Einzelzahlen. - » 3. -
logo
#1

3. -

in Einzelzahlen. - 25.08.2009 15:38
von Atlan • Nexar | 13.490 Beiträge

Aus: http://luci.de/Zahlraum/Drei.html

3 - Binah - Drei:

Allgemein:

Die Drei ist die erneute Integration der durch
die Zwei verursachten Spaltung.
Sie ist die hinter der Polarität stehende Einheit.

Die Trinität zieht sich wie ein roter Faden durchs menschliche Sein:
drei Dimensionen; These, Antithese und Synthese;
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft;
Geist, Leib, Seele.

Symbol ist die erste geschlossene Figur: das Trigon.
Die Drei hat kumulativen Charakter, da sie über die einfache Menge
- die Zwei - hinausgeht.
Was dreimal gesagt wird, ist wahr;
Superlative heißen dreifach... oder dreimalgroß... (vgl. Trismegistos).

Mathematisch:
Die Drei ist eine Primzahl.
Durch drei Punkte wird eine Ebene definiert,
daher hat die Drei die Dimensionszahl 2.
Drei steht aber auch in Verbindung mit den drei Dimensionen
und symbolisiert somit den gesamten Raum.

Geometrische Eigenschaften:
Das Trigon ist die einfachste geschlossene Figur
und auch die einzige, die mit drei Punkten möglich ist.
Alle komplexen Figuren und Oberflächen lassen sich
in Trigone zerlegen - trigonisieren.

Das Trigon (gemeint sind hier immer die regelmäßigen Formen)
beschreibt einen 360° Umlauf mit drei Strecken.
Der Innenwinkel beträgt 180° - (360° ÷ 3) = 60°,
der Winkelabstand 360° ÷ 3 = 120°.

Eine Ebene läßt sich lückenlos mit Trigonen pflastern.
Die Mehrzahl der platonischen Körper ist auf Trigonen aufgebaut:
das Tetraeder, das Oktaeder und das Ikosaeder.

Der Raum läßt sich mit Tetraedern und Oktaedern lückenlos füllen;
das Ikosaeder füllt den normalen Raum nicht,
den hyperbolischen Raum jedoch lückenlos.



"Alle(r) guten Dinge sind drei"
Der Volksmund

"Die dritte Intelligenz wird heiligende Intelligenz genannt,
die Grundlage der Weisheit. Sie heißt auch Schöpferin des Glaubens,
und ihre Wurzeln liegen im Amen.
Sie ist Elter des Glaubens, der ihr entströmt."
Sepher Jezirah



Bemerkungen:
Die Dreiheit ist ein so häufig vorkommendes Symbol,
daß es schwierig ist, sie auf eine geeignete Auswahl
an Symbolen zu begrenzen.

Da die Eins als Ursprung "unantastbar" ist,
ist die Drei das eigentliche Symbol der Zeugung und der Erschaffung.

Wie in dem esoterischen Gesetz: I + II = III,
welches nicht trivial, sondern sehr tief ist,
wenn man die Trinität als eigenständige Wesenheit
zu begreifen bereit ist[2].

Mystisch/Magische Bedeutung
Im Christentum hat die Drei eine herausragende Stellung
im Glaubensbekenntnis zur heiligen Dreifaltigkeit.
Eben hier wird deutlich, daß die Drei eine Einheit
und die Einheit eine Trinität ist.

Das Trigon wird manchmal auch als phallisches Symbol gebraucht
oder als Symbol für die weibliche Scham, je nach Ausrichtung der Figur.

Eine Entsprechung dazu findet sich in den alchemistischen Symbolen
für die Elemente: das aufrechtstehende Dreieck
für das Element Feuer als phallisches Symbol und
das mit der Spitze nach unten weisende als Symbol
für das weibliche Element Wasser.
Luft und Erde als sekundäre Elemente werden als Dreieck
mit einem horizontalen Strich in der Mitte symbolisiert.
Luft als aufrechtstehendes, Erde als abwärts gerichtetes Trigon.

Ein gnostisches Trinitätssymbol ist das aufrechtstehende Trigon
mit einem "G" darin oder einem Auge: das Gottesauge.
In der Alchemie sind die Drei und das Trigon Symbol
für die drei Grundprinzipien: Merkur, Sulfur und Salz.

Das dritte Zeichen des Tierkreises sind die Zwillinge
mit dem Herrscher Merkur.

Pythagoräische Zahlenmystik
Agrippa [3] erwähnt die Drei als erste Kubikzahl,
da durch sie die drei Dimensionen Höhe, Breite und Tiefe festgelegt wurden.
Leider schreibt er nicht, ob diese mathematisch falsche Benennung
auf die Pythagoräer, auf Aristoteles oder auf
die mittelalterliche Zahlenmystik zurückgeht.
Die Pythagoräern folgten der allgemein mystisch/magischen
Anschauung dieser wichtigen Zahl.

Kabbala
In der Kabbala ist Binah (Vernunft) die Sephira,
in der die chaotischen Kräfte Chockmahs aufgefangen werden und sterben.
Sie ist die Form, ohne die keine Existenz möglich ist.
In der Idee der Formgebung steckt natürlich auch
ein mütterliches Prinzip; da aber Binah als Urweibliches unbefruchtet bleibt,
ist einer ihrer Aspekte die allesverschlingenden Urmutter.
In der Kabbala wird dieser Aspekt AMA genannt,
im Gegensatz zu AIMA, der schöpferisch mütterlichen Weiblichkeit.

Binah - im Gegensatz zu Chockmah
- läßt sich auch als Form ohne Inhalt interpretieren;
hier kommt der Todesaspekt von Binah
- Fleisch ohne Geist - zum Ausdruck.

Kabbalistische Symbole sind der Kelch, die Schale, die Vagina.
Vor allem der AMA-Aspekt wird symbolisiert durch Marah, das bittere Salzmeer.
Körperzuordnung ist die rechte Schläfe.
Das magische Bild ist eine reife Frau.
Die Farbe ist Schwarz[2][5].
Das astrologische Kraftprinzip ist Saturn,
Herrscher von Steinbock und Wassermann.




. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 18.05.2014 08:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: 3. -

in Einzelzahlen. - 23.05.2010 21:01
von Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

Aus: http://www.homepage-dienste.com/foren/F_..._503.html&page=

DREI

Allgemeines zur numerologischen Bedeutung der Drei:
Die Drei ist die Zahl des Akashaprinzips.
Beim Menschen steht die Drei für Geist, Seele und Körper.
Von manchen wird die Drei auch als erste Zahl einer Kraftlinie
bestehend aus den Zahlen 3,6,9 uww. betrachtet.
Stichworte: einnehmend, gesellig, dramatisch, kommunikativ,
vielseitig, schöpferisch
Planet: Jupiter (Cheiro), Satun (Bardon)
Farbe: Gelb und Dunkelblau
Edelstein: Amethyst, Hyazinth, blaue Onyx, Lapislazuli
Ton: Fis
Tarotkarte: Die Herrscherin
Rune: Thurisaz
Tier: der Wolf
Stärke (+): WIR-Bewusstsein und Kommunikationsfreude
Herausforderungen (-): Kritiksucht und destruktives Tun

Berühmte "Dreier": van Gogh, Dürer, Pestalozzi,Gauß, Fontane,
Flaubert, Churchill, Sauerbruch



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 18.05.2014 08:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: 3. -

in Einzelzahlen. - 23.05.2010 21:31
von Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

Aus: http://www.luckysoul.de/Luckysoul/start_...98_399_402&BL=3

Drei - Die innere Ausgeglichenheit

Die Zahl Drei in der Numerologie
Die Drei ist die Synthese aus Eins und Zwei.
Sie steht für Ruhe und Kreativität.

Dieser Mensch ist bereit, die Dinge reifen zu lassen.
Es wird nichts vorangetrieben, aber es wird auch nicht abgewartet.
Hier werden die bestehenden Energien genutzt,
um das Vorhandene zu strukturieren und Raum für Neues zu schaffen.

Für die Drei sind das Zuhause und die Familie von besonderer Bedeutung.
Sie hat ein großes Bedürfnis nach Ruhe und Harmonie.

Sie ist aber auch ein Mensch, der etwas „ausbrütet“
oder Situationen aussitzt und ständig nach Möglichkeiten Ausschau hält,
ohne die Fähigkeit zu besitzen, diese auch wahrzunehmen.
Genauso kann es sein, dass eine gewisse Konfliktscheu entsteht,
da alles Laute und Grobe als unangenehm empfunden wird.




Dateianlage:
. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
zuletzt bearbeitet 18.05.2014 08:27 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: 3. -

in Einzelzahlen. - 18.05.2014 08:19
von Adamon • Nexar | 13.490 Beiträge

Dazu:
Ur-3: topic.php?id=288

"Drei-einige Königin, - Macht und Reich":
topic.php?id=303



. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2604 Themen und 10609 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor