Lichtwelt: » Kristallkinder:
logo
#1

Kristallkinder:

in Lichtwelt: 23.03.2010 20:43
von Kristalline (gelöscht)
avatar

Kristall-Kinder

Die Seelen dieser Kinder haben gewählt, zu inkarnieren, um hier über diesen Erdenstern ein Energiepotenzial zu bilden, das die Verankerung der 5. Dimension ganz klar erleichtert und unterstützt. Und das auch z.B. im Familiengefüge die Möglichkeit einer schnellen Transformation von persönlichen Glaubenssätzen, von persönlichen Prozessen mit sich bringt - letztendlich zu Wohle aller Beteiligten.

Diese Kinder haben ein komplett anderes Kollektivbewusstsein. Sind aber im Moment auch noch an das morphogenetische Feld durch die Eltern angebunden. Daher ist es für Eltern wichtig, sich bewusst zu machen, dass diese Kinder nicht wie in früheren Zeiten diese z.B. das Zahnen bei einem Säugling mit Schmerzen verbunden ist oder eine 3-Monatskolik, Trotzphase, Saubersein (ohne Windel) etc.. Diese Kinder haben diese Muster nicht mehr gespeichert. Wenn aber die Eltern noch davon überzeugt sind, dass so etwas immer mit Schmerzen etc. verbunden ist, dann wird das Kind diese Information aufnehmen, als dass es zum Babysein dazugehört. Und da ist es kein Wunder wenn tatsächlich viele Babys Verdauungsturbulenzen haben.

Durch unsere Überzeugung kreieren wir unsere Wirklichkeit. Diese Kinder verfügen von Geburt an über eine außerordentlich stark ausgeprägte Sensitivität und Intuition. Sie sind in der Lage, unbewusste Gedankenformen, Gefühle und Energien aus Ihrem Umfeld rasch und präzise aufzunehmen und je nach Alter und Entwicklungsstufe auszuwerten.

Die besonderen Seelenqualitäten dieser Kinder werden bereits in der Schwangerschaft und im Säuglingsalter deutlich. Da diese Sternenkinder aus einer feineren Schwingung stammen, als die, die wir auf der Erde haben, kann dies schon die Schwangerschaft zuweilen schwierig machen. Die Probleme beginnen, wenn das Sternenkind seine Schwingungen in der Mutter verankert.

Es ist die Verbindung zweier Schablonen. Wenn die Mutter Ihre eigene Seelenstruktur noch nicht erkannt hat und lebt, und das Baby von einer sehr hohen Sternenschablone stammt, besteht leicht die Möglichkeit einer Fehlgeburt. Doch kann dies einfach vermieden werden, indem die Mutter ihre eigene innere Schablone erkennt und verändert. Wenn dies geschehen ist, wird eine problematische Schwangerschaft in kürzester Zeit zu einer vollkommen unproblematischen Schwangerschaft umgewandelt. Bedingt durch ihre feine und intensive Wahrnehmung sind diese Kinder auch schon während der Schwangerschaft wesentlich empfänglicher für Störfaktoren wie Lärm, Unruhe, Stress, Sauerstoffmangel und Strahlenbelastung (Handy, Funkwellen etc.).

Es sind auffallend ruhige und zufriedene Babys. Wenn es "ohne Grund" schreit, signalisiert es , dass es sich energetisch in seiner Umgebung nicht wohlfühlt. Sie haben überaus feine Antennen, die Unruhe, Hektik und Lärm im unmittelbaren Umfeld, aber ebenso jede Unsicherheit der jungen Eltern, registrieren. Dies kann sich umgehend durch Blähungen, Weinen etc. bemerkbar machen. Aufgrund dessen leiden sie dann mehr als andere Kinder unter dem Mangel an Ruhe, Rhythmus sowie licht- und liebevoller Schwingung, die sie aus der geistigen Welt gewohnt waren. Ruhe und ein fester Tages- und Nachtrhythmus sind so Faktoren, die das Wohlbefinden dieser Kinder entscheidend bestimmen.

Entgegen der herkömmlichen Meinung was Sauger oder Schnuller betrifft, setzen diese Kinder den ihnen angeborenen Saugreflex instinktiv ein. Durch das Saugen führen sie eine Entspannung der Schädelbasis herbei und sorgen so für eine damit einhergehende seelische Entspannung. Daher sind alle Kinder auf den Saugreflex angewiesen, nicht nur zur Reifung des Nervensystems sondern auch zur Entspannung.

Diese Kinder brauchen nicht nur einen möglichst festen Tagesablauf sondern auch besonders viel Liebe, Zärtlichkeit (wie alle Menschenkinder) und besonders Hautkontakt. Oft benötigen sie auch "Bettwärme" der Eltern, um ruhig schlafen zu können.

Unser Körper ist der Tempel der Seele und diese Kinder legen besonderen Wert darauf, dass er entsprechend behandelt wird. Es kann sein Wohlbefinden empfindlich stören. Sie sind nicht etwa eine neue Rasse, die hier Raum nimmt und die so anders ist als wir. Nein, diese Kinder sind ein Teil von uns - auch das, was uns so erstaunen lässt, die Intelligenz, das Bewusstsein, die Kraftlenkung dieser Kinder. Sie sind ein Siegel für uns, um uns dort hinzubringen, wo wir wieder hin möchten. Wo wir jetzt, in dieser Zeit, wieder hinkommen, denn das ist eine Voraussetzung für die Verankerung der fünften Dimension.

Viele dieser Kinder sind Botschafter von Sirius. Es gibt Menschen die sehr enge Verbindungen zu diesen Sternwesen haben. Diese sind auch als Delfin inkarniert gewesen und bringen diese Erinnerung mit in ihr Menschsein. Diese Kinder haben oft einen besonderen Zugang zu Delfinen, weil sie ihnen helfen, ihre Schwingung und ihre Erinnerung an ihre Sternenherkunft wach zu halten.

Diese Kinder sind auch hier, um die fünfte Dimension mit uns zu verankern. Das heißt, sie kommen aus einer Schwingungsebene, die hier ein Schwingungsfeld erzeugt, das dem der fünften Dimension sehr nahe ist. Damit es uns leichter fällt, uns aus dem Nebel der Illusion, dem Schleier der Illusion, der Begrenzung, der Enge, der Dichte des Dramas zu lösen.

Um uns zu befreien von der Illusion über uns selbst. Und uns hineinzubringen in die unsere Kraft. Das ist die Aufgabe, die diese Kinder haben.

Diese Kristall-Kinder weisen uns darauf hin, das es nicht nur darauf ankommt, schnell, gut und "gewinnbringend" zu sein, sondern dass es noch einen anderen Weg der Entfaltung gibt - einen Weg, der direkt aus den Herzen der Menschen kommt, den Weg der liebevollen Selbstverwirklichung. Auf diesem Weg spielen Leistungsdruck, Konsumzwang und HighTech keine Rolle. Dadurch weisen sie auf die in uns noch fest verwurzelten Ängste, Ängste um den Verlust von Prestige und Macht, hin. So fällt es vielen Menschen schwer, traditionelles loszulassen, was deren persönliche Weiterentwicklung nicht fördert, sondern eher blockiert. Jede strikte Weigerung, sie zu akzeptieren, führt zu einem Stillstand in der eigenen Entwicklung.

So sollten wir uns mit unserem eigenen inneren Kind verbinden. Und uns selbst erlauben, über diese "neuen Kinder" gelehrt zu werden, über das was sie brauchen, nämlich ein Umfeld geprägt von Liebe.

Die neuen Modelle der Schule, so werden sie aussehen müssen:

Die Schulen der neuen Zeit sind nicht auf Leistung ausgerichtet. Es geht nicht um besser und weiter und schneller als der andere, sondern darum, dass diese Schulen ausgerichtet sind auf das Bewusstsein, dass jeder ein Teil des anderen ist. Und jeder eine spezielle Aufgabe, eine bestimmte Qualität, ein bestimmtes Geschenk hier in diesem Körper, hier in dieses Sein, mitbringt. Dies zu entwickeln, dieses zu leben, ist das Ziel einer jeden Inkarnation, auch der Inkarnation der Neuen Kinder.

Wichtig ist der Aspekt der Förderung, der individuellen Förderung. Dies geschieht nicht durch ein Gegeneinander, durch ein Bessersein, durch ein Weitersein, sondern ganz klar durch eine Energie des Miteinanders. Dies bringt auch mit sich, dass der Lehrer, um bei dem herkömmlichen Begriff zu bleiben, ein Teil des Kollektivs ist und nicht eine Wesenheit, die besser ist oder mehr weiß und sich deshalb vor eine Gruppe stellt, um hier den "GURU" zu spielen. Sondern er muss erkennen, dass er auf der gleichen Ebene wie seine Schüler steht. Denn auch er lernt von seinen Schülern, so wie jeder Meister von seinen Schülern lernt.

Noten werden keinen Platz mehr haben, denn Benotung ist ein System der Manipulation. Die Notengebung ist gebunden an die Energie der Angst, und das ist keine Qualität der fünften Dimension. Die Motivation dieser Kinder ist, etwas zu lernen, sich selbst in seinen Qualitäten auszuprobieren. Und es wird die Freude sein, die motiviert an diesen Lerngruppen teilzunehmen. Es werden viele Kinder sein, in diesen Gruppen, trotz der Freiwilligkeit. Denn Kinder wollen lernen, Kinder wollen erfahren, wollen wissen. Nur der Druck der Beurteilungen verdirbt oft die Freude daran. Noten werden abgeschafft werden.

Es wird Kinder geben, die über die Theorie lernen möchten, andere über einen kreativen, tänzerischen Ausdruck. Daher ist es wichtig, dass die Lehrer, die diese Gruppen führen, in ihrer Mitschöpferkraft und auch in ihrer spirituellen Kraft leben. Diese Gruppen werden auch unterschiedliche Ausprägungen haben - mag es um Sichtigkeit gehen, um Hellhörigkeit oder was auch immer. Viele Kanäle werden sich zur Verfügung stellen, wenn es um feinstoffliche Wahrnehmung geht, um den Austausch mit anderen Ebenen, um Manifestationen.

Zusammenfassend:

Das jetzige Schulsystem ist geprägt durch die Energien des Fischezeitalters, die hier verankert sind und die sich später dann im Beruf fortsetzen. Jetzt ist es ja noch so, dass wir einen Beruf gewählt haben und glauben, ihn erfüllen zu müssen, egal ob er uns Freude macht oder nicht, denn wir müssen Geld verdienen, um uns zu ernähren. Das wird sich ändern, je mehr wir uns erlauben, in ein spielerisches Tun zu gehen.

Wenn wir Erwachsenen den Ausdruck der Freude in unser Leben einfließen lassen, was sich auch auf unseren Beruf auswirkt, werden wir auch zulassen, dass unsere Kinder und Enkelkinder in Freiheit wachsen und lernen dürfen - so, wie es ihnen entspricht und nicht nach einem Modell, das nach den Wünschen, oder besser dem "Diktat" einiger weniger von außen geformt wird, nämlich nach rein materiellen Gesichtspunkten. In unserem Schulsystem gibt es bisher keinen Platz für Lachen, Tanzen, Freiheit, aber dafür viele verhaltensauffällige Kinder, denn der heutige Rahmen ist viel zu eng, zu strukturiert. Er ist aufgebaut auf Manipulation, Kontrolle und Angst. Das wird sich ändern müssen.

******************************************************

Ihr Lieben, die Ereignisse auf dem Planeten Erde haben Euch an einen besonderen Ort geführt. Was in genau diesem Moment vor Euch liegt, ist eine Möglichkeit für die Menschheit, in eine Schwingungsebene zu gelangen, die niemand für möglich gehalten hat. Bitte macht Euch klar, dass das, was Ihr als Straßensperren betrachtet, in Wirklichkeit Möglichkeiten sind, den Weg für Eure eigene Entwicklung frei zu machen.

Diejenigen, die Ihr die Indigokinder nennt, haben bereits den Blickwinkel der Menschheit verändert. Auf Grund ihrer Arbeit und der Opfer, die sie bringen, lernt Ihr, in Eurer Realität Platz zu schaffen für ermächtigte Menschen. Die Indigokinder haben ihre Sache gut gemacht und werden nun langsam erwachsen. Während sie das tun, werden sie die Muster von allem, was folgen soll, verschieben. Sie haben mit der Veränderung der Systeme begonnen, die mit Kindern zu tun haben. Nun beobachtet die Wunder, die geschehen, während diese Kinder erwachsen werden und die Systeme der Erwachsenenwelt ebenfalls verändern. Stellt Euch vor, wie die Welt aussehen wird, wenn die ersten Indigos ihre Plätze als weltliche Führer einnehmen.

Während dieser Entwicklung wird die neue Erde sich fest in der ausbalancierten Kristallenergie verwurzeln. Ihr werdet sehen, wie auf der Erde Raum geschaffen wird für ermächtigte Menschen, unabhängig von ihrem Glauben, ihrem Geschlecht und ihrer Herkunft. Die Arbeit derjenigen, die Ihr Indigos nennt, wird in die Geschichte eingehen als der große Wandel.

Sie sind in eine raue Welt gekommen, haben diese durchgeschüttelt und bringen Euch dazu, alles neu zu überdenken. Diese schönen Wesen sind direkt und mögen Euch deshalb vielleicht aggressiv erschienen sein. Langeweile auszuhalten ist die größte Herausforderung für sie. Gesegnet seien die Indigokinder, denn sie öffnen die Tür. Nun lasst Euch mehr darüber erzählen, was hinter der Tür ist.

Die Kristallkinder sind das, was Ihr magische Kinder nennen würdet. Sie haben Fähigkeiten, die Ihr erst lernen müsst zu verstehen. Die Kristallkinder haben zwei Entgegengesetzte Eigenschaften: Sie sind äußerst mächtig und dennoch höchst verletzlich. Sie sind hoch entwickelte Wesen und verstehen, was einfache Energie wirklich ist. Leistungen, die Ihr für unmöglich haltet, mögen Menschen, die die Kristallschwingung in sich tragen, wie ein Kinderspiel erscheinen. Ihr werdet anfangen, magische Fähigkeiten in menschlichen Kindern zu sehen, die Ihr nie zuvor gesehen habt.

Ihr grundsätzliches Verständnis von Energie wird es möglich machen, diese auf neue Arten einzusetzen. Die Kristallkinder werden es vielleicht ein wenig schwierig finden, mit gewissen Energieformen umzugehen, die Ihr für Euren eigenen Gebrauch übernommen habt. Besonders die Elektrizität mag für einige der ersten Kristallkinder schwierig sein, während sie sich hier eingewöhnen. Die energetische Struktur dieser Kinder kann ungewöhnliche Reaktionen an Euren elektrischen Geräten verursachen. Für die Kinder ist es eine Herausforderung, ihre energetischen Grenzen zu definieren, daher besitzen sie Einfühlungsvermögen für elektromagnetische Felder. Sie haben vielleicht eine Tendenz, die Energie, die sie nicht aufnehmen können, zurückzustrahlen. Es mag für Kristallkinder ganz normal sein, elektrische Geräte durchbrennen zu lassen, bis sie sich an deren Energie gewöhnt haben.

Kristallkinder werden zunächst dazu neigen, sich in Gruppen zusammenzufinden, wo sie einander Platz freihalten können. Sie werden Gruppen bilden und zusammenwachsen, wobei sie sich gegenseitig energetisch unterstützen. Das werden sie ganz allein tun. So müssen Eltern von Kristallkindern sich nicht darum sorgen, wo sie die beste Umgebung für ihre Kinder finden können.

Die Rückkehr der Schwingung der Kristallkinder

Es ist bisher nur die Vorhut, die begonnen hat, auf die Erde zu kommen, um die Lage zu sondieren. Dies sind Kinder, die die allererste Kristallenergie in menschlicher Form tragen. So mächtig sie auch sind, tragen sie doch nur Hinweise auf die Energie, die in den nächsten paar Jahren kommen wird.

Viele von uns sind sehr sensibel für die emotionalen Energiefelder anderer Menschen. Auf Grund dieser Sensibilität kann sich manch einer von uns Menschen sehr effektiv in deren Energie einfühlen, wenn diese zu uns kommen und um Hilfe bitten. Diese Sensibilität hat vielleicht Probleme verursacht, als Ihr die Energie von anderen aufgenommen habt und dachtet, es sei die Eure. Einige von Euch haben große Probleme auf diesem Gebiet. Die Kristallkinder verfügen über eine Sensibilität, die über unser Vorstellungsvermögen hinausgeht. Sie schauen in unsere Köpfe und wissen, was wir denken und auch, was wir fühlen.

Wenn wir mit den Augen eines Kristallkindes sehen könnten, wären wir traurig zu sehen, dass so viele Menschen ihr gesamtes Leben in archaischen und überholten Glaubenssystemen verbringen. Diesen Einblick zu haben wird für die Kristallkinder nicht leicht sein. In der fünften Dimension auf dem Neuen Planeten Erde wird es keine Geheimnisse mehr geben. Zunächst werden diese Kinder das Gefühl haben, diese Sensibilität ertragen zu müssen.

Anders als die Kinder mit der Indigo-Schwingung, werden die Kristallkinder so sensibel sein, dass sie sich vielleicht bedroht fühlen durch die Härte dessen, was Menschen in ihren Herzen tragen. Einige von ihnen werden Sicherheit darin finden, sich in sich selbst zurückzuziehen. Es gibt einige Menschen, die dies als Zeichen von Schwäche ansehen und vielleicht sogar versuchen werden, diese liebevollen Wesen auszunutzen. Aber ein Ausnutzen ist nicht möglich. Die Kristallkinder sind aber mächtiger, als wir uns das überhaupt vorstellen können. Obwohl sie vielleicht große Schwierigkeiten haben zu verstehen und zu interagieren, werden sie immer ihre wahre Kraft kennen und wissen, wer sie sind.

Die größte Herausforderung für die Kristallkinder wird sein, dass ihre große Sensibilität für Energie auch ihre Unfähigkeit aufdecken wird, mit den Ängsten anderer Menschen umzugehen. Angst ist ein Gefühl, das Gegenteil von Liebe, basierend auf einem Mangel an Glauben. Die Kristallkinder kommen mit einem neuen Glaubenssystem in diese Welt. Man kann sagen, die Schwingung der Kristallkinder ist allergisch gegen die niedrige emotionale Schwingung der Angst.

Wegen der großartigen Arbeit, die die Indigokinder nun leisten und der Änderungen, die Ihr vornehmt, um ihnen entgegenzukommen, haben die Kristallkinder eine Gelegenheit, Eurem Geist zu erlauben, sich in dieser höheren energetischen Struktur gut zu entwickeln. Für diejenigen von Euch, die sich dafür entscheiden: Ihr könnt Euer Energieniveau so anheben, dass es dem der Kristallkinder entspricht, und zwar durch den Prozess des "In Licht Tauchens". Die Zeiten, die direkt vor Euch liegen, werden mit Staunen erfüllt sein, während die Kinder der neuen Erde ihre Realität ergreifen. Ihnen und Euch mutigen Lichtarbeitern, die das ermöglichen, sagen wir: Willkommen Zuhause

In tiefster Liebe zu Euch möchten wir Euch bitten, respektvoll miteinander umzugehen, einander zu nähren und gut zusammen zu spielen.

. . . Die Gruppe

http://www.traumstuebchen.net/html/kristall-kinder.html

und auch:

http://www.energieimpulse.net/main.php?site=kristallkinder

http://www.lichtarbeit.asia/kristallkinder.html


zuletzt bearbeitet 18.10.2014 22:52 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Kristallkinder

in Lichtwelt: 23.03.2010 21:05
von Kristalline (gelöscht)
avatar

Außergewöhnliche Kinder, die Kristall-Kinder

Warum heißen diese Kinder Kristall- Kinder?

Die Kristall- Kinder haben eine wunderschöne bunte Aura, die in den verschiedensten Pastellfarben schillern. Anders als bei den Indigo- Kindern mit ihrer tiefblauen, eben indigo- farbenen Aura.

Die Kristall- Kinder haben eine große Vorliebe für Kristalle und Edelsteine, mit denen sie in der Lage sind zu kommunizieren und sie wissen intuitiv, wie man mit solchen Steinen heilen kann, ohne dass es ihnen jemals gezeigt wurde. Deswegen werden diese überaus hoch entwickelten Seelen Kristall- Kinder genannt.


Woran erkenne ich ein Kristall- Kind?

-Sie interessieren sich für Kristalle und Edelsteine

-Sie haben große glitzernde Augen und einen heilsamen durchdringenden Blick

-Sie haben eine enorme Anziehungskraft

-Sie fangen spät an zu sprechen da sie über Augenkontakt, Telepathie und selbst erfundene Zeichensprache kommunizieren

-Sie haben heilerische Fähigkeiten

-Sie sind sehr musikalisch, denn sie singen bevor sie sprechen

-Sie spielen singend, sie singen den ganzen Tag

-Sie sind künstlerisch hochbegabt und lieben alles kreative

-Sie sind sehr naturverbunden und mögen eher gesunde Nahrung

-Sie lieben die Menschen und Tiere

-Manchmal werden sie als Autisten bezeichnet

-Sie sprechen oft über den König im Himmel und über die Engel

-Sie bringen Erinnerungen aus vergangene Leben mit

-Sie sind sehr liebevolle und zärtliche Seelen

-Sie sind sehr sensitiv und mitfühlend

-Sie verzeihen sehr schnell

-Sie sehen in allem das göttliche, die allumfassende Liebe



Das allererste was Ihnen auffallen wird, sind ihre wunderschönen, großen Augen.

Mann hat das Gefühl als würden sie mit ihren Augen unseren ganzen Körper, unsere Aura und unsere Seele von oben bis unten abscannen. Sie scheinen alles damit wahrzunehmen. Oftmals ist es dieser zuerst skeptische Blick von oben bis unten, während dessen schauen sie: wer ist ihr gegenüber, welches Thema hat er/ sie zu bewältigen, welches sind seine/ ihre absichten. Daraufhin entscheiden sie ob sie weiterhin auf Distanz gehen oder ihm/ ihr jetzt vielleicht doch ein Lächeln schenken und bereit sind zu intensivem Kontakt und zur Kommunikation. Die Augen dieser Kristall- Kinder glitzern wie kleine Kristalle, so voller Liebe, Weißheit und Verständnis. Die Kristall- Kinder sind keinesfalls manipulativ. Sie entnehmen sich lediglich Informationen über die Menschheit und diesen Planeten, um zu ordnen, zu klären und zu heilen. Sie senden durch ihre Augen Botschaften des Lichtes und der Liebe, damit wir in eine neue harmonische und friedvolle Welt wachsen.

Sie stehen überall im Mittelpunkt, selbst wenn sie kein einziges Wort sprechen und doch fühlen sich völlig fremde Menschen zu ihnen hingezogen und sprechen automatisch mit ihnen. Mann sieht eben nur diese wunderschönen großen Augen. Doch meist fangen die Kristall- Kinder erst sehr spät an zu sprechen da sie allein durch ihre Augen so viel kommunizieren. Sie verteilen alleine durch den Augenkontakt heilsame Liebe und es scheint als würden sie die Herzen der Menschen öffnen.




„Wenn man sie nicht sieht so hört man sie"

Bevor diese Kinder anfangen zu sprechen, was meist überdurchschnittlich lange dauert, singen und tönen sie. Es scheint als währen eine ganze schar von liebevollen Engeln an ihrer Seite um sie durch den Klang in einer friedvollen und glücklichen Schwingung zu halten. Ich glaube, das diese Engel ihr spiritueller und emotionaler Schutz gegen alle äußeren Einflüsse darstellt. Eine energetische Schutzhülle voller Klänge und Melodien, die ihr ganzes Sein umhüllt und durchdringt. Meine Tochter Celina 5 Jahre alt singt den ganzen tag friedvolle Melodien und ich habe dabei das Gefühl als ob sie immer und immer wieder Liebe, Frieden, Heilung und Ordnung in die Welt singt, damit große Heilung geschieht. Ich sehe dies als eine der großen Aufgaben der Kristall- Kinder, denn wenn alle Menschen dieser Welt Licht und Liebe auf die Erde senden und der Menschheit schenken, wird sich diese neue Erde des Friedens und der allumfassenden Liebe manifestieren.

Wie gesagt haben diese Kinder ein hohes wissen über Heilung und das in vielen Facetten. Sie werden ein Kristall- Kind daran erkennen, das es schöne Steine sammelt um sie mit Licht und Liebe zu energetisieren und dann weiter zu verschenken an die Person oder auch an die Stelle in der Natur, die diese Art der Heilung benötigt. Sie lieben alles glitzernde, denn das erinnert sie an ihre ursprüngliche Heimat die voller Licht und Liebe und Schönheit umgeben ist. So werden sie immer wieder an ihr ursprüngliches Ziel erinnert, eine solche Erde zu erschaffen, die ihrer Heimat gleicht.

Diese Kinder sind sehr fröhliche Kinder und sie tun alles mit Liebe. Sie sind sehr mitfühlend und wollen jeden trösten, der ihnen bedürftig erscheint. Sie kümmern sich immer rührend um einen, doch keinesfalls machen sie den Fehler der Erwachsenen, die doch immer wieder mitleiden und Verantwortung übernehmen. Diese Kinder schenken den bedürftigen Beachtung, Mitgefühl und Liebe, weil sie wissen das Liebe und Fürsorge das Wichtigste von allem ist.

http://lichtkinder.net/a.htm


zuletzt bearbeitet 18.10.2014 22:54 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Kristallkinder

in Lichtwelt: 23.03.2010 21:07
von Kristalline (gelöscht)
avatar

Die Indigo-Kinder:

Seit den 90er Jahren kommen nun vermehrt Indigo Kinder. Die haben eine neue Aufgabe übernommen: Sie brechen alle veralteten Paradigmen. Alles, woran wir festhalten, um zum Beispiel Veränderungen zu vermeiden (wir fürchten uns vor Veränderungen), wird kritisch hinterfragt. Indigos zeichnen sich durch ihren Kampfgeist aus. So folgt nicht selten auf eine Erklärung: "Hm ja gut, aber warum? Zeig es mir!" Kannst du das dann nicht erklären oder zeigen, so wird es nicht akzeptiert. Das ist ganz anders als in unserer Generation. Da hat mehr oder weniger folgendes gegolten: "Großvater hat es so gesagt, Vater hat es so gesagt, daher ist das so!"

Die Aufgabe der Indigo - Kinder ist, die alten, nicht mehr funktionierenden oder auf Unwahrheiten basierenden Einstellungen aufzubrechen - egal ob es Personen; politische, pädagogische, wirtschaftliche oder juristische Systeme sind: Wem es an Integrität mangelt, der wird niedergeschmettert! Egal ob das eine einzelne Person betrifft, oder ein ganzes System. Diese Kinder haben eine "Antenne" dafür, wann sie angelogen werden. Wenn wir ihnen Unwahrheiten sagen, merken sie das und verlieren jeglichen Respekt. Sie wissen zwar oft nicht was richtig ist; sie erwarten, dass wir ihnen das sagen. Wissen wir auch nicht Bescheid, bleibt uns immer noch die Möglichkeit zu sagen: "Das weiß ich auch nicht, aber wir werden das miteinander herausfinden." Mit einer Lüge aber verlieren wir Autorität und Vertrauen, die Grundvoraussetzung, sie zu lehren, zu unterrichten, sie zu erziehen. Vor allem aber verlieren sie jegliches Interesse am Lernen!

In China und in Japan setzt man sich schon seit Jahren mit dieser Thematik auseinander. Dabei hat man in Japan herausgefunden, dass Indigos in der Regel sehr schnell aufnehmen können. Dementsprechend kann auch der Unterricht umgestaltet werden: 10 Minuten lernen (mit der linken Gehirnhälfte), 50 Minuten Bewegung in der Natur, Musik, Geschichten vorlesen (rechte Gehirnhälfte). Während dieser 50 Minuten wird das Erlernte gefestigt und abgespeichert.

Sagt nämlich ein Indigo Kind "ich hab`s begriffen", so stimmt das normalerweise auch. Wir tendieren aber im Allgemeinen dazu, das anzuzweifeln und erklären weiter und weiter... und verlieren damit total die Aufmerksamkeit des Kindes und schließlich den ganzen Lernerfolg, weil es sich schon lange nicht mehr konzentrieren und auf diese Weise nichts behalten kann.

Bisher waren wir gewohnt, unseren Kindern intellektuell (weil wir ja so viel gelernt haben...) haushoch überlegen zu sein. Diese Kinder wollen uns zeigen, dass viel mehr möglich ist, als wir glauben können oder wollen. Sie haben oft großes intuitives Wissen, das mit unseren derzeitigen wissenschaftlichen Methoden noch nicht fassbar ist. Sie veranlassen uns, auch selbst hinter bestehende Regeln zu schauen und so Manches nicht einfach hinzunehmen, sondern es erst mal zu hinterfragen. Viele dieser Kinder sind hellsichtig, können die Aura von Menschen und anderen Lebewesen sehen. In Kindergarten und Schule wird das oft als Träumerei oder Spinnerei missdeutet und diese Kinder werden für dumm gehalten. Das hat zur Folge, dass sie, um nicht zu Außenseitern zu werden, ihre medialen Fähigkeiten verstecken und schließlich verlieren. Tests haben ergeben, dass genau diese Kinder überdurchschnittlich begabt sind und ihr IQ nicht selten über 160 liegt. Das ist zum Beispiel das Niveau von Albert Einstein.

Was Indigo Kinder wirklich brauchen sind Eltern, die an sie glauben und die zu ihnen stehen, sollte es auch "gegen den Rest der Welt" sein. Das ist nicht sehr leicht, weil die ganze Gesellschaft ja das Gegenteil sagt! Hat man sich aber einmal für diesen Weg entschieden, so wird sehr schnell deutlich, dass es inzwischen weit mehr Familien mit solchen Problemen gibt, als man jemals geglaubt hätte. Diejenigen Erwachsenen allerdings, die Veränderung scheuen und denen Konformität wichtig ist (sie finden sich häufig in Schule und Wirtschaft), missverstehen Indigos am leichtesten. Sie versehen sie dann mit Etiketten wie "hyperaktiv, konzentrationsgestört, etc..." Und wenn sie dann noch medikamentös behandelt werden, verlieren sie oft ihre Sensitivität, ihre spirituellen Begabungen und - was schließlich "positiv" auffällt - ihren Kampfgeist.

http://lichtkinder.net/indigokinder.htm


zuletzt bearbeitet 18.10.2014 22:54 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Kristallkinder

in Lichtwelt: 23.03.2010 21:41
von Kristalline (gelöscht)
zuletzt bearbeitet 19.10.2014 01:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Luuna
Forum Statistiken
Das Forum hat 2622 Themen und 10679 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor