelesen) zunächst den Monat, das Datum, den Tagesnamen, die Stunden, Minuten und Sekunden an. Die rechte "Polar Clock" hat zusätzlich einen Anzeigenring für die aktuelle Jahreszahl. | Quelle: blog.pixelbreaker.com/polarclock

"Eine in verschiedenen Foren und auf den einschlägigen Kornkreis-Seiten auf Facebook kursierende Interpretation des Kornkreismusters als Abbildung des Datums: 19:43:53 Uhr, am Samstag den 4. August 2012 ist also absolut subjektiv und ganz davon abhängig, welche Art von 'Polar Clock' zur Deutung benutzt wird und lässt somit keine eindeutige Entzifferung zu."


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 11:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#32

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 26.06.2012 10:01
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...nkreise-im.html

Grafische Rekonstruktion der Kornkreisformation nahe Sarvestan (geom. Idealisiert). | Copyright: Andreas Müller, kornkreise-forschung.de
Der erste Kornkreis, der im Iran dokumentiert werden konnte, wurde am 12. Juni 2012 entdeckt und durch ein Video auf der Online-Video-Plattform "Youtube.com" bekannt.

Das Kornkreismuster, wurde in einem Feld in der nähe der Stadt Sarvestan in der Provinz Fars entdeckt. Da aus dem Iran bislang keine Kornkreise bekannt waren, gibt es vor Ort auch erwartungsgemäß auch keine sachkundigen Forscher. Was bleibt, sind also die nur die Aufnahmen, die mittels eines Krans und einer Kamera an einem Drachen gemacht wurden.




Ansichten der ersten bekannten und dokumentierten Kornkreisformation im Iran. | Copyright: Elomen Brugan

Unmittelbar unterhalb des für das Pewsey Valley charakteristischen Woodborough Hill, nahe Alton Barnes, in der Grafschaft Wiltshire gelegen, schienen sich hier drei fast identische "Kornkreis-Wesen" in Richtung des Hügels zu schlängeln.



Die bislang wohl am meist diskutierte Kornkreisformation des Jahres wurde dann am 17. Juni 2012 in einem Weizenfeld bei Santena, nahe Porino in der italienischen Provinz Turin in der Region Piemont entdeckt.


Luftbilder: Kryptische Kornkreisformation nahe Santena. | Copyright/Quelle: Giovanni Fire, cropcircleconector.com

Tatsächlich stellt die zentrale Darstellung des linken Formationselements eine Abbildung unseres inneren Sonnensystems dar und kann somit auch anhand der Konstellation der Planeten einem bestimmten Datum zugeordnet werden. "Zunächst scheint die Darstellung keinen so rechten Sinn zu ergeben", erläutert der deutsche Kornkreisforscher und Sachbuchautor Andreas Müller (kornkreise-forschung.de). "Dreht man die Darstellung aber auf den Kopf und spiegelt sie horizontal, so lässt sich daraus das Datum 21. Dezember 2012 ablesen. Damit handelt es sich also um ein Datum, das gerade vor dem Hintergrund des Ablaufs der aktuellen Langen Zählungen des Maya-Kalenders schon seit geraumer Zeit für kontroverse und hitzige Diskussionen um ein damit angeblich einhergehendes apokalyptisches oder transformierendes Ereignis sorgt. Schon 2008 gab es bei Avebury eine Kornkreisformation, die ebenfalls genau dieses Datum darstellte


Die Konstellation der Planeten des Inneren Sonnensystems am 21. Dezember 2012 und die Verdeutlichung dessen, wie dieses Datum im Santena-Kornkreise dargestellt wurde (Illu.) | Copyright: Andreas Müller, kornkreise-forschung.de (Quelle: heavens-above.com)

Anhand der restlichen Elemente der Formation von Santena zeigen sich andere Kornkreis-Interpretatoren davon überzeugt, dass es sich um die Darstellung des 21. Dezember 2012 und nicht, wie ebenfalls vermutet, um den 26. April 1962 handelt.
Die 18 Speichen auf der umlaufenden Ellipse werden hingegen als die 18 Zeichen des Babylonischen bzw. Sumerischen Tierkreises gedeutet.



Grafische Darstellung der astronomischen Interpretation des Kornkreises von Santena. | Quelle: cropcirceconnector.com / Dr. H. R. Drew (Red Collie)

Auch für den rechten Teil der Formation wurde bereits eine astronomische Entsprechung gefunden: Hierbei scheint es sich zum einen um die Darstellung der retrograden Schlaufe zu handeln, die der Planet Merkur vom 4. August bis zum 21. Dezember 2012 zieht. Zum anderen ist offenbar das Sternbild Krebs ebenfalls am 4. August 2012 dargestellt. Dr. Horace R. Drew beschäftig sich seit Jahren mit der – meist astronomischen - Deutung von Kornkreisen. Zum Santena-Kornkreis fügt er abschließend zu seiner Interpretation auf "cropcircleconnector.com" folgendes hinzu:

"Während die Formation ohne Zweifel die besagten Datumsangaben beinhaltet, verweisen Jack Sullivan (der sich ebenfalls mit der astronomischen Interpretation von Kornkreisen beschäftigt) und andere Interpretatoren jedoch auf zwei verbleibende Anomalien in der Abbildung hin: Zum einen ist das Sonnensystem zum 21. Dezember 2012 von Santena eine spiegelverkehrte Darstellung der Darstellung im Kornkreis von Avebury 2008 (s. Abb.) und damit eine Sicht auf das Sonnensystem von unterhalb des Südpols, statt der üblichen Ansicht des Sonnensystems aus einer Perspektive oberhalb des Nordpols. Zum anderen erscheinen die spezifischen Positionen unserer Sonne und Merkur um Sternbild Krebs am 4. August 2012 um etwa 3 Grad zur Deklination, wie sie sich an diesem Tag von der Erde aus darstellen würde, verschoben. Beide diese Probleme lösen sich natürlich recht einfach auf, wenn wir davon ausgehen, dass die unbekannten 'Kornkreiskünstler' nicht von unserer Erde selbst stammen, sondern sich etwa 0,05 Astronomische Einheiten (1 AE = Abstand Erde-Sonne) von der Erde entfernt (etwa 20 Monddistanzen) unterhalb des Südpols befinden."

Auch die ebenfalls am 17. Juni nahe Frome in der südenglischen Grafschaft Somerset entdeckte Kornkreisformation lässt an eine astronomische Darstellung denken, entzieht sich bislang jedoch einer vergleichbar eindeutigen Interpretation wie der Kornkreis von Sentana. Ein weiteres auffallendes Merkmal dieser Formation war die nahezu deckungsgleiche Größe zur Insel eines Verkehrskreisels direkt neben dem Feld. Ein Zufall scheint hier eher unwahrscheinlich (s. Abb.).

Kornkreis an der Berkeley Lane, bei Frome in Somerset. | Copyright/Quelle: cropcircleconnector.com

Ebenfalls am 17. Juni 2012 wurde eine Kornkreisformation am Wenlock Wood, nahe Little Wenlock in der Grafschaft Shropshire entdeckt. Bei einem Fotoflug zu dieser Formation entdeckte der Fotograf denn auch ein weiteres merkwürdiges Muster in einem benachbarten Feld. Hierbei handelt es sich offenbar jedoch um den sogenannten "Geist" (Ghost) einer bislang unbekannten Formation des Vorjahres, der sich nun im diesjährigen Feld erneut abzeichnet.





Foto und grafische Rekonstruktion des Kornkreismusters bei Lecavas Novadas in Lettland. | Copyright: cropcircles.ucoz.com


Kornkreise bei Bosschenhoofd in Noord Brabant. | Copyright: Yvonne & Ronald (Foto), Roy Boschman (Grafik)

Erneut berichtet Robbert davon, diese Kornkreise schon zuvor in einer Art Vision "gesehen" zu haben. Die Formation aus mehren Kreisen und Ovalen (s. Abb. und Grafik) befand sich zudem direkt unterhalb der Einflugschneise des lokalen Flugplatzes.


Kornkreis bei Hoeven in Noord Brabant. | Copyright/Quelle: Roy Boschman, robbertvandenBroeke.nl

Vor Ort fanden Kornkreisforscher auch in diesem Kornkreis ein weißes Pulver, wie es schon in zahlreichen früheren Kornkreisen in Noord Brabant sichergestellt und als reinstes Magnesiumcarbonat von beachtlichem Wert analysiert werde konnte (...wir berichteten).


Grafische Rekonstruktion der Kornkreisformation von Hoeven. | Copyright: Roy Boschman


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 12:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#33

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 09.07.2012 22:31
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...nd-italien.html


Grafischer Vergleich der "Larve" mit der Formation von Woodborough Hill (zueinander nicht maßstabsgetreu). | Copyright: Bertold Zugelder, cropcirclecenter.com




Luftbild: Kornkreis nahe Chécy. | Copyright/Quelle: larep.fr

Am 25. Juni 2012 wurde in Italien die dort bislang auffälligste Formation des Sommers in einem schon reifen Weizenfeld nahe Fabbrico in der Provinz Reggio Emilia in der Emilia-Romagna entdeckt. Da vom Feldrand aus nur als unklares Muster erkennbar, galt die Existenz der Formation zunächst nur als Gerücht. Dann aber offenbarte ein Suchflug das beeindruckende Spiralmuster aus zahlreichen Kreisen und Ringen. Während dieser Kornkreis nicht nur geometrisch sondern auch in der Art und Weise, wie das Getreide niedergelegt wurde, an "britische Vorbilder" heranreichte, fand sich in der Mitte des zentralen Kreises eine Gruppe aus sieben aufrecht stehenden Wirbelzentren, wie sie u.a. an die Darstellung des Sternhaufens der Plejaden auf der Himmelsscheibe von Nebra erinnern.



Luftbilder der Formation von Fabbrico. | Copyright: unbekannt


Sonntag, 8. Juli 2012
Wieder neue Kornkreise: England, Italien, Frankreich, Niederlande, Polen und Mazedonien
Saarbrücken (Deutschland) - Ähnlich wie der heurige Sommer, so zieht sich auch die Kornkreissaison 2012 im Vergleich zu anderen Jahren bislang eher schleppend dahin. Dennoch gab es seit unserem letzten Überblick über auf das weltweite Kornkreisgeschehen zahlreiche neue Kornkreise von ganz unterschiedlicher Qualität.

Unser letzter Kornkreisbericht endete mit ersten Bodenaufnahmen aus dem Innern eines Kornkreises, der am 21. Juni 2012 zwischen den Dörfern Hul und Vlkas im Bezirk Nové Zámky in der Südslowakei entdeckt wurde. Anknüpfend an diese ersten Fotos, beginnen wir auch diese Meldung in der Slowakei und reichen den damaligen Bodenaufnahmen (...wir berichteten) hiermit das nun vorliegende Luftbild nach.


Luftbild: Kornkreisformation zwischen Hul und Vlkas in der Slowakei. | Copyright/Quelle: Jana Morvayova / cropcirceconnector.com

Schon einige Tage zuvor, am 11. Juni 2012, wurde denn auch der erste Kornkreis des Jahres in Frankreich, in einem Feld nahe Chécy im Département Loiret in der Region Centre entdeckt. Außer dem Luftbild liegen uns bislang jedoch noch keine weiteren Informationen hierzu vor.


Luftbild: Kornkreis nahe Chécy. | Copyright/Quelle: larep.fr

Gleiches gilt auch für den zweiten französischen Kornkreis für 2012, der - bestehend aus vier größer werdenden Kreisen - am 29. Juni 2012 nahe Biches im Département Nièvre in der Region Bourgogne entdeckt wurde.


Kornkreisformation nahe Biches. | Copyright/Quelle: Patrice Marty / cropcircleconnector.com

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Am 25. Juni 2012 wurde in Italien die dort bislang auffälligste Formation des Sommers in einem schon reifen Weizenfeld nahe Fabbrico in der Provinz Reggio Emilia in der Emilia-Romagna entdeckt. Da vom Feldrand aus nur als unklares Muster erkennbar, galt die Existenz der Formation zunächst nur als Gerücht. Dann aber offenbarte ein Suchflug das beeindruckende Spiralmuster aus zahlreichen Kreisen und Ringen. Während dieser Kornkreis nicht nur geometrisch sondern auch in der Art und Weise, wie das Getreide niedergelegt wurde, an "britische Vorbilder" heranreichte, fand sich in der Mitte des zentralen Kreises eine Gruppe aus sieben aufrecht stehenden Wirbelzentren, wie sie u.a. an die Darstellung des Sternhaufens der Plejaden auf der Himmelsscheibe von Nebra erinnern.




Luftbilder der Formation von Fabbrico. | Copyright: unbekannt


Ansichten aus dem Innern der Formation von Fabbrico. | Copyright: elicompany.it

Ebenfalls am 25. Juni 2012 sorgte dann in England eine Kornkreisformation für offenkundige Aufregung beim Farmer und Bedauern bei den Forschern - schließlich wurde die an eine Larve erinnernde Formation, die am Fuße des Hügelfigur des Alton Barnes White Horse entdeckt wurde, nur wenige Stunden nach ihrer Entdeckung von Bauern schon aus dem Feld geschnitten und damit zerstört. Formell aber auch was die auffallend unsaubere Ausführung - hier besonders des "Kopfteils" anbetrifft - gibt es geometrische Bezüge zur ebenfalls noch am ersten Tag abgeernteten 3er-Formation von Woodborough Hill vom 9. Juni (...wir berichteten, s. folgende Grafik).




Luftbilder der "Kornkreis-Larve" am Milk Hill noch vor dem Mähdrescher in Wiltshire. | Copyright: Gordon Mogford, cropcircleconnector.com


Grafischer Vergleich der "Larve" mit der Formation von Woodborough Hill (zueinander nicht maßstabsgetreu). | Copyright: Bertold Zugelder, cropcirclecenter.com

Einen Tag später, am 26. Juni 2012, wurden dann in der südenglischen Grafschaft Wiltshire gleich drei neue Kornkreisformationen entdeckt:

Zum einen ein vergleichsweise kleines und einfaches Muster am Cherhill White Horse aus drei konzentrischen Ringen um einen zentralen Kreis, in dessen Innerem das Getreide zusätzlich in Form eines Sechssterns niedergelegt wurde.






Luftbilder: Kornkreisformation bei Cherhill. | Copyright/Quelle: William Spencer, Michael Turners (Panorama) / cropcircleconnector.com

Zum zweiten wurde erstmals um 10:30 Uhr eine weitere kleinere Formation aus unterschiedlichen großen Kreisen und einem stachelartigen Muster auf der Anhöhe von Knoll Down entdeckt. Im Innern der Formation entdeckten Forscher nur kurze Zeit nach der Entdeckung des Kornkreises deutlich - zudem horizontal - gebogene Wachstumsknoten, wie sie so durch natürliches Wiederaufrichten der Pflanzen (Tropismen) eigentlich erst nach vielen Stunden oder gar Tagen entstehen.


Luftbild: Kleiner Kornkreis bei Knoll Down. | Copyright: Monique Klinkenbergh


Gebogene Wachstumsknoten überall im Kornkreis von Knoll Down. | Copyright/Quelle: silencircle.co.uk

Die exakte Uhrzeit dieser Erstentdeckung sollte sich noch am selbigen Tag als wichtig herausstellen, da die Formation zum Zeitpunkt eines früheren Fotofluges durch eine erfahrene Kornkreisfotografin gegen 8:00 Uhr morgens noch nicht vorhanden war! Es scheint sich also erneut um ein Kornkreismuster handeln, das bei Tageslicht entstanden ist. Erst im Jahr zuvor wurde am 21. Juni 2012 keine 500 Meter Luftlinie von dem diesjährigen Kornkreis ebenfalls ein Kornkreismuster entdeckt, das am Tage entstanden sein musste (...wir berichteten).


Zum dritten an diesem Tag entdeckten Kornkreis bedarf es hingegen kaum eines weiteren Kommentars... | Copyright: wccsg.com / aps-ltd.co

Am 29. Juni 2012 wurde dann ein geometrisch eher ungewöhnliches Muster in einem Weizenfeld ebenfalls nahe Stanton St. Bernard entdeckt. Seither rätseln Betrachter um was es sich bei dem Motiv handeln könnte.


Kirche oder Rakete...? Ungewöhnliche Kornkreisformation bei Stanton St. Bernard am 29. Juni 2012. | Copyright: LucyPringle.co.uk

Am 30. Juni wurde dann in einem Weizenfeld nahe Salt di Povoletto Provincia di Udine das nächste Kornkreismuster Italiens entdeckt. Während bislang weder genauere Informationen aus dem Innern noch ei Luftbild vorliegen, scheint es sich jedoch um eine Formation verschiedener Kreise und konzentrischer Ringe zu handeln.


Kornkreise bei Salt di Povoletto aus der Bodenperspektive und grafische Rekonstruktion. | Copyright: UdineToday, Bertold Zugelder



Auf dem Waden Hill, vom dem aus man sowohl den mächtigen Steinkreis von Avebury als auch die nicht minder imposante prähistorische Kegelpyramide Silbury Hill überblicken kann, wurde am 1. Juli 2012 eine Dreiecksvariation des bekannten Zirkel-Blütenmusters der sog. "Blume des Lebens", mit Ausrichtung auf den Silbury Hill entdeckt.



Kornkreis auf dem Waden Hill. | Copyright: wccsg.com / APS (Luftbild), Stuart Dike, cropcircleconnector.com

Ebenfalls auf einer Dreiecksgeometrie, basierte auch die Kornkreisformation, die (auch am 1. Juli 2012) bei Liddington in der Grafschaft Wiltshire entdeckt wurde. auch hier wurde zugleich auch das Thema "Würfel" integriert.


Luftbild: Kornkreis in der Warnborough Plain nahe Liddington. | Copyright: Peter March, cropcircleconnector.com

Auch in den Niederlanden wurde - erneut nach einer "Vision" des Mediums Robbert van den Broeke - eine neue Kornkreisformation in einer Wildgrasfläche nahe Bosschenhoofd in der Provinz Noord Brabant entdeckt.



Kornkreisformation im Gras nahe Bosschenoofd in Noord Brabant und grafische Rekonstruktion. | Copyright: Yvonne und Ronald, Roy Boschman, robbertvandenbroeke.nl


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 12:30 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#34

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 25.07.2012 09:20
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.blo...-in-europa.html


...17. Juli 2012 (Phase 2) und 20. Juli (Phase 3). | Copyright/Quelle: Andrew Johnston, cropcircleconnector.com (2), Monique Klinkenbergh, cropcirclegroup.com (3)


Luftbilder: Kornkreis in der bundesdeutschen Enklave Büsingen am Hochrhein. | Copyright: Kecko via flickr.com


Luftbild: Larvenartige Formation am Picked Hill. | Copyright/Quelle: Andrew Lewis, cropcircleconnector.com



Kornkreis bei Zevenbergschen Hoek in Noord Brabant. | Copyright: Annemieke Witteveen


Luftaufnahmen der Burrow Hill Fort Formation. | Copyright/Quelle: Nicholas Hines, cropcircleconnector.com


Grafische Rekonstruktion der beiden Phasen. | Copyright: Bertold Zugelder, cropcirclecenter.com


Kornkreismuster im Gras nahe Bosschenhoofd am 16. Juli...


...und die Ergänzung vom 20. Juli 2012. | Copyright: Yvonne & Ronald, 
robbertvandenbroeke.nl


Grafische Rekonstruktion der beiden Muster von Boschenhoofd (16. und 20. Juli 2012). | Copyright: Roy Boschman, robbertvandenbroeke.nl

Erneut geht die Entdeckung dieses Kornkreises und einer Ergänzung im gleichen Feld am 20. Juli, mit ungewöhnlichen "Visionen" und Erlebnissen des Mediums Robbert van den Broeke einher.

Zurück im südenglischen "Mutterland der Kornkreise": In der Grafschaft Wiltshire wurden am 17. Juli 2012 gleich zwei neue Kornkreise entdeckt:

Zum einen handelte es sich eine große 12-blättrige Blume, eingeschrieben in ein Sechseck nahe Yatesbury. Bei diesem Muster handelte es sich jedoch nachgewiesenermaßen um das Ergebnis eines Geometrie- und Landschaftsprojekts für lokale Jugendliche (Break 3). Gefördert und finanziert von einer Kunststiftung, einer Lernförderung sowie dem Museum in Devizes, entstand dieser Kornkreis unter der Federführung des bekannten Kornkreisfälschern Rob Irving mit Erlaubnis des Landwirts. Über die Bewertung von geometrischen erkennbaren Ungenauigkeiten innerhalb des Musters streiten sich seither Kornkreisfreunde und Kritiker...


Luftbilder: Projekt-Kornkreis nahe Yatesbury. | Copyright/Quelle: Andrew Johnston, cropcircleconnector.com


Detail des Projektkornkreises nahe Yatesbury. | Copyright: Copyright/Quelle: Andrew Johnston, cropcircleconnector.com

Kornkreisforscher Charles Mallett konnte den Projekt-Kornkreis noch am selbigen Morgen begutachten: "Der Effekt, der sich an Pflanzen und Boden im Innern des Kornkreises fand, belegte großflächige mechanische Schäden und die zu erwartenden Matschspuren auf den niedergelegten Flächen überall innerhalb der Formation." Es sei ein gutes Beispiel für jedermann, wie ein 'handgemachter' Kornkreis aussähe - auch wenn dieser zumindest auf den ersten Blick beeindruckt."

Zum anderen wurde dem Kornkreis von Stanton St. Bernard, der schon am 29. Juni entdeckt worden war (...wir berichteten, s. Abb.), ein zweiter Teil hinzugefügt, der dann selbst wiederum am 20. Juli um weitere Elemente erweitert bzw. verändert wurde.


Kornkreise bei Stanton St. Bernard in Wiltshire vom 29. Juni 2012 (Phase 1)... | Copyright: LucyPringle.co.uk


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 13:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#35

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 02.08.2012 15:15
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.blo...se-im-juli.html


Für farbliche Abwechslung sorgte dann, ebenfalls noch am gleichen Tag (29. Juli 2012), eine Formation in einem von unzähligen roten Mohnblüten durchsetzten Leinsaatfeld nahe Rockley in den Ogbourne Downs. Obwohl die zerbrechlichen Blüten und Pflanzen innerhalb der Formation von späteren Besuchern schnell zertreten wurden, fanden sich dort, wo keine Besucher gegangen waren, noch gänzlich intakte Blüten. In der Anordnung der kleinen und großen Kreise sehen einige Betrachter die Darstellung des Vitamin-A-Moleküls. Interessanterweise ist es dieses Vitamin, das den Mohnblumen durch das Provitamin A (Carotin) ihre Farbe verleiht. Schon im Vorjahr wurde auf Roundway Hill in Wiltshire eine molekülartige Struktur entdeckt. Diese wurde damals als Darstellung des Hormons Melatonin gedeutet (...wir berichteten). | Copyright: FrankLaumen.de, cropcircleconnector.com


Am 18. Juli 2012 wurde bei Prosec die mittlerweile dort dritte Kornkreisformation in der Tschechei entdeckt. Leider liegen keine Übersichtsfotos dieser Formation vor... | Copyright: Ondra Prochazka


Eine weitere Gras-Formation wurde am 21. Juli 2012 nahe dem Flugplatz Seppe in der niederländischen Provinz Noord Brabant entdeckt. Erneut war es das Medium Robbert van den Broeke, der die Entstehung der Formation in einer Art Vision "gesehen" haben will und daraufhin das Muster im Gras entdeckte.Copyright: Roy Boschman



Am 22. Juli 2012 hatte dann Robbert van den Broeke erneut eine vermeintliche Vorahnung von einer weiteren Formation im bereits belegten Feld am Flugplatz von Seppe in Noord Brabant. Im Feld angekommen fanden er und ein Freund zunächst jedoch keine Anzeichen für einen neuen, weiteren Graskreis. Zurück am Feldrand verspürten beide Männer nach eigenen Aussagen dann jedoch plötzlich einen starken Druck und Gänsehaut am ganzen Körper, gefolgt von einer sichtbaren Lichtblitz und einem knisternden Geräusch, das einer elektrischen Entladung ins feuchten Feld glich. Zurück am bereits vorhandenen Graskreismuster vom 21. Juli (s. oben), entdeckten die beiden Männer zwei Zusätze aus zahlreichen Kreisen an diesem Muster.




Die nächste große Formation wurde dann am Morgen des 25. Juni 2012 in einem Weizenfeld am Windmill Hill in Wiltshire entdeckt. Besonders interessant war hier die Art und Weise, wie das Getreide zu Boden gelegt wurde. Von vielen Übersehen war diesbezüglich auch der direkte Bezug zur diesjährigen Kornkreisformation im Iran, dessen Sichelelement erstmalig überhaupt in der gleichen ungewöhnlich geradlinig nach außen weisenden Art niedergelegt war (...wir berichteten), wie im Kornkreis am Windmill Hill. | Copyright: FrankLaumen.de, Andreas Müller, kornkreise-forschung.de (Detail)



Eine gänzlich ungewöhnliche Formation wurde dann am 26. Juli 2012 in einem Weizenfeld nahe East Kennett in Wiltshire entdeckt. Im Gegensatz zu den meisten anderen "geometrischen" Kornkreismustern scheint es sich hier vielmehr um eine Art "Freihandzeichnung" zu handeln, über deren symbolische Bedeutung bis heute gerätselt wird. | Copyright: FrankLaumen.de (Luftbild), Andreas Müller, kornkreise-forschung.de (Panorama)


Die nächste Großformation in England wurde am 28. Juli 2012 in einem Weizenfeld bei Etchilhampton in Wiltshire entdeckt und bestand insgesamt aus 68 Kreisen, einem Ring und einer die beiden Hauptelemente zusammenführenden Geraden. | Copyright: FrankLaumen.de


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 17:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#36

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 19.08.2012 14:33
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...-im-august.html


Die erste August-Formation 2012 wurde dann am 1. August in einem Weizenfeld unmittelbar neben dem Steinkreis von Avebury in der südenglischen Grafschaft Wiltshire entdeckt. Erneut bezieht sich das Muster geometrisch und formell auf Elemente früherer Formationen, beispielsweise von Stanton St. Bernard und Woodborough Hill (...wir berichteten). | Copyright/Quelle: Martin Sawyer, cropcircleconnector.com



Tags darauf wurde in einem Weizenfeld nahe Clench Common, das wegen seiner wassergefüllten kreisrunde Kalkgrube auch als "The Pitt" bekannt ist, eine Spiralformation entdeckt, deren Bahnbreite kaum 30 Zentimeter betrug – in einem zentralen Kreis begann und in einem gleichgroßen Endkreis mit 10 aufrechten Ährenbündeln endete. | Copyright: Peter Dunham, cropcircleconnector.com (Luftbild), Andreas Müller, kornkreise-forschung.de (Detail)



Zum anderen um ein komplexes, geradezu dekoratives Muster eines aufwendigen sogenannten endlosen Knotens, eingeschrieben in ein stehendes Quadrat und einen niedergelegten Außenkreis. Bislang liegen zu diesen benachbarten Kornkreisen nur die Luftbilder vor und keine weiteren Informationen vor. | Copyright/Quelle: Jason Patterson, cropcircleconnector.com


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 17:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#37

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 09.09.2012 19:45
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...-im-august.html





Luftbilder: Wappenbury, Warwickshire, entdeckt am 15. August 2012. | Copyright/Quelle: Malcom Green, cropcircleconnector.com


Luftbild: Kornkreis zwischen Woodborough- und Picked Hill am Morgen des 20. August 2012. | Copyright: Monique Klinkenbergh, cropcirclegroup.com


Luftbild: Stitchcombe, Wilsthire, entdeckt am 23. August 2012. | Copyright/Quelle: TJ Newton, cropcircleconnector.com

Den Titel des "Grand Finale" hält stattdessen (zumindest bislang...) jene Kornkreisformation inne, die am 26. August 2012 in einem Weizenfeld zu Füßen des Hackpen Hill nahe Broad Hinton in Wiltshire entdeckt wurde. Hier lag ein gewaltiger dreidimensionaler Würfel im Feld, der zugleich ebenfalls räumliche Einblicke in seinen "inneren Aufbau" erlaubte.


Luftbilder: Kornkreis-Würfel am Hackpen Hill, entdeckt am 26. August 2012. | Copyright: Steve Alexander, temporarytemples.co.uk

Eingefasst wurde das Würfelhexagon von einem Kreis, der in ähnlicher Weise verflochten niedergelegt war, wie sie zuvor schon in anderen Kornkreisen - etwa bei Andechs in Bayern oder bei Stanton St. Bernard, sowie in den Jahren zuvor entdeckt worden war, sowie von einen dünnen exzentrisch positionierten und ein breiteren konzentrischen Außenring.


Neben diesen Spekulationen konnte der Kornkreisforscher Bert Janssen zumindest den geometrischen Grund für die Proportion dieses exzentrischen Ringes erklären - stellt dieser doch gemeinsam mit dem sich aus dem Sechseck ableitenden Quadrat das Prinzip der "Quadratur des Kreises" dar. | Copyright: Bert Janssen, cropcirclesandmore.com

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Farmern im "Mutterland der Kornkreise" rund um Avebury, ließ der Feldbesitzer, Farmer Hussey, diesen Kornkreis im Feld stehen und hat sogar erklärt, den Kornkreis selbst weitere zwei Wochen zu verschonen und darum herum zu mähen, um ihn so weiteren Besuchern zu erhalten. Ein schöner versöhnlicher Abschluss einer Saison, die durch zahlreiche von den Bauern selbst zerstörte Kornkreise geprägt war...


Luftbild: All Cannings Bridge, Wilsthire, entdeckt am 30 August 2012. | Copyright/Quelle: Robert Black, cropcircleconnector.com


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 17:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#38

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 16.09.2012 19:57
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

"Die neue Feldordnung":





. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 17:48 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#39

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 21.10.2012 03:39
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...reise-2012.html


Luftbilder der späten Kornkreisformation am Windmill Hill, nahe Avebury. | Copyright/Quelle: Trevor Black, cropcircleconnector.com


Grafische Vorab-Rekonstruktion des Kornkreismusters bei Ipuacu. | Copyright: A. Müller, kornkreise-forschung.de

Einen Tag später wurde dann auch in Brasilien der erste Kornkreis des Jahres in einem Weizenfeld bei Ipuacu im Bundesstaat Santa Catarina entdeckt. Auch hier fand sich das neue Muster in einer Gegend, in der schon seit spätestens 2008 immer wieder Kornkreise entdeckt wurden


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 18:04 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#40

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 28.02.2013 15:47
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...ck-auf-die.html


Grafische Auswertung der weltweit entdeckten Kornkreise pro Jahr (1995 - 2012). Im Hintergrund: Innenaufnahme aus einer Kornkreisformation nahe Devizes im englischen Wiltshire, im August 2012. | Copyright: A. Müller/ICCA, kornkreise-forschung.de


Saarbrücken/ Deutschland - In jedem Frühjahr veröffentlicht das "International Crop Circle Archive" (ICCA) seinen statistischen Rückblick auf das vergangene Kornkreis-Jahr. Nachdem die Anzahl der weltweit entdeckten Kornkreise seit 2004 kontinuierlich abnahm, nimmt die Anzahl der Kornkreise seit 2011 wieder verhalten zu.

"Insgesamt", so erläutert der deutsche Kornkreisforscher und Sachbuchautor Andreas Müller (kornkreise-forschung.de), "wurden im angeblichen Schicksalsjahr 2012 weltweit in insgesamt 20 Ländern rund um den Globus 131 Kornkreise dokumentiert werden. Im Vergleich zum Vorjahr sind das aber gerade einmal drei Kornkreise mehr als 2011 - was keinen wirklich signifikanten Unterschied macht. Besonders vor dem Hintergrund, dass diese Angaben ja nur die sozusagen offiziell bekannten und dokumentierten Kornkreise abbildet. Die Dunkelziffer der gar nicht erst entdeckten oder nicht gemeldeten und dokumentierten Kornkreise ist wie immer unbekannt." In Deutschland wurden 2012 insgesamt vier Kornkreismuster dokumentiert.


Kornkreise weltweit 1995-2012. | Copyright: A.Müller/ICCA, kornkreise-forschung.de

Gerade für 2012 hatten die eher esoterisch-geprägten Kornkreisenthusiasten mit einer deutlichen Zunahme, ja sogar einer regelrechten Kornkreis-Flut gerechnet bzw. auf eine solche gehofft. Diese blieb jedoch aus. Für Müller erneut ein Beleg dafür, dass "das, was die Menschen in die Kornkreise hineinlesen, nicht unbedingt mit dem übereinstimmt, was die Kornkreise sind. Das gilt aber für beide Lager, 'Gläubige' wie 'Skeptiker'."

Ein "'echtes', also nicht von Menschen mechanisch herbeigeführtes" Phänomen sieht der Forscher zwar für bewiesen und nachweisbar, doch sei bislang noch völlig unbekannt "was" für dieses Phänomen verantwortlich ist. "Spekulieren darüber, ist natürlich erlaubt und kann zu sehr interessanten Ideen und Einsichten führen. So lange wir aber noch nicht wissen, was die 'echten Kornkreise' tatsächlich sind, bleibt jede Theorie subjektive Spekulation."

Für einen Abgleich der Daten mit bekannten periodisch wiederkehrenden Naturphänomenen, wie beispielsweise mit der Sonnenaktivität, liegen, so Müller, leider noch nicht genügend Daten vor. "Hierfür müssen deutlich größere Zeiträume überblickt werden. Doch hierzu fehlen bislang die statistischen Grundlagen - aber wir arbeiten daran."


Luftbild: Kornkreis bei Andechs in Bayern, entdeckt am 29. Juli 2012. | Copyright: A. Müller, kornkreise-forschung.de


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 18:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#41

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 16.05.2013 19:33
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...gras-kreis.html


Graskreis-Formation, entdeckt am 7. Mai 2013 nahe Seppe in Noord-Brabant. | Copyright/Quelle: robbertvandenbroeke.nl


Grafische Rekonstruktion der kleinen Graskreis-Formation nahe Hoeven. | Copyright/Quelle: robbertvandenbroeke.nl

Das erste Graskreis-Muster dieses Jahres entdeckte Robbert gemeinsam mit Freunden am Abend des 2. Mai 2013 nahe Hoeven in Noord-Brabant, nachdem er während einer gemeinsamen Gesprächsrunde plötzlich das ihm schon bekannte starke Empfinden verspürte, mit dem seine "Kornkreis-Vorahnungen" angeblich einhergehen. Wie schon in vielen Fällen zuvor, war es Robbert v/d Broeke auch in diesem Fall möglich, auch den Entstehungsort anzugeben, woraufhin die Gruppe sich umgehend dorthin begab und Robbert tatsächlich in einer Wiese mit noch vergleichsweise spärlichem Wuchs die neue Formation entdeckte. Diese bestand aus einem kleinen Kreis, begleitet von einem kleinen Ring und einem ebenfalls kleinen Kreis, der möglicherweise noch während der Anwesenheit der Männer – jedoch ohne dass diese dies bemerkt hätten - entstanden war.


Grafische Rekonstruktionen der Formation nahe dem Fughafen Seppe 2012 und 2013. | Copyright/Quelle: robbertvandenbroeke.nl

http://www.bltresearch.com/robbert.php


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 18:10 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#42

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 04.06.2013 22:24
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.blo...itere-gras.html


Luftbild der Kornkreis-Hantel im Heufeld nahe Gray, Tennessee. | Copyright: John Mayers


Draufsicht auf die Formation nahe Seppe in Noord Brabant, entdeckt am 20. Mai 2013. | Copyright/Quelle: Yvonne (Drachenkamera), Roy Boschmann / robbertvandenbroeke.nl


Grafische Rekonstruktion der Formation nahe Seppe. | Copyright/Quelle: Roy Boschmann / robbertvandenbroeke.nl


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 18:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#43

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 04.06.2013 22:32
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...rnkreis-in.html


Luftbild des Kornkreismusters im Raps des East Fields nahe Alton Barnes in Wiltshire. | Copyright/Quelle: Jim Peyton, cropcircleconnector.com


Weitere Luftbildperspektiven. | Copyright/Quelle: Jim Peyton, cropcircleconnector.com


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 18:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#44

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 16.07.2013 20:33
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...-juni-2013.html


Luftbild: Kornkreis in der Provinz Ravenna. | Copyright/Quelle: Giandomenico Marchi / cropcircleconnector.com


Eine erste geometrisch komplexere, wenn auch in der Ausführung an vielen Stellen ungenaue Formation wurde am 8. Juni 2013 nahe Cava Manara in der italienischen Provinz Pavia entdeckt. | Copyright/Quelle: AeroVisione / segnidalcielo.it

Einen Tag später, am 9. Juni 2013, zeigte dann ein an diesem Tag entdecktes Kornkreismuster nahe Finale Emilia in Modena - wenn auch kleiner - deutliche Bezüge zu einer im Vorjahr in Südengland entdeckten Kornkreisformation.


Kornkreisformation 2013 nahe Finale Emilia. | Copyright/Quelle: Abbracio Gian / cropcircleconnector.com




Kornkreis mit "keltischem Strichcode" am Silbury Hill. | Copyright: Steve Alexander, temporarytemples.co.uk

Schnell fand sich anhand der sogenannten Ogham-Schrift, die in Irland und einigen westlichen Teilen Britanniens bzw. Schottlands vom 4. bis 6. Jahrhundert benutzt wurde, die Deutung "ARICE", wobei wahrscheinlich "ARISE" (entspringen, entstehen, auftauchen) gemeint sein dürfte, da das Oghamsche "C" eine gespiegelte Version des "S" darstellt. Was jedoch genau damit ausgedrückt werden soll, bleibt weiterhin unklar.


Das Ogham-Alphabet


Interpretation des Binärcodes im Kornkreis. | Copyright/Quelle: RC, cropcircleconnector.com


Bezug zu früheren spektakulären Kornkreisen in Norditalien, in denen ebenfalls in ASCII (einmal binär und einmal dezimal) die Formel "E=MC hoch2" (die einsteinsche Formel für die Äquivalenz von Masse und Energie) und "Ea Enki" codiert wurden. | Copyright/Quelle: RC, cropcircleconnector.com


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 18:22 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#45

RE: Links zu Kornkreise IV:

in Extraterrestrische Intelligenzen: 16.07.2013 20:39
von Adamon • Nexar | 13.534 Beiträge

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...mitte-juli.html


Am 1. Juli 2013 wurde in einem Feld nahe Bergamo in der gleichnamigen italienischen Provinz ein großes Kornkreismuster aus der Luft entdeckt. Bislang ist jedoch nur ein vergleichsweise schlechtes Luftbild der Formation bekannt. | Copyright: scuolavolocaravaggio.it


Bei der Formation am Hackpen Hill handelt es sich zweifelsohne um fast das identische Muster, dass am 7. Juli vom Bauern nahe Alton Barnes mit dem Mähdrescher zerstört wurde (s.oben). Da der Bauer das Feld für Besucher die im Besitz eines Kornkreis-Passes sind (cropcircleaccess.com ...wir werden noch berichten) geöffnet hat, dürften bald auch die ersten Berichte über die Qualität des Kornkreises eintreffen. | Copyright: Nils Kenneth Fordal, cropcircleaccess.com


Die Formation in der Nähe der All Cannings Bridge zeigt ein in einen umringten Kreis eingeschrieben Tetraeder. | Copyright/Quelle: cropcircleconnector.com


. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 18:26 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2620 Themen und 10653 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor